Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

36.389 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.02.2021 um 22:39
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:fettigen Fingern, denn das ist ja wichtig:
Wieso fettige Finger, das macht man normalerweise vor dem Essen. 😄


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.02.2021 um 22:40
Schaut jetzt bitte, dass ihr wieder den Zusammenhang zum Thema findet, denn allmählich führt der Schauplatz weit weg davon.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.02.2021 um 22:41
Zitat von WaytogoWaytogo schrieb:Aber das ist ja noch schlimmer. Oder willst du das auf deinem Auto groß dein Name steht und jeder, der sich gerade über dich aufregt, weil du zu langsam losgefahren bist, hat es deutlich leichter dich zu finden. Das kann dir dann auch passieren, obwohl du nichts zu verstecken hast.
Deswegen hatte ich ja auch damals nach ersten impulsiven Gedankensprüngen nochmal reiflich nachgedacht :-) und bin zu dem Entschluss gekommen:
Zitat von Karotte3Karotte3 schrieb am 20.02.2021:Auf der Karte steht nur das Kürzel der Region, wo sich der Arbeitsplatz befindet, und der Name des Arbeitnehmers. <- Ok, aber evtl. ist der eigene Name hier auch schon bedenklich im Hinblick auf den Datenschutz. Der eigene Name könnte ja auch auf der Rückseite eingetragen sein, so dass ein Fußgänger ihn nicht sieht, wenn das Auto parkt.



1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.02.2021 um 22:45
Zitat von Karotte3Karotte3 schrieb:Deswegen hatte ich ja auch damals nach ersten impulsiven Gedankensprüngen nochmal reiflich nachgedacht :-) und bin zu dem Entschluss gekommen:
Das stimmt. Am besten einigen wir uns darauf, dass wir uns nicht einigen. Sollte das Thema akuter werden, können wir ja wieder anfangen :)


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.02.2021 um 22:48
@Waytogo
Ja, also entweder nehmt ihr das zu ernst oder wir sehen es zu lasch. Die Debatte ist vertagt^^


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.02.2021 um 22:49
@Karotte3
Wwnn das Auto eh nur stichpunktmäßig in einer grünen Zone kontrolliert werden soll, dann verstehe ich den Sinn eines sichtbaren Ausweises nicht, da reicht doch ein Brief vom Arbeitgeber, den man im Handschuhfach aufbewahrt und im Falle der Kontrolle vorzeigt. Den Bewohnern der grünen Zone hat es nichts anzugehen, warum dieses Auto aus der roten Zone steht und wohin es genau gehört. Darum kümmert sich einfach die Polizei.
War doch im 1.Lockdown gang und gäbe.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.02.2021 um 22:51
Zitat von WaytogoWaytogo schrieb:Wenn es sie nicht interessiert hätte, hätte sie die Listen doch nicht verwendet. Sie hat sie aber verwendet. Demnach hat es sie auch interessiert.
Bei all den Listen usw. ist das Kernproblem ja in erster Linie, dass die zwar eine Menge Arbeit, aber aktuell keinen gesteigerten Nutzen mehr bringen, was die Kontaktverfolgung usw. angeht. Wenn die Gesundheitsämter an sich schon nicht mehr hinterherkommen, und schon für das Ausstellen der Quarantänebescheide an "Kontaktpersonen" des Grades 0, also an selbst positiv getestete Personen, Tage bis Wochen bleiben, und nicht mal mehr Zeit haben Personen des Grades 1 zu informieren (habe gerade wieder so einen Fall in der Familie, meine Schwester ist über die Arbeit Grad-1-Kontakt geworden, der Infizierte weiß es seit 6 Tagen, hat noch keinen Bescheid, wenn der sich nicht beim Arbeitgeber und den Kollegen gemeldet hätte wüssten die auch von nix) kann man auch nicht davon ausgehen, dass sie irgendwelchen flüchtigen Kontakten im Restaurant nachsteigen können. Es müsste ja mindestens mal ein Mitarbeiter diese abtelefonieren, sich die Bögen faxen oder mailen lassen usw. Die Aufbewahrungsfrist ist ja auch eher kurz, da kann es auch sein dass die Zettel schon "abgelaufen" sind bevor jemand danach fragt.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.02.2021 um 22:55
@MrsK

Dem sichtbaren Ausweis könnte die Polizei entnehmen, dass es sich um einen Arbeiter mit Einfuhrerlaubnis handelt. Ein Auto mit fremden Nummernschild ohne sichtbaren Ausweis könnte die Polizei dann vorwiegend stoppen, da es sich um private Leute ohne Erlaubnis handelt.
Ich dachte, das wäre eine Vereinfachung für die Polizeiarbeit. Aber sicher würde auch ein Beleg im Handschuhfach ausreichen.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.02.2021 um 23:06
@Karotte3
Warum nicht gleich für jeden eine Fußfessel, die sofort der Polizei eine Meldung schickt, wenn man unerlaubt den Standort eines "roten" Bürgers bei Übertretungen in der grünen Zone meldet. Wäre doch noch besser.

Da könnte man bestimmte Bereiche, wie Standort der Arbeit, vorgefertigte Route zur Arbeitsstelle, eine Tankstelle freischalten und falls man diese verlässt, wird automatisch die Polizei informiert. Noch besser, man koppelt dies ans Girokonto und bei Übertretungen werden gleich 100 € abgebucht. Entlastung der Polizei und Ordnungsämter.

Natürlich bekommen die grünen Zonenbewohner diese Fußfessel auch. Zur Sicherheit, damit bei unkontrollierten Ausbruch schnell reagiert werden kann. Sind nur paar Mausklicks. Zu verbergen haben wir alle nichts.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.02.2021 um 23:09
@MrsK

Bringe die Staatsmacht nicht auf Ideen! :D

Ich denke es muss schon mehr als genug aufgepasst werden, dass einige cornabedingte Maßnahmen nicht plötzlich doch den Weg in eine Zeit nach der Pandemie finden werden.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.02.2021 um 23:10
Zitat von MrsKMrsK schrieb:Warum nicht gleich für jeden eine Fußfessel, die sofort der Polizei eine Meldung schickt, wenn man unerlaubt den Standort eines "roten" Bürgers bei Übertretungen in der grünen Zone meldet. Wäre doch noch besser.
Ja, stimmt. Ich hätte da eine viel bessere Idee. Man könnte in die Impfstoffe einen Chip einbauen, der trackbar ist^^


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.02.2021 um 23:19
@Bone02943

Ja, das stimmt durchaus.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Ich denke es muss schon mehr als genug aufgepasst werden, dass einige cornabedingte Maßnahmen nicht plötzlich doch den Weg in eine Zeit nach der Pandemie finden werden.
Ja, das stimmt durchaus. Home-office oder Digitalisierung der Schulen wäre aber nach Corona durchaus wünschenswert.
Zitat von Karotte3Karotte3 schrieb:einen Chip einbauen, der trackbar ist^^
Ach, das ist so entgültig, der Chip ^^. Trackbarer Arm- oder Fußreif genügt doch vorerst. Immerhin besser, wie irgendwelche Ausweise, die man sichtbar ins Autofenster legen muss.

Bist jetzt doch nicht mehr so begeistert? Wenn schon konsequent und nichts halbgares, a la 10er Inzidenzwert. 0 Muss er werden und jeder Landkreis, der das schafft, darf Party machen und Feiern. Leider nur unter sich, damit die "roten" so richtig schön neidisch werden. Und auch angespornt werden.
Selbstverständlich dürfen dann auch die Tracking-Fussfesseln abgenommen werden. Und jeder der zum Urlaub raus will, muss danach mindestens 4 Wochen in Quarantäne. Wir wollen doch die 0 nicht verlieren und dafür gibt man auch mal ein persönliches Opfer.^^


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.02.2021 um 23:26
Bei den Gaststätten hatten wir ja nun ein aufkommendes Problem mit den Namensverweigerern. Aufgrunddessen sind nicht rückverfolgbare Infektionen entstanden. Es muss hier an andere Lösungen gedacht werden. Gleiches können wir uns nicht nochmal erlauben, denke ich. Aber die Diskussion will ich jetzt auch nicht nochmal eröffnen.

Ich gehe davon aus, dass Zonenübertretungen durch hohe Strafen verhindert werden können und daher andere Lösungen nicht notwendig wären. Würde das NoCovid-Konzept tatsächlich umgesetzt werden und es würde sich zeigen, dass Strafen und Stichprobenüberprüfungen nicht ausreichen, um Menschen davon abzuhalten, in grüne Zonen zu fahren, könnte man vielleicht auch hier mal über digitale Möglichkeiten (nicht gleich die Fußfessel) nachdenken.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.02.2021 um 23:34
@Karotte3
Zitat von Karotte3Karotte3 schrieb:digitale Möglichkeiten
Also doch Chip? ^^
Zitat von Karotte3Karotte3 schrieb:Bei den Gaststätten hatten wir ja nun ein aufkommendes Problem mit den Namensverweigerern. Aufgrunddessen sind nicht rückverfolgbare Infektionen entstanden.
Hast du dazu eine Quelle?
Das Problem entstand nur, weil es plötzlich zuviele Infektionen gab und nicht weil durch Gaststätten zuviele Fakenamen gab und die Gesundheitsämter nicht mehr hinterher kamen.
Zitat von Karotte3Karotte3 schrieb:Ich gehe davon aus, dass Zonenübertretungen durch hohe Strafen verhindert werden können und daher andere Lösungen nicht notwendig wären. Würde das NoCovid-Konzept tatsächlich umgesetzt werden und es würde sich zeigen, dass Strafen und Stichprobenüberprüfungen nicht ausreichen, um Menschen davon abzuhalten, in grüne Zonen zu fahren, könnte man vielleicht auch hier mal über digitale Möglichkeiten (nicht gleich die Fußfessel) nachdenken.
Aber was spricht gegen Fußfesseln? Du hast doch nichts zu verbergen.
So kann ich immer noch als Beifahrer im Auto eines grünen Zoneninhabers überall hinfahren. Fällt ja nicht auf, da einheimisch Kennzeichen.
Oder ist es bei dir eher die Neugier, was der "rote" bei dir sucht?
Du hast ja auch kein Problem mit Nachbarschaftshilfe ala ich melde einen Nachbarn, weil dort zuviele fremde Autos vor der Türe stehen und laute Musik zu hören ist ->mögliche Party.
Das einzig konsequente wären dann implantierte Chips oder trackbare Fußfesseln, denn nicht jeder hat ein Smartphone.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.02.2021 um 23:40
Weil eh nur "Alte" sterben. Fausto Gresini, 60, zweifacher Motorradweltmeister, ist tot. Und seine Leidensgeschichte klingt nicht gut.
Gresini war am 27. Dezember nach einem positiven Coronatest in ein Krankenhaus in seiner Heimatstadt Imola eingeliefert worden. Drei Tage später erfolgte die Verlegung nach Bologna, wo Gresini ins Koma versetzt wurde. Nach Fortschritten erlitt Gresini zuletzt einen Rückschlag, in der vergangenen Woche bezeichneten die Ärzte seinen Zustand als "kritisch". Nun verlor Gresini, der an ein Beatmungsgerät angeschlossen war, seinen Kampf gegen das Virus.
Quelle: https://www.derstandard.at/story/2000124407761/motorrad-ex-weltmeister-und-teamchef-fausto-gresini-gestorben

Der ist meine Generation :(


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.02.2021 um 23:44
Zitat von MrsKMrsK schrieb:Hast du dazu eine Quelle?
Es gab mal eine Talkshow mit einem Vertreter der Polizei, der die Probleme geschildert hat in einer, ich meine Hamburger Bar, wo es einen Coronaausbruch gab, und zig falsche Namen auf der Kontaktliste standen. Aber das suche ich jetzt nicht mehr raus, dann glaub es lieber nicht. Das ist zu lange her.
Zitat von MrsKMrsK schrieb:So kann ich immer noch als Beifahrer im Auto eines grünen Zoneninhabers überall hinfahren.
Klar kannst du das, aber daher hohe Strafen, so dass du dir das nochmal überlegen würdest. Kontrolliert werden könnte doch jeder.
Zitat von MrsKMrsK schrieb:Aber was spricht gegen Fußfesseln? Du hast doch nichts zu verbergen.
Aber warum eigentlich mit einer Kanone auf Spatzen schießen?


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.02.2021 um 23:50
Zitat von Karotte3Karotte3 schrieb:Klar kannst du das, aber daher hohe Strafen, so dass du dir das nochmal überlegen würdest. Kontrolliert werden könnte doch jeder.
Hohe Strafen schrecken doch kaum ab, sie zerstören höchstens unnötig Existenzen.
Ich will nicht wissen, wie viele nach der Pandemie in Ersatzhaft müssen, weil sie die auferlegten Bußgelder wegen Verstöße gegen die Corona-Regeln nicht bezahlen können und da sprechen wir nur von Summen zwischen 200 und 500€, je nach dem auch mehr bei mehrmaligen Vergehen.
Zitat von Karotte3Karotte3 schrieb:Bei den Gaststätten hatten wir ja nun ein aufkommendes Problem mit den Namensverweigerern. Aufgrunddessen sind nicht rückverfolgbare Infektionen entstanden. Es muss hier an andere Lösungen gedacht werden. Gleiches können wir uns nicht nochmal erlauben, denke ich. Aber die Diskussion will ich jetzt auch nicht nochmal eröffnen.
Haben denn diese Namenslisten überhaupt merklich dazu geführt, dass auch Menschen gefunden wurden, die sich wirklich an diesen Orten angesteckt haben? Also die nicht nur in Quarantäne mussten, sondern nachweislich positiv waren.
Falls nicht, dann braucht es diese Listen doch gar nicht überall.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.02.2021 um 23:51
Zitat von NarrenschifferNarrenschiffer schrieb:Weil eh nur "Alte" sterben. Fausto Gresini, 60, zweifacher Motorradweltmeister, ist tot. Und seine Leidensgeschichte klingt nicht gut.
Und jetzt? Wo genau entkräftet das nun die Tatsache das es deutlich unwahrscheinlicher ist als 60 jähriger an Corona zu sterben als ein 80 jähriger?

Mein Gott nervt mich diese ständige Polemik.


4x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.02.2021 um 23:56
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Hohe Strafen schrecken doch kaum ab, sie zerstören höchstens unnötig Existenzen.
Dann müssten ja ganz schön viele von uns ohne Führerschein dastehen, wenn hohe Konsequenzen uns nicht davon abhalten könnten, Verkehrsregeln zu brechen.
Und wie viele hätten schon versucht, eine Bank auszurauben......

Überleg mal wie unser System funktioniert....
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Haben denn diese Namenslisten überhaupt merklich dazu geführt, dass auch Menschen gefunden wurden, die sich wirklich an diesen Orten angesteckt haben? Also die nicht nur in Quarantäne mussten, sondern nachweislich positiv waren.
Falls nicht, dann braucht es diese Listen doch gar nicht überall.
Ja, genau, machen wir es doch wieder so wie im Sommer/Herbst mangels Beweislage.


Ich bin für heute weg...


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

24.02.2021 um 00:00
Zitat von Karotte3Karotte3 schrieb:Ja, genau, machen wir es doch wieder so wie im Sommer/Herbst mangels Beweislage.
Mir geht es halt darum ob das ganze wirklich erfolgreich war und einen positiven Effekt hatte.
Wenn in zig tausenden Einrichtungen solche Namenslisten geführt werden und dabei vielleicht drei, vier oder fünf solche Cluster entdeckt wurden, dann halte ich den Aufwand im Verhältnis zum Erfolg für übertrieben. Und bin der Meinung man kann sich diese Namenslisten gleich sparen.


melden