Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Coronavirus (Sars-CoV-2)

931 Beiträge, Schlüsselwörter: China, Virus, Krank, 2019, Pandemie, Corona, 2020, Epidemie, Husten, Mundschutz, Lunge + 17 weitere

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.03.2020 um 01:44
Seidenraupe schrieb:Die Bundeslandwirtschaftsministerin hat dazu einen 11Punkteplan eingebracht:

3. Die Arbeitnehmerüberlassung ist in der Corona-Krise ohne Erlaubnis möglich
Holla die Waldfee. Heißt das jetzt, dass jeder mal so eben vom heimischen Wohnzimmer aus Arbeitskräfte vermitteln darf, global, oder nur für die Landwirtschaft, ohne dass irgendwer dazu eine Erlaubnis erteilt?

Aber ans recht strenge Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) muss sich so ein Sofaarbeitnehmerverleiher dann doch schon noch halten?

Ich empfehle Frau Ministerin Klöckner, sich da doch mal mit dem Bundesarbeitsminister Hubertus Heil abzustimmen, bevor sie so was zu Leiharbeitnehmern raushaut...


melden
Anzeige

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.03.2020 um 01:45
Peal schrieb:Hier ganz klar ein Beleg dafür, das es eben nicht so viele an SARS-CoV-2 sterben wie die ganzen Deathcounter suggerieren, sondern das eben alle Toten mit COVID-19 eingetragen werden, egal was die Todesursache war.
Weil man nicht auseinander halten kann, ob die ursprüngliche Erkrankung den Tod herbei geführt hat oder Covid-19 sie beschleunigt, ausgelöst oder vielleicht keinen Anteil hatte... soweit richtig.
Umgekehrt muss man aber auch davon ausgehen, dass es Tote gibt, die nicht auf Covid-19 getestet wurden und es sich vermutlich ausgleicht.
Die Symptome sind nicht immer eindeutig.

Man kann immer auch über andere Theorien diskutieren, aber das hier ist keine Übung und es gibt aus China und Italien Datenmaterial. Das zeigt eindeutig, dass Covid-19 scheiß ansteckend ist, auch schon vor Ausbruch der Erkrankung, und dass schwere Verläufe häufig tödlich sind. Und es sind, wenn das Gesundheitssystem überlastet ist, nicht "nur" alte Menschen betroffen.
Das genügt für eine Pandemie, und es genügt um drastische Maßnahmen zu rechtfertigen.

@Andante
Frau Klöckner ist eine so eklantante Fehlbesetzung, dass mir dazu schon gar nichts mehr einfallen will.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.03.2020 um 01:50
FF schrieb:Frau Klöckner ist eine so eklantante Fehlbesetzung, dass mir dazu schon gar nichts mehr einfallen will.
Sie war halt mal Weinkönigin in Rheinland-Pfalz, das scheint vom Proporz her (Geschlecht, Landsmann- bzw. frauschaft) gereicht zu haben....


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.03.2020 um 02:06
FF schrieb:Umgekehrt muss man aber auch davon ausgehen, dass es Tote gibt, die nicht auf Covid-19 getestet wurden und es sich vermutlich ausgleicht. Die Symptome sind nicht immer eindeutig.
Würde ich eher nicht sagen, denn wenn Jemand an Covid-19 stirbt hatte er vermutlich massive Atemprobleme und eher deutliche Symptome. Ist also wahrscheinlicher das der Tote in diesem Fall getestet wird. Man sollte auch bedenken, das ca. 86% (Die Zahl habe ich vom RKI, finde aber gerade keinen Beleg) aller Infizierten niemals statistisch erfasst werden, wodurch die reale Mortalitätsrate ja noch einmal erheblich sinkt.
FF schrieb:Man kann immer auch über andere Theorien diskutieren, aber das hier ist keine Übung
Absolut richtig, aber gerade, wenn es keine Übung ist sollte man erst recht über alles reden. Ich sag jetzt mal verallgemeinert gefühlt einem Virologen und einem Institut zu folgen ist da eher unklug. Besser wäre, wenn es in der Krise einen runden Tisch von Experten gibt.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.03.2020 um 02:19
Peal schrieb:Man sollte auch bedenken, das ca. 86% (Die Zahl habe ich vom RKI, finde aber gerade keinen Beleg) aller Infizierten niemals statistisch erfasst werden, wodurch die reale Mortalitätsrate ja noch einmal erheblich sinkt.
Ich frage mich auch, wie seriös Aussagen sein können, wonach soundsoviel Prozent aller Infizierten sterben. Denn wenn es eine hohe Dunkelziffer von Infizierten gibt, die nie getestet wurden und die die Krankheit überstanden haben, also statistisch nie als Infizierte erfasst wurden, stehen alle Aussagen zur Mortalitätsrate doch auf wackligen Füßen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.03.2020 um 02:20
@Peal
Dann lies mehr auf Twitter mit, da beteiligen sich Virolog*innen, Statistiker*innen, Journalist*innen, Politikerìnnen, Soziolog*innen... aber es gibt einen nachvollziehbaren Konsens. Der orientiert sich an der Kapazität des Gesundheitssystems. Egal wie die relativen, geschätzten oder absoluten Zahlenverhältnisse aussehen, darf die Zahl der schwer Erkrankten nicht die Zahl der zur Verfügung stehenden Betten und des Personalschlüssels übersteigen. Und zwar unter Berücksichtigung des ohnehin schon bestehenden Bedarfs.

@Andante
Naja, ein bissel mehr hat sie schon gelernt... aber hauptsächlich von der Agrarindustrie-Seite her. Sie ist super vernetzt mit allen möglichen Lobbies, aber hat mit Verbrauchern, Tierschutz oder Umweltschutz nichts am Hut.
In der jetzigen Situation ist das doppelt fatal, weil sie wieder nur die Interessen der produktivsten Betriebe vertreten wird.
Also der Betriebe, die mit möglichst wenig Personal möglichst viel produzieren, und dabei am wenigsten Rücksicht auf Tierwohl, Umweltschutz oder CO2-Schnickschnack legen.
Also erstmal die Spargelkrise: Da sollen Ungelernte leisten, was Geübte mit 4-facher Leistung mit 5,- die Stunde vergütet bekommen, und dafür womöglich aus der Stadt eine Stunde oder mehr raus aufs Land fahren. Also ich habe da so ein Gefühl, was die Spargelpreise in diesem Jahr angeht.
Andererseits ist Spargel nicht gerade ein Grundnahrungsmittel, auch wenn ich ihn liebe. Gibt´s halt mal ein Jahr keinen... gab ja früher auch mal ein Jahr mit keinen Erdbeeren, als es mal den gesamten Juni durch geregnet hatte und es noch keine aus Spanien gab.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.03.2020 um 02:49
FF schrieb:Andererseits ist Spargel nicht gerade ein Grundnahrungsmittel, auch wenn ich ihn liebe. Gibt´s halt mal ein Jahr keinen... gab ja früher auch mal ein Jahr mit keinen Erdbeeren, als es mal den gesamten Juni durch geregnet hatte und es noch keine aus Spanien gab.
Ist schon richtig, aber für die Spargelbetriebe, die hauptsächlich von diesem Produkt leben, ist die Saison dann halt gelaufen mit womöglich fatalen betriebswirtschaftlichen Folgen. Gut, Jammern gehört in dieser Republik gewohnheitsmäßig dazu, irgendeine Interessengruppe macht das immer, auch außerhalb von Corona-Zeiten.

Dass die Spargelbauern lieber ihre seit Jahren bekannten Saisonkräfte aus Rumänien oder anderswo haben wollen, die wirklich was wegschaffen anstatt ungeübte hiesige Arbeitslose, kann ich aber verstehen. Man muss da auch nicht mehr wie früher Billiglohnkonkurrenz aus dem Ausland fürchten. Denn durch das Mindestlohngesetz nebst Kontrollen sind inzwischen einige Riegel vorgeschoben.

Nur schützt eben kein Gesetz, auch nicht das Mindestlohngesetz, vor einem Problem wie Corona. Immerhin dürfen die bewährten Erntehelfer aus Polen noch einreisen.

https://www.rbb24.de/politik/thema/2020/coronavirus/beitraege/einreiseverbot-saisonarbeiter-ernte-aussaat-bundesinnenmin...

Ob nun einheimische Arbeitskräfte in diesem Jahr den Ausfall der sonst üblichen Saisonkräfte aus Osteuropa ausgleichen können oder vielmehr wollen, ist jetzt die Frage.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.03.2020 um 02:58
Andante schrieb:Denn durch das Mindestlohngesetz nebst Kontrollen sind inzwischen einige Riegel vorgeschoben.
Ok, 9,35 für harte körperliche Arbeit... minus die Unterkunft und Verpflegung.
Andante schrieb:Immerhin dürfen die bewährten Erntehelfer aus Polen noch einreisen.
Sie dürfen aber nicht ohne Quarantäne zurückkehren und das bedeutet, dass viele zu Hause bleiben werden.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.03.2020 um 03:17
FF schrieb:aber es gibt einen nachvollziehbaren Konsens. Der orientiert sich an der Kapazität des Gesundheitssystems. Egal wie die relativen, geschätzten oder absoluten Zahlenverhältnisse aussehen, darf die Zahl der schwer Erkrankten nicht die Zahl der zur Verfügung stehenden Betten und des Personalschlüssels übersteigen. Und zwar unter Berücksichtigung des ohnehin schon bestehenden Bedarfs.
So habe ich am Anfang auch gedacht, aber die Argumentation läuft ja immer darauf hinaus, dass es so wie in Italien nicht auch hierzulande werden darf. Das ist das Endargument, worauf alles hinausläuft. Die Annahme das Italien das ist was jetzt überall passieren wird, wenn wir nicht die drastischen Maßnahmen fahren.

Siehe: heute journal vom 25.03.2020 T:06:47

Hier kommen die Alternativen Thesen, das es in Italien Nebenfaktoren gibt.

- Krankenhaushygiene ist schlecht, genauso wie in Spanien (Multiresistente Keime)
- Luftverschmutzung gerade in Nord-Italien ist sehr sehr hoch.
- Die Anzahl der Lungenentzündungen ist in Italien in den letzten Jahren massiv angestiegen gerade vor allem bei 70+
- Hoher Altersstandard.

Wärend in Holland zum Beispiel eine sehr hohe Hygiene vorherrscht und die Infektion/Todesrate sehr gering ist. Wie auch hierzulande. Denn hierzulande ist das Krankenhaus System nicht überlastet, vor allem rennen ja wegen der Panik gerade alle zum Arzt.

Diese Themen werden aber Null diskutiert und daher kann es nur eine Fahrtrichtung geben. Dies hätte man einfach verhindern können, wenn es von Anfang an einen runden Tisch gegeben hätte.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.03.2020 um 03:21
Andante schrieb:Holla die Waldfee. Heißt das jetzt, dass jeder mal so eben vom heimischen Wohnzimmer aus Arbeitskräfte vermitteln darf, global, oder nur für die Landwirtschaft, ohne dass irgendwer dazu eine Erlaubnis erteilt?

Aber ans recht strenge Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) muss sich so ein Sofaarbeitnehmerverleiher dann doch schon noch halten?

Ich empfehle Frau Ministerin Klöckner, sich da doch mal mit dem Bundesarbeitsminister Hubertus Heil abzustimmen, bevor sie so was zu Leiharbeitnehmern raushaut...
Düfte ein mit heisser Nadel gestrickter Versuch sein, irgendwie doch noch Erntehelfer zu organisieren, wo die Grenzen dicht sind für Rumänen und Polen.
Spargel-, Erdbeer-, Kirsch-, Kohl-, Kartoffel- und Wein-Ernten stünden dadurch auf dem Spiel hieß es heute im Tagesschau24-Stream und in welt dazu.
Mal sehen ob ma nicht einfach doch einfach die Grenzen für Erntehelfer öffnen wird, wenn es in die heisse Phase geht.
Weil mit einheimischen Kräften wird das nicht klappen. Angeblich sollen da im Schnitt 9 von 10 nach dem ersten Tag im Feld abbrechren weil es zu hart ist. Ob man es verkraften kann eine ganze Saison an diesen wichtigen Lebenmitteln einfach ungeerntet liegen zu lassen? Zweifel :o: :o:


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.03.2020 um 03:25
@FF

Über die Höhe des gesetzlichen Mindestlohns (im Regelfall für Ungelernte) kann man immer streiten. 9,35 €/Stunde für Schüler und Studenten sv-frei auf dem Erdbeer- oder Spargelfeld ist da vielleicht nicht so schlecht. Die Arbeit komkurriert aber natürlich mit Taxifahren, Gastronomie etc.

Nur ist es ja derzeit mit der Gastronomie, dem Verkauf und vielen sonstigen Branchen, sogar mit der Schule nicht weit her. Insofern könnten sich mangels Alternativen doch noch Schüler und Studenten als Erntehelfer finden. Wenn die nicht Online lernen müssten, was ja vorgesehen ist. Womit wiederum Frau Klöckners Pläne auch an dieser Stelle nicht so erfolgversprechend sind. Aber wenn dieses Jahr ohnehin Abiturprüfungen ausfallen sollen, kann man sie ja vielleicht wenigstens durch 6 Wochen Einsatz auf dem Spargelfeld ersetzen. Diese Idee überlasse ich jetzt großzügig Frau Klöckner als Ergänzung zu ihrem 11-Punkte-Plan...


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.03.2020 um 03:29
Andante schrieb:Immerhin dürfen die bewährten Erntehelfer aus Polen noch einreisen.
Hier steht dass Polen auch nicht mehr kommen dürfen, ist von 25. März,also gestern:
Die Einreisesperre gilt außer für Drittstaaten auch für diejenigen EU-Länder, die entweder die Schengen-Regeln nicht voll anwenden oder zu denen vorübergehend Grenzkontrollen eingeführt worden sind. Damit zählt Rumänien, das normalerweise 60 Prozent der Erntehelfer in Deutschland stellt, zu den betroffenen Ländern, ebenso Polen, aus dem ein weiteres Drittel stammt. Auch Saisonarbeiter aus Ländern wie Bulgarien oder Ungarn können nun nicht mehr einreisen. Die Maßnahmen seien „zwingend erforderlich, um Infektionsketten zu unterbrechen“, so das Innenministerium.
https://www.welt.de/wirtschaft/article206799839/Corona-Einreise-Stopp-fuer-Erntehelfer-aus-Rumaenien-und-Polen.html

Stimmt das nicht?


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.03.2020 um 03:37
@ghouta

Polen scheint ausgenommen zu sein.

https://www.wochenblatt.com/landwirtschaft/nachrichten/einreisestopp-fuer-fast-alle-erntehelfer-12008267.html

Es gibt aber tatsächlich verschiedene Meldungen. Auf der HP des zuständigen Bundesinnenministeriums ist noch nichts veröffentlich. Man muss also abwarten, was letztlich wirklich gilt.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.03.2020 um 05:22
Seidenraupe schrieb:na und? soll man auf die hören die meinen, ein Sprung aus 15 Metern Höhe auf eine Betonplatte könne man auch schon mal überleben oder auf diejenigen die sagen:wir wissen nicht wie der Sprung ausgeht, aber raten grundsätzlich davon ab und empfehlen stattdessen, die Treppe (mühsam, langsam) zu benutzen?
Wie, na und. Mehr gibt es nicht dazu zu sagen? Sind die nun alle dumm? Oder wie soll ich das verstanden wissen?

Ich empfehle jedem der mit dem Strom schwimmen sich dieses Interview, welchen wirklich " Bürgerdeutsch" ist, anzuhören. Vielleicht kommt bei dem ein oder anderen dann doch ein ratinales denken und handeln wieder durch.

https://www.rs2.de/home/interview-mit-immunologe-und-toxikologe-prof-dr-stefan-hockertz/
ghouta schrieb:Düfte ein mit heisser Nadel gestrickter Versuch sein, irgendwie doch noch Erntehelfer zu organisieren, wo die Grenzen dicht sind für Rumänen und Polen.
Jetzt stellt sich schon die Frage ob die Bundeswehr zu Spargelstechen antreten soll. Ernsthaft jetzt?


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.03.2020 um 06:15
onceuponatime schrieb:Jetzt stellt sich schon die Frage ob die Bundeswehr zu Spargelstechen antreten soll. Ernsthaft jetzt?
Die könnten ja die Spargelköpfe abschießen, sobald die aus der Erde kommen...

Spargel, Spargel... dass man mit Spargelstechen keinen locken kann ist doch klar - dafür ist der zarte Deutsche nicht mehr geeignet und (noch) zu "satt" :)
Ich, wenn ich was zu sagen hätte, hätte mich jetzt zunächst voll auf die Pflanzung konzentriert, um für diese leichteren Arbeiten Helfer zu finden. Was jetzt nicht in die Erde kommt, wird auch nicht geerntet.
Traurig für den Spargel, seinen Bauern und mich :) Aber, ohne Spargel werden wir mal ein Jahr aushalten können.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.03.2020 um 06:20
Frau.N.Zimmer schrieb:Ich, wenn ich was zu sagen hätte, hätte mich jetzt zunächst voll auf die Pflanzung konzentriert, um für diese leichteren Arbeiten Helfer zu finden. Was jetzt nicht in die Erde kommt, wird auch nicht geerntet.Traurig für den Spargel, seinen Bauern und mich :) Aber, ohne Spargel werden wir mal ein Jahr aushalten können.
sehe ich genau so.
Frau.N.Zimmer schrieb:Die könnten ja die Spargelköpfe abschießen, sobald die aus der Erde kommen...
falls das ernst gemeint ist, stimme ich dem zu - natürlich nicht schießen, sondern abschneiden :) ... ginge dann sicher schneller und würde nicht so anstrengen, könnten dann auch Schüler machen.
Weshalb müssen die denn unbedingt mit der Wurzel raus? Man könnte doch dann hinterher das Feld samt der Wurzeln pflügen und gut ist oder denke ich da falsch?

Die Kapazitäten sollte man jetzt in der Krise woanders einsetzen und nicht beim Spargelstechen.
Diese Glöckner soll einer verstehen!!


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.03.2020 um 06:37
@Optimist
Bundeswehr....Spargel....schiessen......ein kleiner Witz......


man sollte Nahrungsmittel möglichst nicht verschwenden, allerdings sollten sie dann auch nicht völlig überteuert auf den Markt kommen. Es gibt Menschen, denen fehlt es an Vielem. Da wäre Spargel doch wenigstens schon mal etwas.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.03.2020 um 06:39
Optimist schrieb:falls das ernst gemeint ist,
Irgendwie schon, das ginge wenigstens schnell und die Soldaten könnten Arbeiten erledigen, für die sie dringend gebraucht werden. Sofern da überhaupt Kapazitäten frei sind. Die sind ja auch eher suboptimal aufgestellt.

Wenn man die Vorschläge von Fachleuten anhört, alte und Menschen mit Vorerkrankungen zu separieren? Irgendwie müssen die Leute doch versorgt werden?

Gut, kommt Zeit kommt Rat. Was mich mehr erschüttert ist, dass Sachsen und Bayern, zumindest in den Gebieten nahe Tschechien, gewaltig am Popo sind, wen Tschechien die Grenzen für Pendler schließt.
50.000 Ärzte und Krankenpfleger sind dann mal raus.

Plötzlich kann man Geld auf den Tisch legen und ihnen Wohnraum in Hotels bezahlen, damit wenigstens ein paar davon, durch kräftige Gehaltszuschläge, in Deutschland bleiben.

Wie kann sich ein Land nur so abhängig machen? -.-

@Tussinelda

DER ist gut! :D Ist mir gar nich eingefallen :D ich bin noch wegen der Pfleger zu schockiert -.--


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.03.2020 um 06:49
Frau.N.Zimmer schrieb:Wie kann sich ein Land nur so abhängig machen? -.-
Durch Konsequenzfreiheit - ich meine solange das Geld in Strömen fließt kann man ja Geschenke machen und sich ausruhen (Staatsdienst ist ja so anstrengend), uh das kann man nicht verlangen, dies auch nicht...oh keine Sanktionen, doch mehr Geld da und da.

Jetzt haben wir eine Krise, Geld geht zu Ende da die Einnahme Ausfällen und Ausgaben immer größer werden und und und.
Die Politiker und Beamten spielen immer noch Staat als wäre es Dezember 2019.

Ich schrieb gestern dass alle systemrelevant sind und zB seit Ewigkeiten die deutschen Datennetze kritisiert und upps, siehe da, schnellere Netze hätten uns auch geholfen...und upps Digitalisierung in den Ämter hätte auch geholfen.
Ich habe hier einen Auftrag, ohne den schlittert der Kunde eventuell in die Insolvenz...es fehlt eine Unterschrift, Amt zu, keine EMail, kein Telefon.
Ich finde es echt witzig dass die Politiker erwarten dass Unternehmer Homeoffice anbieten sollten (Fingerschnipp) aber die Ämter nicht.


melden
Anzeige

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.03.2020 um 06:51
Völliger Spargel-Offtopic, weil es natürlich nicht nur um zu erntenden Spargel geht (auch ne Art von Verharmlosung, das Ganze auf Spargel runterzubrechen).

Spargel wird auch nicht jetzt "angepflanzt", vielleicht mag sich der eine oder andere ja erstmal über Anbau und Ernte von Spargel informieren...


melden
298 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt