Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

44.572 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.12.2020 um 17:02
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Danke für Euer Feedback.
Aber recht umständlich und Materialintensiv ist das schon, wenn die Pflegekräfte dann vielleicht ständig - zumindest theoretisch - die Schutzkleidung wechseln müssten.
Das auf jeden Fall! Aber wenn es etwas bringt macht man's halt.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.12.2020 um 17:02
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Aber recht umständlich und Materialintensiv ist das schon, wenn die Pflegekräfte dann vielleicht ständig - zumindest theoretisch - die Schutzkleidung wechseln müssten.
Da schwitzt man ja auch irre drin. Also Spaß macht die Arbeit damit bestimmt nicht.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.12.2020 um 17:07
@Karotte3
@nairobi
wenn ich mir das jetzt so recht überlege, verstehe ich das mit der "Kunststoffkleidung" (also diese Schutzanzüge) immer noch nicht.

Wenn es darum geht, von der Alltagskleidung (von zu Hause) her keine Viren einzuschleppen, weshalb reichen dann nicht die ganz normalen "Schwesternkittel"?
Die sind doch dann genau so clean wie die aus Kunststoff?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.12.2020 um 17:10
Ja, halt Haare und Haut als Übertragungsmöglichkeit evtl., aber das wird dann schon arg streng gehandhabt.

Man könnte sie auch einfach vorher im Haus duschen lassen:-) Fänden die Pflegekräfte aber vielleicht auch nicht so witzig.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.12.2020 um 17:26
@Optimist
Die "normale" Berufskleidung (Schwesternkittel etc.) schützen nicht da diese aus Baumwolle sind und durchlässig für Flüssigkeiten.
Die Schutzkleidung hingegen ist aus eine spezielle Kunststoff gefertigt der absolut undurchlässig ist. Der Nachteil, es wird extrem warm darunter und der Schweiß wird nicht nach außen abtransportiert.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.12.2020 um 17:28
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wenn es darum geht, von der Alltagskleidung (von zu Hause) her keine Viren einzuschleppen,
Das ist aber nicht der Grund warum in diesem Fall Schutzkleidung getragen wird. Sondern um zu vermeiden, dass man das Virus verteilt oder sich selbst ansteckt. Man ist ja viel häufiger mit Infizierten im Kontakt, auch mit infektiösem Material wie Speichel und Sekret. Was für den Hausgebrauch sinnvoll ist, ist auf einer Intensivstation nicht unbedingt sinnvoll.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:weshalb reichen dann nicht die ganz normalen "Schwesternkittel"?
Die sind doch dann genau so clean wie die aus Kunststoff?
Das wäre viel zu unsicher, sowohl was Eigen- als auch Fremdschutz angeht.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.12.2020 um 17:47
Zitat von paxitopaxito schrieb:Das ist aber nicht der Grund warum in diesem Fall Schutzkleidung getragen wird
aha.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Das wäre viel zu unsicher, sowohl was Eigen- als auch Fremdschutz angeht.
kannst du das bitte noch etwas näher ausführen, bzw. geht es dabei um das hier?:
Zitat von NandaleeNandalee schrieb:Die "normale" Berufskleidung (Schwesternkittel etc.) schützen nicht da diese aus Baumwolle sind und durchlässig für Flüssigkeiten



melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.12.2020 um 18:23
Zitat von bone02943bone02943 schrieb:Könnte es auch sein das diese Mutation schon in Deutschland umgeht, was zu den stark ansteigenden Fällen in Sachsen und Thüringen geführt hat?
Es ist sehr wahrscheinlich dass die Mutation schon unter uns ist... zumal sie ja auch schon in Dänemark aufgetaucht ist.
Ob das mit den von Dir erwähnten Fällen in Deutschland im Zusammenhang steht, kann ich nicht beurteilen.
Allerdings muss man da auch etwas Zeit haben um die Sache zu analysieren... zumal man ja grundsätzlich immer einige Tage hinterherhinkt. Die Zeit wirds zeigen...
https://www.20min.ch/story/moeglich-dass-die-briten-variante-schon-bei-uns-ist-922468981861


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.12.2020 um 18:35
Zitat von nairobinairobi schrieb:Lauterbach hat nun gesagt, dass es nichts bringe, auf Herdenimmunität zu setzen, wegen der Virenmutationen. Aktuell wurden ja veränderte Coronaformen bekannt.
Meint er mit Herdenimmunität die Impfung? Dass er die ganze Bevölkerung "durchseuchen" will, kann ich mir nicht vorstellen.
Neue Variante in Großbritannien: Coronavirus-Mutation: Was wir bisher wissen - ZDFheute https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/corona-virus-mutation-grossbritannien-wissen-100.html



melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.12.2020 um 18:37
@Pallas

Der Focus-Reporter sagt "Herdenimmunität durch Ansteckung", dies sei zu vermeiden und dazu sieht man Lauterbach. Ob Lauterbach so etwas in der Richtung auch gesagt hat, weiß man nicht bzw. kann man aus dem Focus-Video nicht herleiten.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.12.2020 um 18:43
Der Reporter zitiert Lauterbach, der gesagt haben soll, Herdenimmunität durch Ansteckung herbeizuführen sei wegen dieses Teufelskreises (viele Ansteckungen -> viele Mutationen-> Mutationen, welche das Virus ansteckender machen -> noch mehr Ansteckungen) eben auch Schwachsinn.

https://m.focus.de/gesundheit/coronavirus/70-prozent-ansteckender-lauerbach-warnt-nach-entdeckung-von-corona-variante-vor-weiteren-mutationen_id_12794630.html


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.12.2020 um 18:53
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Aber wie gesagt, bei Corona gehts ja mehr um die Übertragung durchs Atmen und weniger durch Schmierinfektion. Deshalb ist mir die Schutzkleidung nicht begreiflich.
Das stimmt im Prinzip auch. Jedoch werden durch die Aerosole Übertragung die Viren in einem bestimmten Maße im Raum verteilt und sie können sich an bestimmten Textilfasern und Oberflächen für eine gewisse Zeit lebensfähig anhaften. In ein Krankenhausbetrieb ist es daher so wichtig, diese Schutzkleidung zu tragen und diese vor jedem Kontakt mit ein andere Patienten zu wechseln.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.12.2020 um 18:56
@Karotte3


Ja, eben, das wäre schwachsinnig und grob fahrlässig.

Hier was zu der Mutation:
Die kürzlich entdeckte Variante sei um bis zu 70 Prozent ansteckender als die bisher bekannte Form, sagte Premierminister Boris Johnson am Samstag vor Journalisten in London. Es gebe aber keine Hinweise darauf, dass Impfstoffe gegen die Mutation weniger effektiv seien.
Quelle: https://www.derstandard.at/story/2000122657121/neuer-coronavirus-strang-in-grossbritannien-entdeckt?ref=article


Wobei, wenn mit der Impfung mehrere Tage das Bett hüten muss, statt in der Intensivstation beatmet zu werden, ist eigentlich schon viel gewonnen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.12.2020 um 19:01
Zitat von NandaleeNandalee schrieb:In ein Krankenhausbetrieb ist es daher so wichtig, diese Schutzkleidung zu tragen und diese vor jedem Kontakt mit ein andere Patienten zu wechseln.
okay, das verstehe ich jetzt.
Nun stelle ich mir vor, wieviel Kunststoffabfälle entstehen durch die Kleidung, wenn die wirklich bei jedem Patienten gewechselt und dann doch sicherlich entsorgt wird.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.12.2020 um 19:23
@Optimist
Leider sehr viel, denn diese Anzüge sind einzeln nocheine mal extra verpackt.
Auf unsere Station betreuen wir gerade acht Patienten. In die Schnitt besucht man in einem Dienst einen Patienten sieben bis acht mal. (Gretha wird das nicht gefallen)


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.12.2020 um 19:26
Zitat von NandaleeNandalee schrieb:Leider sehr viel, denn diese Anzüge sind einzeln nocheine mal extra verpackt
oje
Zitat von NandaleeNandalee schrieb:(Gretha wird das nicht gefallen)
das war auch so mein Gedanke ;)

Aber ließen sich die Anzüge eigentlich nicht reinigen/desinfizieren?
Oder vielleicht wäre das zu aufwändig und teuer?
Andererseits die Anzüge kosten doch auch?


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.12.2020 um 19:31
@Optimist
Die Anzüge sind aus Kunststoff, dieser ist beschichtet. Eine Karton mit diese Anzüge (50 Stk.) kostet ca. 2,30€.
Eine thermische Belastung durch Sterilisation halten diese nicht aus. Waschen mit hohen Temperaturen ebenso nicht. Es sind Einmal Artikel.
Viele Krankenhäuser besitzen keine eigenen Wäschereien mehr, es kämen die Logistik für das einsammeln, den Transport und die Reinigung hinzu...nun du kannst es dir ausrechnen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.12.2020 um 19:34
@Nandalee
aha, danke für deine Erklärung.
Klar, wenn der Umweltaspekt und das Schwitzen darunter nicht wäre, wäre das ja alles eine gute Sache.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.12.2020 um 19:53
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Hätte man auf Lauterbach und Drosten gehört, würden wir heute besser da stehen. Beide haben eine viel stärkere zweite Welle, als die erste Welle im Frühjahr für Deutschland prognostiziert und sie haben damit Recht gehabt.
ja, hätte man nur auf die beiden gehört --- dann wäre jetzt Deutschland neben Neuseeland (Insel) das einzige SARS-CoV-2-freie Land der Welt *Ironie'
Auf welcher Insel muss man dafür leben?
Dass es einen zweite Welle nach dem (Reise)sommer geben würde, war vielen klar. Dass der Herbst/Winter idelae Bedingungen für das Virus bietet, war auch schon im Sommer klar. Dafür brauchte man keinen Drosten und schon recht keinen Lauterbach.

Jeder der im Frühjahr mitbekommen hat, dass sich das Virus besonders gut bei kalten Temperaturen hält (ist seit dem Frühjahr bekannt) und besonders in geschlossenen Räumen bei längerem Kontakt übertragen wird wusste, dass es ab Herbst eine zweite Welle geben würde, die den gesamten Winter über dauern wird und (hoffentl) zum Frühsommer wieder abebbt.

Da SARS-CoV-2 neu und ziemlich ansteckend ist, lässt man es nicht ungebremst anwachsen sondern steuert so gut es eben geht, gegen. Damit soll einen Überlastung der Strukturen vorallem im GEsundheitswesen verhindert werden. Und natürlich will man auch Leben retten.
ein Interview vom 28.03.2020:

Youtube: WELT INTERVIEW: Wellenförmiger Corona-Verlauf - So heimtückisch kann Covid-19 sein
WELT INTERVIEW: Wellenförmiger Corona-Verlauf - So heimtückisch kann Covid-19 sein
UNIVERSITÄTSKLINIKUM ESSEN
WELT INTERVIEW: Wellenförmiger Corona-Verlauf - So heimtückisch kann Covid-19 sein
....
•28.03.2020
Meldungen wie diese werden vermutl leider zunehmen:
Der Berliner Klinikbetreiber Vivantes hat den ersten Corona-Todesfall in seiner Belegschaft in Neukölln bestätigt.

Ein Mitarbeiter der Rettungsstelle Neukölln habe eine Infektion mit dem Coronavirus nicht überlebt, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Wo er sich angesteckt hatte, sei unbekannt.
R.I.P.

Quelle:
https://www.bz-berlin.de/berlin/neukoelln/erster-berliner-vivantes-mitarbeiter-an-corona-verstorben


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.12.2020 um 20:10
Die Mutation des Coronavirus, die in Großbritannien nachgewiesen wurde, sorgt Jens Spahn sehr. "Wenn die Vermutung zutrifft", so der Gesundheitsminister in der ZDF-Sendung "Berlin direkt", "dass dieses mutierte Virus deutlich ansteckender ist, bis zu 70 Prozent, heißt es ja, dann verbreitet es sich natürlich auch viel schneller".

Keine Flüge von und nach Großbritannien

Um zu verhindern, dass diese Mutation nach Deutschland und Kontinentaleuropa gelangt, plant die Bundesregierung ab Mitternacht den Stopp des Flugverkehrs mit Großbritannien sowie Südafrika. Als gesetzliche Regelung diene eine EU-Verordnung - somit können Flüge ab Mitternacht bis zum 31. Dezember gestoppt werden. Für die Zeit ab Januar müsse das Kabinett über eine entsprechende Regelung beraten.

Grundsätzlich sei es normal, dass Viren mutieren, betont der Minister. Nach dem heutigen Stand und nach Rücksprache mit den europäischen Behörden, auch dem RKI, habe diese Mutation "keine Auswirkung auf die Impfung, was eine sehr sehr gute Botschaft wäre", so Spahn. Das bedeute, dass der Impfstoff gegen die mutierte Variante genauso gut wirke.


Quelle: ZDF Heute


melden