Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

47.396 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.04.2021 um 12:24
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Ging doch durch die Presse. Z. B. hier https://www.rnd.de/politik/corona-impfungen-in-den-usa-die-spritze-gibt-es-bei-den-chips-tuten-oder-im-auto-CSUQGVYKAFFH7E34RM7CB2HWCY.html
oder
https://www.wiwo.de/politik/ausland/covid-19-impfungen-es-ist-nicht-nur-die-verfuegbarkeit-warum-die-usa-viel-schneller-impfen/26985054.html
oder
https://www.handelsblatt.com/politik/international/zulassung-in-den-usa-impfen-bei-walmart-so-planen-die-usa-ihre-impfstofflogistik/26712176.html?ticket=ST-3227107-CZo0EqQz3GSZZ7EU2qtl-ap6
Ich hoffe ich muss dir nicht noch mehr ergoogeln. :)
Doch. Ich sehe dort keine Bilder zwischen Putzmitteln oder Damenbinden. Eigentlich überhaupt keine Bilder zwischen irgendwelchen Waren. Also, let´s go. Zeig´s mir.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Ich habe da eine Vermutung geäussert und es eigentlich auch unmissverständlich kommuniziert. Na ja, zumindest für die meisten sollte es unmissverständlich gewesen sein.^^
Jop. Und die ist wertlos. Aber du hast sicher eine Umfrage parat, die deine Vermutung bestätigt.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.04.2021 um 12:24
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Passiert auch in USA nicht, sondern in den Apotheken die in diesen Supermärkten sind.
Du bist der Presse auf dem Leim gegangen - abgesehen davon dass ich in deinen Links deine Behauptung zu Putzmittel und Damenbinden nicht gefunden habe.
Dazu gibt es noch x Links und Bilder im Netz


impfung-vor-dem-orangensaft-kuehlregal-vOriginal anzeigen (0,3 MB)
https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/usa/id_89593758/corona-impfungen-was-die-usa-schaffen-muesste-deutschland-beschaemen.html

sogar Frau Harris war dabei.
Aber das Bild ist dann bestimmt gefaked.

Woraufs ankam ist anscheinend, auch bei DOT dir nicht deutlich geworden. Die Begleitumstände der Impfung in den USA unterliegen anscheinend nicht den gleichen strengen Regeln wie in der BRD


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.04.2021 um 12:25
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Ich kann absolut nichts seltsames darin finden , die Impfungen zum Bürger zu bringen ( so es denn ein Liquid für die Kanüle überhaupt gibt ) .
Was bitte ist negatives an solch phragmatischen Lösungen , wenn man im Wettlauf mit einem Virus steht.
Wenn jeder Tag , den man mit bürokratischen akribischem planen ala Germany verplempert , leben kostet .
In den USA leben, wie bei uns , die Menschen auch auf dem Land . Da muss man doch phragmatisch rangehen .
Kommt der Bürger nicht zu zentralen impflokalitäten , dann geht man mit der Spritze dahin , wo der Bürger allgemein anzutreffen ist .
Wenn das Ziel ist , schnell , effektiv und lebensrettend Millionen von Menschen partizipieren zu lassen, sind ungewöhnliche impflokalitäten ( mobile ) doch absolutes Mittel der Wahl .
Natürlich nicht in Deutschland , wo man im Korsett der Ängste festsitzt , wo der alte Amtsschimmel wiehert und der mief von Bürokratie in Vollendung erblüht unter der Pandemie .
Ich verstehe nicht recht, warum du mich ansprichst. Ich bin absoluter Befürworter dieser pragmatischen Vorgehensweise.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.04.2021 um 12:30
Ist doch egal ob zwischen Putzmitteln oder Apotheke. ( Die notwendige Aufklärung und Hygiene wird trotzdem gewährleistet sein) Wichtig ist, dass schnell und komfortabel für die Bürger geimpft wird. Dafür wird Geld in die Hand genommen und auch nach Lösungen gesucht. Das wird einem aus dem Ausland vermittelt.

Das sieht man hier aber eher nicht. Impfstoffbeschaffung klappt nicht, Bürokratie ohne Ende, Regelungen wo keiner mehr durchblickt, impfzentren, die teuer angemietet wurden und kostenintensiv umgebaut werden mussten, mobile impfteams, die schnell wieder abgeschafft wurden, onlinebuchungen die nicht funktionieren, Hotlines die nicht erreichbar sind, gesundheitsamter am Limit, Angebote die gerade ältere Menschen gar nicht nutzen können usw. Amtsschimmel wohin man blickt und vieles teilweise sehr kompliziert und unkomfortabel für impfwillige.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.04.2021 um 12:40
@V8Turbo
Genau deswegen habe ich mein @ an Dich gerichtet . Weil ich bemerke , dass wir da gleich ticken . Nur deshalb .
Ich bin mir sicher , dass in einem Land , wo man im April 21 noch auf DIN A4 Blättern ( echtes Papier ) Daten von Kunden erfassen muss , weil uns niemand im Gesundheitsamt elektronische Daten abnimmt , man nicht verwundert sein muss , dass man eben auch nur in gr Impfzentren pilgert .
Dass es monatelang dauert , Hausärzten den Zuschlag zum impfen zu genehmigen .

Wenn man sich mal vor Augen hält , wie flexibel Kl unternehmen oder eben private Unternehmen sich auf die Pandemie umgestellt haben , bzw umstellen mussten .
Kann der Kunde nicht zu uns kommen liefern wir , kann die Corona warn App als Millionengrab eingestuft werden, gibt's pfiffige Start up's die was eigenes eigenes entwickeln .
Es ist ja nicht so, dass wir hier keine innovativen kreativen Köpfe in der Politik haben, im Gegenteil . Es gibt hunderte Beispiele von phragmatischen Lokalpolitikern . Die treffen Entscheidungen ohne großes wenn und aber für ihre Bürger .
Mal um die Ecke denken , auf Praxis erfahrene Profis hören .


Und weil ich vermute , dass wir da eine Sprache sprechen , habe ich dir mein @ gewidmet .


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.04.2021 um 12:41
Zitat von Spekulatius666Spekulatius666 schrieb:Das sieht man hier aber eher nicht. Impfstoffbeschaffung klappt nicht, Bürokratie ohne Ende, Regelungen wo keiner mehr durchblickt, impfzentren, die teuer angemietet wurden und kostenintensiv umgebaut werden mussten, mobile impfteams, die schnell wieder abgeschafft wurden, onlinebuchungen die nicht funktionieren, Hotlines die nicht erreichbar sind, gesundheitsamter am Limit, Angebote die gerade ältere Menschen gar nicht nutzen können usw. Amtsschimmel wohin man blickt und vieles teilweise sehr kompliziert und unkomfortabel für impfwillige.
Der Deutsche an sich will das offensichtlich genau so haben. Im arkanen Gewirr aus Zuständigkeiten, Sonderregelungen, einem Standesrecht aus der Mitte des vor-vorherigen Jahrhunderst und allerlei EU-Firlefanz ist einfach kein Platz für eine pragmatische Lösung. Oder eine schnelle Lösung. Oder Beides. Wenn die funktionieren würde, würde "der Bürger" am Ende noch merken das so manches Behördchen und die eine oder andere Kammer gar keine nützliche Funktion mehr erfüllt und könnte auf den Gedanken kommen, dass man manche Privilegien einfach abschaffen könnte. Da seien Gott und die Lobbyisten vor!


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.04.2021 um 12:45
Bundesweite Regeln gefordert - Kurzer Lockdown: Merkel nun auch dafür
Nun auch die Kanzlerin: Die Forderungen nach einem kurzen Lockdown werden lauter. Vor dem Bund-Länder-Gipfel darüber sprechen, will aber auch Merkel nicht.

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/corona-merkel-lockdown-100.html#xtor=CS5-48


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.04.2021 um 12:48
Zitat von FireflashFireflash schrieb:Die Forderungen nach einem kurzen Lockdown werden lauter.
Die Alte soll erklären, ob die Leute weiter arbeiten gehen müssen oder ob das diesmal ein echter Lockdown wird, alles andere ist wischwaschi.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.04.2021 um 12:55
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Die Alte soll erklären, ob die Leute weiter arbeiten gehen müssen oder ob das diesmal ein echter Lockdown wird, alles andere ist wischwaschi.
Das wird erst kommen wenn die Lage außer Kontrolle geraten ist mit täglichen Neuinfektionen von 100.000. Wird nächste Woche wahrscheinlich wieder ein nichts halbes und nichts ganzes Lockdown. An einem Mega Knallhart Lockdown führt aber kein Weg dran vorbei, irgendwann muss das umgesetzt werden.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.04.2021 um 12:58
Zitat von FireflashFireflash schrieb:An einem Mega Knallhart Lockdown führt aber kein Weg dran vorbei, irgendwann muss das umgesetzt werden.
Italien hat seit Monaten (wenn ich mich recht erinnere Oktober 2020) "Megalockdown" mit nächtlichen Ausgangssperren, abgeriegelten Regionen und Schließung für alles außer essentielle Geschäfte und schafft es gerade so, die Inzidenz irgendwo um die 400 zu halten. Ob der "Megalockdown" überhaupt was bringt ist nicht abzusehen. Definitiv kann man nicht versprechen, dass er kurz wird.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.04.2021 um 13:03
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Ob der "Megalockdown" überhaupt was bringt ist nicht abzusehen. Definitiv kann man nicht versprechen, dass er kurz wird.
Nach 14 Tagen Megalockdown müsste man schauen wie die Zahlen zurückgehen und ob sie zurückgehen. Wenn die Zahlen dann kaum zurück gehen, dann hilft ein Megalockdown wohl tatsächlich nichts. Das kann man aber erst herausfinden wenn man es versucht. Aus den Erkenntnissen könnte man dann einen neuen Weg finden mit dem Virus zu leben.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.04.2021 um 13:29
Zitat von FireflashFireflash schrieb:Aus den Erkenntnissen könnte man dann einen neuen Weg finden mit dem Virus zu leben.
Welche Erkenntnisse soll das bringen, die man nicht schon im vergangenen Jahr aus den eigenen Maßnahmen oder den Maßnahmen anderer Länder hat ableiten können?

Und dann nochwas: es gibt keinen "Weg" mit dem Virus zu leben. Das klingt schon wieder so mystisch, man muss den "Weg" nur finden und dann wird Corona irgendwie weniger schlimm oder sonstwas. Man kann sich jederzeit entscheiden, "mit dem Virus zu leben". Das impliziert dann eine Zahl an jährlichen Opfern, die kann man akzeptieren oder nicht. Einen "Weg" dazu braucht es nicht. Das ist Eso-Gesäusel oder Religion, keine Wissenschaft. Man kann es ausrechnen: Wenn wir aufmachen ohne alles kostet es so und so viele Tote, wenn wir aufmachen und AHA+LMAA für immer machen kostet es "nur" so viele, wenn wir aufmachen und alle impfen so viele. Der Virus geht nicht mehr weg, mit "Weg" oder ohne.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.04.2021 um 13:34
Moderna kommt wohl doch an:
"Moderna bekräftigt, sämtliche vierteljährlichen vertraglichen Liefervereinbarungen mit der Europäischen Kommission und den einzelnen Mitgliedsstaaten zu erfüllen", teilte ein Moderna-Sprecher per Email mit. "Die April-Lieferungen liegen im Plan und werden der Menge an Impfdosen entsprechen, die den Regierungen zuvor bestätigt wurde."
Quelle: https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/34-liegen-im-plan-34-moderna-aktie-vorboerslich-staerker-moderna-weist-berichte-ueber-ausfall-von-impfstofflieferungen-zurueck-9991652 (Archiv-Version vom 07.04.2021)


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.04.2021 um 13:39
Zitat von FireflashFireflash schrieb:könnte man dann einen neuen Weg finden mit dem Virus zu leben.
Kann man denn das nicht jetzt schon, ohne vorher alle 2 Wochen einzusperren?

Ich verstehe den Sinn eines Mega-Lockdowns nicht wenn man in anderen Ländern sieht dass diese die Probleme auch nicht lösen sondern nur verschieben und trotzdem Unsummen an Geld kosten.

Wir würden Generationen verschulden um mal zu sehen ob es was bringt? Halte ich für blinden Aktionismus.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.04.2021 um 13:44
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Die Begleitumstände der Impfung in den USA unterliegen anscheinend nicht den gleichen strengen Regeln wie in der BRD
Man wird ja nicht nur in abgesperrten Abteilungen von Supermärkten wie ich hier auch schonmal verlinkt hatte geimpft sondern auch eben in den Apotheken die in fast jedem großen Supermarkt der USA sind mit ausgebildeten Ärzten und Nurses. Es gibt auch schöne Drive in Impfungen in Israel wurden die Leute auch in Bars geimpft nachher gab es als Belohnung einen Shot. Meine Schwiegereltern wurden auch in einem Rite Aid (drugstore) in Kalifornien geimpft.

Die Diskussion hatten wir ja schon mal, da haben ja viele hier gesagt, das wäre in Deutschland nicht machbar, recht hatten sie. Schnelles Impfen ist in Deutschland nicht machbar.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.04.2021 um 13:56
Ich habe ja enge Verbindungen mit Kalifornien, bin (vor Corona) auch jedes
Jahr mindestens 3 Mal dort gewesen und muss wirklich sagen,
dass das Impfen dort einfach nur schnell und vorallem unbürokratisch vollzogen wird.

Es gibt mittlerweile in mehreren großen Supermarktketten wie Target, Walmart, aber auch
den großen Drugstores wie Walgreens, eigens dafür abgetrennte Bereiche, wo Impfungen durchgeführt werden.
Die Impfungen werden ausschließlich von Fachpersonal, d.h. einer Fachkrankenschwester, oder einem Arzt durchgeführt.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.04.2021 um 13:59
Zitat von breakupbreakup schrieb:Ich habe ja enge Verbindungen mit Kalifornien, bin (vor Corona) auch jedes
Jahr mindestens 3 Mal dort gewesen und muss wirklich sagen,
dass das Impfen dort einfach nur schnell und vorallem unbürokratisch vollzogen wird.
Mit was werden die dort geimpft? Mit unserem Biontech Impfstoff?


3x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.04.2021 um 14:01
Zitat von breakupbreakup schrieb:Die Impfungen werden ausschließlich von Fachpersonal, d.h. einer Fachkrankenschwester, oder einem Arzt durchgeführt.
Muss es hier ein Arzt (unbedingt) machen? Meine "normalen" Impfungen hat stets eine Arzthelferin gemacht.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.04.2021 um 14:01
Zitat von FireflashFireflash schrieb:Mit was werden die dort geimpft? Mit unserem Biontech Impfstoff?
Ja, Biontech.

btw, Biontech ist nicht unser Impfstoff.

Biontech wurde in Deutschland entwickelt, aber das wars auch schon.....
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Muss es hier ein Arzt (unbedingt) machen? Meine "normalen" Impfungen hat stets eine Arzthelferin gemacht.
Ja, ist nicht ganz nachvollziehbar.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

07.04.2021 um 14:01
@breakup
Ja und das schöne war oder ist auch das jüngere die mit älteren Risikogruppen zusammenleben sofort mitgeimpft wurden. So wurde meine Schwägerin gleich mit ihren Eltern geimpft.
Zitat von FireflashFireflash schrieb:Mit was werden die dort geimpft? Mit unserem Biontech Impfstoff?
Sie werden dort mit dem Amerikanisch-Deutschen Impfstoff von Biontech-Pfizer geimpft und moderna sowie J&J


1x zitiertmelden