Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sport und Geschlechter

199 Beiträge, Schlüsselwörter: Sport, Geschlecht, Trans

Sport und Geschlechter

04.07.2019 um 21:20
@xsaibotx

Da ich mir gerade so ne dämliche Sendung auf Pro7 anschauen muss, hab ich mal geschaut.

Es gab tatsächlich Frauen in der Formel 1:
https://www.autobild.de/bilder/frauen-in-der-formel-1-alle-rennfahrerinnen-11793753.html#bild1

Auch heute noch zb. in der F2.


melden
Anzeige

Sport und Geschlechter

04.07.2019 um 21:24
@MrRedwood
Mit den Trans* ist das aber nicht so einfach, den eigentlich wird um als Trans an der jeweiligen Liga, Klasse etc. für das angepasste Geschlecht nur zugelassen wenn Er/Sie mindestens 1 Jahr Hormontherapie gemacht. diese hat aber auch körperliche Auswirkungen, weil die Leistungsfähigkeit Verweiblicht bzw. vermännlicht. Von daher muss diese Strategie nicht zwangsläufig aufgehen, für den Betrüger. Davon abgesehen gibt es weit weniger Zeitraubende und komplizierte Schritte um im sport zu betrügen.


melden

Sport und Geschlechter

04.07.2019 um 21:28
SergeyFärlich schrieb:Um es für die besten unfair zu machen, braucht man eine Quote. Es muss gleichberechtigt sein. Und falls Männer irgendwie besser sein sollten, muss man diese eben einbremsen.
Deine Quote gewährleistet nur, dass Frauen am Wettkampf teilnehmen können. Es ändert aber nicht die körperlichen Vorraussetzungen. Wie soll dieser signifikante Vorteil, den die Männer dadurch haben, ausgebremst werden? Frauen bekommen beim 100m - Sprint 20m Vorsprung? Männer werden die Beine zusammen gebunden? Gewichtgeben, Männer dürfen nur mit einer Hand stemmen? Männer müssen dabei auf einem Bein auf Zehenspitzen stehen? Boxen, der Mann bekommt ein Kissen auf die Handschuhe gebunden?

Warum zwanghaft die körperlichen Vorraussetzungen durch irgendwelche Massnahmen ausgleichen? Wie sollten diese Massnahmen realistisch überhaupt aussehen um einen fairen Vergleich der Leistungen zu ermöglichen? Wo ist das Problem, dass beim Wettkampf Frauen mit Frauen und Männer mit Männern gemessen werden? Menschen mit Handicap tragen den jeweiligen Wettkampf mit Menschen aus, die ein vergleichbares Handicap haben. Bei Kindern und Jugendlichen werden Wettkämpfe in der entsprechenden Altersklasse ausgetragen. Alles andere wäre auch nicht sinnvoll


melden

Sport und Geschlechter

04.07.2019 um 21:29
@DerThorag
Wirklich interessant, wusste ich nicht.
Aber da war nix zählbares dabei ausser ein halber Punkt in Spanien.
Aber immerhin in einer Zeit wo die Autos noch richtige Monster waren.

Jutta Kleinschmidt fällt mir noch ein Rally Paris Dakar, auf jeden Fall erfolgreicher als die Formel Frauen.


melden

Sport und Geschlechter

04.07.2019 um 21:33
Hayura schrieb:Ich spiele sehr gerne Schach und ich weiss das es keine Rolle spielt ob dein Gegner männlich oder weiblich ist.
Das ist so nicht richtig. Natürlich ist es im Amateurschach fast egal, weil es dort auch Frauen gibt, die besser sind als Männer. Oder im kleinen Verein. Da wird es auch Vereinen geben wo mind. 1 Frau die beste Spielerin ist. Aber je weiter du hoch kommst, desto weniger Frauen werden es. Die beste Frau ist momentan auf Paltz 89 der ELO Rangliste.

Die Fußballerinnen unseres Vereines sind auch besser als unser 130kg dicker Metzger. Du wirst aber im Schach jetzt nicht auf einmal schlechtere Männer finden, damit die Frauen auch gewinnen.
Hayura schrieb:Mit den Trans* ist das aber nicht so einfach, den eigentlich wird um als Trans an der jeweiligen Liga, Klasse etc. für das angepasste Geschlecht nur zugelassen wenn Er/Sie mindestens 1 Jahr Hormontherapie gemacht. diese hat aber auch körperliche Auswirkungen, weil die Leistungsfähigkeit Verweiblicht bzw. vermännlicht. Von daher muss diese Strategie nicht zwangsläufig aufgehen, für den Betrüger. Davon abgesehen gibt es weit weniger Zeitraubende und komplizierte Schritte um im sport zu betrügen.
Soweit ich das aus dem Bericht mit den 2 Sprinterinnen in den USA gesehen habe, reichen die Dosierungen nicht aus, um den Vorteil wett zu machen. Weil Muskelmasse, Herz, Lunge etc. gleich bleiben und es einen kaum spürbaren Effekt gibt. Die Transsexuellen verbesserten ihre Zeit, was aber auf das Training zurückzuführen ist. Also war die Auswirkung der Therapie zumindest für die Leistung fast nicht ausschlaggebend. Wobei 2 Personen auch keine ausreichende Menge ist.

Wäre interessant zu wissen, ob man dann quasi wieder eine Rückhormontherapie machen könnte.

Ich halte das Szenario selber für ziemlich seltsam, aber wenn es um Millionen geht ist mir persönlich nichts extrem genug. Es lassen sich ja auch teilweise bildschöne Instagrammodels in Dubai von Scheichs für Urlaub und 20.000€ in den Mund sch*****.


melden

Sport und Geschlechter

04.07.2019 um 21:44
DerThorag schrieb:Es gab tatsächlich Frauen in der Formel 1:
Dass im Motorsport nicht extra getrennt wird (zumindest in den großen Serien), hat rein wirtschaftliche Gründe. Motorsport ist mit die teuerste Sportart. Es gab auch früher Versuche Frauenserien vor den Männerrennen zu veranstalten, allein um das Rahmenprogramm zu verbessern. Eine Frau ins Auto zu setzen war damals auch ein Versuch mehr ins Fernsehen zu kommen um mehr Geld zu bekommen. Jede Sekunde brachte Geld. Und gerade mittelmäßige Teams wollten dann lieber 20. werden aber oft im TV als 15. und selten.

Es fanden sich aber keine Sponsoren für reine Frauenrennserien. Und leider war man auch nicht bereit von Seiten der Männerrennserien eine gleichwertige Frauenserie mit zu finanzieren.

Eine Danica Patrick wollte einen Hype starten. Die große Hoffnungsträgerin.

Sie war aber mehr Punktesammler, gewann nur 1 Rennen von fast 200. Und das zog halt nicht, auch wenn sie paar Mal in den Top10 der Endjahreswertung war. Es zählt halt nur der Sieg. Dass sie mal 5. und 6. war ist egal. Viele wissen nur noch, dass die Frau ja nur ein Rennen gewann.


melden

Sport und Geschlechter

04.07.2019 um 21:48
MrRedwood schrieb:Soweit ich das aus dem Bericht mit den 2 Sprinterinnen in den USA gesehen habe, reichen die Dosierungen nicht aus, um den Vorteil wett zu machen. Weil Muskelmasse, Herz, Lunge etc. gleich bleiben und es einen kaum spürbaren Effekt gibt. Die Transsexuellen verbesserten ihre Zeit, was aber auf das Training zurückzuführen ist. Also war die Auswirkung der Therapie zumindest für die Leistung fast nicht ausschlaggebend. Wobei 2 Personen auch keine ausreichende Menge ist.

Wäre interessant zu wissen, ob man dann quasi wieder eine Rückhormontherapie machen könnte.

Ich halte das Szenario selber für ziemlich seltsam, aber wenn es um Millionen geht ist mir persönlich nichts extrem genug. Es lassen sich ja auch teilweise bildschöne Instagrammodels in Dubai von Scheichs für Urlaub und 20.000€ in den Mund sch*****.
Muskelmasse verändert sich definitiv, Transfrauen haben in Sachen Kraft genauso viel Kraft wie eine Cisfrau, den die Unterschiede in der Muskelmasse wird durch Hormone bewirkt. wird ein männlicher Körper eine lange Zeit den selben Hormonhaushalt einer Frau gesetzt ist die Bildung der Muskelmasse die selbe wie einer Cisfrau. ob das auch bei Herz und Lunge weiss ich nicht. Es hat aber noch andere Auswirkung, man wird Unfruchtbarkeit, der Penis verkleinert sich, die Haut wird anders, auch das Gefühlsleben könnte sich verändern wie auch die Libido verweiblicht und man bekommt einen Busen und die Milchdrüsen könnten aktiviert werden. Von Frau zu Mann gverändert sich auch viel. Ob sich das ein Betrüger antun würde`Naja es gibt nichts was es nicht gibt....

PS: Rückhormontherapie geht nur teilweise, bestimmte Dinge bleiben dann wie Unfruchtbarkeit(bei Frau zu Mann nicht), der Busen etc.


melden

Sport und Geschlechter

04.07.2019 um 21:53
@DerThorag
Jutta Kleinschmidt hat die Paris Dakar sogar gewonnen.
Die studierte Physikerin gehört zu den weltweit erfolgreichsten Frauen im Motorsport. Sie ist die erste und bisher einzige Frau, die eine Gesamtwertung der Rallye Dakar gewinnen konnte: Ihr gelang 2001 der Sieg in der Automobilwertung des Rennens und damit der bis heute erst zweite deutsche Sieg nach einem deutschen Sieger bei den Trucks im Jahr 1985.
Wikipedia: Jutta_Kleinschmidt


melden

Sport und Geschlechter

04.07.2019 um 21:57
Hayura schrieb:Muskelmasse verändert sich definitiv, Transfrauen haben in Sachen Kraft genauso viel Kraft wie eine Cisfrau, den die Unterschiede in der Muskelmasse wird durch Hormone bewirkt.
OK, zumindest die NCAA, wo ich das Beispiel her habe, schreibt keine Hormontherapie vor sondern eine "Testosteronunterdrückung". Weißt du, was das für Auswirkungen hat?
xsaibotx schrieb:Jutta Kleinschmidt hat die Paris Dakar sogar gewonnen.
Ohne Zweifel ein Meilenstein und eine tolle Rallye-Raid Fahrerin. Aber sie ist bis heute auch die einzige in über 40 Jahren und ca. 120 Einzelwertungen.


melden

Sport und Geschlechter

04.07.2019 um 22:05
MrRedwood schrieb:OK, zumindest die NCAA, wo ich das Beispiel her habe, schreibt keine Hormontherapie vor sondern eine "Testosteronunterdrückung". Weißt du, was das für Auswirkungen hat?
Das Testosteron ist dafür verantwortlich das die Muskelmasse bei Männern schneller und intensiver gebildet, kann sein. Ob es dazu noch Östrogene braucht weiss ich nicht.


melden

Sport und Geschlechter

04.07.2019 um 23:00
Im gemischten Schulsport habe ich mich überhaupt nicht wohl gefühlt.
Beim getrennten Schulsport bin ich hingegen richtig aufgeblüht.
Sinn des Schulsports ist es, den Schülern sportliche Betätigung näher zu bringen. Das geht nur, wenn die Schüler sich wohl fühlen. Zumal die Teilnahme am Sportunterricht verpflichtend ist.
Speziell im Schulsport bin ich für eine Trennung der Geschlechter.

Im freiwilligen Freizeitsport würde ich keiner gemischten Gruppe beitreten. Ich mag aber sowieso lieber Individualsportarten. ;)

Im Leistungssport fände ich gemischte Gruppen noch problematischer.
Warum sollte man die Geschlechter im Sport denn auf einmal zusammen fügen?
Läuft doch alles. Never change a running system. ;)


melden

Sport und Geschlechter

04.07.2019 um 23:11
@gorasul


Jeder sollte seine eigene Gruppe bekommen. Mal sehen, ob sie genug Mannschaften zusammenkriegen wie die Heteros. 🙃


melden

Sport und Geschlechter

05.07.2019 um 08:28
SergeyFärlich schrieb:Und falls Männer irgendwie besser sein sollten, muss man diese eben einbremsen.
Wenn ich am Marathon laufen bin, soll ich mich bremsen lassen, nur damit eine Frau die Chance hat vor mir ins Ziel zu laufen?!
Das würde ja den Sinn eines Wettkampfes in Frage stellen..


melden

Sport und Geschlechter

05.07.2019 um 10:31
Was wäre denn mit einer Lösung, bei der die Männerwettkämpfe für Frauen geöffnet werden?

Wenn Männer wirklich immer besser sind als Frauen, dann dürfte das für die Männer doch kein Problem sein, oder?


melden

Sport und Geschlechter

05.07.2019 um 10:34
@RosaBlock
Im Tread hatten, soweit ich das richtig in Erinnerung habe, eher die Frauen etwas dagegen.

Es wäre die einfachste Variante die allerdings dazu führen würde das Frauen im Sport wohl weit weniger wahrgenommen werden was ein Nachteil für sie währe.


melden

Sport und Geschlechter

05.07.2019 um 10:38
RosaBlock schrieb:Was wäre denn mit einer Lösung, bei der die Männerwettkämpfe für Frauen geöffnet werden?

Wenn Männer wirklich immer besser sind als Frauen, dann dürfte das für die Männer doch kein Problem sein, oder?
Im jetzigen Fußball dürfen auch Frauen mit spielen.
Es gibt keinen Männerfußball wohl aber einen Frauenfußball.

Nur wenn Männer eine eigene Liga haben wird sich offenbar daran gestört.


melden

Sport und Geschlechter

05.07.2019 um 10:41
gorasul schrieb:Im Tread hatten, soweit ich das richtig in Erinnerung habe, eher die Frauen etwas dagegen.
Die Frauen sind nicht homogen. Es gab schon immer Frauen, die ins Militär oder in den Tagebau wollten, obwohl das für die Mehrheit wahrscheinlich nicht zutrifft.
gorasul schrieb:Es wäre die einfachste Variante die allerdings dazu führen würde das Frauen im Sport wohl weit weniger wahrgenommen werden was ein Nachteil für sie währe.
Sehe ich nicht so, denn mein Vorschlag beinhaltet ja nicht, die Frauenliga abzuschaffen, sondern nur die Männerliga zu öffnen und zu schauen, was passiert.


melden

Sport und Geschlechter

05.07.2019 um 10:44
RosaBlock schrieb:Die Frauen sind nicht homogen.
Deswegen schrieb ich ja von dem Frauen im Tread und die nicht von allen.
RosaBlock schrieb:Sehe ich nicht so, denn mein Vorschlag beinhaltet ja nicht, die Frauenliga abzuschaffen, sondern nur die Männerliga zu öffnen und zu schauen, was passiert.
Also nichts ganzes und nichts halbes.. Hm.. Kommt mir vor das der Sport der Frauen dadurch erst recht zu einem Bereich zweiter Klasse wird.


melden

Sport und Geschlechter

05.07.2019 um 10:46
RosaBlock schrieb:Sehe ich nicht so, denn mein Vorschlag beinhaltet ja nicht, die Frauenliga abzuschaffen, sondern nur die Männerliga zu öffnen und zu schauen, was passiert.
In den niederen Ligen spielen doch auch Frauen und Männer zusammen, demnach werden die auch nicht generell ausgeschlossen.


melden
Anzeige

Sport und Geschlechter

05.07.2019 um 10:49
Yooo schrieb:Im jetzigen Fußball dürfen auch Frauen mit spielen.
Nur weil die Regeln es nicht verbieten, heißt es nicht, dass keine sozialen Konventionen bestehen, die es nicht zulassen.
Yooo schrieb:In den niederen Ligen spielen doch auch Frauen und Männer zusammen, demnach werden die auch nicht generell ausgeschlossen.
Vielleicht wirkt sich das auch auf die höheren Ligen aus. Wäre (finde ich) wünschenswert.

Bleiben aber noch andere Sportarten.
gorasul schrieb:Also nichts ganzes und nichts halbes..
Unter der Prämisse, dass Frauen generell schwächer sind und eine eigene Liga brauchen wäre das doch fair oder? (Ich teile die Prämisse übrigens nicht)


melden
227 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt