Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sport und Geschlechter

205 Beiträge, Schlüsselwörter: Sport, Geschlecht, Trans
gorasul
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2019

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Sport und Geschlechter

04.07.2019 um 12:10
Da ja gerade das Thema frauenfussball hoch in Kurs ist hier ein angrenzendes Thema.

Sollte man Geschlechter beim Sport trennen oder Zusammenfassen?

Was auf dem ersten Blick wie eine klare Antwort erscheint wird durch transsexuell und intersexuelle viel komplexer. Diese verschieben die Parameter, wobei bei intersexuellen Personen vor allem die Frage ist unter welchem Geschlecht sie antreten sollten.

Was sind eure Meinungen? Sollte man Geschlechter getrennte Sportarten abschaffen und stattdessen alle zusammenfassen auf die Gefahr hin das dann Frauen ins Hinterreifen geraten?
Oder aber sollte man weiter an der Trennung festhalten? Und wen ja, wie? Wie soll man verlässlich intersexuelle einordnen?

Ich bin gespannt auf eure Meinungen.

(Anmerkung. Es soll hier rein um das Körperliche Geschlecht gehen und nicht um dasjenige als was sich der betreffende Sportler fühlt)


melden
Anzeige

Sport und Geschlechter

04.07.2019 um 12:18
Ich finde, man sollte Männer und Frauen in Sportarten trennen wo es um körperliche Leistung geht! Da man z. B. beim Bodybuilding Männer und Frauenklassen nicht vergleichen kann, genauso sehe ich das bei Leichtathleten, Sprintern und anderen Sportarten.

Beim Reitsport werden Männer und Frauen generell zusammengefasst, da die Leistungsmessung nicht direkt an den Menschen angeknüpft ist, sonder ein Zusammenspiel zwischen Pferd und Reiter (egal ob der männlich oder weiblich ist)


melden

Sport und Geschlechter

04.07.2019 um 12:41
gorasul schrieb:Sollte man Geschlechter beim Sport trennen oder Zusammenfassen?
Ich wäre für Zusammenfassung, zumal wenn es um Sport geht. Da geht es um die Leistung und nicht um das Geschlecht oder Äußerlichkeiten.

Man macht ja nur den Sport, für den man sich interessiert, Spaß macht und Leistung erbringen möchte. Da sollte es schnurzegal sein, wie die sexuelle oder sonstige Orientierung ist. Stehe aber mit meiner Meinung wohl alleine da?


melden

Sport und Geschlechter

04.07.2019 um 12:42
Frauen und Männer sind zu trennen, weil es quasi wie Groß und Klein ist. Wenn man Männer und Frauen zusammenwürfelt, kann man quasi auf Seiten der Frauen gleich aufhören.
gorasul schrieb:Sollte man Geschlechter beim Sport trennen oder Zusammenfassen?
Wie soll das funktionieren. Dann hättest du bei den Olympischen Spielen fast nur noch Männer. Außer Dressurreiten (siehe unten) sehe ich da keine Sportart, wo eine Frau ernsthaft da mithalten kann.

Im Tennis gehen vorsichtige Schätzungen davon aus, dass die Top 2000 - Top 2500 der Männer allesamt die besten WTA Spielerinnen ohne Satzverlust schlagen würden. Im Fussball, wenn du den anderen Thread gelesen hast, wirst du ja schon das Kräfteverhältnis kennen.
Suzanne schrieb:Beim Reitsport werden Männer und Frauen generell zusammengefasst, da die Leistungsmessung nicht direkt an den Menschen angeknüpft ist, sonder ein Zusammenspiel zwischen Pferd und Reiter (egal ob der männlich oder weiblich ist)
Wobei, wenn ich einfach mal nur auf die Olympiasieger schaue, ich einen großen Unterschied sehe. Frauen dominieren die Dressur, Männer die Springreiten und Vielseitigkeit.

Also ist das quasi auch relativ blöd. Grob gesprochen. Als Mann gewinnst du quasi keine Dressur, als Frau kein Spring- oder Vielseitigkeitsreiten.
AgathaChristo schrieb:Ich wäre für Zusammenfassung, zumal wenn es um Sport geht. Da geht es um die Leistung und nicht um das Geschlecht oder Äußerlichkeiten.
Motiviere dann mal eine Frau gegen Männer zu laufen, schwimmen, spielen etc.. Diese würde nicht mal eine Qualifikation schaffen. Ganze Mannschaften würden verschwinden. Es gibt schon einen guten Grund warum es getrennt wird. Weil es unfair ist und man es auch nicht ändern kann, zumindest nicht legal. Du kannst die Anatomie nicht umgehen.


melden

Sport und Geschlechter

04.07.2019 um 12:46
gorasul schrieb:Sport trennen oder Zusammenfassen?
Keine einfache Frage, vor allem, wenn man auch
gorasul schrieb:intersexuelle
mit berücksichtigen will.

Tatsächlich fände ich bei Mannschaftssportarten aber gemsichte Mannschaften u.U. spannender als eine Frauen-/Männerliga. Meinetwegen über eine Quote, z.B. 1/3 des Teams soll aus Frauen bestehen, 1/3 aus Männern, das restliche Drittel darf variabel gestaltet werden.


melden

Sport und Geschlechter

04.07.2019 um 12:47
gorasul schrieb:Was auf dem ersten Blick wie eine klare Antwort erscheint wird durch transsexuell und intersexuelle viel komplexer. Diese verschieben die Parameter, wobei bei intersexuellen Personen vor allem die Frage ist unter welchem Geschlecht sie antreten sollten.
da gibt es doch schon Regelungen. ich hatte sie auch schon in irgendeinem der vielen threads, wo man immer wieder auf solche Themen kommt, verlinkt. Ich schau mal, ob ich es finde.


melden

Sport und Geschlechter

04.07.2019 um 12:49
gorasul schrieb:Was sind eure Meinungen? Sollte man Geschlechter getrennte Sportarten abschaffen und stattdessen alle zusammenfassen auf die Gefahr hin das dann Frauen ins Hinterreifen geraten?
Zusammenfassen und genießen. Es wird nämlich nicht lange dauern, dann ginge das Geschrei los, es sei unfair, Männer und Frauen gemeinsam gegeneinander antreten zu lassen. Dies könnte möglicherweise bei dem ein oder anderen dazu führen, dass man zur Erkenntnis
gelangt, dass es eben doch Unterschiede zwischen Mann und Frau gibt.


melden

Sport und Geschlechter

04.07.2019 um 12:51
H.W.Flieh schrieb:Tatsächlich fände ich bei Mannschaftssportarten aber gemsichte Mannschaften u.U. spannender als eine Frauen-/Männerliga. Meinetwegen über eine Quote, z.B. 1/3 des Teams soll aus Frauen bestehen, 1/3 aus Männern, das restliche Drittel darf variabel gestaltet werden.
Wenn dann müsstest du gleich sagen Halbe/Halbe. Denn wenn es um Leistung geht, wird kein Trainer oder Verband der Welt das freiwillige Drittel mit Frauen füllen. Nicht falsch verstehen. Das ist nicht chauvinistisch gemeint (bin verheiratet mit 5 Töchtern), aber es wäre Realität.

Wobei ich von gemischten Teams auch nichts halte. Mal angenommen. 5 männliche, 5 weibliche Feldspieler. 1. HZ Frau im Tor, 2. HZ Mann im Tor.

Dann wäre das Spiel in der 1. HZ viel torlastiger und generell würde sich das Spiel dann wohl eher auf ein 5 gg 5 aufteilen. Denn es geht um Leistung und gewinnen und ich glaube nicht, dass ein Ronaldo jetzt den Ball schön auf eine Frau spielt. Nein. Dann wären Frauen auf Dauer eben ne Randfigur, was noch schrecklicher wäre als das fehlende Interesse jetzt schon.


melden

Sport und Geschlechter

04.07.2019 um 12:53
H.W.Flieh schrieb:Tatsächlich fände ich bei Mannschaftssportarten aber gemsichte Mannschaften u.U. spannender als eine Frauen-/Männerliga. Meinetwegen über eine Quote, z.B. 1/3 des Teams soll aus Frauen bestehen, 1/3 aus Männern, das restliche Drittel darf variabel gestaltet werden.
Wie im Schulsport früher. Das war dann super für die zwei Mädchen in den Basketball oder Fußballmannschaften, welche dann nie angespielt wurden.
Aber gut, könnte man natürlich auch über eine Quote regeln. 1/3 der Pässe müssen an eine der Frauen gehen.

Gäbe es dann eigentlich auch gemischte Kabinen oder würde es dafür den gleichberechtigungstechnisch nicht reichen?!


melden

Sport und Geschlechter

04.07.2019 um 12:55
MrRedwood schrieb:Wenn dann müsstest du gleich sagen Halbe/Halbe.
50:50 ist wieder aus zwei Gründen Problematisch.
1. Wie berückstichtigst Du inter-/trans?
2. Wenn Dir ein Spieler-/in ausfällt, aber nur Ersatzpersonen des anderen Geschlechts zur Verfügung stehen, dann kannst nicht mehr Teilnehmen.


melden

Sport und Geschlechter

04.07.2019 um 12:55
V8Turbo schrieb:Gäbe es dann eigentlich auch gemischte Kabinen oder würde es dafür den gleichberechtigungstechnisch nicht reichen?!
Was aber auch wieder Quatsch wäre. Die meisten Frauen wollen Anerkennung und kein Mitleid. Von daher würde ich mal behaupten, dass die meisten Frauen dann eh lieber unter sich spielen würden.


melden

Sport und Geschlechter

04.07.2019 um 12:55
V8Turbo schrieb:Wie im Schulsport früher. Das war dann super für die zwei Mädchen in den Basketball oder Fußballmannschaften, welche dann nie angespielt wurden.
Damit implizierst Du, dass die beste Frau schlechter ist als der schlechteste Mann im Team...


melden

Sport und Geschlechter

04.07.2019 um 12:56
Anerkennung kann man nun mal nicht erzwingen.


melden

Sport und Geschlechter

04.07.2019 um 12:57
H.W.Flieh schrieb:Damit implizierst Du, dass die beste Frau schlechter ist als der schlechteste Mann im Team...
Was zumindest in Fußball in unserem Schulsport, der Fall war. Sorry.


melden

Sport und Geschlechter

04.07.2019 um 12:57
H.W.Flieh schrieb:1. Wie berückstichtigst Du inter-/trans?
2. Wenn Dir ein Spieler-/in ausfällt, aber nur Ersatzpersonen des anderen Geschlechts zur Verfügung stehen, dann kannst nicht mehr Teilnehmen.
1. Intern sollten da teilnehmen, wo sie anatomisch hingehören. Denn die Anatomie ist der Grundstein des Leistungsunterschiedes.
2. Dafür gibt es Ersatzspieler/-innen. Und wenn man keinen Kader zusammen bekommt, dann kann man eben nicht starten. Das ist bei reinen Männer- bzw. Frauenmannschaften auch so.


melden

Sport und Geschlechter

04.07.2019 um 12:58
H.W.Flieh schrieb:Damit implizierst Du, dass die beste Frau schlechter ist als der schlechteste Mann im Team...
Was auf hohem Leistungsniveau im Mannschaftssport auch überall so ist. Oder hast du ein Gegenbeispiel?


melden

Sport und Geschlechter

04.07.2019 um 12:59
H.W.Flieh schrieb:1. Wie berückstichtigst Du inter-/trans?
sehe das auch so wie @MrRedwood
Inter-/Trans- oder was auch immer sexuelle müssen da mitmachen, wo sie anatomisch hingehören.


melden
melden

Sport und Geschlechter

04.07.2019 um 13:08
@Tussinelda

Wobei diese weitreichende Kritik bekommen. Denn das größere Herz, die größeren Muskeln etc. hat ja z.B. der Mann schon und die gehen auch nicht weg. Man sollte da eine faire und kein politisch korrekte Regelung finden. Leider ist man in den hohen Sportkreisen noch nicht soweit, weil man Schläge von allen Seiten erwartet.


melden
Anzeige

Sport und Geschlechter

04.07.2019 um 13:15
Obse89 schrieb:Inter-/Trans- oder was auch immer sexuelle müssen da mitmachen, wo sie anatomisch hingehören.
Solange sie dort weiterhin als das anerkannt bleiben, als was sie leben, dürfte das kein Problem darstellen.
Wie aber werden Transpersonen generell im Sport aufgenommen?


melden
381 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt