Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

50.062 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

24.10.2020 um 20:48
@john-erik

Du meinst die Metastudie von Ioannidis? Die kommt für Europa auf eine Letalität von 0,5 bis 1,2% (die WHO gibt für die Grippe deutlich unter 0,1% an), in Regionen wie dem subsaharischen Afrika ist die Letalität geringer, da auch das Durchschnittsalter deutlich geringer ist.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

24.10.2020 um 21:04
@john-erik

hier ist ein Link der davon spricht, dass Kapazitäten vor allem in ländlicheren Gebieten nahezu erreicht sind:
The problem is especially worrisome in rural areas, where some hospitals are nearing capacity. Others are using makeshift buildings or previously vacant hospital wings to serve overflow patients. Some are simply redirecting people to larger hospitals.
Quelle: https://www.modernhealthcare.com/hospitals/hospitalization-data-flawed-several-states

der Link spricht außerdem von einem Dashboard und dass dieses ab voraussichtlich Montag wieder korrekte Werte darstellt weil es da Probleme gab. Wenn ich dass finde kann ich das dann ja mal noch verlinken..

hoffentlich macht das Dashboard nicht genauso Probleme wie viele News-Webseiten die keinen Zugriff zulassen von Deutschland.
erstmal TOR wieder installieren...


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

24.10.2020 um 22:27
Zitat von john-erikjohn-erik schrieb:Und jetzt komm nicht wieder mit "Bergamo" und "New York", das waren offenbar statistische Ausreisser.
Das es u.A. in New York Masengräber gab, das hat nichts mit statistischen Ausreissern zu tun. Ursache war zuerst der Mangel an Betten in den Krankenhäusern und dann eine Überlastung der Krematorienkapazität. Und die eigentliche Ursache des Disasters war der Coronavirus. Insbesondere der Umstand, dass der sich mit immer kürzerer Verdopplungsrate verbreitet führt zu solchen Schreckenszenarien. Analoges gilt für Bergamo. Das Problem ist, dass das anscheinend immer noch nicht alle verstanden haben. Leider hat ein Teil der Politik das bei uns auch viel zu lange übersehen. Und die, die es erkannt haben, die hat man einfach als Panikmacher beschimpft.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

24.10.2020 um 22:53
in Frankreich betrug die Zahl der Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2 am 1. Oktober 13.000

gestern und heute, am 23. bzw. 24. Oktober beträgt diese Zahl rund 42.000 bzw 45.422 Neuinfektionen binnen 24 Stunden.

eine Verdreifachung innerhalb 23 Tagen finde ich, vor allem auf diesem hohen level, alles andere als beruhigend.
in der Woche vom 12. und 18. Oktober gab es 170.000 Neuinfektionen!
die Positivrate bei den Tests beträgt mittlerweile 14%


zurück zum 1. Oktober, "damals" gab es auch diese Nachricht:
Die Behörden meldeten am Freitagabend [2.10.*Anmerkung Seidenraupe] 123 neue Corona-Todesfälle in 24 Stunden. Damit starben an einem Tag fast so viele Menschen wie in der gesamten Vorwoche, als 129 Todesfälle verzeichnet wurden
am 1. Oktober waren es noch 63 Todesopfer, die in Frankreich an Covid 19 starben
gestern, am 23.10. waren es 298

https://www.swp.de/panorama/corona-frankreich-aktuell-coronavirus-neuinfektionen-steigen-auf-rekordhoch-zahlen-fallzahlen-tote-paris-statistik-reisewarnung-paris-neue-risikogebiete-bretagne-normandie-loire-tal-51606406.html

weitere Quelle
https://www.tagesspiegel.de/wissen/2000-neue-corona-patienten-am-tag-pflegepersonal-in-frankreich-vor-dem-burnout-krankenhaeuser-an-der-kapazitaetsgrenze/26301914.html

in Deutschland sind wir jetzt bei 14.000 Neuinfektionen/24h.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

24.10.2020 um 23:06
übrigens hatte Frankreich von Beginn der Pandemie bis zum 23. September 467.974 nachgewiesene Infektionen mit SARS-CoV.2
auf diesen Zeitraum entfallen 31.346 Tote


https://www.swp.de/panorama/corona-frankreich-aktuell-coronavirus-neuinfektionen-steigen-auf-rekordhoch-zahlen-fallzahlen-tote-paris-statistik-reisewarnung-paris-neue-risikogebiete-bretagne-normandie-loire-tal-51606406.html

innerhalb von nur vier Wochen hat sich die Zahl der Neuinfektionen mehr als verdoppelt auf aktuell ca 1.086.000

bezieht man in die Betrachtung ein, dass von Jahresanfang bis Ende September die Zahl der täglichen Test vielleicht nicht so hoch war wie aktuell, kann man nur hoffen und beten, dass die Todeszahlen nicht in gleichem Maß ansteigen werden wie die Zahlen der Neuinfizierten

denn ansonsten hätte Frankreich nach einer simplen Überschlagsrechnung bis Jahresende rund 100.000 Tote


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

24.10.2020 um 23:28
Kürzlich wurde ein neues Medikament gegen Sars-CoV-2 getestet.
Werden Zellen mit Sars-CoV-2 infiziert wir der ACE-2 Rezeptor von den Zellen kaum noch produziert. Der Rezeptor ist die Eintrittspforte für das neue CoronaVirus. Man möchte den Mangel an ACE-2 ausgleichen.
Genau diese Idee wird aktuell in 22 Kliniken in Österreich, Deutschland, Dänemark, Russland, Großbritannien und den USA in einer klinischen Phase-II-Studie an insgesamt 200 Coronapatienten getestet. Bei dem Wirkstoff der Firma Apeiron Biologics aus Wien handelt es sich um eine lösliche Version des Rezeptors ACE-2. Statistisch aussagekräftige Ergebnisse werden für Dezember erwartet. Nun hat die Forschungsgruppe, die den Wirkstoff namens hrsACE-2 entwickelte, zusammen mit Ärztinnen und Ärzten, die die Studie durführen, vorab einen Fallbericht im Medizinjournal »The Lancet« veröffentlicht, der zuversichtlich stimmt.
Entwickelt hat diesen Ansatz das Team des österreichischen Genetikers Joseph Penninger von der University of Toronto ursprünglich zur Behandlung des ersten Sars-Virus. Getestet wurde der Wirkstoff bereits in Mäusen, Ferkeln und in klinischen Phase-I- und -II-Studien im Menschen zur Behandlung von ARDS. In künstlichen Organoiden hat der Wirkstoff schon eine Anti-Sars-CoV-2-Aktivität gezeigt.
Quelle:
Quelle: https://www.spektrum.de/news/corona-wirkstoff-mit-ace-2-liefert-viel-versprechendes-resultat/1783670?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE
ACE-2 ist der Gegenspieler des Hormons Angiotensin. Angiotensin löst Entzündungsreaktionen im Immunsystem aus, erhöht den Blutdruck etc..
Das Medikament wurde bei einer schwer an Korona erkrankten Frau, die schon in ein künstliches Koma versetzt werden musste, aus ethischen Gründen getestet. Nach der intravenösen Verabreichung des Medikaments stellte sich ziemllich schnell eine Besserung ihres Gesundheitszustandes ein.
Dies ist aber noch kein Beweis für die Wirksamkeit des Medikaments.


1x zitiert2x verlinktmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

24.10.2020 um 23:39
Zitat von PhhuPhhu schrieb:Nach der intravenösen Verabreichung des Medikaments stellte sich ziemllich schnell eine Besserung ihres Gesundheitszustandes ein.
Dies ist aber noch kein Beweis für die Wirksamkeit des Medikaments.
Zumindest klingt es vielversprechend und ich hoffe dass es sich nicht als unwirksam herausstellt. Das wäre ein Durchbruch und eine enorme Entlastung, welche der Impfung vielleicht mehr Zeit zum "reifen" verschaffen könnte.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

24.10.2020 um 23:48
Zitat von john-erikjohn-erik schrieb:Wieso gelingt es China, das Virus so gut unter Kontrolle zu halten? Nur aufgrund der Einreiserestriktionen?
Woher weißt du denn, dass die Zahlen aus China korrekt sind? Es gibt diverse Gründe, warum China so gut "weggekommt".

1. Sie fälschen die Zahlen, denn das kann sowieso niemand überprüfen.
2. Das Volk ist absolut hörig und folgt den Maßnahmen strikt und kann damit tatsächlich das Virus in Schach halten.
China wird jedoch von Beginn an durchgehend allein von der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) autoritär bis totalitär regiert.
Quelle: Wikipedia: Volksrepublik China


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

25.10.2020 um 00:30
@john-erik
@Aniara

Die Chinesen sind da aber auch recht kompromisslos, was die Bekämpfung angeht. Da wird zur Not eine Stadt komplett abgeriegelt und es wird jeder Bürger getestet, sobald sich ein Infektionsgeschehen einstellt. Die Lebensmittelversorgung wurde ihn Wuhan zeitweise vom Militär durchgeführt, sodass wirklich niemand vor die Tür musste, wenn es keinen medizinischen Notfall gab.

Soweit ich weiß ist da kein anderes Land derart rigoros. Da gibt es kein „sei bitte vorsichtig, wenn du in den Urlaub fliegst“, sondern ein „ein Schritt aus der Tür und wir sperren dich weg“.

Unter diesem Gesichtspunkt halte ich die Zahlen nicht für komplett unglaubwürdig, aber auch nicht für 100% schlüssig.

Es gab eine Studie, die Satellitenbilder von Krankenhaus-Parkplätzen und deren Belegung analysiert hat, was eine Korrelation mit dem Infektionsgeschehen gezeigt wurde. Ich weiß nicht, ob das weitergeführt wurde, aber ich würde da morgen nochmal nachschauen. Das könnte Rückschlüsse darauf zulassen, ob bei den Zahlen geschummelt wird.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

25.10.2020 um 00:42
Bei einer weitergehenden Verdoppelungszahl innerhalb von 10 Tagen bei der
intensivmedizinischen Behandlung von Corona-Patienten,
sollte die max. Belegquote / Kapazität der vorhandenen Intensivbetten in D
in ca. 30 Tagen erreicht sein.

Was rechne ich hier falsch oder
welche Faktoren übersehe ich ?

Kommt dann die Triage ?
1200 Intensivbetten sind belegt, etwa 8000 noch frei
Dem Intensivregister der Deutschen interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) zufolge verdoppelte sich die Zahl der Corona-Patienten in intensivmedizinischer Behandlung in Deutschland.
Zehn Tage zuvor waren demnach noch 602 Patienten intensivmedizinisch behandelt worden. Von den aktuell 1203 Intensiv-Patienten, die mit dem Coronavirus infiziert sind, ...
https://www.tagesschau.de/inland/krankenhaeuser-corona-kapazitaet-101.html


Ich denke, da kommt in Kürze ein knallharter Lockdown auf uns zu.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

25.10.2020 um 02:59
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Die Chinesen sind da aber auch recht kompromisslos, was die Bekämpfung angeht. Da wird zur Not eine Stadt komplett abgeriegelt und es wird jeder Bürger getestet, sobald sich ein Infektionsgeschehen einstellt. Die Lebensmittelversorgung wurde ihn Wuhan zeitweise vom Militär durchgeführt, sodass wirklich niemand vor die Tür musste, wenn es keinen medizinischen Notfall gab.
Quarantänezone wurden doch bei den Ausbrüchen in den Schlachthöfen im Sommer auch hierzulande eingerichtet. In Verl z.bsp. wurde um Sürenheide ein Bauzaun gezogen und dann ein Checkpoint eingerichtet.
Am Samstagabend hatte die Stadt die Bauzäune errichten lassen, um eine „Quarantänezone“ einzurichten. Insgesamt sind etwa 670 Menschen in Sürenheide in Verl betroffen. „150 der Bewohner arbeiten nicht für Tönnies, sondern für andere Unternehmen in der Region“, sagt Bürgermeister Michael Esken (CDU). „Die sind da aber natürlich auf engem Kontakt, leben Tür an Tür.“ Daher wurden auch diese Wohnungen unter Quarantäne gestellt.
Der unterschied war nur das die Bundeswehr kontrolliert und das DRK die Lebensmittel gebracht hat.
An einer Straßenecke kommen Helfer des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) des Kreises Gütersloh an. Gelbe Mäntel aus Plastik, blaue Handschuhe, Mundschutz und Schutzbrille - die Mitarbeiter sind ausgerüstet. Sie sind an der Unterkunft in Verl für die Versorgung mit Lebensmitteln zuständig. Mit einem großen Lastwagen rollen sie rückwärts zum Bauzaun, der die Grenze zwischen ihnen und den Menschen in Quarantäne bildet. Hinter dem Zaun stehen rund zehn Männer und Frauen. In einer Schlange gehen sie zu dem kleinen Spalt am Zaun. Jeder bekommt eine Tüte mit Brot in die Hand gedrückt.
https://www.ruhrnachrichten.de/nachrichten/nach-corona-ausbruch-stadtteil-in-verl-wird-zur-quarantaenezone--1531349.html

Vom RKI wurden diese Abriegelungen bereits vorgeschlagen bzw. auch schon öfter in der Presse diskutiert.
Die Bundesregierung hält eine Sperrung von Gebieten für möglich. „Die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten haben schon vor Monaten festgestellt, dass es als weitestgehende Maßnahme auch Beschränkungen der Mobilität in die besonders betroffenen Gebiete hinein und aus ihnen heraus geben kann“, sagte Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) der „Rheinischen Post“ .
https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/reaktionen-auf-rki-vorstoss-corona-hotspots-abriegeln-verfassungswidrig-und-unsinnig-ein-allerletztes-mittel/26280868.html?ticket=ST-3077523-9G9zQDcbTx9RBbJA51e1-ap2

Am Ende ja auch die effektivste Maßnahme. Wenn 14 Tagen lang niemand ohne negativen Test rein oder raus kann dann ist der Ausbrauch irgendwann wieder unter Kontrolle und die Wirtschaft wird auch nicht zu stark eingeschränkt.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

25.10.2020 um 03:52
Ich frage mich warum nicht zwischen Infizierten und Erkrankten unterschieden wird.

Ernsthaft!

Zwei Drittel, 67% tragen das Herpes Virus in sich, eine Frage dazu:
Sind die infiziert oder erkrankt?

Wenn Ihr beim Einkaufengehen 30 Leute trefft, seht ihr davon 20 Erkrankte mit Herpes?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

25.10.2020 um 03:56
Zitat von orenoaorenoa schrieb:Wenn 14 Tagen lang
Zwei Wochen
Zitat von orenoaorenoa schrieb:die Wirtschaft wird auch nicht zu stark eingeschränkt
Hast du eine Ahnung davon wie Betriebe jetzt schon an der Kotzgrenze laufen?
Damit triffst besagte , die lachen dir wahrscheinlich nur ins Gesicht, aus Verzweiflung.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

25.10.2020 um 05:33
Zitat von orenoaorenoa schrieb:Am Ende ja auch die effektivste Maßnahme. Wenn 14 Tagen lang niemand ohne negativen Test rein oder raus kann dann ist der Ausbrauch irgendwann wieder unter Kontrolle und die Wirtschaft wird auch nicht zu stark eingeschränkt.
Stimmt natürlich im Prinzip. Tatsächlich ist das Virus aber tückisch und hat sozusagen ein Gedächtnis. Ich wohne im Kreis Gütersloh und habe über die Lokalzeitung jeden Tag die neuesten Zahlen für die einzelnen Gemeinden. Und da zeigt sich, dass die Infektionszahlen im Südkreis (wozu Verl gehört und Rheda-Wiedenbrück) mehr als doppelt so hoch sind wie die im Nordkreis.
Nordkreisgemeinden:

Werther 44
Borgholzhauen 44
Versmold 71
Halle 98
Steinhagen 103

Südkreisgemeinden:

Langenberg 105
Schl.-Holte-Stuckenbrock 111
Hasewinkel 153
Herzebrock 171
Verl 201
Rietberg 214
Rheda-Wiedenbrück 1159

Die Kreisstadt Gütersloh, die an der Schnittstelle zwischen Nord- und Südkreis liegt habe ich mal außen vor gelassen, weil sie viel größer ist als die Landgemeinden. Wie überhaupt die Zahlen noch einwohnermäßig gewichtet werden müßten aber der Trend ist auch so eindeutig: Das Tönnis-Ereignis mit den vielen infizierten Beschäftigten in Verl, Rietberg und Rheda-Wiedenbrück wirkt nach wie vor, obwohl es doch eigentlich seit zwei Monaten vorbei ist (keine Neuinfektionen im Schlachtbetrieb in Rheda-Wiedenbrück).
Die Sache ist etwas unheimlch. Sie zeigt auf jeden Fall wie schwierig es ist von einem lokalen Ausbruch dauerhaft wieder herunter zu kommen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

25.10.2020 um 07:20
Langsam zweifle ich die veröffentlichen Zahlen ganz ernsthaft an! Für unseren Landkreis z.B. wird ein Inzidenzwert von deutlich unter 50 angegeben, in Wirklichkeit liegt er jedoch über 130! Wem und was soll man da noch glauben?


3x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

25.10.2020 um 07:46
Zitat von -VOLLSTRECKER--VOLLSTRECKER- schrieb:Langsam zweifle ich die veröffentlichen Zahlen ganz ernsthaft an! Für unseren Landkreis z.B. wird ein Inzidenzwert von deutlich unter 50 angegeben, in Wirklichkeit liegt er jedoch über 130! Wem und was soll man da noch glauben?
Du könntest ja mal die Quellen angeben. Das wäre ein erster Schritt.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

25.10.2020 um 08:08
@Luke.Skywodka

Eine Persistenz oder Reaktivierung nach einer Erstinfektion wie bei Herpes ist bei Corona nicht bekannt.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

25.10.2020 um 08:17
Zitat von john-erikjohn-erik schrieb:wo sind denn da die überlasteten Krankenhäuser und belegten Intensivbetten? Und jetzt komm nicht wieder mit "Bergamo" und "New York", das waren offenbar statistische Ausreisser.
In Bergamo hat sich 57% der Bevölkerung, das ist kein statistischer Ausreißer, denn es infizieren sich ohne lockdown 60-70%, in Bergamo kam der relativ spät.

Aktuell gibt es bereits Regiionen, die entwedee ihre Notfallabteilung schließen mussten oder wo eine Überlastung bevorsteht.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

25.10.2020 um 09:10
@Pergamon
Zitat von -VOLLSTRECKER--VOLLSTRECKER- schrieb:Langsam zweifle ich die veröffentlichen Zahlen ganz ernsthaft an! Für unseren Landkreis z.B. wird ein Inzidenzwert von deutlich unter 50 angegeben, in Wirklichkeit liegt er jedoch über 130! Wem und was soll man da noch glauben?
Wenn Du die Quellen für die Zahlen mal verlinkst vielleicht kommen wir ja drauf.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

25.10.2020 um 10:04
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:In Bergamo hat sich 57% der Bevölkerung, das ist kein statistischer Ausreißer, denn es infizieren sich ohne lockdown 60-70%, in Bergamo kam der relativ spät.
In Bergamo wurden beim Umgang mit der Pandemie zunächst aber auch viele Fehler gemacht, die sicherlich auch zu einer Verbreitung des Virus (gerade unter der anfälligen Bevölkerung) und der Zuspitzung der Situation beigetragen haben.

https://www.msn.com/de-at/nachrichten/coronavirus/%e2%80%9edas-unendliche-desaster-im-nordosten%e2%80%9c-italiens-corona-r%c3%a4tsel-%e2%80%93-warum-die-lombardei-weiter-leidet/ar-BB12ImX3

Damit will ich nicht sagen, dass das Virus ungefährlich ist, o.Ä., sondern dass es neben dem Virus immer auch weitere Aspekte zu beachten gilt.


melden