Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

44.871 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 23:37
@orenoa

In deiner ersten Quelle finde ich nichts zu der Aussage.
In der 2. steht:
Zudem gibt das RKI in seinem aktuellen Lagebericht ein sogenanntes Sieben-Tage-R an. Der Wert bezieht sich auf einen längeren Zeitraum und unterliegt daher weniger tagesaktuellen Schwankungen. Nach RKI-Schätzungen lag dieser Wert nach Angaben vom Montag bei 1,25 (Vortag: 1,37). Er zeigt das Infektionsgeschehen von vor 8 bis 16 Tagen.
Schau mal:
R-Wert in Deutschland steigt leicht an
https://www.welt.de/vermischtes/article206504969/Coronavirus-R-Wert-in-Deutschland-steigt-leicht-an.html
Stand: heute 22:21 Uhr


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 23:51
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:In deiner ersten Quelle finde ich nichts zu der Aussage.
In der 2. steht:
steht auf Seite 7 beim RKI. In dem Welt Artikel reden sie von der Schätzung

Unbenannt1Original anzeigen (0,1 MB)


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 23:53
Mal ein Schaubild zu Lage in DE:


0000
Der letze Balken ist das Datum von gestern

Quelle https://coronavirus.jhu.edu/map.html


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 23:59
@tudirnix
da sieht man schön, dass im Frühjahr der Ausgangspunkt der ansteigenden Kurve NULL war und der Anstieg jetzt eine viel breitere Basis hat.
Die Zahlen der entdeckten (Neu)Infektionen steigt stark an bei etwa gleich bleibender Testkapazität und ebenfalls ansteigenden KRankenhauseinweisungen und Todesfällen

und es ist erst Mitte Oktober, die kalte Winterzeit liegt erst vor uns. Vor paar Tagen war noch Sommer...


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 00:08
@Seidenraupe

Vergiss nicht den Lockdown zu erwähnen, der für die sinkenden Zahlen im Mai verantwortlich war. Würden sich alle an die Regeln halten, könnte ein zweiter ja verhindert werden, aber mir schwant da Übles, Dank der Ignoranten.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 00:09
Nuja so lange wie der Rückstau von den insgesamt 16.840 abzuarbeitenden Proben noch ansteht werden die Zahlen auf jedenfall auch erstmal noch weiter steigen. Danach wird's dann interessant

Sprich wenn dies wieder im normal Bereich liegt

Unbenannt


3x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 00:11
Zitat von gastricgastric schrieb:Hätte er sich simpel an die "pflicht" gehalten und den unfall gemeldet, wäre alles paletti. Münzt man das auf einen maskenverweigerer, sieht die sache ähnlich aus... nur nicht mit einem blechschaden, sondern mit der gesundheit von anderen (die eigene scheint ja eh egal)
Hier aber war der schaden bereits entstanden und offenbar war der ältere Herr sich auch dessen bewusst.
Die Analogie zum Maskenverweigerer wäre dann eher dass ich weiß das ich vermutlich Corona habe und sie trotzdem nicht aufsetze ...und somit mit einiger Sicherheit jemanden angesteckt habe.
Zitat von EyaEya schrieb:Die Mehrheit der Fälle bei uns in der Arbeit spielt sich in der Pflege direkt ab oder die Mitarbeiter welche im Pflegebereich unterwegs sind (zB Reinigung). Alle haben sich im Ausland angesteckt oder durch ihre Ehepartner/Freunde. Diejenigen die in der selben Abteilung positiv waren, waren auch privat befreundet. Bis auf einen Fall, hatten wir nur symptomfreie Fälle.
Danke für den Bericht….genau so sieht es nämlich fast überall aus
Zitat von Rocketman33Rocketman33 schrieb:Ich persönlich halte eine permanente Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln für mehr als nur wünschenswert. Man wird dann auch weniger mit anderen Viren belastet.
mag alles sein aber "nee nee ... es war doch nur temporär gedacht" … :D Ich denke darauf kann nicht oft genug drauf hingewiesen werden. Dass is das was ich meine….ich soll sich bitteschön nicht manifestieren nach dem Motto jetzt haben wir uns daran gewöhnt.

Würde eine Maskenpflicht wirklich dauerhaft sinn machen...so hätte man sie schon in den 60ern eingeführt, bspw. zu Zeiten der Hongkong-Grippe
Zitat von AniaraAniara schrieb:Im direkten Vergleich gewinnt die Maske. :)
hier auch noch mal...warum wurde sie dann hierzulande nicht schon viel ehr eingeführt Immerhin gab es bereits einige Grippewellen....
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Vergiss nicht den Lockdown zu erwähnen, der für die sinkenden Zahlen im Mai verantwortlich war. Würden sich alle an die Regeln halten, könnte ein zweiter ja verhindert werden, aber mir schwant da Übles, Dank der Ignoranten.
..das ist doch wissenschaftlich überhaupt nicht belegt. Evt. kann noch nicht mal der Lockdown selbst einen weiteren explosionsartigen Anstieg verhindern....


5x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 00:12
Zitat von orenoaorenoa schrieb:Nuja so lange wie der Rückstau von den insgesamt 16.840 abzuarbeitenden Proben noch ansteht werden die Zahlen auf jedenfall auch erstmal noch weiter steigen. Danach wird's dann interessant
sind die ansteigenden Fälle von Menschen im KRankenhaus und die SARS-CoV-2 Toten auch einem "Rückstau zu verdanken"?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 00:26
Zitat von knopperknopper schrieb:warum wurde sie dann hierzulande nicht schon viel ehr eingeführt Immerhin gab es bereits einige Grippewellen....
Das weiß ich nicht, aber die Wirkung ist unbestritten im Kampf gegen Corona. Man hätte damit bestimmt in der letzten Grippewelle zahlreiche Ansteckungen verhindern können. Aber hinterher ist man immer schlauer. Bringt also wenig, sich diese Fragen zustellen.
1882 wurden die ersten PKWs gebaut, aber die Gurtpflicht wurde erst 1974 eingeführt. Warum?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 01:05
Zitat von knopperknopper schrieb:Würde eine Maskenpflicht wirklich dauerhaft sinn machen...so hätte man sie schon in den 60ern eingeführt, bspw. zu Zeiten der Hongkong-Grippe
More than a century ago, as the 1918 influenza pandemic raged in the United States, masks of gauze and cheesecloth became the facial front lines in the battle against the virus. But as they have now, the masks also stoked political division. Then, as now, medical authorities urged the wearing of masks to help slow the spread of disease. And then, as now, some people resisted.
https://www.nytimes.com/2020/08/03/us/mask-protests-1918.html

100 Jahre später nicht weiter..

Btw.. Hong-kong-grippe:


svimlaaywlwhypr3furp400sruidjk2y


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 01:06
Zitat von AniaraAniara schrieb:Das weiß ich nicht, aber die Wirkung ist unbestritten im Kampf gegen Corona. Man hätte damit bestimmt in der letzten Grippewelle zahlreiche Ansteckungen verhindern können.
Bitte belege deine Behauptungen. Die Maske alleine ist nicht der Grund sondern erst alle Maßnahmen zusammen. Es gab schließlich auch einen "Lockdown light" (Reduzierung der sozialen Kontakte, Homeoffice etc.pp.) da gingen die Zahlen bereits zurück, bevor die Maskenpflicht eingeführt wurde - da es nicht mal genügend Masken gab und mittlerweile gehen trotz Maskenpflicht die Zahlen in die Höhe. Pflegepersonal hat sich trotz Masken infiziert usw. usw.

Die Maske/Schal/Halstuch reduziert die Verbreitung der Aerosole aber verhindert diese nicht zur Gänze - sie ist nur ein Puzzlestück und kein Wundermittel.

Also von welcher Wirkung als Alleinstellungsmerkmal im Kampf gegen Corona sprichst du, sodass es vernünftig wäre die Maske nicht nur temporär als Pflicht einzuführen?


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 01:28
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:sind die ansteigenden Fälle von Menschen im KRankenhaus und die SARS-CoV-2 Toten auch einem "Rückstau zu verdanken"?
Wenn du Kranke hast wirst du auch logischerweise Tote haben. Zweifelsohne tragisch um jeden aber das wird sich wohl nie zu 100% verhindern lassen.
Viren sind nunmal mit Abstand die erfolgreichsten Kreaturen auf der Erde. Es mag hart klingen aber am Ende ist das alles Evolution.

Aufgrund des kurzen Zeitraums kann man zwar keine sichere Aussage treffen aber eine Übersterblichkeit ist bisher nicht zu sehen.

Unbenannt3


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 02:04
Bei uns in Cottbus gibt es auch unglaublich viele Coronaleugner und nun wurde ein bekanntes Wirtshaus öffentlich zur Schau gestellt da jemand ohne vorher der Wirtin bescheid zugeben eine Geburtstagsfeier veranstalltet. Die Wirtin hatte daraufhin die Polizei gerufen. Das Video geht derzeit viral auf Youtube. Ich finde es teilweise unglaublich was man da in den Kommentaren liest.

Youtube: Das Originalvideo: Polizeiaktion Cottbus 12. Oktober 2020
Das Originalvideo: Polizeiaktion Cottbus 12. Oktober 2020



melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 06:32
@Cempres

Nochmal zu deinem Baustellenmaskenproblem: Ich habe deinen Beitrag gestern evtl. etwas in den falschen Hals bekommen. Wenn ich das beim nochmaligen überlesen richtig verstanden habe, beklagst du dich darüber, dass es keine Maskenpflicht bei euch gibt (außer Post), zumal Abstände nicht eigehalten werden können, und dass diese aber auch schlecht umzusetzen wäre, aufgrund der schweren körperlichen Tätigkeit.

Die Auferlegung einer Maskenpflicht müsste doch beim Arbeitgeber liegen, sofern Abstände nicht eingehalten werden können. Falls dieser das nicht macht und man sich unwohl fühlt, wäre es doch vielleicht möglich, einen Personalrat/Betriebsrat oder ähnliches mal einzuschalten? Dann könnte man zumindest anonym bleiben.
Ich schätze, dass sich Arbeitnehmer auch auf der Baustelle daran gewöhnen würden eine Maske zu tragen, sofern sie verpflichtet wären. Sie wäre ja auch nur notwendig , wenn Abstände nicht eingehalten werden können und müsste wahrscheinlich dann auch nicht ständig getragen werden.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 07:19
Zitat von knopperknopper schrieb:Hier aber war der schaden bereits entstanden und offenbar war der ältere Herr sich auch dessen bewusst.
Offenbar war er es sich nicht bewusst, sondern hat sich gedacht, dass das bisl schon nicht auffällt. Bewusst war er sich nur, dass er unsanft gegengedotscht ist und nen kleineren schaden verursacht hat.
Zitat von knopperknopper schrieb:Die Analogie zum Maskenverweigerer wäre dann eher dass ich weiß das ich vermutlich Corona habe und sie trotzdem nicht aufsetze ...und somit mit einiger Sicherheit jemanden angesteckt habe.
Nee falsche analogie. Zum gesamten verhalten gehört auch das vorspiel. Ich passe im vorfeld auf und bemühe mich, dass möglichst nichts passiert und stehe dann eben dafür gerade, wenn etwas passiert. Im falle des parkremplers ist das klar... man huscht nicht mit 200km/h in die nächstbeste parklücke, sondern laaaaangsam mit blicken links/rechts/vorne/hinten und im idealfall ist man noch nicht völlig altersdement und verwechselt bremse und gas.

Überträgt man das auf den maskenverweigerer, dann wird klar, dass im vorfeld vor der eigenen infektion schon einiges schief läuft. Der brettert nämlich blind in die parklücke und hofft, dass alles gut geht (oder die folgen seines eigenen handelns sind ihm ganz einfach egal). Wenn jemand weiß, dass er vermutlich (was fürn blödsinn, entweder man weiß es oder vermutet es) corona hat, dann ist die sinnvollste vorgehensweise freiwillige quarantäne und test organisieren und nicht erst dann maske aufsetzen.

Oder um beide fälle nochmal in einklang für dich zu bringen:
maske --> umsichtig einparken
freiwillige quarantäne bei vermuteter infektion --> meldung des unfalls.
Gegen maskenpflicht handeln/ gegen quarantäne verstoßen/ trotz vermuteter infektion draussen rumlaufen (oder allgemein gegen aktuell geltende bestimmungen zur pandemieeindämung handeln) --> ohne meldung entfernen vom unfall


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 07:45
Zitat von knopperknopper schrieb:Die Analogie zum Maskenverweigerer wäre dann eher dass ich weiß das ich vermutlich Corona habe und sie trotzdem nicht aufsetze ...und somit mit einiger Sicherheit jemanden angesteckt habe.
Das ist ja genau das Problem, dass in den ersten Tagen, also der präsymptomatischen Phase, niemand wissen kann, ob sie oder er infziert ist und trotzdem munter ansteckt. Ein Maskenverweigerer wird also mit hoher Wahrscheinlichkeit im Laufe der Pandemie verhaltensbedingt Menschen anstecken, die sie oder er sonst nicht angesteckt hätte. Da kann sich auch niemand rausreden, das nicht zu wissen. Also ist ein Maskenverweigerer jemand, der aus eigenem Egoismus (ein niederes Motiv) andere ansteckt und dabei den Tod von Menschen billigend in Kauf nimmt.
Zitat von orenoaorenoa schrieb:Aufgrund des kurzen Zeitraums kann man zwar keine sichere Aussage treffen aber eine Übersterblichkeit ist bisher nicht zu sehen.
Da der Anstieg der Fallzahlen erst seit letzter Woche eingesetzt hat, muss man mind. 4-6 Wochen warten.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 07:57
@Karotte3
Genau deshalb wird die Anzahl der infizierten steigen. Die Maskenpflicht ist so Lückenhaft umgesetzt, dass man es fast schon seinlassen kann überhaupt eine zu haben. Entweder richtig oder garnicht. So finde ich klopft sich die Politik auf die Schulter, sagt sie haben alles richtig gemacht wundern sich aber dann, dass es jetzt mehr infizierte gibt. Warum? Ich spreche viel mit meinen mitmenschen und was mir aufgefallen ist, ist die Tatsache das viele vorallem weil das so Lückenhaft umgesetzt wird es nicht ernst nehmen. Es ist ihnen egal. Ich persöhnlich gehe sowieso davon aus das wir mit dem Virus leben werden und deshalb verstehe ich da so manche Panikmache nicht, man sollte die Menschen eher daran gewöhnen das es so ist.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 08:16
Zitat von cemprescempres schrieb:Die Maskenpflicht ist so Lückenhaft umgesetzt, dass man es fast schon seinlassen kann überhaupt eine zu haben.
Nein, die Maskenpflicht gibt es an öffentlichen Orten, bei denen keine 1.5 m Abstand eingehalten werden können.
Zitat von cemprescempres schrieb:Ich persöhnlich gehe sowieso davon aus das wir mit dem Virus leben werden und deshalb verstehe ich da so manche Panikmache nicht, man sollte die Menschen eher daran gewöhnen das es so ist.
Aus diesem Grund gibt es die Maskenpflicht, sonst würde das Gesundheitssystem schnell überlastet werden, die Wirtschaft abschmieren und sehr viel mehr Menschen sterben, als notwendig wäre. Selbst wenn es nie eine Impfung geben sollte (aber es sieht danach aus, dass es bald eine geben wird), redziert die Maske die Virenlast.

Eine ungeregelte Durchseuchung hat kein Land der Welt auch nur versucht, der Preis wäre viel zu hoch.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 08:24
Der Arbeitgeber ist auch verpflichtet eine Maskenpflicht für den Betrieb zu erlassen, wenn die Abstände nicht garantiert werden können. Er hat die Fürsorgepflicht. Ich finde das wirklich schlimm, dass dies anscheinend bei euch kaum umgesetzt wird. Das erinnert mich an Tönnies. Ich muss jetzt leider weg...


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 08:46
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Aus diesem Grund gibt es die Maskenpflicht, sonst würde das Gesundheitssystem schnell überlastet
Wo ist die momenrane Überlastung in Schweden?


1x zitiertmelden