Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

50.044 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.03.2021 um 17:02
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Was man sich so alles wünschen kann fürs Fußvolk . Erstaunlich . Da fange ich ja direkt noch an am Ende noch ein Fan von unserem Berliner RRG zu werden . Die wissen wenigstens , dass Ausgangssperren nicht das Mittel der Wahl sind , es sei denn , das Virus weiß parallel wan. Zapfenstreich ist .
Uns in Berlin drohen allerdings schon wieder andere Beschränkungen , nur eben keine Ausgangssperre lt unserer gesundheitssenatorin .
Mal sehen , weichen Hattrick sie sich im Rathaus ausgeknobelt haben .
Ausgangssperren können aber sinnlose private Zusammenkünfte erschweren. Natürlich nur, wenn gleichzeitig strenge Kontrollen stattfinden.

Und die Region Hannover ist nicht die einzige Region, die ab dem 1.4-12.04. Ausgangssperren verhängt.

Für mich ist nur der Zeitraum mehr oder weniger sinnlos. Von 22 - 5 Uhr. Um 22 Uhr dürften sich viele nämlich schon an ihrem Wunschziel eingefunden haben, wo sich dann fleißig angesteckt werden kann, da diese private Treffen in Wohnungen und Häusern garantiert nicht regelkonform mit Maske und Mindestabstand ablaufen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.03.2021 um 17:04
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:Von mir aus gerne sofort eine Alternative, aber bitte schon heute.
Wäre doch eine schöne Frage für Herrn Söder, der dies kritisiert und auch in der Position ist Änderungen tatsächlich durchzuführen. Aber mit der Politik sind ja alle einverstanden.
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:Abet ihr seid ja sofort dafür einige 100.000 nicht zu impfen mangels Alternativen, von denen dann 1000e sterben werden.
Völliger Quatsch.

a: Wer ist "ihr"?
b: Ich würde mich noch heute mit AstraZeneca impfen lassen. Machst du mir den Termin?
c: Ich habe kritisiert, dass Söder von "trauen" spricht. Muss man sich auch deiner Meinung nach trauen, um sich mit Astra impfen zu lassen?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.03.2021 um 17:05
@rhapsody3004
Wenn jemand wirklich so ein Arsch ist und Party feiern will, dann hilft auch kein Einsperren ab 18 h
Und alle anderen sollen drunter leiden?


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.03.2021 um 17:08
Zitat von WaytogoWaytogo schrieb:Ich würde mich noch heute mit AstraZeneca impfen lassen. Machst du mir den Termin?
Dann nehme ich alles zurück.
Zitat von WaytogoWaytogo schrieb:Ich habe kritisiert, dass Söder von "trauen" spricht.
Das kann man auch gut kritisieren. Ich meine Wissenschaftler brauchen Tage und Wochen für fundierte Ermittlungen, aber einige wichtigtuer in der Politik haben sofort eine fachkundige Einschätzung zur Hand.

Das würde Merkel nicht passieren.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.03.2021 um 17:08
Zitat von abberlineabberline schrieb:Statt einsperren wäre aber Vernunft angesagt. Einsperren bringt nix
Du willst also lieber nur Empfehlungen aussprechen und an die Vernunft der Menschen appellieren? Viel Spaß! Ich glaube dann sind wir alle verloren.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.03.2021 um 17:09
Zitat von abberlineabberline schrieb:Wenn jemand wirklich so ein Arsch ist und Party feiern will, dann hilft auch kein Einsperren ab 18 h
Und alle anderen sollen drunter leiden?
Hast du eine gute Idee wie man die privaten feiern unterbinden kann?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.03.2021 um 17:10
@Bruderchorge
Vermutlich gar nicht, wenn jemand krampfhaft will. Härtere Strafen, aber kein Kollektiveinsperren


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.03.2021 um 17:13
Zitat von abberlineabberline schrieb:Härtere Strafen,
Wirken sich dann in einigen Wochen aus wenn der Bußgeld Bescheid kommt oder in Monaten wenn es sogar vor Gericht geht.

Aber dann müssen die ja auch erstmal auffliegen, wenn die öffentlich unterwegs sind zur Anreise ist es nochmal leichter zu kontrollieren.

Und es ist Scheisse wenn alle leiden, aber wenn du die Zahlen nicht durch die Decke lassen willst musst du iwas machen und zwar spätestens am Wochenende denke ich.

Ist keine leichte Aufgabe.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.03.2021 um 17:16
Zitat von abberlineabberline schrieb:Wenn jemand wirklich so ein Arsch ist und Party feiern will, dann hilft auch kein Einsperren ab 18 h
Und alle anderen sollen drunter leiden
Natürlich hilft es. Kann es helfen. Umso weniger zu dieser Party erscheinen können, wegen Ausgangssperre, umso besser. Außerdem muss nicht erst eine Party sein. Einfach nur mit Mehreren in engen Wohnungen zusammenhocken genügt bereits, um das Ansteckungsrisiko zu erhöhen.


Die nur privat Spazierengehen wollen würden, haben dann halt Pech gehabt. Außerdem woher weiß man, ob ein Spaziergänger wirklich nur Spazierengehen wollen würde? Sein Ziel könnte ein ganz anderes sein.

Und leider kann man nicht jedes Schicksal berücksichtigen. Und der Gleichheitsgrundsatz zwingt oft auch dazu alle oder gar keinen leiden zu lassen.



Ps.


Die zur Arbeit müssen haben eh eine Sondergenehmigung. Gassigeher sind ebenfalls befreit


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.03.2021 um 17:16
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:Das kann man auch gut kritisieren. Ich meine Wissenschaftler brauchen Tage und Wochen für fundierte Ermittlungen, aber einige wichtigtuer in der Politik haben sofort eine fachkundige Einschätzung zur Hand.
Ja, das verstehe ich. Aber dieses hin und her wird die Akzeptanz innerhalb der Bevölkerung deutlich schmälern.
Wäre es nicht sinnvoller gewesen die Pause doch länger als drei Tage zu gestalten? Gab es in den letzten 13 Tage so viele neue Daten, die vorher nicht ausgewertet werden konnten oder nicht vorlagen?
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:Das würde Merkel nicht passieren.
Das stimmt. Allerdings wäre es dann so wischiwaschi geworden, dass sie auch nichts hätte sagen können.
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:Wirken sich dann in einigen Wochen aus wenn der Bußgeld Bescheid kommt oder in Monaten wenn es sogar vor Gericht geht.
Wenn du die Strafen deutlich erhöhst, werden es sich schon einige sofort überlegen und das spürt man gleich und nicht erst nach Monaten.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.03.2021 um 17:19
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:Hast du eine gute Idee wie man die privaten feiern unterbinden kann?
Wohne auf dem Lande, hier wird sich weiterhin getroffen. Ob in der Scheune, im Schuppen, im Wald...
Das Ordnungsamt macht nicht wirklich was.
Man kennt sich halt.

Das würde nur über Geldstrafe gehen, aber Ermahnungen, wenn überhaupt, reichen nicht aus.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.03.2021 um 17:20
Zitat von WaytogoWaytogo schrieb:Wenn du die Strafen deutlich erhöhst,
Das funktioniert schon vor corona nicht, hohe strafen bekämpfen nicht die Kriminalität, dazu gibt es Studien.

Es würde mich wundern wenn es hier anders wäre.

Nein Repression kann nicht die alleinige Lösung sein.

Die allermeisten werden ja auch unter der Prämisse handeln nicht erwischt zu werden, insbesondere junge Erwachsene. Die schreckt auch eine höhere Strafe nicht, weil es sie ja eh nicht trifft. ;)
Zitat von WaytogoWaytogo schrieb:Aber dieses hin und her wird die Akzeptanz innerhalb der Bevölkerung deutlich schmälern.
Wäre es nicht sinnvoller gewesen die Pause doch länger als drei Tage zu gestalten?
Möglich, mir fehlt da auch Hintergrund und Detailwissen.

Aber bei den Risiken von 1 : 100.000 kann ich schon verstehen dass man das grundsätzlich eingehen will, solange nichts besseres in ausreichender Menge verfügbar ist.

Ein Dilemma....


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.03.2021 um 17:32
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Die zur Arbeit müssen haben eh eine Sondergenehmigung. Gassigeher sind ebenfalls befreit
Diese Ungleichbehandlung ist übrigens verfassungskonform.

Das versteht hoffentlich auch jeder, dass man hier Ausnahmen machen muss.
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:Das funktioniert schon vor corona nicht, hohe strafen bekämpfen nicht die Kriminalität, dazu gibt es Studien.

Es würde mich wundern wenn es hier anders wäre.
Ja, weil hinter vielen strafbaren Handlungen aber auch Ordnungswidrigkeiten die Motivation steckt gar nicht erst erwischt zu werden.
Außerdem denken viele im Übereifer nicht an mögliche Konsequenzen. Einsicht, Reue, das große Bedauern oder Ärgern folgt erst hinterher, wenn sie sich den Konsequenzen ausgesetzt sehen.
Schönes Beispiel dazu, das alltägliche Rasen und die darauffolgenden Konsequenzen, wenn man geblitzt wurde.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.03.2021 um 17:45
Lauterbach hatte eine neue Studie bei twitter gepostet. Ich habe noch nicht reingeschaut, aber man hat wohl bestimmen können, welchen Einfluss Maßnahmen auf die Senkung der Reproduktionszahl haben.
Hier ist das Bild von seinem Twitteraccount:

ExppVVVXMAMNyt-
https://twitter.com/Karl_Lauterbach/status/1376528457279098883/photo/1
Link zur Studie, aus der das Bild stammt: https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.03.25.21254330v1.full-text

Der 7-Tage-R-Wert liegt derzeit bei 1,1. Einige Maßnahmen setzen wir schon um. Dann kann man sich überlegen, wo man eigentlich hin will und welche weiteren vorgeschlagenen Maßnahmen man da nun einsetzen würde und um wie viel Prozent das den R-wert senken würde.

Wenn es einem da ausreicht nur bis R=1 zu kommen und die Infektionen bis zur vollständigen Impfung der Mehrheit auf dem derzeitigen Level zu halten, dann reicht wohl eine Ausgangsbeschränkung (bei den Ausgangsbeschränkungen, welche in die Studie eingeflossen waren, werden sich auch Bürger nicht daran gehalten haben, aber sie haben den dargestellten Effekt gebracht), die den derzeitigen R-Wert um zusätzlich ca. 10% senken würde. Wenn man den R-Wert aber unter 1 bekommen möchte, dann reichen die derzeitigen Maßnahmen nicht aus. Dann reichen auch die derzeitigen Maßnahmen und die Ausgangsbeschränkung nicht aus, sondern dann muss zusätzlich noch etwas dazukommen.

Da versteht man dann vielleicht auch, warum sich Berlin für FFP2 zusätzlich nun noch entschieden hat und eine Ausgangssperre hat (Verlassen der Wohnung/des Hauses nur noch mit triftigen Grund) und Betriebe testen müssen.
https://www.rbb24.de/politik/thema/2020/coronavirus/beitraege_neu/2020/04/berlin-corona-massnahmen-lockerung-ausgang-kontakt-erlaubt.html
Schätzungsweise möchte Berlin gerne den R-wert unter 1 bekommen und damit die Infektionslage wieder senken, also müssen passende Bausteine ausgewählt werden. Damit möchte man keine Bürger verärgern, sondern das ist das Ergebnis von Berechnungen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.03.2021 um 17:46
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:Das funktioniert schon vor corona nicht, hohe strafen bekämpfen nicht die Kriminalität, dazu gibt es Studien.

Es würde mich wundern wenn es hier anders wäre.

Nein Repression kann nicht die alleinige Lösung sein.

Die allermeisten werden ja auch unter der Prämisse handeln nicht erwischt zu werden, insbesondere junge Erwachsene. Die schreckt auch eine höhere Strafe nicht, weil es sie ja eh nicht trifft. ;)
Ja, sind mir hinsichtlich der Todesstrafe etc. bekannt. Aber da geht es auch um Verbrecher. Ob der 20-jährige, der sich mit 3 Freunden trifft, ebenfalls in der Studie berücksichtigt worden ist, weiß ich nicht.
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:Nein Repression kann nicht die alleinige Lösung sein.

Die allermeisten werden ja auch unter der Prämisse handeln nicht erwischt zu werden, insbesondere junge Erwachsene. Die schreckt auch eine höhere Strafe nicht, weil es sie ja eh nicht trifft. ;)
Mit der Logik machen doch auch keine Ausgangssperren sind. Das widerspricht deiner eigenen Forderung.
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Ja, weil hinter vielen strafbaren Handlungen aber auch Ordnungswidrigkeiten die Motivation steckt gar nicht erst erwischt zu werden.
Außerdem denken viele im Übereifer nicht an mögliche Konsequenzen. Einsicht, Reue, das große Bedauern oder Ärgern folgt erst hinterher, wenn sie sich den Konsequenzen ausgesetzt sehen.
Schönes Beispiel dazu, das alltägliche Rasen und die darauffolgenden Konsequenzen, wenn man geblitzt wurde.
Ja, eben. Dann treffen Ausgangssperren doch nur die, die sich eh daran halten. Ihr sagt es doch beide selbst.

Oder kann ich die nicht umgehen und denken "ich werde schon nicht erwischt"?


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.03.2021 um 17:51
Zitat von WaytogoWaytogo schrieb:Mit der Logik machen doch auch keine Ausgangssperren sind.
Natürlich, wenn du abends auf dem Weg zu der Party bist gehst du ja ein höheres Risiko ein erwischt zu werden, in der Wohnung im keller oder der Scheune fühlt man sich doch eher sicher, als eben im Auto auf dem Weg dahin.

Ich weiß auch nicht ob das ein Allheilmittel ist, aber viel bleibt ja nicht mehr.
Zitat von WaytogoWaytogo schrieb:Aber da geht es auch um Verbrecher. Ob der 20-jährige, der sich mit 3 Freunden trifft, ebenfalls in der Studie berücksichtigt worden ist, weiß ich nicht.
Das Prinzip ist doch das gleiche, sofern keine Affekthandlung.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.03.2021 um 18:03
Zitat von WaytogoWaytogo schrieb:Oder kann ich die nicht umgehen und denken "ich werde schon nicht erwischt"?
Selbstverständlich werden viele nach dem Motto handeln; Ach, wird schon gut gehen. Mich sieht, erwischt schon keiner. Oder vielleicht versuche ich es über diese Abkürzung etc.


Aber das darf kein Argument dafür sein, es mit Ausgangssperren gleich sein zu lassen. Ist zum Glück auch kein anerkanntes Argument gegen Ausgangssperren.


melden