Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

47.397 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.04.2021 um 06:30
Zitat von AniaraAniara schrieb:Manche wollen wohl niemals wieder raus aus dem Lockdown...
Willkommen in Deutschland.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.04.2021 um 07:02
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Bei uns 70% die überhaupt noch nie gegen Grippe geimpft worden sein wollen.

Wo ist "bei uns"? @insideman ?


Bei euch hats auch nicht so viel besser ausgesehen, um es mal vorsichtig auszudrücken.

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/106524/Nur-jeder-zehnte-Deutsche-laesst-sich-gegen-Grippe-impfen

Oder wobei irre ich?
Danke erstmal für den Link! Inzwischen hat sich da jedoch einiges geändert.

Zunächst zur Erläuterung:
Die Grippeschutzimpfung wurde bisher nicht generell jedem Menschen empfohlen, sondern erst ab 60 Jahren, weil das Immunsystem bei älteren Menschen nicht mehr so leistungsfähig ist, oder wenn auf Grund von z.B.chronischen Krankheiten eine erhöhte gesundheitliche Gefährdung gegeben ist oder wenn erhöhte Gefährdung vorliegt, z.B. bei medizinischem Personal, in Pflegeberufen, Personen in Einrichtungen mit umfangreichem Publikumsverkehr, Personen, die Risikopersonen betreuen, Schwangere und noch einige mehr - es gibt eine Aufzählung.

Eine Empfehlung ist ja kein Muss. Es ist ein Angebot.
Wenn man nicht zu den aufgezählten Personenkreisen gehört müsste man die Impfung selbst zahlen. Das ist für manche natürlich auch schon ein Grund, darauf zu verzichten. Das weiß ich z.B. von einer Bekannten, 54 Jahre, die das aus diesem Grunde nicht machen ließ (auch wenn das nur ca. 15 Euro kostet).

Die Anzahl der Grippeschutzimpfungen hat in der letzten Saison stark zugenommen. Meiner Meinung nach ist das der Corona-Problematik geschuldet. Auch ich habe so gedacht, denn wenn man ja die Möglichkeit hat, sich schon mal vor gefährlichen Viren zu schützen dann ist das schon mal erledigt. Zudem trainiert das ja das Immunsystem. Daher habe ich schon Anfang Oktober 2020 die Möglichkeit wahrgenommen und habe mich durch eine Betriebsärztin impfen lassen. Bei meinem Umfeld, Eltern, Schwiegereltern usw. habe ich mitbekommen, dass es letzten Herbst erhebliche Engpässe gab. So erhielten meine Eltern die Grippeschutzimpfung erst Mitte Dezember(!!!) statt wie sonst schon Ende September/Anfang Oktober. Es war kein Impfstoff da!

Dieser Artikel ist zwei Monate alt:
Zu Beginn der Saison im Herbst 2020 haben sich mehr Menschen in Deutschland gegen Grippe impfen lassen als in früheren Jahren. Mit 1,8 Millionen Impfungen im September 2020 sei ein Anstieg um 165 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verzeichnet worden
Es gebe Hinweise, dass auch im vierten Quartal deutlich häufiger gegen Grippe geimpft worden sei – ein Unterschied in Millionenhöhe im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, erklärte ein Sprecher des Zi gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. Zu 2021 könnten noch keine validen Aussagen getroffen werden.
Das Paul-Ehrlich-Institut hatte in dieser Saison mit insgesamt 25 Millionen mehr Impfdosen gegen die Influenza freigegeben als in den Jahren zuvor. Der Bund hatte zusätzliche Dosen beschafft, um eine zusätzliche Belastung des Gesundheitswesens in der Coronakrise zu vermeiden. Auch für die kommende Influenzasaison 2021/22 plant das Bundesgesundheitsministerium (BMG) eine Nationale Reserve an fünf bis acht Millionen zusätzlichen Grippeimpfstoffen zu beschaffen.
Quelle: daz

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2021/02/16/viele-geimpfte-wenige-erkrankte
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Grippeimpfungen machen ja nur sehr wenige, eben weil man ständig auffrischen muss
Das ist sicher nicht der Grund, eine Grippeschutzimpfung nicht zu machen. Einmal im Jahr beim Arzt einen Pieks abzuholen, vielleicht ohnehin im Rahmen eines Checks oder so, ist ja auch nicht "ständig" - oder?
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Man hat trotzdem keine Abgabepflicht.
Wenn man verheiratet ist ist man zur Abgabe verpflichtet und wird auch entsprechend aufgefordert. Kann natürlich auch sein, dass der Betreffende erst in 2020 geheiratet hat. Das wäre dann eine andere Situation.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:er hatte kurz vorher noch die Kontaktvermeidung gepredigt, wenn ich nicht irre.
Und hält sich selbst nicht an seine Aussagen. Darum ging es mir.
Das hat in der Tat ein gewisses "Geschmäckle" und konterkariert die Aussagen über das Zurückfahren der Kontakte. Die Vorbildfunktion sucht man da vergeblich 😐


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.04.2021 um 07:26
Zitat von nairobinairobi schrieb:Wenn man verheiratet ist ist man zur Abgabe verpflichtet und wird auch entsprechend aufgefordert. Kann natürlich auch sein, dass der Betreffende erst in 2020 geheiratet hat. Das wäre dann eine andere Situation.
Bitte keine Legenden hier, kannst du aber gerne belegen (Abgabepflicht weil man verheiratet ist)
Die Tatsache die dagegen spricht ist der Post auf den ich geantwortet habe:
Zitat von FichtenmopedFichtenmoped schrieb:Mein Kollege darf jetzt 7.000€ (in Worten: Sieben Tausend) Einkommenssteuer nach zahlen. Es kommen verschiedene Sachen zusammen:
- jahrelang keine Steuererklärung gemacht
Wie geht das wenn man verpflichtet ist?


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.04.2021 um 07:37
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Erwiesenermaßen töten Mundspülungen (zumindest bestimmte) ja tatsächlich Keime im Mund ab.
Ich habe eine gute Zahnärztin. Sie empfiehlt folgendes: drei Tage vor und drei Tage nach einer professionellen Zahnreinigung (wird halbjährlich gemacht) mit einer speziellen Mundspülung zu gurgeln. Sie rezeptiert mir das und ich besorge mir das in der Apotheke. Ist so ein rotes Gebräu in einer braunen Flasche. Ich möchte aber hier keine Werbung betreiben. Ich wende das jedenfalls morgens und abends so ca. 1 Minuten an.

Das allgemein ständig anzuwenden ist nicht nötig. Wie Du ja geschrieben hast, könnte davon auch die Mundflora auf Dauer Schaden nehmen.
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Kurzarbeitergeld ist aber eine Versicherungsleistung - da wird nichts vorsorglich einbehalten, es ist dann deine Verantwortung, entsprechend was zurückzulegen - die "Versicherungssumme" die du ausgezahlt bekommst wird als Einkommen gerechnet und erhöht deinen Grenzsteuersatz, wenn also schon ein halbes Jahr normal gearbeitet wurde oder du hohe sonstige Einkommen hast, z.B. aus Vermietung oder weil bei einem zusammen veranlagten Ehepaar der Partner weiter regulär arbeitet, dann kann da schnell ein entsprechend großer Fehlbetrag auflaufen, wenn man nicht aufpasst.
Danke für die Erklärung.
Der zitierte Beitrag von Aniara wurde gelöscht. Begründung: Antwort auf gelöschten Beitrag
Dass immer wieder diese Vergleiche kommen 😅.
Ich hatte eben mal etwas recherchiert zu Grippefällen. Die gemeldeten Fälle sind äußerst stark zurückgegangen. Erst etwas über 500 Fälle wurden beim RKI registriert. Zuvor waren es im gleichen Zeitraum um die 180.000 !
Das liegt nach meiner Einschätzung an den allgemeinen Hygienemaßnahmen, Kontaktbeschränkungen und vermehrten Schutzimpfungen.
Der zitierte Beitrag von Fichtenmoped wurde gelöscht. Begründung: Antwort auf gelöschten Beitrag
Ich würde das "dümmlich und peinlich" nennen.
Der zitierte Beitrag von rhapsody3004 wurde gelöscht. Begründung: Antwort auf gelöschten Beitrag
Richtig, obwohl die ja schon irre hoch ist. Weltweit sind annähernd 3 Millionen Menschen an (oder mit) Covid-19 verstorben 😑
Die Webseite der Johns Hopkins Universität wird regelmäßig mit eingehenden Daten aktualisiert und zeigt einen höheren Stand als die offiziellen Zahlen der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Der WHO zufolge gab es bis zu diesem Samstag 2,98 Millionen bestätigte Todesfälle und knapp 139 Millionen bekannte Infektionen.

Die gute Nachricht: Wo viel geimpft wird, sinken die Zahlen
Quelle: https://www.dw.com/de/mehr-als-drei-millionen-corona-tote-weltweit/a-57237978


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.04.2021 um 08:02
Mir hat gerade jemand geschickt, dass Mundspülungen vorbeugend gegen Corona helfen könnten.

https://www.mdr.de/brisant/mundspuelung-gegen-corona-100.html

Spezielle Schleimhaut-Desinfektionslösungen aus der Apotheke oder Drogerie senken die Virusbelastung im Mund-Rachenraum (wo sich das Virus besonders wohl fühlt!) deutlich.

Das kennen viele von einer Zahn-OP. Davor muss man ungefähr eine Minute lang mit einer Lösung gründlich den Mund spülen. Dadurch werden Viren, Bakterien und Pilze abgetötet. Das funktioniert offenbar auch bei Corona-Viren!

Zu diesem Ergebnis kommt auch eine Studie verschiedener Forschungseinrichtungen in Deutschland. Dass SARS-CoV-2 weitgehend abgetötet wird, haben die Virologen im Labor bewiesen

Meiner Meinung nach darf man sowas aber nicht zu oft machen, da könnten die Schleimhäute gereizt werden. Außerdem könnte vielleicht die "Mundflora" beeinträchtigt werden.
@Optimmist

Theoretisch leuchtet es mir ein. Ich frage mich nur, warum ein eingeatmetes Virus noch lange in den Backentaschen warten will? Als Virus würde ich schauen , dass ich schnell in die Lunge käme.
Es hieß doch auch das Virus wäre gegen Fett empfindlich, dann reichte es mMn auch, wenn man an einem Klotz Butter lutscht und man muss sich nicht die Mundflora ruinieren, falls man glaubt, man könnte im Mund was erreichen. ;)


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.04.2021 um 08:06
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Abgabepflicht weil man verheiratet ist
https://www.steuerring.de/steuererklaerung-hilfe-news/news/wer-muss-eine-steuererklaerung-abgeben.html#:~:text=Generell%20gilt%3A%20Liegt%20Ihr%20Einkommen,18.816%20Euro%20f%C3%BCr%20Verheiratete%20bzw.
Einzelveranlagung bei Ehe-/Lebenspartnern
Hat in einer Ehe-/Lebenspartnerschaft einer der Partner eine einzeln veranlagte Steuererklärung abgegeben, dann muss auch der andere Partner eine Steuererklärung einreichen.

Steuerklassen bei Ehe-/Lebenspartnern
Sie und Ihr zusammen veranlagter Partner haben Lohn bezogen und die Steuerklassenkombination III und V oder Sie haben die Steuerklassen IV mit Faktor.
Generell gilt: Liegt Ihr Einkommen unterhalb des sogenannten Grundfreibetrages, dann zahlen Sie keine Steuern und müssen auch keine Steuererklärung abgeben. Im Jahr 2019 lag dieser Grundfreibetrag bei 9.408 Euro für Singles und 18.816 Euro für Verheiratete bzw. eingetragene Lebenspartner.
Quelle: Steuering.de, s.o.

Anmerkung: Die Einkommensgrenzen sind inzwischen gestiegen:

Für Alleinstehende gilt im Jahr 2021 ein Betrag von 9.744 € Für Verheiratete verdoppelt sich dieser Grundfreibetrag auf 19.488 €. Das gilt auch für Rentner.


https://www.finanztip.de/steuererklaerung/steuererklaerung-pflicht/#:~:text=Das%20Einkommensteuergesetz%20(EStG)%20unterscheidet%20zwischen,Antrag%20auf%20die%20Einkommensteuerveranlagung%20stellst.

Hier steht auch z.B.
Viele Arbeitnehmer, insbesondere ledige, müssen keine Steu­er­er­klä­rung abgeben, weil ihr Arbeitgeber bereits monatlich Lohnsteuer für sie einbehalten hat.
Quelle: finanztip.de



Grundsätzlich sind ja Steuerangelegenheiten hier nicht das Thema, aber gerade im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie sind ja sehr viele Menschen in der Situation, dass sie Kurzarbeitergeld oder Arbeitslosenunterstützung oder Corona-Beihilfen erhalten (haben) und dadurch dann doch eine Steuererklärung einreichen müssen.
Diese Fragen werden auch öfters in der Hotline gestellt.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.04.2021 um 08:14
@nairobi
Also, wie es in deinem Link steht, reicht "verheiratet" nicht, da müssen Lohnsteuergruppenkombination vorhanden sein...zB bei IV/IV gibt es keine Pflicht. Zukünftig vollständig und nicht die Hälfte weglassen.
Zitat von nairobinairobi schrieb:Grundsätzlich sind ja Steuerangelegenheiten hier nicht das Thema, aber gerade im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie sind ja sehr viele Menschen in der Situation, dass sie Kurzarbeitergeld oder Arbeitslosenunterstützung oder Corona-Beihilfen erhalten (haben) und dadurch dann doch eine Steuererklärung einreichen müssen.
Das ist richtig, ich finde es hier besser dargestellt:
In vielen Fällen ist man zur Erklärung seiner Steuern verpflichtet. Diese werden im §46 Einkommensteuergesetz (EStG) geregelt. Diese so genannte Pflichtveranlagung greift, wenn mindestens einer der folgenden Punkte auf dich zutrifft:
Lohnersatzleistungen
Durch die Corona-Pandemie sind viele Menschen von Lohnersatzleistungen betroffen. Vielleicht gehörst du auch zu den Arbeitnehmern, die von Kurzarbeit betroffen waren oder sind. Dabei ist es unerheblich, ob du zu 10% oder 100% in Kurzarbeit gewesen bist.
Quelle: https://taxfix.de/steuertipps/wer-muss-eine-steuererklaerung-machen/

Und bevor man den Eindruck hat dass man auf Kurzarbeitergeld Steuern zahlt, dieser hat nur Einfluss auf den Steuersatz.
Angenommen man verdient Summe A und dies bedeutet ein Steuerprozentsatz X%.
Dann bezieht man Kurzarbeitergeld B, das wird zu A addiert, daraus resultiert einen höheren Steuerprozentsatz.
Diesen zahlt man nur auf A, und nicht auf A+B.
(ich hoffe es kommt rüber).


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.04.2021 um 09:46
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Theoretisch leuchtet es mir ein. Ich frage mich nur, warum ein eingeatmetes Virus noch lange in den Backentaschen warten will?
ich verstehe es mit den Mundspülungen so, dass man das vorbeugend machen soll - also bevor man sich infiziert.
Wenn man also unbedingt mit Anderen in einem Raum zusammen kommen muss - z.B. Straßenbahn - könnte man vorher ...
Als Virus würde ich schauen , dass ich schnell in die Lunge käme.
richtig, wenn es einmal im Mund ist und man erwischt nicht den richtigen Zeitpunkt mit den Spülungen, wird es sicher zu spät sein.
Es hieß doch auch das Virus wäre gegen Fett empfindlich, dann reichte es mMn auch, wenn man an einem Klotz Butter lutscht und man muss sich nicht die Mundflora ruinieren, falls man glaubt, man könnte im Mund was erreichen. ;)
guter Gedanke, sollte auch mal erforscht werden. :)
Aber Butter - nö, dann lieber bissel Öl in den Mund nehmen ;)
Es gibt ja übrigens auch das "Ölziehen", da hatte ich mich früher immer gewundert, dass dies gegen alles mögliche helfen soll, aber da wird wohl evtl. wirklich was dran sein :)


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.04.2021 um 10:05
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Es gibt ja übrigens auch das "Ölziehen", da hatte ich mich früher immer gewundert, dass dies gegen alles mögliche helfen soll, aber da wird wohl evtl. wirklich was dran sein :)
Genau! Da macht man, glaube ich zumindest, weniger kaputt. Verlassen würde ich mich auf nichts davon und lieber guten Mundschutz tragen.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.04.2021 um 10:09
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Verlassen würde ich mich auf nichts davon und lieber guten Mundschutz tragen.
sehe ich genau so.
Vor allem weil ja die Keime auch durch die Nase eindringen können. Habe aber gerade gestern im Fernsehen etwas von einem Nasenspray gegen Corona gehört.
Leider nur mit halben Ohr, aber tut für das folgende Argument nichts zur Sache: Es würde also mMn nicht ausreichend helfen können, wenn man nur den Mund schützt und die Nase nicht mit.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.04.2021 um 10:13
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:nairobi schrieb:
Wenn man verheiratet ist ist man zur Abgabe verpflichtet und wird auch entsprechend aufgefordert. Kann natürlich auch sein, dass der Betreffende erst in 2020 geheiratet hat. Das wäre dann eine andere Situation.

Bitte keine Legenden hier, kannst du aber gerne belegen (Abgabepflicht weil man verheiratet ist)
Die Tatsache die dagegen spricht ist der Post auf den ich geantwortet habe:

Zitat von FichtenmopedFichtenmoped schrieb:
Mein Kollege darf jetzt 7.000€ (in Worten: Sieben Tausend) Einkommenssteuer nach zahlen. Es kommen verschiedene Sachen zusammen:
- jahrelang keine Steuererklärung gemacht

Wie geht das wenn man verpflichtet ist?
Wenn man Steuerklasse 4/4 ist muss man nichts machen. Wenn jedoch verheiratet und 3/5 ja. Und wenn einer denkt das er das Kurzarbeitergeld nicht zurückzahlen muss. Haha guter Witz. Da wird sich wieder eine goldene Nase verdient.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.04.2021 um 10:20
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Es hieß doch auch das Virus wäre gegen Fett empfindlich,
Ich glaube, da hast du was verwechselt. Das Virus hat eine "Lipidhülle", also eine Hülle aus Fetten.
Und die geht (auch) durch Seife kaputt.

Oberflächen kann man also milder reinigen, (mit Seife statt mit Desinfektionsmitteln), weil die Seife - zumindest gegen Corona - wirkt und die Viren abtötet.
Geht in der Mundhöhle natürlich nicht so gut.

(Mein Zahnarzt macht das übrigens auch: spülen lassen vor der Behandlung. Da geht es aber darum, dass er nicht angesteckt wird, nicht darum, dass ich weniger krank bin/werde.)
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Als Virus würde ich schauen , dass ich schnell in die Lunge käme.
Ich würde jetzt wahrscheinlich keinen der entsprechenden links mehr finden - aber war das nicht vor nem Jahr groß Thema:
Dass "normale" Coronaviren (also der gute alte "Schnupfen") mehr auf die Rezeptoren in der Schleimhaut von Nase/Rachen spezialisiert sind und es eine der Tücken von Covid19 ist, überhaupt (so gut) bis in die Lungen zu kommen?

Und natürlich wäre es gut, wenn die vorher abgefangen werden - es ist möglich, aber nicht sicher.

(Aber: nur weil es möglich ist, dass der Virus bis in die Lunge kommt, heißt das ja nicht, dass das Immunsystem da gar nix gegen macht. Es dauert schon eine Zeit, bis die Virenlast ausreicht, um so weit zu kommen.)

Diese Maßnahme könnte also schon ne Menge bringen - und in irgendeiner Einrichtung ließe sich das auch kommunizieren - aber diese ganze Geschichte mit "Eigenverantwortung" (also dass die Leute das wirklich so schnallen - und umsetzen!!! - dass es wirklich was bringt) ist so komplex, dass es wohl darum gar nicht erst angeleiert wird.
Ist ne Schande, wenn du mich fragst.
(Obwohl ich jetzt nicht sagen könnte, was: dass es uns nicht zugetraut wird - oder die Möglichkeit, dass wir (in der Masse) wirklich zu blöd sind, es so umzusetzen, dass das Risiko kleiner - und halt nicht, wegen Blödheit, größer wird.
Ich bin da nach 13 Monaten ziemlich desillusioniert.
Menschen, die das "Präventionsparadoxon" nicht begreifen, würden wohl auch nicht schnallen, wann sie, wie oft, womit gurgeln müssten.)
Zitat von OptimistOptimist schrieb:guter Gedanke, sollte auch mal erforscht werden. :)
Ob sich die Viren mit dem Öl verbinden und so ausgespuckt werden können?
Dass Öl es vernichtet halte ich für ausgeschlossen, siehe oben: Lipidhülle.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.04.2021 um 10:25
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Ich glaube, da hast du was verwechselt. Das Virus hat eine "Lipidhülle", also eine Hülle aus Fetten. Und die geht (auch) durch Seife kaputt.
Ja, da hast du recht, hatte ich vorhin auch nicht daran gedacht.
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Oberflächen kann man also milder reinigen, (mit Seife statt mit Desinfektionsmitteln), weil die Seife - zumindest gegen Corona - wirkt und die Viren abtötet.
Geht in der Mundhöhle natürlich nicht so gut.
Naja, theoretisch könnte man vielleicht auch flüssige Seife in den Mund nehmen, aber angenehm ist das sicher nicht.
Und evtl. könnte auch das der Mundflora schaden, wenn man es zu oft machen würde.
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Ob sich die Viren mit dem Öl verbinden und so ausgespuckt werden können? Dass Öl es vernichtet halte ich für ausgeschlossen, siehe oben: Lipidhülle.
Hielte ich für möglich, dass das funktionieren könnte mit dem Verbinden und dann Ausspucken
Zumindest könnte es nicht schaden.

Aber alles in allem: Die Aha-Regeln sollte man eben trotz allem weiterhin einhalten.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.04.2021 um 10:35
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Ich glaube, da hast du was verwechselt. Das Virus hat eine "Lipidhülle", also eine Hülle aus Fetten.
Und die geht (auch) durch Seife kaputt.
Du hast natürlich Recht! Also dann mit Spüli gurgeln :) Oder lieber doch Maske, Abstand, Händewaschen , Lüften und keine Experimente.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.04.2021 um 10:40
Ich habe nochmal den letzten Hotelquarantänefall gefunden, bei dem ohne Kontakt eine Übertragung stattfand. Ereignet hatte sich das Ereignis im September in Neuseeland, also noch mit der Wildvariante. Eine Einreisende musste sich 2 Wochen in einem Quarantänehotel isolieren. Während dieser Zeit wurde sie positiv getestet. Sie hatte sich auf dem Hinflug angesteckt wie eine Fluganalyse ergab. Zwei weitere Personen, die ein Nebenzimmer im Quarantänehotel hatten und nicht im gleichen Flugzeug waren, wurden nach ihr positiv getestet. Die Genomsequenzierung ergab eine Übereinstimmung bei allen drei Fällen. Da es keinen Kontakt im Hotel gab und auch das Lüftungssystem ausgeschlossen werden konnte, wurde angenommen, dass eine Ansteckung erfolgte, als Fall 1 in der Tür getestet wurde und 50 Sekunden später die Tür des Zimmers der anderen beiden späteren Fälle geöffnet wurde (Videomaterial hatte dies gezeigt).
https://edition.cnn.com/travel/article/coronavirus-airplane-spread-study-scn/index.html
https://wwwnc.cdc.gov/eid/article/27/5/21-0514_article

Da kann man sich dann mal überlegen, warum die Mehrheit der Ansteckungen nicht aufgedeckt werden kann. Viele Menschen glauben, dass sie sich nur bei direktem Kontakt anstecken können. Leider ziehen sich auch zu viele die Masken ab, wenn sie alleine in einem Raum sitzen, der möglicherweise noch nicht einmal gut belüftet ist.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.04.2021 um 11:34
Neuer Trend im reichsten und perfektesten Land der EU, Auslandsreisen um sich impfen zu lassen.
Traurig, traurig, welch eine Schande und Versagen dieses Staates.

Rumänien:
Ich flog nach Rumänien, um mich impfen zu lassen — und ich war nicht die Einzige
Quelle: https://www.businessinsider.de/wissenschaft/gesundheit/ich-flog-nach-rumaenien-um-mich-impfen-zu-lassen-und-ich-war-nicht-die-einzige-b/

Serbien (Video, Antwort ist ja, Biontech):
Deutscher Corona-Impfstoff im Ausland – kann man sich einfach woanders impfen lassen?
Quelle: https://www.stern.de/gesundheit/impfen-im-ausland---geht-das--reporter-macht-den-check-in-serbien--video--30475742.html

Russland:
"Spritztour" nach Russland
Deutsche reisen für frühere Corona-Impfung ins Ausland
Quelle: https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_89864362/deutsche-reisen-fuer-fruehere-corona-impfung-ins-ausland.html


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.04.2021 um 11:40
Zitat von nairobinairobi schrieb:Das ist sicher nicht der Grund, eine Grippeschutzimpfung nicht zu machen. Einmal im Jahr beim Arzt einen Pieks abzuholen, vielleicht ohnehin im Rahmen eines Checks oder so, ist ja auch nicht "ständig" - oder?
Ich höre diesen Grund am Häufigsten. Und jedes Jahr impfen ist „ständig“

Das wird es also nicht spielen, abgesehen davon dass es logistisch ein Wahnsinn wäre, jedes Jahr die gesamte Bevölkerung durchzuimpfen.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.04.2021 um 12:51
Es gibt auch Leute die unterziehen sich Schönheitsoperationen im Ausland. Da kostet es auch nur die Hälfte. Aber ob die Qualität trotzdem so hoch wie in Deutschland ist, das will ich nicht beurteilen. Aber wenn einige Leute sich im Ausland Impfen lassen wollen, dann sollen sie es tun. Ob das am Ende die gleiche Wirkung hat steht auf einem anderen Blatt....

Ach ja, Politiker sind doof. *stampf*


1x zitiertmelden