Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Dem Schicksal ergeben

29 Beiträge, Schlüsselwörter: Schicksal
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dem Schicksal ergeben

28.05.2005 um 01:13
"@gsb23
Ohne Schicksal ist der Tod der Frau z.B. sinnlos in meinen Augen.
Aber noch mehr: Unsere Existenz ist dann sinnlos.
Sind wir grundlos hier, oder folgen wir einem großen Plan, den wir noch nicht zu verstehen in der Lage sind? Das Ziel des Überlebenskampfes selbst kann nicht als Sinn erklärt werden. Ich sähe keinen Sinn in diesem Sinn."

Quentin,

die Frau ist durch die Fahrlässigkeit eines anderen Autolenkers gestorben. Das stand nicht in ihrer Geburtsurkunde drin. Sie hätte auch einfach 30 Jahre später im Schlaf sterben können.

Unsere Existenz ist sinnlos? Und warum?

Wären wir grundlos hier, gäbe es keinen Grund, dass wir überhaupt hier sind - es gibt aber einen Grund. Ist also nicht richtig so, wie du dir das denkst.

Grosser Plan? Warum so gross werden wollen? Genügt nicht auch ein kleiner Plan, zB deiner?

Überlebenskampf? - Na ja, mal besser, mal schlechter - aber wir leben doch ganz gut und gemütlich. Ein paar Aufregungen bringen doch nur unseren Kreislauf in Schwung. ;)

Sinn im Sinn? - Hä? Der Sinn braucht keinen Hintersinn - er ist es selbst!

Gruß:)



Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot....Oo.NWIO-WBIN.oO


melden
Anzeige
=quentin=
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dem Schicksal ergeben

28.05.2005 um 01:16
@jafrael
Nicht, daß Mißverständnisse aufkommen:
"Schicksal ist für mich eher der Ausdruck oder auch die Beschreibung eines freien Willens, der sich Kompromisse zurechtlegt und so den Lebensablauf bestimmt. "<
ist @quendoline´s Text..

Trying to be two hundred thousand years younger
So I could excuse myself from human kind


melden
quendoline
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dem Schicksal ergeben

28.05.2005 um 01:17
Nein verbieten lassen werd ichs mir sicher nicht, da werd ich zum Tier und berufe mich auf die Pressefreiheit :)

Esotherik finde ich persönlich abscheulich, sofern es nur dem Nutzen der Menschen dient die Profit daraus schlagen wollen und das sind in der heutigen Zeit viele.

Ich redete auch nicht vom Schicksal im Sinne des Zwanges. Zwang und Korruption haben nichts mit dem eigenen Schicksal und dem freien Willen zu tun. Wie du vielleicht auch bemerkt hast, oder vielleicht auch überlesen, habe ich mir mit Absicht ein Zitat herausgenommen um Fehlinterprätationen zu vermeiden.

Menschen, denen so etwas widerfährt/widerfahren ist kenne ich nicht und daher kann ich es in meinen persönlichen Erfahrungsschatz den ich hier wiedergebe nicht umsetzen.
Ich kann nur sagen, dass es das Schicksal auch nicht besonders gut mit mir meinte und ich auch schon ziemlich viele böse Erfahrungen hinter mir habe, die ich hier aber nicht öffentlich preisgeben werde da es mir zu tief in meine Persönlichkeit geht. Also habe ich mir wohl schon Gedanken darüber gemacht und meine Weltsicht daruaf gebildet.

Kannst du dich in andere Menschen versetzen und das denken was sie denken?
Für andere Menschen Schicksal deffinieren?
Wohl kaum, ich schildere hier nur meine Sichtweise und werde das auch weiterhin so machen.

Wenn Kritik dann bitte gerechtfertigte und nicht mit Verbotszeugissen auferlegt.
Danke

Mach es wie die Sonnenuhr, zähl die schönen Stunden nur :)


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dem Schicksal ergeben

28.05.2005 um 01:23
Quentin,

unter "sonstige unglückliche Umstände" fallen für meine Begriffe zB, Krankheit, Tod eines geliebten Menschen, Unwetter, Überschwemmung, Blitz und Hagel...etc...alles, was man selbst nicht verhindern kann, woran aber auch niemand schuld ist... - das beschreiben Schicksalsgläubige als "Schicksal". Und hier komme ich nochmal auf den Titel des Threads zu sprechen, - ich ergebe mich nicht. Ich glaube ja auch nicht an Schicksal.


Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot....Oo.NWIO-WBIN.oO


melden
=quentin=
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dem Schicksal ergeben

28.05.2005 um 01:28
@gsb23
Die Frau hätte..
ja, aber : ?
Kein aber? Ist einfach so passiert und gut? Pech gehabt?

>es gibt aber einen Grund. Ist also nicht richtig so, wie du dir das denkst. <
Es gibt kein Richtig und Falsch, es gibt nur Vermutungen, Vorstellungen.
Was glaubst Du, ist der Grund unserer Existenz?

>Grosser Plan? Warum so gross werden wollen? Genügt nicht auch ein kleiner Plan, zB deiner?<

Meine Annahme einer Vorstellung ist kein kleiner Plan, er ist gar kein Plan.
Der Plan, von dem ich rede, ist nicht der Plan, den Menschen für mich bereitstellten und es Schicksal nannten, weil sie eine Erklärung für unseren Lebensverlauf suchten.

Sollen die an sich allein glauben, die damit leben können.

Kein Sinn im Sinn: Eine Aufhebung.







Trying to be two hundred thousand years younger
So I could excuse myself from human kind


melden
=quentin=
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dem Schicksal ergeben

28.05.2005 um 01:42
@jafrael
" eine Horde aufgereihter Menschen, sie trotten Richtung Krematorium, in ihren Gesichtern ein Wissen, eine Ergebenheit in ihr Schicksal,
ja , haben sie denn wirklich nicht gewußt, was geschieht? Ja, sind sie denn
alle treudoof marschiert, ja, war denn ihr Glaube wirklich ihre Kraft?">

Du verbindest Deinen Thread mit dieser Schilderung!

Und ich denke mal Du hast Dir dabei was gedacht.<

Ich frage mich, was sie davon abgehalten hat, sich aufzulehnen, ob es ihre Angst war, oder doch ihr Glauben, eine Ergebenheit in dem Sinn, daß es nicht zu ändern ist. Nackte pure Angst vor dem Tod, den könnten sie nur gehabt haben, wenn sie nicht gewußt hätten, was vor sich geht.
Was würde ich tun, nähmen sie mir mein Heim, meine Familie, alles, wofür ich lebte? Ich würde, wäre ich stark, an der Hoffnung kleben.
Um es näher zu erläutern:
Viele Menschen wurden nicht von heute auf morgen massenweise ermordet, viele wußten, ahnten, was ihnen bevorstand, sie sahen in den Lagern zu, wie gemordet und gequält wurde.

>>>Viele von ihnen fanden durch die grausamen Arbeits- und Lagerbedingungen den Tod aber auch viele fanden den Tod durch die Willkür der SS-Wachen (Häftlinge wurden über den Staudamm ins Wasser gestoßen, Erschießungen und bestialische Hinrichtungen der Häftlinge durch das SS-Personal ) und viele suchten den Tod in den elektrischen Absperrungszäunen des KZ um ihren bevorstehenden Qualen zu entgehen.<<<

>>> Alles Wehren und Schreien vor Schmerz nützte den hilflosen Häftlingen nichts. Erbarmungslos wurden sie von diesen Bestien von Hunden bei lebendigem Leibe vor den Augen der Mithäftlinge zerfleischt und getötet. Es ist unvorstellbar und unsagbar, was diese armen Menschen an fürchterlichen Schmerzen bis zu ihrem qualvollen Tod haben erleiden müssen. Alle Lagerinsassen mussten sich diese entsetzliche Szene ansehen, wie ihre Leidensgenossen auf grausame Weise sterben mussten. <<<<
Quelle:http://www.frikulum.at/termine/strom.htm





Trying to be two hundred thousand years younger
So I could excuse myself from human kind


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dem Schicksal ergeben

28.05.2005 um 02:15
Ja Quentin,

die Frau hätte. Hat sie aber nicht. Und schuld ist der Raser. Ist der Raser das Schicksal? So einfach passt dir das? Kann ja wohl nicht sein...Nein, nicht Pech gehabt. Es gibt einen Schuldigen. Der hat auch den Mann auf dem Gewissen. Absicht oder nicht, er hat zwei Menschen in den Tod gestürzt und muss damit leben. Tut er auch.

>es gibt aber einen Grund. Ist also nicht richtig so, wie du dir das denkst. <
Es gibt kein Richtig und Falsch, es gibt nur Vermutungen, Vorstellungen.
Was glaubst Du, ist der Grund unserer Existenz?

Richtig und falsch im Bezug auf Sinn unserer Existenz gibt es genausowenig. Warum wir hier sind, wissen unsere Eltern ganz genau! ;-)) Wir versuchen es noch herauszufinden. ;)

Wenn du vom "grossen Plan" sprichst, kannst du nur im Trüben fischen. Wie lange gedenkst du das zu tun? Derweil schwebt das Leben draussen an dir vorbei...

Gruß:)

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot....Oo.NWIO-WBIN.oO


melden
=quentin=
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dem Schicksal ergeben

28.05.2005 um 02:30
@gsb23
Derweil schwebt das Leben draussen an dir vorbei...
<
Keine Sorge, so leicht lasse ich das Leben nicht an mir vorbeischweben:)

Gruß,
q.

Trying to be two hundred thousand years younger
So I could excuse myself from human kind


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

237 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt