Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sport und Geschlechter

205 Beiträge, Schlüsselwörter: Sport, Geschlecht, Trans

Sport und Geschlechter

06.07.2019 um 18:54
@Apache205
Hatten wir schon. Die Frau hatte 6 Jahre kein Testosteron mehr im Körper, als sie ihre Karriere begann und ist mit 170cm auch nicht gerade eine Riesin.

Komisch, dass Gegner von Transsportlerinnen immer nur mit Anekdoten ankommen. @MrRedwood hat wenigstens schon in die richtige Richtung geschaut, als er mehr Daten gesammelt hat (obwohl man natürlich immer eine Bestätigung bekommt, wenn man nur Positivbeispiele betrachtet).

Deshalb fänd ich eine Studie sinnvoll.


melden
Anzeige

Sport und Geschlechter

06.07.2019 um 19:08
RosaBlock schrieb:Hatten wir schon. Die Frau hatte 6 Jahre kein Testosteron mehr im Körper, als sie ihre Karriere begann und ist mit 170cm auch nicht gerade eine Riesin.
Die Frau hat den Körper eines Mannes. Das einzige was ich dann höre ist Testosteron. Männer sind kräftiger gebaut als Frauen, und das ändert sich Mal eben schwupsidwups bei einer Anpassung. Es fängt mit größeren Kräftigen Händen alleine schon an. Und da will man jemand weiß machen, das in einem richtigen Kampf eine Transfrau keinen Vorteil besitzt. :D


melden

Sport und Geschlechter

06.07.2019 um 19:26
Apache205 schrieb:Die Frau hat den Körper eines Mannes.
Knochenbau, ja. Der Muskelaufbau, Muskel/Fett Anteile, Beschaffenheit der Haut, etc ändern sich jedoch mit einer Hormontherapie.

Ach ja, das Osteoporoserisiko steigt.
Apache205 schrieb:Und da will man jemand weiß machen, das in einem richtigen Kampf eine Transfrau keinen Vorteil besitzt.
Von keinem Vorteil spricht niemand. Jedoch wird es so dargestellt, als wäre die Frau wie ein Mann anzusehen, was Schwachsinn ist.


melden

Sport und Geschlechter

06.07.2019 um 19:47
RosaBlock schrieb:Klar. Nichts anderes habe ich geschrieben. Ich glaube dass du mich missverstehst.
Das ist gut möglich, dass ich dich falsch verstanden habe. Aber wie ist das dann richtig zu verstehen?
RosaBlock schrieb:Du unterschätzt Frauen und überschätzt den Geschlechtlichen Dimorphismus. Ja, Testosteron hilft beim Muskelaufbau, aber das heißt nur, dass Frauen mehr arbeiten müssen, um die gleiche Leistung zu erreichen. Aber dass wir für den gleichen Erfolg mehr arbeiten müssen sind wir ja inzwischen gewohnt.


melden

Sport und Geschlechter

06.07.2019 um 20:52
Xana schrieb:Aber wie ist das dann zu verstehen?
Die Aussage, auf ich geantwortet habe, war, dass Frauen nie mit Männern mithalten.

Wenn du z.B. alle Männer in der Deutschen Bundesliga nimmst, denkst du nicht, dass da einer bei sein wird, für den man eine Frau findet, die besser spielt?


melden

Sport und Geschlechter

06.07.2019 um 22:35
RosaBlock schrieb:Wenn du z.B. alle Männer in der Deutschen Bundesliga nimmst, denkst du nicht, dass da einer bei sein wird, für den man eine Frau findet, die besser spielt?
Möglich, dass eine Top- Fussballerin besser spielen kann als ein sehr schwacher Bundesliga-Profi. Aber mal ehrlich, diesen Sachverhalt gibt deine Aussage, Frau kann durch harte Arbeit die gleiche Leistung erbringen wie ein Mann, auch im Kontext nicht her. Ist aber ok. Wäre ja auch schön, wenn die Biologie da nicht so einen großen Unterschied machen würde. Aber auch wenn die Leistungen der Profisportlerinnen schwächer sind als die der männlichen Profis sind sie nicht weniger beeindruckend. Beim Sprint wäre ich wahrscheinlich noch dabei, mich aus der Startposition zu quälen während die Ladies bereits die Ziellinie überqueren und das ganz ohne biologischen Nachteil. Da ist es für mich auch unwichtig, dass die Profi- Herren die Strecke noch schneller schaffen.


melden

Sport und Geschlechter

06.07.2019 um 22:57
Zu spät zum editieren. Autsch. Habe den ersten Absatz deines letzten Kommentars falsch gelesen. Aber jetzt hab ich es gecheckt. Bei NIE mithalten, auch nicht mit dem schlechtesten Bundesligaspielern, da wäre ich vorsichtig mit der Behauptung. Da gebe ich dir recht, ich denke, das kann eine gute Fussballerin schaffen


melden

Sport und Geschlechter

10.07.2019 um 13:47
gorasul schrieb am 04.07.2019:Was sind eure Meinungen? Sollte man Geschlechter getrennte Sportarten abschaffen und stattdessen alle zusammenfassen auf die Gefahr hin das dann Frauen ins Hinterreifen geraten?
Oder aber sollte man weiter an der Trennung festhalten? Und wen ja, wie? Wie soll man verlässlich intersexuelle einordnen?
Ich finde, das sollte jeder Sportler selbst entscheiden dürfen, wo er/sie antritt.
Dafür müsste aber jeder Verband auch jedes Geschlecht annehmen.
Jede/r sollte zumindest die Chance bekommen sich zu beweisen.


melden

Sport und Geschlechter

10.07.2019 um 13:58
@Marsman22
Also fändest du es unproblematisch wen frauen dadurch weit weniger gewinnen würden?


melden

Sport und Geschlechter

10.07.2019 um 18:49
Wo wir es in einen anderen Strang mit dem Spiel haben, im Völkerball gibt es keine Geschlechtertrennung.


melden

Sport und Geschlechter

11.07.2019 um 09:51
Gibt ja auch jede Menge Sportarten und Wettbewerbe in denen es mittlerweile schon Mixed Wettbewerbe gibt.


melden

Sport und Geschlechter

11.07.2019 um 09:54
Hayura schrieb:Wo wir es in einen anderen Strang mit dem Spiel haben, im Völkerball gibt es keine Geschlechtertrennung.
:ask: bist Du da sicher, dass es bei Turnieren etc. keine Geschlechtertrennung gibt?


melden

Sport und Geschlechter

11.07.2019 um 10:07
Das ist, wie ich finde, keine sehr durchdachte Frage.
Frauen sind zum Beispiel so viel schlechter im Fußball, dass sie in gemischten Mannschaften kaum Ballkontakt hätten.
Bei fast allen Sportarten ist das der Fall. Die australische Fußball-Nationalmannschaft der Frauen hat ürbigens gegen dei U15-Mannschaft der Jungen verloren. Sie spielen also schlechter als männliche Kinder.
Bu-hu.

https://www.welt.de/sport/article155716116/Australiens-Fussballfrauen-verlieren-gegen-U-15-Jungs.html

Bevor wieder das Sexismus-Geschnatter kommt:
Ich bin Sportlerin und weiß wovon ich rede.
Ich muss sehr hart trainieren um so schnell zu sein, wie ein durchschnittlich sportlicher Mann.


melden

Sport und Geschlechter

11.07.2019 um 11:41
Obse89 schrieb:Gibt ja auch jede Menge Sportarten und Wettbewerbe in denen es mittlerweile schon Mixed Wettbewerbe gibt.
Joh zumindest im Freizeitbereich gibt es das z.B. im Volleyball. Die meisten Turniere bzw. Runden sind Mixed entweder 2/4 oder 3/3.

Es gibt Sportarten da funktioniert das, in anderen wie z.B. Fußball oder Basketball eben nicht.


melden

Sport und Geschlechter

11.07.2019 um 13:08
Auweia schrieb:Joh zumindest im Freizeitbereich gibt es das z.B. im Volleyball. Die meisten Turniere bzw. Runden sind Mixed entweder 2/4 oder 3/3.
Nein, am letzten oder vorletzten Wochenende war z.B. die Triathlon EM im Mixed Team in Hamburg.
Ich denke nicht, dass im Freizeitbereich ist


melden

Sport und Geschlechter

11.07.2019 um 14:18
Obse89 schrieb:Nein, am letzten oder vorletzten Wochenende war z.B. die Triathlon EM im Mixed Team in Hamburg.
Ich denke nicht, dass im Freizeitbereich ist
Ich schrieb ja auch extra z.B. Volleyball dazu...im Profibereich Volleyball gib es z.B. keine Mixed Mannschaften

Im Tennis, Tischtennis, Biathlon usw. gibt es im Profibereich auch Mixed Teams


melden

Sport und Geschlechter

11.07.2019 um 15:28
Obse89 schrieb:Gibt ja auch jede Menge Sportarten und Wettbewerbe in denen es mittlerweile schon Mixed Wettbewerbe gibt.
Ja, bei Teamwettbewerben wo die Rahmenbedingungen entsprechend gestaltet werden können um die gerechte Vergleichbarkeit zu gewährleisten und wo Frauen trotz physischer Nachteile nicht an den Rand gedrängt werden können. Wie zb beim 400m- Staffellauf. Dort sind in jedem Mixed- Team zwei Männer und zwei Frauen, jede(r) läuft jeweils 400m. Die Gesamtzeit der einzelnen Teams sind für die jeweilige Platzierung Grundlage. Im Einzelwettbewerb hat die Frau dennoch keine Chance gegen den Mann und im Mannschaftssport wird sie dennoch zur Randfigur. Eben aufgrund der Anatomie.


melden

Sport und Geschlechter

11.07.2019 um 17:03
RedBird schrieb:Das ist, wie ich finde, keine sehr durchdachte Frage.
Frauen sind zum Beispiel so viel schlechter im Fußball, dass sie in gemischten Mannschaften kaum Ballkontakt hätten.
Bei fast allen Sportarten ist das der Fall. Die australische Fußball-Nationalmannschaft der Frauen hat ürbigens gegen dei U15-Mannschaft der Jungen verloren. Sie spielen also schlechter als männliche Kinder.
Bu-hu.
Sicher sind Frauen da unterlegen weil sie körperlich nunmal nicht mithalten können, aber nicht nur deswegen sondern auch weil Frauenfussball nunmal von fast halten Verbänden stiefmütterlich behandelt werden. Wie gut Frauenfussball sein kann zeigt die USA, deren Mädels ja so ziemlich souverän den Weltmeistertitel gewonnen haben dieses Jahr. weil eben Frauenfussball dort nicht stiefmütterlich behandelt wird. Und das obwohl in den USA Fussball weit entfernt ist der Sport Nummer 1 zu sein.
RedBird schrieb:Bevor wieder das Sexismus-Geschnatter kommt:
Sexismus, Patriarchat und Mackertum ist nunmal Kackscheisse...


melden

Sport und Geschlechter

11.07.2019 um 18:03
Hayura schrieb:Sexismus, Patriarchat und Mackertum ist nunmal Kackscheisse...
Martiarchat und Feminismus sind ebenso "Kackscheisse" wie Mackertum und Patriarchat.
Eines über das andere zu stellen ist übrigens der Definition nach Sexismus.


melden
Anzeige

Sport und Geschlechter

11.07.2019 um 18:41
RedBird schrieb:Martiarchat und Feminismus sind ebenso "Kackscheisse" wie Mackertum und Patriarchat.
Eines über das andere zu stellen ist übrigens der Definition nach Sexismus.
Definition Feminismus:

Feminismus (abgeleitet von lateinisch femina ‚Frau‘ und -ismus über französisch féminisme)[1] ist ein Oberbegriff für gesellschaftliche, politische und akademische Strömungen und soziale Bewegungen, die, basierend auf der kritischen Analyse von Geschlechterordnungen, für Gleichberechtigung, Menschenwürde und Selbstbestimmung aller Menschen jeglichen Geschlechts sowie gegen Sexismus eintreten und diese Ziele durch entsprechende Maßnahmen umzusetzen versuchen...

Wikipedia


melden
313 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt