Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

6.696 Beiträge, Schlüsselwörter: Diskriminierung
DerMüller71
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 13:00
@Tussinelda

Lassen wir es einfach dabei. Mir ist klar, dass du nie zugeben könntest, dass Männer halt auch mal betroffen sind (egal wie selten das vorkommt). Ich wurde damals gegen meinen Willen dazu verpflichtet. Verweigern hätte ich können, aber nicht generell ablehnen (sonst Beugehaft). Nur weil etwas so im Gesetz steht, heißt es nicht, dass es das besser macht.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 13:04
DerMüller71 schrieb:Ich wurde damals gegen meinen Willen dazu verpflichtet. Verweigern hätte ich können, aber nicht generell ablehnen (sonst Beugehaft).
Wobei man da sagen muss, dass insbesondere Männer für diese Pflicht verantwortlich sind und da halt eben andere Männer mitziehen die eigentlich eventuell nichts mit Militär zu tun haben wollen.


melden
DerMüller71
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 13:06
@Venom
Venom schrieb:Wobei man da sagen muss, dass insbesondere Männer für diese Pflicht verantwortlich sind und da halt eben andere Männer mitziehen die eigentlich eventuell nichts mit Militär zu tun haben wollen.
Ja, völlig richtig. Daher auch meine Aussage, dass es eigentlich egal ist, wer sich das ausgedacht hat. Wenn ich da mit 18 eingezogen werde, hilft mir das nicht viel und es ist mir egal ob es Männer, Frauen oder die Illuminaten waren.


melden
kingquak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 13:14
@DerMüller71
Es wird ja nichts einfach unbegründet per Gesetz vorgeschrieben.
mfg KQ
Das Bundesjustizministerium unter der Leitung von Brigitte Zypries äußerte sich in der Begründung zum Gesetzentwurf zum Antidiskriminierungsgesetz zum Thema Frauenparkplatz. Es vertrat dort die Auffassung, die Bereithaltung von Frauenparkplätzen sei sozial erwünscht und gesellschaftlich akzeptiert. Eine unterschiedliche Behandlung aufgrund des Geschlechtes sei zulässig, sofern sich dafür eine nachvollziehbare Begründung finden ließe. Diese Begründung würde im Fall von Frauenparkplätzen darin bestehen, dass Frauen häufiger als Männer Opfer von Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung würden. Das Ausweisen von Frauenparkplätzen könne dabei auch dann gerechtfertigt sein, wenn sich nicht nachweisen lasse, dass im Einzelfall eine besondere Gefahr drohen würde.[5] Diese Argumentation fand sich 2008 auch auf der Website der Antidiskriminierungsstelle des Bundes.[6] Das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz wies 2011 die Klage eines Krankenpflegers ab, dessen Arbeitgeber Frauen bei der Vergabe arbeitsplatznaher Stellplätze bevorzugt. Die Urteilsbegründung zitiert dabei die Formulierungen aus der Gesetzesbegründung.[7]
Wikipedia: Frauenparkplatz#Deutschland


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 13:14
@Venom
eben. Aber das wird hier ja konstant ignoriert. Es ist eben eine selbstzugefügte Diskriminierung sozusagen. Auch noch gesetzlich so beschlossen. Aber alles egal, wenn es hier als Diskriminierungsfall genannt wird, dann ist es das.
Komisch, Frauen haben sich gegen gesetzliche Diskriminierungen gewehrt....ich verstehe nicht, warum Männer nix dagegen tun, wenn es doch eine Diskriminierung gibt.
DerMüller71 schrieb:Daher auch meine Aussage, dass es eigentlich egal ist, wer sich das ausgedacht hat.
nee, eben nicht. Das ist nämlich der äusserst wichtige Unterschied. Frauen werden von Männern diskriminiert, Männer werden von Männern diskriminiert. Sprich, Männer sind ja wohl genau an den Stellen zu finden, wo sie Einfluss haben, um genau sowas zu ändern. Machen sie aber nicht. Weder gibt es eine allgemeine Wehrpflicht (auch wenn diese dann derzeit ausgesetzt wäre) noch wollte man überhaupt Frauen bei der Bundeswehr. Das haben sich nicht Frauen ausgedacht. Also sollten Männer doch in der Lage sein, ihre selbstverursachte Diskriminierung auch zu beenden, sogar ganz ohne Anstrengung, oder?


melden
DerMüller71
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 13:19
@kingquak

Interessante Info.

@Tussinelda
nee, eben nicht. Das ist nämlich der äusserst wichtige Unterschied. Frauen werden von Männern diskriminiert, Männer werden von Männern diskriminiert.
Doch. Ich verstehe nicht, wieso bei jedem Opfer ständig hinterfragt wird, wer der Täter ist. Dem Opfer ist es völlig egal. Einem 18 jährigen Mann zu sagen, dass seine Behandlung nicht diskriminierend ist, weil er ja zufällig dem selben Geschlecht angehört, wie die "Täter" (wobei es ganz so einfach in einer Gesellschaft auch nicht ist) ist mehr als zynisch und das hat man dir schon in mehreren Bereichen erklärt - es wird aber konstant ignoriert.
Tussinelda schrieb:Also sollten Männer doch in der Lage sein, ihre selbstverursachte Diskriminierung auch zu beenden, sogar ganz ohne Anstrengung, oder?
Immerhin nennst du es nun beim Wort. Das ist schonmal ein wichtiger Schritt. Dass es nicht ganz so einfach ist bestehende Rollenbilder zu ändern, sollte ja klar sein.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 13:24
@DerMüller71

Ich weiß von welchem Blog du deine merkwürdigen Argumente beziehst. Da tippert auch so ein problembehafteter "Junge" und seine Peergroup gegen Frauen was die Tasten nur so hergeben.

Den Schwachfug darf sich aber nun jeder User selbst ergockeln (Kickericki..) unter "Alles Evolution" natürlich ohne ein Impressum nur mit einer mehr als fragwürdigen gmail addy in Österreich.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 13:24
IMG 0310

Gestern in der Praxis einer Kinderärztin. Fand ich schon komisch. Bringt man als Vater sein Kind nicht auf die Toilette? Ich fühlte mich da schon irgendwie unwohl, habe mich aber auch nicht getraut, es anzusprechen. Es gibt einfach Fässer, die man besser nicht aufmacht.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 13:24
Tussinelda schrieb:Aber das wird hier ja konstant ignoriert. Es ist eben eine selbstzugefügte Diskriminierung sozusagen. Auch noch gesetzlich so beschlossen. Aber alles egal, wenn es hier als Diskriminierungsfall genannt wird, dann ist es das.
Man kann sich trotzdem dadurch benachteiligt fühlen, für sich selbst als Mann. Man kann sich auch davon diskriminiert fühlen bei der Erwartung, dass der Mann immer stark zu sein hat... obwohl diese Erwartung primär von Männern kommt.

Das heißt nicht, dass man dabei die Frauen verantwortlich macht. Auch der Feminismus kann nichts dafür obwohl da Antifeministen anderer Meinung sind.


melden
DerMüller71
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 13:25
@Waldkirch
Ich weiß von welchem Blog du deine merkwürdigen Argumente beziehst. Da tippert auch so ein problembehafteter "Junge" und seine Peergroup gegen Frauen was die Tasten nur so hergeben.

Den Schwachfug darf sich aber nun jeder User selbst ergockeln (Kickericki..) unter "Alles Evolution" natürlich ohne ein Impressum nur mit einer mehr als fragwürdigen gmail addy in Österreich.
Ich habe keine Ahnung von was du redest, der Blog ist mir nicht bekannt. Wenn du sachlich auf die "merkwürdigen" Argumente eingehen willst, gerne. Wo genau liege ich falsch? Ist ein 18 Jähriger dafür verantwortlich zu machen, wenn er eingezogen wird oder ist es weniger schlimm für ihn, weil es sich Männer und nicht Frauen ausgedacht haben?


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 13:29
@DerMüller71
Sollte die Diskriminierung von Männern stattfinden und in unserer Gesellschaft verdrängt werden, wer verdrängt sie denn dann? Da Männer Männer "diskriminieren" muss man dann wohl bei sich selbst anfangen. Ist das selbstgewähltes Leid? Bei Frauen ist es das nämlich nicht.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 13:31
DerMüller71 schrieb:Ich habe keine Ahnung von was du redest. Wenn du sachlich auf die Argumente eingehen willst, gerne. Wo genau liege ich falsch?
In meinem Alter leiste ich es mir nicht mehr bei eigentlich klipp und klaren Sachverhalten "sachlich" zu diskutieren. Es lohnt nicht, der Mensch dahinter lohnt auch nicht.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 13:35
Atrox schrieb:Gestern in der Praxis einer Kinderärztin.
Bei unseren Kinderärzten ist das mit 'liebe Eltern' formuliert.
Aber bspw. gibt es in Restaurants meist nur auf dem Damenklo einen Wickeltisch, nicht auf der Männertoilette....


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 13:38
groucho schrieb:Bei unseren Kinderärzten ist das mit 'liebe Eltern' formuliert.
Hätte ich auch eleganter gefunden. Steckt aber sicherlich kein böser Gedanke hinter.
groucho schrieb:Aber bspw. gibt es in Restaurants meist nur auf dem Damenklo einen Wickeltisch, nicht auf der Männertoilette....
Ja, da sind die Skandinavier etwas weiter. Bei der Arbeit haben wir mittlerweile einen dedizierten geschlechtsunabhängigen Wickelraum. Bindet zwar die 20 qm, aber man fühlt sich als Mann doch etwas gleichgestellter, was die Kinder betrifft.

Ich musste besonders schmunzeln, weil ich vor kurzem eine Situation hatte bei der es eine sehr unfreundliche Mail gab als Reaktion auf ein "Clean up your own mess...your mother is not working here"-Schild. Beim Besuch selber war es kein Problem. Ich habe mich gefragt, ob die entsprechende Person das Schild, welches ich beim Kinderarzt gefunden habe, auch so doof finden würde.


melden
DerMüller71
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 13:39
@Tussinelda
Sollte die Diskriminierung von Männern stattfinden und in unserer Gesellschaft verdrängt werden, wer verdrängt sie denn dann? Da Männer Männer "diskriminieren" muss man dann wohl bei sich selbst anfangen. Ist das selbstgewähltes Leid? Bei Frauen ist es das nämlich nicht.
Die Männer? Die Gesellschaft als Ganzes? Wie gesagt, dem Einzelnen ist das egal. Wir bewegen uns so in unserem Trott, dass es schwer ist dort auszubrechen. Natürlich müssten es auch die Männer sein, die etwas bewegen. Wenn man als junger Mensch hineingeboren wird, nimmt man die Dinge erstmal so hin. Der 18jährige sucht es sich nicht aus, andere treffen die Entscheidungen für ihn in dieser Hinsicht. Er hat sich dieses "Leid" nicht ausgesucht.

@Waldkirch
Waldkirch schrieb:In meinem Alter leiste ich es mir nicht mehr bei eigentlich klipp und klaren Sachverhalten "sachlich" zu diskutieren. Es lohnt nicht, der Mensch dahinter lohnt auch nicht.
Tja, die älteren Leute bewegen sich eben ungern, was ihre Meinungen angeht. :) Danke für die Diskussion.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 13:43
@DerMüller71

Eine bestimmte Art von Männern haben gar nichts vorangebracht was die Welt für Frauen ein Stück weiter besser macht, Verantwortung übernommen, ausser reale Probleme kleinreden und andere zu entwerten oder zu entwürdigen. Das sind Einsichten die das Alter mit sich bringt und damit die Lebenserfahrung.


melden
DerMüller71
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 13:46
@Waldkirch

Wenn du das so siehst ist doch alles gut. Du kennst mich nicht und mich stört deine Ansicht auch nicht. Ich sehe nur keine Notwendigkeit mehr, weiter mit dir sachlich zu diskutieren. Wie gesagt, Danke für die Diskussion soweit.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 13:56
@DerMüller71
DerMüller71 schrieb:Wenn du das so siehst ist doch alles gut. Du kennst mich nicht und mich stört deine Ansicht auch nicht. Ich sehe nur keine Notwendigkeit mehr, weiter mit dir sachlich zu diskutieren. Wie gesagt, Danke für die Diskussion soweit.
Ich kann lesen. Das ganze Lamento stammt von Dir wo DerMüller71 dransteht? Deine Gedanken aus Deinem Kopf? Bot, dein Hund oder 2. Ich der hier formuliert? Ist das dann Showtime, Schauspielerei oder was sonst was du da von dir lässt?
DerMüller71 schrieb:Tja, die älteren Leute bewegen sich eben ungern, was ihre Meinungen angeht. :) Danke für die Diskussion.
DerMüller71

Ja ich denke ich bin ein paar Jahre älter :-) für Dich somit Grund genug sich auf ältere Mitmenschen einzuschießen - Diskriminierung?

Was kommt als nächstes dran? Behinderte, Spezielle Toiletten für alle über 2 m großen, Hüpfburgennutzung nur bis 1,40 m?


melden
DerMüller71
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 14:04
@Waldkirch

Lieber Waldkirch,

es schallt so aus dem Wald hinaus, wie man hineinruft (dein Alter hast du ja angesprochen und hervorgehoben). Du kannst mit mir sinnvoll sprechen, sachlich. Denn mir ist sehr daran gelegen, die Gesellschaft insgesamt lebenswerter zu machen, egal ob für Mann oder Frau (wie gesagt, du weißt nicht, was ich außerhalb dieses Forums so tue). Das Angebot steht noch. Gerne auch per PM. Auf gegenseitige Beschuldigungen oder Vorverurteilung lasse ich mich aber nicht ein und werde mich auch nicht weiter daran beteiligen. Bis dahin.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 14:06
Kein Interesse, lohnt nicht für mich.


melden
297 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt