Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

44.732 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.12.2020 um 11:09
Zitat von obskurobskur schrieb:Ja ich weiß auch nicht was die sich dabei denken.
Nicht, dass das Fakenews sind...woher hast Du das ?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.12.2020 um 11:15
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:. So wie die Last der Intensivpatienten auf andere Länger verschoben wird, tragen wir halt solidarisch den länger andauernden Lockdown mit,
Ich las auch vor einigen Tagen, dass Intensivpatienten aus Sachsen nach Mecklenburg-Vorpommern verlegt worden seien, da dort noch freie Kapazitäten waren.
Zitat von dieLaradieLara schrieb:Das schlimme war aber insbesondere, dass bei der Abholung am 24. die Pflegekraft völlig unwissend neben dem Toten stand. Als mein Freund ihm (dem Toten) noch eine, in Alkohol getränke Maske, aufsetzte, bevor er ihn in den Leichensack umgelegt hat, fragte sie sogar, weshalb er dies jetzt tun würde?! Er erwiderte darauf, dass der Verstorbene in der Regel bei der nächsten Bewegung ausatmen wird und sie jetzt besser zum Schutz den Raum verlassen sollte. Er war ziemlich verblüfft über die Naivität dieser Pflegekraft.
Die Pflegekraft muss doch gewusst haben, dass der Patient infiziert ist ?

Ja, wenn die Verstorbenen bewegt/gedreht werden, geht dabei die Luft raus. Das hat schon einige erschreckt oder sie haben das für ein Lebenszeichen gehalten (ich mache jetzt mal keinen Smiley).


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.12.2020 um 11:33
Zitat von obskurobskur schrieb:selbst in Sachsen darf man teilweise normal raus und rumböllern.
"teilweise!? So viel ich weiß, gibts Silvester generell keine Ausgangssperre. Finde ich auch unmöglich.
Oder hast du das "teilweise" nur aufs Böllern bezogen?
Zitat von nairobinairobi schrieb:Das ist keine gute Idee, denn Sachsen hat nach meinen Informationen die höchste Inzidenz von allen Bundesländern 🤔
Zitat von obskurobskur schrieb:Ja ich weiß auch nicht was die sich dabei denken.
ich denke mal, die wollen es sich mit der Bevölkerung und mit den ganzen Querdenkern nicht verscherzen.
Zitat von obskurobskur schrieb:Ich kann da keine Sorge erkennen, dann würde er handeln, alles nur leere Worte in meinen Augen
so isses.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.12.2020 um 11:53
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ich denke mal, die wollen es sich mit der Bevölkerung und mit den ganzen Querdenkern nicht verscherzen.
Sachsen war schon immer bekannt für Opportunismus. Ist im Landstrich sehr ausgeprägt und wurde in der DDR nur unter den Teppich gekehrt:

https://www.bpb.de/geschichte/zeitgeschichte/deutschlandarchiv/296068/braune-wurzeln

https://gedenkstaette-sachsenburg.de/kompass/machtuebertragung-an-die-nationalsozialisten-in-sachsen/

Die CDU lernt hier auch nicht mehr dazu.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.12.2020 um 12:07
@Karotte3

Es gibt aber eigentlich keinen Grund anzuehmen, dass es in der Impfgruppe mehr Infizierte ohne Symptome (bzw. Asymptomatische) gibt als in der Nichtimpfgruppe. Der Verlauf müsste doch der gleiche sein.

Oder was soll der Grund sein?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.12.2020 um 12:51
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Es gibt aber eigentlich keinen Grund anzuehmen, dass es in der Impfgruppe mehr Infizierte ohne Symptome (bzw. Asymptomatische) gibt als in der Nichtimpfgruppe. Der Verlauf müsste doch der gleiche sein.
Falls in der Impfgruppe mehr Asymptomatische auftreten würden als in der Nichtimpfgruppe, dann würde sich ein anderer Wert für den Schutz ergeben, also nicht mehr 95%. Mit dem neuen Wert müsste man dann weiterrechnen.

Warum könnten es mehr Asymptomatische in der Impfgruppe sein? Die Diskussion hatten wir doch erst, weil möglicherweise die Gedächtniszellen bei den Geimpften mehr geschützt haben, weil sie länger vorhanden waren und es zumindest zur Infektion, aber nicht zur Erkrankung kam. Die Pfizer-Studie verlief über ca. 4 Monate. Aber damit man hier nicht spekulieren muss, wären Daten dazu hilfreich. Die man nicht hat (wäre wahrscheinlich auch einfach zu teuer gewesen).


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.12.2020 um 13:11
Zitat von Karotte3Karotte3 schrieb:(wäre wahrscheinlich auch einfach zu teuer gewesen).
Würde auch den Versuchsverlauf beeinflussen; wer jede Woche getestet wird, verhält sich anders.
Zitat von Karotte3Karotte3 schrieb:weil möglicherweise die Gedächtniszellen bei den Geimpften mehr geschützt haben, weil sie länger vorhanden waren und es zumindest zur Infektion, aber nicht zur Erkrankung kam.
Nach so kurzer Zeit müsste ja noch Schutz duch Antikörper bestehen. Aber ja, bei dem Biontech-Impfstoff weiß man nicht, ob es Infektionen gibt, bei denen der Impfstoff nur die Symptome verhindert. In den nächsten zwei Monaten müsste man dazu mehr wissen.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.12.2020 um 13:31
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Würde auch den Versuchsverlauf beeinflussen; wer jede Woche getestet wird, verhält sich anders.
Bzw. hätte zu lange gedauert bis sich endlich mal wer ansteckt^^ Makaber:)....

Ich hatte einen Zeitungsbericht gelesen, indem auf die möglichen Vorzüge der nasalen Impfstoffe aufmerksam gemacht wurde, die ja nun leider noch nicht entwickelt wurden. Eine Injektion in die Nase oder per Spray führt wohl zu einer lokalen Immunität und könnte die erste Infektionen verhindern (ist evtl. aber auch nicht ganz so wirksam). Die Gabe in den Muskel, worauf die geläufigen Impfstoffe setzen, führt danach zu einer systhemischen Immunität (also Antikörper zirkulieren im Blut), die erst verspätet bei der Eintrittspforte einsetzt. Ich finde natürlich gerade den Artikel nicht mehr...
Dennoch verwies der Artikel auch auf Impfstoffe, die trotz muskulärer Injektion Infektionen verhindern oder die Viruslast in den oberen Atemwegen reduzieren können.
Naja, aber wie du schon schreibst, man weiß es halt noch nicht und die Zeit wird viele Fragen noch beantworten.


melden
melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.12.2020 um 13:51
Bin ja kein Fan von Welt (Springer), aber dieser Beitrag ist echt gut:

Es wird auf Aussagen von Querdenkern etc. eingegangen, und auch auf die verquere Weltsicht des Hrn Bhakdi (Originalinterview) und was davon wissenschaftlich zu halten ist.
Meine Güte .. ich frage mich, wie ein Hr. Bhakdi, das was er von sich gibt, mit seinem Gewissen vereinbaren kann. :cry:

Youtube: "Querdenker", Leugner, Skeptiker und Zweifler | Corona-Reportage
"Querdenker", Leugner, Skeptiker und Zweifler | Corona-Reportage



1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.12.2020 um 13:59
Zitat von bone02943bone02943 schrieb:Stellen ungeimpfte Personen denn überhaupt eine Gefahr für geimpfte Personen da?
Eigentlich sollte man dies mit Nein beantworten können. Ansonsten müsste man sich fragen was eine Impfung überhaupt bringt.
Aber Ungeimpfte untereinander können sich infizieren.




@Andante

Können sich nichtgeimpfte und dadurch abgewiesene Kunden von Supermärkten, Restaurants, Kinos, Discos und abgewiesene Bewerber auf Jobs in der Privatwirtschaft etc. überhaupt auf das AGG berufen und wegen Diskriminierung klagen, wenn es nicht gerade aus den Gründen passiert, die schutzwürdig sind?

Das AGG für den Privatbereich stellt doch nur bestimmte Faktoren unter Schutz und würde ausschließlich nur wegen dieser Faktoren, Gründe abgewiesen und ungleich behandelt werden, nur dann würde doch die Chance auf eine erfolgreiche Klage wegen Diskriminierung und Beseitigung dieser sowie ein Anspruch auf Schadensersatz seitens des Klägers bestehen und nicht wenn der Beklagte (Restaurantbetreiber beispielsweise) aus Gründen einer Nichtimpfung bestimmte Menschen/Kunden/Gäste abgewiesen, den Zutritt verwehrt hätte und das im Rahmen der Sicherheit, dem Schutz vor Ansteckung gerechtfertigt werden würde.

Ich denke Privatgewerbliche genießen da schon gewisse Freiheiten im Rahmen ihres Hausrechts und das erst recht, wenn es andere Interessen zu schützen gilt, die im Endeffekt auch höher zu gewichten wären. Was meinst du?


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.12.2020 um 13:59
Zitat von OptimistOptimist schrieb:"teilweise!? So viel ich weiß, gibts Silvester generell keine Ausgangssperre. Finde ich auch unmöglich.
Oder hast du das "teilweise" nur aufs Böllern bezogen?
Ja es war auf beides bezogen, also Ausgangssperren gibt es ja generell schon, aber Silvester dann nicht und Böllerverbot gibt es in Sachsen z. Bsp. quasi städteweise, Dresden, Chemnitz dürfen nicht und Leipzig darf.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.12.2020 um 14:00
Zitat von nairobinairobi schrieb:obskur schrieb:
Ja ich weiß auch nicht was die sich dabei denken.
Nicht, dass das Fakenews sind...woher hast Du das ?
Was meinst du mit Fakenews?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.12.2020 um 14:08
Kann man drehen wie man will, der Impfstoff wurde in Deutschland von einem türkischen Einwanderer (ja nicht nur Döner kommt von denen) entwickelt also "Project Lightspeed" war schneller als Operation Warp Speed (OWS) in den USA.

Nein geht nicht um einen Wettkampf, was mich nervt, Trump macht ein Fass auf, als wäre der Impfstoff BNT162b2 von Biontech/Pfizer von ihm persönlich im Rahmen von OWS entwickelt worden.

Noch nerviger finde ich aber, in den USA wurde wie in anderen Ländern schon reichlich BNT162b2 verimpft, über eine Million Dosen und hier in DE gibt es nur homöopathische Dosen fürs Land.

So, und nun wird verkündet, dass in der ersten Woche des Januars gar kein Stoff mehr nach DE geliefert wird.

Geht es noch?

Und der Span ... auch ätzend, ... was fabulierte er, mit dem heutigen Wissen (war vor Monaten) hätte es keinen Lockdown gegeben und es wird keinen zweiten Lockdown geben.

Ja ich weiß, man wird klüger (es sei denn man heißt Trump) mit der Zeit weiß man eben immer mehr. Aber diese Wackelpudding-Haltung ist mehr als nur etwas kontraproduktiv.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.12.2020 um 14:22
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Und der Span ... auch ätzend, ... was fabulierte er, mit dem heutigen Wissen (war vor Monaten) hätte es keinen Lockdown gegeben und es wird keinen zweiten Lockdown geben.

Ja ich weiß, man wird klüger (es sei denn man heißt Trump) mit der Zeit weiß man eben immer mehr. Aber diese Wackelpudding-Haltung ist mehr als nur etwas kontraproduktiv.
Der Spahn gehört ausgetauscht. Sorry, was aber dieser gute Herr Ministet seit Wochen vonsich gibt. Zuerts die Aussage, mit dem Wissen von heute würde es dies und jenes nicht geben. Dann gestern die Aussagen indenen er Indirekt sagt geimpfte würden Vorteile haben und normal leben können. Sorry in so einer zwei Klassen Gesellschaft kann gerne er Leben, er ist ja Immun er ist geimpft. Klar, täglich eine andere Meinung, mal sagt er wer geimpft ist kann das Virus weiter geben, kann ebenfalls erkranken, dann sagt er er ist Immun er kann quasi machen was er will. Sorry, aber dieser Mann ist untragbar und hat von Gesundheit und Medizin keine Ahnung.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.12.2020 um 14:26
@cempres

Nun ja, mir scheint, Du verstehst mich nicht ganz richtig.

Was ich hier äußerte ist als freie Meinung formulierte Kritik für einzelne Handlungen gedacht und nicht als pauschalisierter Schlag der Vernichtung.

Kann auch anders, bin sicher der Kerl hat in den letzten Wochen mehr als nur die obligatorischen 40 h die Woche gearbeitet, ja er bekommt auch etwas mehr Geld als der normale Arbeiter. ;)

Wie dem auch sei, ich halte es wichtig immer klar zu differenzieren und keine schwarzweiß Sichtweise anzunehmen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.12.2020 um 14:36
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Kann man drehen wie man will, der Impfstoff wurde in Deutschland von einem türkischen Einwanderer (ja nicht nur Döner kommt von denen) entwickelt also "Project Lightspeed" war schneller als Operation Warp Speed (OWS) in den USA.
Ich verstehe diese Aussage nicht. Auch von Spahn habe ich sie schon nicht verstanden und war geneigt, mich fremd zu schämen. Welche Relevanz hat der Umstand des Gastarbeiterkindes auf die Herstellung eines Wirkstoffes zur Bekämpfung der aktuellen Pandemie? Wozu diese Herabwürdigung? Wozu überhaupt die Erwähnung der Herkunft? Der ist sicherlich noch ne Ecke schlauer als Spahn, und das trotz Gastarbeiterkindstatus.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.12.2020 um 14:37
@nocheinPoet

Laut Focus gehörten zu dem Kundenkreis von Politas hauptsächlich Unternehmen aus der Medizin- und Pharmaindustrie. Spahn betont dagegen in einer Stellungnahme, dass seinerzeit Kunden aus unterschiedlichen Branchen in landes-, bundes- und europapolitischen Fragestellungen beraten wurden. Genauere Angaben macht er allerdings nicht.

Das mal aus Spahns Vergangenheit, Spahn und seine Best Friends der Pharmalobby und Pharmaindustrie.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.12.2020 um 14:42
Diesen vermehrt aufkommenden Impfneid und das Geschrei um mehr Impfstoff empfinde ich als kaum erträglich.
Bezeichnend auch für mich dazu die Aussage Spahns:
Abschließend findet Jens Spahn deutliche Worte: Er würde sich wünschen, dass viele Menschen die Verfügbarkeit eines Impfstoffs „als Freude“ begreifen würden. Es sei „nicht eigener Verdienst“, in einem wirtschaftlich starken Land zu leben.
Quelle: https://www.fr.de/politik/live-ticker-jens-spahn-coronavirus-deutschland-rki-lockdown-wieler-virus-krise-pandemie-zr-90154917.html

Denn was den eigenen Verdienst angeht, hat die deutsche Bevölkerung, ja, die ganze Weltbevölkerung, kläglich versagt. Wir können leider nicht von uns behaupten, dass wir durch unser gemeinsames Handeln Staatsfeind Nr. 1, das Virus, zurückgedrängt hätten. Ich fühl mich reingezogen in eine kollektive Schmach und Erniedrigung, wahrscheinlich wird die ganze Story als weitere narzisstische Kränkung der Menschheit in die Geschichte eingehen. Und der Impfstoff zählt definitiv nicht zum eigenen Verdienst.

Es wäre aufbauend, wenn endlich mal alle die Arschbacken zusammenkneifen könnten, sich Netflix-sehend in ihrer Freizeit auf ihr Sofa hocken könnten und dem Virus und seinen Mutanten wahlweise den rechten oder linken Mittelfinger zeigen könnten statt nach Impfstoff zu jammern.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.12.2020 um 15:04
Zitat von AlicetAlicet schrieb:Es wird auf Aussagen von Querdenkern etc. eingegangen, und auch auf die verquere Weltsicht des Hrn Bhakdi (Originalinterview) und was davon wissenschaftlich zu halten ist.
Meine Güte .. ich frage mich, wie ein Hr. Bhakdi, das was er von sich gibt, mit seinem Gewissen vereinbaren kann. :cry:
Der Artikel ist gut, aber nicht mehr am Puls der Zeit, die Querdenker haben erst mal alle Demos bis zum Frühjahr abgesagt,
„Querdenken“-Initiator Michael Ballweg hat dazu aufgerufen, sich an das Verbot der „Querdenken“-Demo in Berlin zum Jahreswechsel zu halten. Er bat in einer am Heiligabend im Netz veröffentlichten Video-Botschaft darum, „das Verbot der Demonstrationen in Berlin zu akzeptieren und am 30.12., am 31.12. und am 1.1. nicht nach Berlin zu fahren“.

Am Mittwoch hatte die Polizei bekanntgegeben, dass sie die für den 30. Dezember in Berlin geplante „Querdenken“-Demonstration gegen staatliche Beschränkungen in der Coronakrise verboten hat. Angesichts der Pandemie würde eine solche Kundgebung zu einer unmittelbaren Gefährdung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung führen, erklärte die Polizei. Für die Großdemonstration waren 22.500 Teilnehmende angekündigt.
Quelle: https://www.tagesspiegel.de/politik/keine-grossdemonstrationen-bis-fruehling-querdenken-initiator-ballweg-kuendigt-mehrmonatige-pause-an/26749072.html

Das Problem sind momentan eher die Waldofmuttis, die sich über Telegramm zusammenrotten.
In Zeiten von Corona treibt es Teile der Waldorfschul-Bewegung zum Messaging-Dienst Telegram. In halb-öffentlichen Gruppen wird gegen Staat und Presse gehetzt, es werden Verschwörungsmythen verbreitet und der Nationalsozialismus verharmlost. Eine Recherche von Anthroposophie.blog mit Kommentaren der Sozialwissenschaftlerin Nora Feline Pösl.

„Ein ❤️🧡💛💚💙-liches Hallo an alle Mitglieder“. So begrüßt die Chatgruppe „Waldorf BW kritische Lehrer&Eltern“ ihre Teilnehmer beim Instant-Messaging-Dienst Telegram. Die Gruppen-Leiterinnen und Teilnehmer_innen aus Baden-Württemberger Waldorfschulen geben sich harmlos: „In den Telegrammgruppen sind hauptsächlich liebevolle Mütter, die eine schöne Kindheit für ihre Kinder möchten„, schreibt eine Mutter.

Doch schon wenige Einträge weiter werden Angela Merkel mit Adolf Hitler und Deutschland 2020 mit einer Nazi-Diktatur verglichen. Die Grenze zwischen Informationen und alternativen Fakten, Verschwörungsmythen und Holocaustrelativierung verschwimmt dabei nicht nur.

In diesen Gruppen existiert schlicht keine Grenze mehr.
Quelle: https://anthroposophie.blog/2020/12/29/die-mutter-von-coronazien/

Die Querdenker sind zwar Knallköppe aber anscheinend hat es im Umkreis der Vortrommler wohl schwere Fälle gegeben, das hat wohl einen Denkprozess angeregt.

Bei den Anthroposophen sind aber schwere Verläufe von Infektionskrankheiten kein Problem, weil die ja gut für das Karma sind. Das geht auf Schwachsinnige Aussagen von Steiner zurück.

Die Anthros sind ideologisch so versteinert, dass diese Denkprozesse nicht mehr stattfinden können.


1x zitiertmelden