Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

50.089 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.03.2021 um 21:19
@rhapsody3004

Jedenfalls hätte alles geholfen was den Einkauf entzerrt und nicht noch bündelt.
Am Karfreitag zB muss ja nur ein ganz kleiner Teil der Leute arbeiten. Es wären neben dem Gesundheitswesen vor allem die Verkäufer die dann ran müssten. Und die sollten natürlich direkt nach oder vor ihrer Schicht einkaufen dürfen.

Selbst wenn man es dann nicht haarklein streng gehandhabt hätte wäre es besser als so wie es jetzt laufen wird.

Jetzt muss bloß noch auf facebook rumgehen dass es nur noch Mittwoch Klopapier gibt. Dann kann direkt die Bundeswehr die Streitigkeiten auf den Parkplätzen schlichten. Ach ne das geht ja auch nicht mehr. Die sind ja sämtlich von Flintenuschi gegen sauteure Berater ausgetauscht worden.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.03.2021 um 21:38
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Jedenfalls hätte alles geholfen was den Einkauf entzerrt und nicht noch bündelt
Klar, aber so wie es jetzt ist bzw. zu erwarten ist, ist es eigentlich zumindest für mich kein großer Unterschied wie sonst auch. Denn wie gesagt
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Für mich macht das keinen großen Unterschied, ob nun wie regulär am Gründonnerstag und Karsamstag gefühlt alle die Supermärkte und Discounter gestürmt hätten oder wie jetzt leider zu erwarten am Mittwoch und Karsamstag.
Da wäre dann wirklich dein Vorschlag, deine Idee besser geeignet gewesen. Das gebe ich zu.


Aber zusätzlich bündeln sehe ich durch das jetzt Beschlossene auch nicht. Wie gesagt, für mich kein Unterschied wie zu anderen normalen Jahren, weil den Leuten immer erst spontan einfällt, dass morgen Feiertag ist und gefühlt alle auf den letzten Drücker losrennen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.03.2021 um 21:47
@rhapsody3004

Das glaube ich gerade nicht. Weil all die Leute die in normalen Jahren keinen Großeinkauf gemacjt hätten weil sie wegfahren wollen oder lieber essen gwhen sind ja jetzt auch auf den Einkauf angewiesen. Man kann eben nicht brunchen gehen.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.03.2021 um 21:50
Zitat von OptimistOptimist schrieb:nicht zu fassen. Denen gehts wohl nur ums Prinzip - was aus Russland kommt ist bäh oder wie? (so klingt zumindest der Text für mich).
Aber wenn man unteres Zitat betrachtet, ist diese Entscheidung verständlich.
Zitat von FichtenmopedFichtenmoped schrieb:1. es ist noch kein Antrag auf Zulassung eingegangen
Zitat von FichtenmopedFichtenmoped schrieb:4. es gibt aktuell noch nicht eine Produktionsstätte für Sputnik V in der EU
Zitat von FichtenmopedFichtenmoped schrieb:Sputnik V würde nach diesen Fakten erst lange nach der letzten AstraZeneca-Dosis verimpft werden.
In dem Fall ist es besser, sich auf die bestehenden Impfstoffe zu konzentrieren, welche schon produziert werden können.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Bin ich nicht...außerdem verhindert eine Ausgangssperre nicht was in geschlossenen Räumen passiert...vor allem wenn ich draußen wäre.
Deshalb stehe ich Ausgangssperren skeptisch gegenüber.
Zitat von HammersbaldHammersbald schrieb:Meinetwegen kann ruhig mal für 4 Wochen ALLES dicht gemacht werden🤷‍♂️
4 Wochen ALLES dicht, hieße keinen Strom, keine Müllabfuhr, keine Klärreinigung, keine Polizei, keine Feuerwehr, Rettungsdienste ...
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Es geht darum, dass einfach mal 5 Tage keiner raus geht oder nur kaum.
Vielleicht sollte man dies so kommunizieren, dass man niemanden in geschlossenen Räumen treffen soll.

Ich verstehe zwar die Intention; Leute sollen sich nicht treffen, Zahlen runtergehen, Intensivstationen entlastet werden, ABER
wenn jetzt ein paar Tage die Supermärkte geschlossen haben, würde sich das Einkaufen bloß verschieben und letztendlich hätte man wieder volle Supermärkte. Das Problem hätte sich somit bloß verschoben.

Sinnvoller wäre es mE die Besucheranzahl zu beschränken, was durch Maßnahmen wie " jeder nur ein Korb" erfolgen könnte. Bei Bedarf Anzahl der Körbe reduzieren.
Zitat von nairobinairobi schrieb:Einkaufen mit Maske lag bei "1", Friseur mit Maske war glaube ich bei "0,6" und etwas anderes lag bei "0,5", habe leider nicht mehr im Kopf, was das war.
Soweit ich weiß, muss man sich vor dem Frisörbesuch testen lassen. FFP2(?) und Abstand sind ja auch im Supermarkt Pflicht.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:- zahlt der Staat die MA an diesem Tag?
- was ist mit denen die schon Urlaub beantragt haben, wer bezahlt die? Wird es noch als Urlaubstag gezählt?
Weiß nicht, aber eigentlich sollte es so sein. Dass die staatlich ausfallenden Arbeitstage refundiert werden, sofern sie ohnehin kein Feiertag sind.
Zitat von AniaraAniara schrieb:Wenn man täglich mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, dann sollte man sich aber auch nicht wundern, wenn die App irgendwann mal tiefrot wird.
Ich fahre fast jeden Tag mit öffentlichen Verkehrsmittel und wundere mich, dass ich noch nie eine "tiefrote" Warnung bekommen habe. 🤷‍♀️


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.03.2021 um 21:53
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Das glaube ich gerade nicht. Weil all die Leute die in normalen Jahren keinen Großeinkauf gemacjt hätten weil sie wegfahren wollen oder lieber essen gwhen sind ja jetzt auch auf den Einkauf angewiesen. Man kann eben nicht brunchen gehen.
OK, das ist ein Argument.

Allerdings ist die Anzahl derer, die auch zu regulären Zeiten bzw. Jahren noch die Läden gestürmt hätten, nicht zu vernachlässigen. Wäre auch noch nennenswert und in Zeiten einer Pandemie kontraproduktiv gewesen.
Aber du befürchtest jetzt halt noch mehr und ja, damit könntest du wirklich recht haben, es sei denn die Leute fangen an nachzudenken und mit Hirn und vorausschauend einkaufen zu gehen, so weit ihnen zeitlich möglich. Immerhin sind die neuen Beschlüsse jetzt bekannt und nicht erst ein Tag vorher.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.03.2021 um 21:56
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Das glaube ich gerade nicht. Weil all die Leute die in normalen Jahren keinen Großeinkauf gemacjt hätten weil sie wegfahren wollen oder lieber essen gwhen sind ja jetzt auch auf den Einkauf angewiesen. Man kann eben nicht brunchen gehen.
Dafür hat man keine Familienessen, vielleicht hält sich das die Waage. Keine Ahnung.

Ich habe eh den Eindruck, dass es vielen Leuten schwer fällt, über mehrere Tage zu planen und sie das eher auch spießig finden. "Da fehlt die Sponanität".


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.03.2021 um 21:59
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Dafür hat man keine Familienessen, vielleicht hält sich das die Waage. Keine Ahnung
Oh, gutes Argument für meine vermutete Nullrechnung.

Die Frage ist nur wieder die, wie viele werden sich streng an die Regeln halten und kein großes heuchlerisches Familienfressen abhalten?
Immerhin, wo kein Kläger da kein Richter.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.03.2021 um 22:12
Zitat von PallasPallas schrieb:Deshalb stehe ich Ausgangssperren skeptisch gegenüber.
Ausgangssperren können das Geschehen in privat geschützten Räumlichkeiten verhindern bzw. beeinflussen.

Immerhin, wenn man nicht gerade zusammen in einem Haus wohnt, müssen ja auch alle erst mal zu den jeweiligen Treffen in privaten Räumlichkeiten gelangen und das wird mit Ausgangssperren erschwert. Und einen eventuell nennenswerten Erfolg könnten Ausgangssperren dann haben, wenn sie auch noch in Zeiten fallen, in denen ein nennenswerter Teil der Bevölkerung Zeit für private Treffen hätte, aber Ausgangssperren eben diese Treffen erschweren.

So sehe ich das zumindest.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.03.2021 um 22:16
Zumindest gibt es in Bayern nach Ostern Hoffnung auf Lockerungen:
Einzelhandel: Nach den Osterferien will Bayern die Inzidenzwerte für den Handel lockern. In Regionen unter 100 (bisher 50) sollen die Geschäfte öffnen dürfen mit begrenzter Kundenzahl und Maskenpflicht. Zwischen 100 und 200 wird dann Termin-Shopping erlaubt sein.

Modellprojekte: Nach den Osterferien will die Regierung verschiedene Konzepte testen lassen. Drei Theater, Konzert- oder Opernhäuser sollen oberhalb einer Inzidenz von 100 öffnen, unter strengen Auflagen. Drei Kommunen mit einer Inzidenz zwischen 100 und 200 sollen das in „einzelnen Bereichen des öffentlichen Lebens“ tun, mit strengen Auflagen und Kontrolle der Ergebnisse.
Quelle: https://www.nordbayern.de/region/neue-regeln-neues-datum-neue-werte-das-gilt-jetzt-in-bayern-1.10944466

Mal schauen, ob das nur leere Worthülsen sind, oder ob Herr Söder das durchzieht.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.03.2021 um 22:21
Zitat von MrsKMrsK schrieb:Mal schauen, ob das nur leere Worthülsen sind, oder ob Herr Söder das durchzieht
Dann hoffen wir mal, dass es die Zahlen in den jeweiligen Regionen auch weiterhin erlauben.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.03.2021 um 23:18
@sacredheart

ich verstehe deine Argumentation nicht, die behauptet die Anzahl der möglichen Einkaufstage verringert sich.

Alle die vor Feiertagen bewusst einkaufen vermeiden den letzten Tag bevor geschlossen ist. Wenn jetzt ein Tag früher geschlossen ist, dann kaufen sie auch noch einen Tag früher ein und etwas mehr. Alle die nicht so bewusst einkaufen und auch immer am letzten Tag gehen oder sogar am Samstag noch machen das jetzt auch wieder so. Also hat sich an der Verteilung auf die Tage wann man einkaufen geht nichts geändert, wenn denn alle ein klein wenig mehr einkaufen und ihre Einkaufstage genauso viel Abstand zu den Feiertagen haben wie in den Jahren ohne Corona..


3x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.03.2021 um 23:58
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:ich verstehe deine Argumentation nicht
Ich glaube, dass hat insbesondere damit zu tun, dass viele Leute ihr neues Gehalt erst am Ende des Monats bekommen und einigen von ihnen dann (aufgrund knapper Kasse) somit nicht möglich ist, den Einkauf ein, zwei Tage nach vorne zu legen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

24.03.2021 um 00:14
@dieLara

achso ja, also alle die sonst nicht den Trubel am letzten des Monats nehmen sondern 1,2 Tage länger warten für ihren Einkauf müssen nun am Samstag dem 3. gehen.. Aber grundsätzlich denke ich kaufen eh alle die knapp bei Kasse sind am 31. ein, ob nun am 1. geschlossen ist oder nicht..


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

24.03.2021 um 04:30
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Immerhin, wenn man nicht gerade zusammen in einem Haus wohnt, müssen ja auch alle erst mal zu den jeweiligen Treffen in privaten Räumlichkeiten gelangen und das wird mit Ausgangssperren erschwert. Und einen eventuell nennenswerten Erfolg könnten Ausgangssperren dann haben, wenn sie auch noch in Zeiten fallen, in denen ein nennenswerter Teil der Bevölkerung Zeit für private Treffen hätte, aber Ausgangssperren eben diese Treffen erschweren.
gutes Argument. Hatte ich noch gar nicht bedacht.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

24.03.2021 um 06:08
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:ich verstehe deine Argumentation nicht, die behauptet die Anzahl der möglichen Einkaufstage verringert sich.

Alle die vor Feiertagen bewusst einkaufen vermeiden den letzten Tag bevor geschlossen ist. Wenn jetzt ein Tag früher geschlossen ist, dann kaufen sie auch noch einen Tag früher ein und etwas mehr.
So ist es. Mir ist es seit Jahren nicht eingefallen am Gründonnerstag oder Karsamstag einzukaufen, das war mir schon immer zu viel Stress.
In diesem Jahr fallen (hoffentlich) die großen Familienfeiern weg und man braucht gar nicht so viel.

Ist ja ein Angebot und kein Zwang am Samstag in die Läden zu rennen, man kann es doch auch lassen . Da wäre die Gelegenheit mal Eigenverantwortung zu übernehmen, nach der andauernd gebrüllt wird.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

24.03.2021 um 06:25
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:ich verstehe deine Argumentation nicht, die behauptet die Anzahl der möglichen Einkaufstage verringert sich.
@sacredheart

Meint das so, dass eine ohnehin schon zu erwartene Bündelung durch die neuen Beschlüsse noch enger gebündelt wird. Sie also nicht nur um einen Tag vorgezogen wird und ansonsten alles beim Alten bleibt, sondern wird sie noch enger, weil ja auch viele dieses Jahr daheim bleiben werden und die wollen über die Feiertage natürlich auch Futter. Genau dieser Teil wäre aber unter normalen Umständen, in normalen Jahren, weggefallen, weil vereist.

Ich finde seine Befürchtung berechtigt und hatte das gar nicht bedacht. Ich bin ja davon ausgegangen, dass sich überhaupt nichts ändert, also es mehr oder weniger eine Nullrechnung wird, da ja der Gründonnerstag dieses Jahr nur mit dem Mittwoch tauscht. Und der Samstag bleibt ohnehin wie die anderen Jahre auch offen. Zumindest der Lebensmittelhandel bleibt offen.


Ps.
Vielleicht buchen viele noch spontan Malle (lach), auch wenn ich es den Spaniern nicht wünschen würde.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

24.03.2021 um 06:34
@Frau.N.Zimmer

Sehr viele Menschen, davon gehe ich leider aus, werden ihr Einkaufsverhalten nicht ändern. Für sehr viele wird nicht nur Ostern bzw. die Feiertage mal wieder wie sonst auch völlig überraschend kommen, sondern werden natürlich auch die gestrigen Beschlüsse nächste Woche völlig überraschend kommen.

Die vorausschauend einkaufen werden, bleiben und die Masse, die auf den letzten Drücker losrennt, wird (leider) bleiben.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

24.03.2021 um 06:52
Zitat von obskurobskur schrieb:Merkel
Diese Frau muss eine unwahrscheinliche Geduld haben. So mancher hätte an ihrer Stelle schon hingeworfen.
Diesmal wurde auch debattiert bis nachts um halb drei...
Zitat von PallasPallas schrieb:Soweit ich weiß, muss man sich vor dem Frisörbesuch testen lassen. FFP2(?) und Abstand sind ja auch im Supermarkt Pflicht.
In Deutschland ist das bisher noch nicht so. Vielleicht kommt es noch.



Ein bisschen OT, aber mich hat das heute Morgen bewegt. Gestern war wieder eine Schießerei in einem Supermarkt bzw. Einkaufskomplex in Colorado. 10 Menschen sind dabei umgekommen. Die Gesundheitsbehörde (!) CDC hat in ihrer Statistik aus dem Jahre 2018 39740 Schusswaffentote in den USA verzeichnet.
Obwohl wir von Corona mittlerweile leider andere Zahlen gewöhnt sind fand ich es doch krass, diese Zahl präsentiert zu bekommen. Wenn man das auf den Tag umrechnet kommt man auf 109.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

24.03.2021 um 07:07
Zitat von nairobinairobi schrieb:Die Gesundheitsbehörde (!) CDC hat in ihrer Statistik aus dem Jahre 2018 39740 Schusswaffentote in den USA verzeichnet.
Davon etwa 24.000 Suizide. Sollte man dazusagen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

24.03.2021 um 07:09
@RayWonders
@MissMary

An Karfreitag essen zB sehr viele Menschen Fisch. Frischen Fisch kann man aber schlecht lange vorher kaufen. Ich würde sagen so maximal 2 Tage vor der Zubereitung.

Mit anderen Worten das wird nur Mittwoch möglich sein. Wenn man freitags Fisch zubereitet den man dienstags gekauft hat dann kann man am besten vorher Klopapier hamstern. Aber das ist ja auch nicht gut.

Die Idee viele Tage vorher zu kaufen kann man ja für alle frischen Lebensmittel nur sehr begrenzt anwenden.

Diese Schließung der Lebensmittelläden am Donnerstag ist ja für kaum jemanden einleuchtend.
Das ist ebenfalls sehr schlecht wenn durch zunehmend nicht nachvollziehbare Maßnahmen auch die Compliance für nachvollziehbare Maßnahmen leidet.


1x zitiertmelden