Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

50.097 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.02.2021 um 07:24
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Was ich nicht verstehe...wo ist hier der europäische Weg, Test lässt jedes Land für sich zu? Für was braucht man die EMA, warum hat nicht jedes Land für sich die Impfstoffe zugelassen....jeden Tag ein bisschen blöder.
Tatsächlich geht es jeden Tag noch blöder...

Bei den Impfstoffen war der Weg verkehrt. Bei den Tests ein anderer Weg auch verkehrt? Was denn nun?

BTW als man sich zuletzt auf Herstellerangaben verlassen hat, hat das direkt in die Contergan-Katastrophe geführt.
Zitat von Karotte3Karotte3 schrieb:Deutschland setzt hier auf den sicheren Weg. Das finde ich auch richtig, wenn die Tests ein wichtiger Baustein einer Präventions- und Interventionsstrategie werden sollen.
Vollkommen zu Recht. Wie soll das denn auch gehen, wenn man sich bei den Tests unsicher ist? Dann kann man es doch auch lassen.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.02.2021 um 07:51
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Bei den Impfstoffen war der Weg verkehrt. Bei den Tests ein anderer Weg auch verkehrt? Was denn nun?
Genau das war die Frage! Wer lässt was in der EU zu?
Zig teure Behörden die umanand wurschteln...genauso schaut das Ergebnis aus.
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Bei den Impfstoffen war der Weg verkehrt.
*Verwechselst Du gerade Zulassung mit Bestellung? tz tz


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.02.2021 um 08:31
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:*Verwechselst Du gerade Zulassung mit Bestellung? tz tz
Nein, dann müsste ich dir ja folgen :)

Was passt dir nicht daran, dass diese Tests vor der Zulassung geprüft werden? Hast du Angst es gibt nichts mehr zu meckern, wenn die Tests zugelassen funktionieren? Keine Sorge, du wirst schon wieder was finden, da bin ich mir sicher :)


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.02.2021 um 08:41
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Was passt dir nicht daran, dass diese Tests vor der Zulassung geprüft werden?
Ist es so unklar? Habe ich die Zulassung an sich in Frage gestellt? Ich denke nicht, daher bitte ich Dich Dir mehr Mühe zu geben.
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Hast du Angst es gibt nichts mehr zu meckern
? Eher will man nicht sehen was gerade für einen Scheiß produziert wird. Und anscheinend auch nicht lesen, aber man muss hier nicht lesen.

Aber nochmal, Ausgangslage (Zitate aus dem Link):
Zitat von Karotte3Karotte3 schrieb:Allerdings genügten in Deutschland – anders als in Österreich – für die Zulassung der Tests nicht nur Angaben der Hersteller. Die Produkte sollten zudem durch das Paul-Ehrlich-Institut evaluiert werden. Das BMG rechne daher nicht vor März mit der Zulassung, so der Sprecher.
Anscheinend werden die Tests pro Land zugelassen. Soweit klar?
Anscheinend werden die Tests unterschiedlich in der Zulassung, bzw. anhand unterschiedlichen Kriterien zugelassen. Das auch klar?

Frage:
Warum werden Tests von den Länderbehörden einzeln zugelassen aber Impfstoffe von der EU Behörde?

Und wie Du siehst, war ich fair: Kommentare zu der "Geschwindigkeit" habe ich unterlassen da ich zur Kenntnis genommen habe dass in Deutschland keinerlei Interesse an schnellen Lösungen besteht.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.02.2021 um 08:44
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:ohne komplettes regelmäßiges testen aller Menschen wird's nicht wirklich funktionieren
Leider eigentlich auch irgendwie schon eine Erkenntnis aus Anfang letzten Jahres. Ich meine aber, das hier aus dem November ist der aktuelle Stand (bitte um Berichtigung, wenn ich da etwas verpennt habe):
https://www.mdr.de/nachrichten/panorama/rki-corona-neue-nicht-test-strategie-labore-ueberlastung-100.html
Das Robert Koch-Institut hat angesichts der Überlastung der Labore seine Empfehlungen für Coronavirus-Tests geändert. Demnach soll es möglichst keine PCR-Tests für reine Verdachtsfälle mehr geben, also für Menschen ohne eindeutige Covid-19-Symptome. Damit soll verhindert werden, dass in der Erkältungssaison zu viele Coronavirus-Tests das bisherige System zusammenbrechen lassen.



1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.02.2021 um 09:11
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:? Eher will man nicht sehen was gerade für einen Scheiß produziert wird.
Welchen meinst du denn heute? Das ändert sich bei dir ja täglich.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Frage:
Warum werden Tests von den Länderbehörden einzeln zugelassen aber Impfstoffe von der EU Behörde?
Kann es sein, es liegt daran, dass ein Test kein Impfstoff ist?

Wie ich gelesen habe, gibt es etwa 30 Hersteller, die nicht alle in einem Land beheimatet sein werden, nehme ich mal an. Kann es sein, dass die Länder "ihre" Hersteller präferieren und danach testen? Kann es sein, dass man möglichst schnell, möglichst viele braucht und geliefert haben möchte, das Lieferrisiko jetzt verteilt? Ich habe keine Ahnung. Es interessiert mich auch nicht. Wenn es mich interessieren würde, ginge ich der Sache eher auf den Grund.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.02.2021 um 09:20
Zitat von soomasooma schrieb:Leider eigentlich auch irgendwie schon eine Erkenntnis aus Anfang letzten Jahres. Ich meine aber, das hier aus dem November ist der aktuelle Stand (bitte um Berichtigung, wenn ich da etwas verpennt habe):
https://www.mdr.de/nachrichten/panorama/rki-corona-neue-nicht-test-strategie-labore-ueberlastung-100.html
Das Robert Koch-Institut hat angesichts der Überlastung der Labore seine Empfehlungen für Coronavirus-Tests geändert. Demnach soll es möglichst keine PCR-Tests für reine Verdachtsfälle mehr geben, also für Menschen ohne eindeutige Covid-19-Symptome. Damit soll verhindert werden, dass in der Erkältungssaison zu viele Coronavirus-Tests das bisherige System zusammenbrechen lassen.
Es werden mittlerweile nur noch gut 1 mio Tests pro Woche gemacht.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Feb_2021/2021-02-10-de.pdf;jsessionid=6BE34A3E1A4F4E0399FF121353A97149.internet101?__blob=publicationFile

Seite 11.

Von Laborüberlastung kann keine Rede mehr sein. Kapazität für ~2,5 mio Tests pro Woche (ebenfalls seite 11). Aber hey, wozu ausschöpfen? Kostet nur Geld.

Ich finde leider keine Quelle mehr, vllt war es ndr Info im Radio, aber es soll nun wieder ohne eindeutige Symptome getestet werden.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.02.2021 um 09:49
Zitat von gastricgastric schrieb:vorpommern greifswald bei ü180.
Mir fällt seit Monaten auf, dass bei Landkreisen mit niedrigen Inzidenzen im Gegensatz zum Rest des Landes nach wenigen Wochen die Zahlen durch die Decke gingen. Das war auch im Vogtlandkreis und LK Meißen so.

VG war auch mal sehr niedrig.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.02.2021 um 10:02
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Genau das war die Frage! Wer lässt was in der EU zu?
Zig teure Behörden die umanand wurschteln...genauso schaut das Ergebnis aus.
Das ist das zentrale Problem, nicht nur für die Zulassung des Impfstoffs, sondern für alle Maßnahmen, die was bringen würden.

  • Über die Corona App redet zumindest in Deutschland niemand mehr, wir hatten wohl zu viele Aluhüte die sich quergestellt haben
  • Die Nachverfolgung der Fälle hat selbst bei niedrigen Inzidenzen nicht funktioniert und momentan sind eine Menge Gesundheitsämter nicht in der Lage die aktuellen Fallzahlen pünktlich zu melden
  • Die Versorgung mit Impfstoffs hakt, weil es zu wenig Produktionskapatzitäten für die Lipid Partigkel zum Einschluss der MRNA gibt bzw. weil die Verträge mit ausländischen Herstellern nicht wasserdicht sind.
  • Es wird nicht genug getan, um lokale Ausbrüche früher zu erkennen, z.B. mit der Untersuchung der Abwässer auf Coronaviren.
Zitat von SomertonManSomertonMan schrieb:Mir fällt seit Monaten auf, dass bei Landkreisen mit niedrigen Inzidenzen im Gegensatz zum Rest des Landes nach wenigen Wochen die Zahlen durch die Decke gingen. Das war auch im Vogtlandkreis und LK Meißen so.
Du sagst es, wir haben absoluten Blindflug


4x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.02.2021 um 10:12
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Ich habe keine Ahnung. Es interessiert mich auch nicht
Aber mitreden willst du? Ergibt keinen Sinn.
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Über die Corona App redet zumindest in Deutschland niemand mehr, wir hatten wohl zu viele Aluhüte die sich quergestellt haben
Gestern nur mal eine Zahl aufgeschnappt (war von irgendeinem Technikjournalisten, ich müsste mich jetzt aus dem Fenster lehnen): von den über's Wochenede gemeldeten ~9000 Neuinfektionen waren rund 15% in der App registriert. Da geht nix.
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Die Nachverfolgung der Fälle hat selbst bei niedrigen Inzidenzen nicht funktioniert und momentan sind eine Menge Gesundheitsämter nicht in der Lage die aktuellen Fallzahlen pünktlich zu melden
Ich wiederhole mich, aber hier: https://pavelmayer.de/covid/risks/#tabletop
kann man sich z.B. auch den aktuellen Meldeverzug und weitere Details auf Kreisebene anschauen. Sehr erhellend.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.02.2021 um 10:14
Ich weiß nicht, ob das hier aktuell schon Thema ist.

Der AstraZenca-Impfstoff soll wohl mehr Nebenwirkungen auslösen, wie bisher angenommen.
Nachdem am vergangenen Donnerstag 400 Mitarbeiter zweier Krankenhäuser den Covid-19-Impfstoff des britisch-schwedischen Herstellers AstraZeneca erhalten haben, hat die Provinz Sörmland die Verabreichung des Vakzins nun unterbunden.

AstraZeneca-Impfungen gestoppt: Pflegekräfte klagen über starke Nebenwirkungen

Der Grund: 100 Geimpfte klagten nach der Impfung über starke Nebenwirkungen wie Fieber, Kopfschmerzen, Schüttelfrost und Gliederschmerzen und ließen sich krank schreiben. Das berichtet der schwedische öffentlich-rechtliche Sender SVT.
Quelle: https://www.nordbayern.de/panorama/starke-nebenwirkungen-teile-schwedens-stoppen-astrazeneca-impfungen-das-ist-nicht-gut-1.10843819

Gerade die Schweden haben ja bereits in der Vergangenheit mit der Schweinegrippeimpfung schlechte Erfahrungen gemacht.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.02.2021 um 10:25
Zitat von MrsKMrsK schrieb:Der AstraZenca-Impfstoff soll wohl mehr Nebenwirkungen auslösen, wie bisher angenommen.
Ich meinte, bei mehr Menschen Nebenwirkungen auslösen, wie bisher angenommen.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.02.2021 um 10:42
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Was ich nicht verstehe...wo ist hier der europäische Weg, Test lässt jedes Land für sich zu? Für was braucht man die EMA, warum hat nicht jedes Land für sich die Impfstoffe zugelassen....jeden Tag ein bisschen blöder.
Das ist mal wieder ein nationaler Sonderweg - Merkel schwächelt.
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Bei den Impfstoffen war der Weg verkehrt. Bei den Tests ein anderer Weg auch verkehrt? Was denn nun?

BTW als man sich zuletzt auf Herstellerangaben verlassen hat, hat das direkt in die Contergan-Katastrophe geführt.
die Forderung, die man vernünftigerweise stellen könnte, lautet nicht, sich auf Herstellerangaben zu verlassen und keine Prüfung durchzuführen-
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Hast du Angst es gibt nichts mehr zu meckern, wenn die Tests zugelassen funktionieren?
das Funktionieren von Test ist nicht von der Zulassung abhängig sondern von der Testqualität. Wenn ich es richtig verstehe, überprüfen EU Länder einzeln und in nationalen "Alleingängen" die Qualität der Tests.

Ich kann dazu nur eins sagen:

Für mich ist das verschwendete Schwarmintelligenz, In der EU sind 27 Länder vereint. Die schwerfällige EMA will man scheinbar nicht wieder bemühen. Nun testet kedes LAnd vor sich hin.

WARUM kann man da keine Aufgabenteilung hinbekommen?
Land A testet Test/Medikament A , Land B testet Test/Medikament B oder ein Schwarm von Wissenschaftlern aus den Ländern A, B, C, D testet zusammen einen Test/Medikament.

Wenn man sie sich als Gemeinschaft vorstellt, liefert sie ein desaströses Bild da jeder nur noch für sich wurschtelt.
Die Briten impfen im Galopp, während man in D noch nicht mal wusste, auf welches Pferd man setzen sollte.

Die EU-Länder mit ihren Pharmakonzernen, allen voran Deutschland, betreiben auch einen extremen Nationalismus https://www.tagesspiegel.de/politik/corona-und-die-toedlichen-patente-wie-eu-und-usa-die-interessen-der-pharmariesen-schuetzen/26913168.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE
Erst vergangene Woche erklärten Angela Merkel, Präsident Emmanuel Macron und Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, „die Covid-19- Krise“ sei „der größte Test für die globale Solidarität seit Generationen“. Daher bedürfe es einer „starken und international koordinierten Antwort, die schnell den Zugang zu Impfstoffen erweitert und eine umfassende Immunisierung als globales öffentliches Gut anerkennt, das für alle verfügbar und erschwinglich sein muss.“
...
was bedeuten diese wohlfeilen Worte bisher? Nichts, denn man handelt nicht entsprechend sondern macht das Gegenteil;
Die Industrieländer des Westens verweigern auch die kostenlose Weitergabe des technischen Wissens, um den ärmeren Staaten den Ausbau der eigenen Impfstoffproduktion zu ermöglichen. Stattdessen lassen sie zu, dass ihre Pharmakonzerne die Technologie durch Patente gegen Nachahmung absichern und weltweit versuchen, mit dem Impfstoff ihre Gewinne zu maximieren.
...
Das ist nicht nur aus humanitären Gründen verwerflich, sondern wird auch den Hütern dieses Impfstoff-Oligopols selbst Schaden zufügen. Denn je länger der Virus sich irgendwo auf Welt ungehindert ausbreiten kann, desto mehr gefährliche Mutationen werden sich entwickeln, bei denen die Impfstoffe schlechter oder gar nicht wirken. Diese werden sich erneut weltweit verbreiten und die Bekämpfung der Seuche wird sich endlos hinziehen – mit allen wirtschaftlichen und politischen Konsequenzen.
...
UN-Generalsekretär António Guterres brachte die Konsequenz bei Twitter auf den Punkt: „Kein Land wird sicher vor Covid-19 sein, wenn nicht alle Länder sicher sind“, und er fügte hinzu: „Impfnationalismus ist nicht nur unfair, er ist selbstzerstörerisch.“
...
die Regierungen von Indien und Südafrika [beantragten] bereits im Oktober bei der Welthandelsorganisation (WTO) die geltenden Bestimmungen über die Wahrung der Patentrechte für Covid-19-Medikamente und Impfstoffe bis zum Ende der Pandemie auszusetzen.
...
Der WTO-Vertrag über „handelsbezogene geistige Eigentumsrechte“ (TRIPS) sieht das für den Fall eines Notstands sogar ausdrücklich vor. Doch die USA und die EU-Staaten lehnten rundheraus ab, auch die Bundesregierung. Der Antrag sei „nicht zielführend“, sagte eine Sprecherin des zuständigen Justizministeriums. Vielmehr biete „der angemessene Schutz geistiger Eigentumsrechte einen wichtigen marktbasierten Anreiz für die Entwicklung von Medikamenten und Impfstoffen durch private Unternehmen”, erklärte sie in peinlichem Gleichklang mit der Pharmalobby.
Die Pandemie zeigt eines ganz klar auf:
Wer vor der Pandemie egoistisch dachte und handelte, macht es auch in der pandemie -- sehr zum SChaden, zu Lasten und Kosten Anderer.
Das gilt vom einzelnen Bürger, über Familien, Firmen, Interessengruppen bis hin zu Staaten und der internationalen Staatengemeinschaft.
Wer vor der Pandemie rücksichtslos handelte, tut das in der pandemie und danach auch .
Die Pandemie zeigt es nur klarer als sonst auf, wer bereit oder gezwungen ist, Opfer für das Allgemeinwohl zu bringen und wer darauf pfeift.
Zitat von SomertonManSomertonMan schrieb:Mir fällt seit Monaten auf, dass bei Landkreisen mit niedrigen Inzidenzen im Gegensatz zum Rest des Landes nach wenigen Wochen die Zahlen durch die Decke gingen. Das war auch im Vogtlandkreis und LK Meißen so.
so ist es.
Für mich ein "Nachholeffekt", der mehr oder minder zwangsläufig auftritt wenn man nicht extrem aufpasst.

für mich ist übrigens die große Frage bei den Schnelltests:
Welche Erwartungen an Öffnungen werden da jetzt geweckt und wieviele Schnelltests werden überhaupt ab März bzw ab deutscher Zulassung zur Verfügung stehen?
Wenn es wie mit den Impfstoffen geht, haben wir so um Mitte Juni, Anfang Juli genügend Schnelltests für Schulen -- passend zum Beginn der Sommerferien.
wenn es so kommt wie ich befürchte, nenne ich das BER-Effekt und lasse mir den Ausdruck rechtlich schützen :)
(Der Flughafen BER wurde nach jahrelanger Verzögerung passend zum lockdown fertig, als die Fluggastzahlen um mehr als 75 Prozent eingebrochen sind und keiner was von den Kapazitäten des neuen Großflughafens hat.

Könnte sein, dass wir in Deutschland noch viel öfter BER-Effekte erleben.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.02.2021 um 10:52
Zitat von MrsKMrsK schrieb:Ich meinte, bei mehr Menschen Nebenwirkungen auslösen, wie bisher angenommen.
Bei so einem stark lokal begrenzten Ausbruch würde ich erstmal eine Reihe von anderen Arbeitshypothesen prüfen, bevor ich zu diesem Schluss komme (die Briten haben ja schon ein paar Millionen Dosen verimpft ohne diese Probleme):

- ist vielleicht die Charge verunreinigt/ die Lagerung falsch/ bei der Verabreichung was schiefgelaufen gewesen?
- handelt es sich vielleicht um ein massenpsychologisches Phänomen?
- ist das vielleicht politischer Protest der Betroffenen?

Danach kann man mal anfangen, tatsächlich sachliche Gründe zu suchen
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:wieviele Schnelltests werden überhaupt ab März bzw ab deutscher Zulassung zur Verfügung stehen?
Wenn es wie mit den Impfstoffen geht, haben wir so um Mitte Juni, Anfang Juli genügend Schnelltests für Schulen -- passend zum Beginn der Sommerferien.
Schnelltests liegen wohl tatsächlich zweistellig millionenhaft "auf Halde" (in Deutschland) dürfen aber jetzt noch nicht verkauft werden. Ist wohl unter den Apothekern ein heißes Thema, ich kenne da ja jemanden.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.02.2021 um 11:03
Ab 1.3. will die BuRi der Bevölkerung kostenlose Schnelltests ermöglichen.

https://www.google.de/amp/s/www.rnd.de/politik/spahn-plant-kostenlose-corona-schnelltests-fur-alle-burger-A6TCIT5ADJB2DD45MHMKP7DVRA.html%3foutputType=amp

Laien Tests gegen eine geringe Zuzahlung.

Möglicherweise endlich mal ein Schritt in die richtige Richtung.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.02.2021 um 11:09
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:- ist vielleicht die Charge verunreinigt/ die Lagerung falsch/ bei der Verabreichung was schiefgelaufen gewesen?
- handelt es sich vielleicht um ein massenpsychologisches Phänomen?
- ist das vielleicht politischer Protest der Betroffenen?
Die fragen sind durchaus berechtigt. Auch will ich den Impfstoff nicht schlecht reden, aber um eben Versorgungsengpässe bzgl in der Pflege zu umgehen, sollte man doch die Entwicklung beobachten, denn gerade hier bei uns ist der Personalschlüssel eh auf Kante genäht.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.02.2021 um 11:42
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Über die Corona App redet zumindest in Deutschland niemand mehr, wir hatten wohl zu viele Aluhüte die sich quergestellt haben
Oder die "weltbeste App" ist am Ende eben eine solche nicht. Viele haben sie auch wieder deinstalliert, weil sie für sie nicht funktionierte, wie es angedacht war oder für sie nützlich gewesen wäre, die Beschreibungen und Infos nicht ganz eindeutig waren, etc. etc. - oder sie war schlicht nicht mit dem Gerät kompatibel.

Aber es wird ja laufend fleißig nachgebessert, aktuell soll es möglich werden, dass sie auch auf älteren Iphone-Modellen installiert werden kann.
https://www.chip.de/news/Corona-Warn-App-So-oft-wurde-die-Anwendung-schon-installiert_183293642.html

Immerhin. Besser als gar nichts!® Datensammelträume werden aber wohl eher weniger wahr.
Eine Sprecherin des Bundesgesundheitsministeriums teilte auf Anfrage unserer Redaktion am Montag mit: „Der Erfolg der App beruht auf Vertrauen.“ Die Corona-Warn-App sei kein Allheilmittel, sondern ein Baustein bei der Bekämpfung der Pandemie. „Am Grundprinzip und den hohen Anforderungen an Datenschutz und Datensicherheit ändert sich aber nichts.“
Daran ist nichts "alu".

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.kritik-an-corona-warn-app-gesundheitsministerium-will-nichts-am-datenschutz-aendern.cfad3c78-aaf3-4ecc-ab48-8a23508498c0.html


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.02.2021 um 12:00
@SomertonMan
Ganz MV war mal niedrig, innerhalb MV's war vorpommern-greifswald allerdings schon fast seit beginn der pandemie an den oberen plätzen anzutreffen. Ganz zu beginn war die stadt rostock spitzenreiter, die dümpeln aber nun schon ewig im unteren bereich herum.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.02.2021 um 12:37
Zitat von Karotte3Karotte3 schrieb: Die Nachbarn dürfen auch deine Tante besuchen. Die Diskussion hatten wir gestern. Siehe ab hier:
Ich habe das gestern gelesen, bei uns in BW geht das aber tatsächlich nicht (wird oft belächelt).
Zitat von AniaraAniara schrieb:Es gab doch so viele Leute hier im Forum, die gerne auf feste Regeln verzichtet hättet und viel mehr auf Eigenverantwortung gesetzt hätten. Dass das nichts geworden wäre und noch viel schlimmer, als gerade, das sieht man an diesem Beispiel wieder hervorragend.
Bei uns im Schwarzwald in den Hochburgen der schwäbisch-alemannischen Fasnet gab es gestern improvisierte Umzüge, einen Narrensprung (Rottweil) ... sorgt für sehr viel Unruhe und v.a. in Rottweil waren beängstigend viele Zuschauer da, z.T. auch ohne Maske.
Zitat von soomasooma schrieb:Oder die "weltbeste App" ist am Ende eben eine solche nicht. Viele haben sie auch wieder deinstalliert, weil sie für sie nicht funktionierte, wie es angedacht war oder für sie nützlich gewesen wäre, die Beschreibungen und Infos nicht ganz eindeutig waren, etc. etc. - oder sie war schlicht nicht mit dem Gerät kompatibel.
Auch wenn sie funktioniert ... meine Tochter hat das völlig fertig gemacht, sie ist mit Öffis zum Gymnasium unterwegs und hatte dann ständig (auch rote) Risikobegegnungen, die sie gar nicht einschätzen konnte. Daher hat sie das dann auch wieder gelassen.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.02.2021 um 12:39
Zitat von soomasooma schrieb:Oder die "weltbeste App" ist am Ende eben eine solche nicht. Viele haben sie auch wieder deinstalliert, weil sie für sie nicht funktionierte, wie es angedacht war oder für sie nützlich gewesen wäre, die Beschreibungen und Infos nicht ganz eindeutig waren, etc. etc. - oder sie war schlicht nicht mit dem Gerät kompatibel.

Aber es wird ja laufend fleißig nachgebessert, aktuell soll es möglich werden, dass sie auch auf älteren Iphone-Modellen installiert werden kann.
In Asien hat das aber funktioniert, weil die Leute dort weniger technophob sind, gut dafür gibt es andere Probleme, aber das man kann das eh nicht alles an der App festmachen, es gibt hier halt in Deutschland Leute, die wollen sich anscheinend nicht die schöne Pandemie kaputt machen lassen, war schon 2009 bei der Schweinegrippe so, da gab es tatsächlich Leute, die haben frohlockt: "Hurra, Hurra, die Pest ist da" und als dann alles weggeimpft war, waren die ziemlich pissed.


2x zitiertmelden