Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

50.569 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.12.2020 um 19:51
Zitat von red5red5 schrieb:Die Tierwelt allgemein und meine beiden Miezen werden das stille Silvester jedenfalls "geniessen" (und ich auch). Um auch mal einen positiven Effekt hervorzuheben. Und die Notaufnahmen haben mehr Zeit für das Standard Publikum.
Dem kann ich mich nur anschließen, ich hatte schon Sorge, weil wir generell weg fahren über die Jahre, also der Knallerei entfliehen, wegen der Hunde, was ja dieses Jahr nicht möglich ist, deshalb begrüßen wir die Entscheidung auch sehr.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.12.2020 um 19:53
Zitat von WolfgangTWolfgangT schrieb:Meine Apotheke hat noch keine Masken, die der Staat den Älteren zur Verfügung stellt. Das wird wohl dauern, meinen sie. Ich soll am Freitag wieder nachfragen.
Das ist ja eigenartig, dass es da so Unterschiede gibt, bei uns hat es heute wunderbar geklappt, unsere Apotheke hat einen extra Stand in den Raum gestellt mit extra 2 Mitarbeitern, die ich so nicht aus der Apotheke kannte, die waren wirklich richtig gut vorbereitet. Es gab zwar trotzdem eine Schlange, aber das ging sehr schnell.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.12.2020 um 20:42
Zitat von soomasooma schrieb:Wenn das Gesundheitssystem wegen der Pleiten ggf. nicht mehr trägt, wird man das (in der Rückschau) anders bewerten, da bin ich mir sicher.
In der Rückschau wird man u.U. vieles anders bewerten. Ist ja nicht so, als wäre man hier permanent Pandemieerprobt und als wüssten wir alle oder die "Verantwortlichen" aka Politiker, RKI, etc. was explizit wo wie zu tun ist. Wir sind von Corona ziemlich überrollt worden und man hat vermutlich den Sommer über gehofft, dass es sich so erledigt. Weil so wirklich hat es ja nicht den Anschein, als hätte man sich auf Tag X vorbereitet. Man handelt täglich neu - und wie die Zahlen nach Weihnachten, vermutlich nach Neujahr wirklich aussehen, wird sich erst noch zeigen. Aber ich frage Dich gerne noch einmal, welche Lösungen hättest Du denn so?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.12.2020 um 21:06
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Ich halte das keineswegs für ausgeschlossen, dass wir in Deutschland auch noch eine Triage erleben werden, wenn nach Weihnachten , bzw. Silvesterfeiern die Infektionszahlen weiter hoch gehen.
Die Triage wird doch schon im Kleinen angewandt.. Wir bekommen das nur noch nicht mit, aber alle die im Krankenhaus oder medizinischem Bereich arbeiten, wissen das sehr wohl.
Beispiel... Covid Patient, ct Lunge, da sieht man sehr genau, ob da noch Beatmung hilft, wenn nicht (kann man im ct erkennen), kommt Patient nicht mehr auf die intensiv, zumindest nicht zur Beatmung, nur noch Morphium oder ähnliches. Die meisten WISSEN dIch garnicht, was sich derzeit wirklich auf den covid Stationen abspielt...

Es würde die Gesellschaft beunruhigen, wenn sie alles wüsste..


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.12.2020 um 21:13
@Traumfeee

Das halte ich ehrlich gesagt für unglaubwürdig.

Was gäbe es denn für Gründe, die Bevölkerung in falscher Sicherheit zu wiegen, wo doch reelle Fälle aufzeigen könnten, wie sehr die .... am dampfen ist? Da erzählen Ärzte welche Covid-Leugner und Politiker sie beatmen, aber verschweigen wenn sie Triage anwenden müssen? Das würde doch schon längst in dem Schmierblatt mit den vier Buchstaben stehen.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.12.2020 um 21:16
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Was gäbe es denn für Gründe, die Bevölkerung in falscher Sicherheit zu wiegen, wo doch reelle Fälle aufzeigen könnten, wie sehr die .... am dampfen ist? Da erzählen Ärzte welche Covid-Leugner und Politiker sie beatmen, aber verschweigen wenn sie Triage anwenden müssen? Das würde doch schon längst in dem Schmierblatt mit den vier Buchstaben stehen.
Ja, deine Meinung, ist ja auch in Ordnung.
Ich schrieb ja, im Kleinen und es ist ja nicht offiziell.

Es wird ja nicht gesagt, wir wenden bei jedem die triage an.
In Sicherheit wird die Bevölkerung ja nicht gewogen, es wird ja sehr viel publiziert.
Ja, schwierig die Lage.
Jeder hier kann sich ja eine eigene Meinung bilden.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.12.2020 um 21:42
@Pallas

Das mit der Abgabe wird unter den verschiedenen Apotheken nicht kontrolliert. Geht auch gar nicht (Datenschutz, etc.).
Wir haben vor der Apo einen kleinen Tisch hingestellt, damit die Leute die nur Masken abholen, nicht zu uns rein müssen. Nach rund zwei Stunden hatten wir heute keine Masken mehr da, gut 1000 Stück abgegeben. Nun warten wir auch dringend auf Nachschub. Bei der Abgabe muss bei uns der Perso als Altersnachweis vorgezeigt werden. Für jüngere, chronisch Kranke  haben wir eine vorgefertigte Eigenauskunft, die unterschrieben werden muß.

Die Masken muß jede Apotheke in Eigenregie bestellen.  Nur kommt der Nachschub momentan wegen des großen Bestellvolumens und der entsprechenden Kapazitätsauslastung der Versanddienstleister im Weihnachtsversandgeschäft verzögert an. 

Meine Bitte an alle: Wenn die Vorortapotheke also im Moment keine Masken hat, dann bitte mit Nachsicht reagieren und nicht auch noch die Mitarbeiter beschimpfen. Habe ich heute leider mehrfach erlebt. Sehr unschön.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.12.2020 um 22:01
Zitat von TraumfeeeTraumfeee schrieb:Die Triage wird doch schon im Kleinen angewandt.. Wir bekommen das nur noch nicht mit, aber alle die im Krankenhaus oder medizinischem Bereich arbeiten, wissen das sehr wohl.
Also in Deutschland haben wir das Problem noch nicht. Aber wir sind eben "am Anschlag" und wenn es so weiter geht, dann könnte uns das auch drohen. Aber nein, in Deutschland ist das zum Glück noch keine Technik, die angewendet werden muss.
Zitat von TraumfeeeTraumfeee schrieb:Ich schrieb ja, im Kleinen und es ist ja nicht offiziell.
Und woher weißt du das? Facebook? YouTube? Telegramm?


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.12.2020 um 22:03
Zitat von ViboraVibora schrieb:Meine Bitte an alle: Wenn die Vorortapotheke also im Moment keine Masken hat, dann bitte mit Nachsicht reagieren und nicht auch noch die Mitarbeiter beschimpfen
Ich hoffe doch, dass sich dies von selbst versteht.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.12.2020 um 22:05
Zitat von TraumfeeeTraumfeee schrieb:Die Triage wird doch schon im Kleinen angewandt.. Wir bekommen das nur noch nicht mit, aber alle die im Krankenhaus oder medizinischem Bereich arbeiten, wissen das sehr wohl.
Ich arbeite in einem Großklinikum.
Was Du beschreibst ist aber keine Triage, wo man überlegen muss, welcher Patient noch einen Beatmungsplatz bekommen kann und welcher nicht, weil nicht genug Personal da ist, um die Versorgung zu gewährleisten.
Zitat von TraumfeeeTraumfeee schrieb:Beispiel... Covid Patient, ct Lunge, da sieht man sehr genau, ob da noch Beatmung hilft, wenn nicht (kann man im ct erkennen), kommt Patient nicht mehr auf die intensiv, zumindest nicht zur Beatmung, nur noch Morphium oder ähnliches. Die meisten WISSEN dIch garnicht, was sich derzeit wirklich auf den covid Stationen abspielt...
Das man bereits quasi präfinale Patienten ohne Überlebenschancen, unter Umständen nicht mehr beatmet, sondern nur noch palliativ behandelt, macht man nicht nur bei Covid 19 so, sondern auch bei allen anderen sehr schweren Erkrankungen. Das ist nicht neu.
Das ist aber eine alleine an dem Krankheitsstadium und der Befindlichkeit des Patienten orientierte Maßnahme.

Bei der Triage, über die wir wegen der hohen Einlieferungszahlen an Patienten wegen Covid19 sprechen geht es aber darum, dass man schlicht aufgrund von Personalmangel entscheiden müsste, wer noch ein Beatmungsbett bekommen kann und wer nicht.
Und da könnte es dann aufgrund der Vielzahl zeitgleich beatmungspflichtiger Patienten ein Problem geben, wenn die Kapazitäten überlastet sind.
Da könnten dann evtl. auch Patienten, denen eine Beatmung relativ gut helfen würde, mit günstigerer Prognose, nicht mehr beatmet werden. Darum geht es.
Aus diesem Grund wurden ja bereits die planbaren OPs, die nicht dringlich sind abgesagt. Damit es nicht zur Überlastung der Kapazitäten auf den ITS kommt.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.12.2020 um 22:07
@Pallas

Du kannst dir gar nicht vorstellen, was da heute Vormittag teilweise los war und was da für "Nettigkeiten" abgeschossen wurden. Die Menschen werden zur Zeit leider immer aggressiver. Macht dann echt keinen Spaß mehr.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.12.2020 um 22:18
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Ich arbeite in einem Großklinikum.
Was Du beschreibst ist aber keine Triage, wo man überlegen muss, welcher Patient noch einen Beatmungsplatz bekommen kann und welcher nicht, weil nicht genug Personal da ist, um die Versorgung zu gewährleisten.
Ja da hast du Recht, vielen Dank für die Klarstellung.
Hoffen wir mal, dass es dazu nicht kommen wird.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.12.2020 um 22:45
@Traumfeee
Kannst du mal deine Quellen preisgeben? Würde mich interessieren, danke.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.12.2020 um 23:05
@Aniara
Ich habe keine offizielle Quelle aus einer Zeitung oder so. Das ist mein eigenes Wissen. Natürlich steht es dir frei, meinen Beitrag zu melden, darf dann gerne gelöscht werden.

Aber gerade kommt ein Beitrag bei Lanz, wo ein Arzt über Triage spricht.
Er sagt selber, es ist ein Problem und öffentlich wird da nicht gerne drüber gesprochen. Schwere Problematik.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.12.2020 um 01:30
Ich hätte morgen einen Termin in der Uniklinik gehabt weil ich an einer Studie teilnehme.
Heute ein Anruf , ob ich gesund bin , mich evtl mit Infizierten getroffen hab .
Normal machen die bei meinen Besuchen immer einen Schnelltest wenn sie mir dann nahe kommen .
Manchmal sitz ich auch nur 3 m entfernt auf nem Stuhl .
Ich hab ihr dann gesagt , dass ich ja im Einzelhandel bin u nicht sagen kann , ob ich mit einem Infizierten in Kontakt war u dass meine WarnApp mir schon mal rote Warnungen schickt , mal 8 auf einmal .
Im Moment 12 grüne :-)
Da ich aber ab morgen im Lockdown in Kurzarbeit bin haben wir es für besser gefunden , dass ich nicht mehr mit der S Bahn o mit dem Auto von Starnberg nach M fahre . Ich bin ja auch Hochrisikogruppe .
Termin auf Ende Januar verschoben .
Die Klinik macht das schon gut , kein Risiko mehr eingehen , sich jetzt einen Infizierten reinzuholen .


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.12.2020 um 05:02
Zitat von TraumfeeeTraumfeee schrieb:Es wird ja nicht gesagt, wir wenden bei jedem die triage an.
In Sicherheit wird die Bevölkerung ja nicht gewogen, es wird ja sehr viel publiziert.
Könnte das auch damit zu tun haben, dass der eine ode andere Patient eine Patientenverfügung hat?
Zitat von ViboraVibora schrieb:Für jüngere, chronisch Kranke  haben wir eine vorgefertigte Eigenauskunft, die unterschrieben werden muß.
Wenn man Stammkunde bei einer bestimmten Apotheke ist, ist man dort ja auch bekannt und registriert.
Zitat von ViboraVibora schrieb:Die Masken muß jede Apotheke in Eigenregie bestellen
Gestern sagte ein Apotheker im Fernsehen, dass man auch aufpassen müsse, da es wohl Qualitätsunterschiede gebe.
Zitat von ViboraVibora schrieb:Wenn die Vorortapotheke also im Moment keine Masken hat, dann bitte mit Nachsicht reagieren und nicht auch noch die Mitarbeiter beschimpfen. Habe ich heute leider mehrfach erlebt. Sehr unschön.
Kann zwar verstehen, dass der eine oder andere enttäuscht ist, wenn er den Weg vergeblich macht. Aber es ist einfach eine Riesenaktion, logistisch gesehen. Und man bekommt die Masken doch, wenn auch vielleicht nicht am ersten Tag.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.12.2020 um 05:07
Zitat von ViboraVibora schrieb:Die Menschen werden zur Zeit leider immer aggressiver. Macht dann echt keinen Spaß mehr.
Ist das nicht immer um die Vorweihnachtszeit ? Ich bin mal gespannt, wie das heute sein wird. Mit dem Verkehr und in der Mittagspause. Im ersten Lockdown war das total ungewohnt und z.T. gespenstisch.
Zitat von StradivariStradivari schrieb:Im Moment 12 grüne :-)
Habe gerade mal geschaut. 2 grüne. Das meiste bisher waren 7, glaube ich. Ich schaue da nicht täglich rein.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.12.2020 um 05:46
Zitat von InterestedInterested schrieb:Aber ich frage Dich gerne noch einmal, welche Lösungen hättest Du denn so?
Falsch gefragt. Im Nachhinein sind ja alle superschlau, hätten dies nicht und lieber jenes :) Du müsstest nach Vorschlägen im Voraus fragen und gleich nach den Prognosen dazu, was dies im Einzelnen bringt. Das wäre mal spannend, wenn wir in paar Monaten vergleichen. ;)


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.12.2020 um 06:56
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Bei der Triage, über die wir wegen der hohen Einlieferungszahlen an Patienten wegen Covid19 sprechen geht es aber darum, dass man schlicht aufgrund von Personalmangel entscheiden müsste, wer noch ein Beatmungsbett bekommen kann und wer nicht.
Und da könnte es dann aufgrund der Vielzahl zeitgleich beatmungspflichtiger Patienten ein Problem geben, wenn die Kapazitäten überlastet sind.
gerade aktuell, eine offizielle Meinung eines Arztes aus Zittau:
Erstmals hat ein ärztlicher Direktor öffentlich bestätigt, dass in seiner Klinik Ärzte vor der Entscheidung stehen, welchen Corona-Patienten sie helfen und welchen nicht. Dr. Mathias Mengel, Ärztlicher Direktor des Klinikum Oberlausitzer Bergland gGmbH, erklärte in einem Video-Forum am Dienstagabend, dass im Krankenhaus Zittau schon mehrfach triagiert werden musste. Es haben seinen Aussagen zufolge nicht genug Beatmungsbetten zur Verfügung gestanden. Der Fachbegriff Triage stammt vom französischen Verb "trier", das "sortieren" oder "aussuchen" bedeutet.

"Wir waren in den vergangenen Tagen schon mehrere Male in der Situation, dass wir entscheiden mussten, wer Sauerstoff bekommt und wer nicht", bestätigte Mengel t-online. Mengel sagte, ein kleines Team entscheide kurzfristig. Es werde versucht, den Patienten, für den es keine Versorgung gibt, in eine andere Klinik zu verlegen. "Aber wir sind im Epizentrum, manche Häuser nehmen gar nicht mehr auf", und auch in Westsachsen seien die Kliniken voll.

Die Entscheidung könne auch bedeuten, dass es für einen nicht verlegungsfähigen Patienten dann keine entsprechende Hilfe mehr gebe, und das sei auch der Fall gewesen.* Mengel berichtete von ersten Überlegungen, Patienten in größerem Stil in andere Bundesländer zu verlegen.
Quelle: https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_89130022/saechsische-klinik-bestaetigt-triage-wegen-corona.html

Auch interessant die BILD hat in der Schlagzeile für diesen Artikel stehen "angebliche Triage".. o,0


1x zitiertmelden