Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

44.587 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

09.06.2021 um 10:10
@V8Turbo
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Der Grund ist mir gelinde gesagt scheiß egal. Sie sind zurückgerudert. Du hast es bezweifelt. Das war dein Beleg.
Ein konstruierter Zusammenhang mit Relotius ist mir sauer aufgestoßen.
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Möglicherweise weil einige nicht fähig sind, sich um Termine zu kümmern? Ist mir aber auch egal.
Nein falsch, die stehen ja schon längst auf der Warteliste, bekommen nur keinen Termin! Sonst wäre die Zahl dem Leiter des Impfzentrums ja gar nicht bekannt.
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Tja, so ist das eben, wenn nicht genug Impfstoff da ist. Man könnte natürlich auch auf die Zweitimpfung verzichten, damit jeder der jammert eine Erstimpfung bekommt.
Erstens: Die Betriebsärzte scheinen besser an Impfstoff zu kommen und führen auch Erstimpfungen durch. Die Großkonzerne bekommen nun eben Vorrang und alle anderen gucken in die Röhre.

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Modellprojekt-Betriebsaerzte-beginnen-mit-Corona-Impfungen,betriebsaerzte106.html

Zweitens: Hast Du wohl vergessen: Man hebt die Priorisierung auf, obwohl der Grund für die Priorisierung knapper Impfstoff war. Was hat sich denn geändert, was die Aufhebung der Priorisierung rechtfertigt? Antwort: Die Urlaubszeit und die Wahlen kommen in Reichweite. Arbeitnehmer, die nicht in den Urlaub fahren können, werden aus Frust ihr Kreuz nicht bei den Regierungsparteien abladen. Also schafft man Illusionen und hofft damit das schlimmste Wahldesaster abwenden zu können. Mit Taschenspielertricks wird man vor allem die eigene Wählerklientel aus der Altersgruppe der über 60jährigen schmälern und das ist auch ganz gut so.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

09.06.2021 um 10:28
Zitat von Gast65565Gast65565 schrieb:Ich bin in Prioritätsgruppe 2, aber darauf kann ich mir einen sch.... Das Niedersächsische Landesamt für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung teilte mir mit. "Sobald in ihrem Impfzentrum Impfstoff zur Verfügung steht und Sie mit Ihrem Wartelistenplatz an der Reihe sind, wird Ihnen automatisch ein Termin reserviert."
Ich habe gerade mal nachgeschaut. Niedersachsen hat die selbe Regelung getroffen wie Hessen.

Mit Stichtag 6. Juni, kamen alle angemeldeten Impflinge aus Prio 1 bis 3 in eine Vorrangliste. Sobald in deinem Impfzentrum, Impfstoff verfügbar ist, wird mit absolutem Vorrang diese Liste, auf der auch du stehst...abgearbeitet. Erst wenn alle auf dieser Vorrangliste, ihre Erstimpfung erhalten haben, kommen Personen zum Zuge, die sich im Rahmen der Freigabe der Impfstoffe, ab dem 7. Juni auf die Warteliste haben setzen lassen.

Am besten du fährst zweigleisig. Lässt dich auch bei deinem Hausarzt auf die Warteliste setzen. Sobald sich entweder Impfzentrum oder Hausarzt bei dir meldet und dir die Impfung anbietet, sagst du dem anderen ab.

Hier ein Link für dich zur aktuellen Lage in Niedersachsen

https://www.ms.niedersachsen.de/startseite/service_kontakt/presseinformationen/anmeldung-fur-termine-in-den-impfzentren-ab-montag-ohne-priorisierung-moglich-201042.html

Edit: Meine Mutter und ich sind damit gut gefahren. Wir waren im Impfzentrum und beim Hausarzt angemeldet. Der Hausarzt hat uns dann am 1. Juni erstgeimpft. Dem Impfzentrum haben wir eine Woche vorher abgesagt


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

09.06.2021 um 10:31
@Frau.N.Zimmer
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Was ich nicht verstehe ist, dass man sich, wenn man so ein hohes Risiko trägt, nicht an seinen Hausarzt wendet? Die impfen seit Wochen und nach meiner Erfahrung, Menschen mit erhöhtem Risiko ganz flott. Ist das denn in Niedersachsen anders? Sogar in Gruppe 3 gilt bei den meisten Vorerkrankungen zuerst.
Erstens: Ich habe das Risiko nicht für mich, bin in der Prio-Gruppe wegen Betreuung eines Pflegebedürftigen, der seit Anfang Mai geimpft ist.
Zweitens: Was macht man, wenn der eigene Hausarzt keine Impfungen durchführt, um dem Wartelisten-Streß zu entgehen? Genau, man guckt in die Röhre!


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

09.06.2021 um 10:35
Zitat von Gast65565Gast65565 schrieb:Erstens: Die Betriebsärzte scheinen besser an Impfstoff zu kommen und führen auch Erstimpfungen durch. Die Großkonzerne bekommen nun eben Vorrang und alle anderen gucken in die Röhre.
Dass dort auch Angehörige von Mitarbeitern vorrangig geimpft werden, ist wirklich schwer zu verstehen, das hat man bei anderen Berufsgruppen ja auch nicht gemacht.
Zitat von Gast65565Gast65565 schrieb:Erstens: Ich habe das Risiko nicht für mich, bin in der Prio-Gruppe wegen Betreuung eines Pflegebedürftigen, der seit Anfang Mai geimpft ist.
Zweitens: Was macht man, wenn der eigene Hausarzt keine Impfungen durchführt, um dem Wartelisten-Streß zu entgehen? Genau, man guckt in die Röhre!
Ist der Angehörige beim selben Arzt? Sonst wäre das noch eine Möglichkeit UND ich würde meinem trotzdem die Pistole auf die Brust setzen - Prio2 ist Prio2 , das hat den gar nicht zu interessieren weshalb, wenn er schon Prio3 impft, was ich für sehr wahrscheinlich halte. Einen Kollegen der impft, wird er doch haben?

Kann ja nich jeder einen Mitarbeiter eines Großkonzerns heiraten.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

09.06.2021 um 10:47
@EDGARallanPOE
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Ist der Angehörige beim selben Arzt?
Leider nein.

Ein Freund von mir arbeitet bei VW, ist noch keine 50, außer Bandscheibenvorfall ohne nennenswerte Vorerkrankungen, hat nächste Woche seinen Termin für die Erstimpfung beim Arbeitgeber. Vor zwei Monaten erhielt er schon mal Post, dass er auf Grund seiner "Vorerkrankungen" zur Impfung dran wäre. Alles nur ein Versehen auf Grund falscher Daten der Krankenkassen? Das glaubt wer will, ich jedenfalls nicht.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

09.06.2021 um 10:48
Das ist eine Frage und Feststellung zugleich, auch durch die von mir angegebene Quelle gestützt. Wie kann es denn bitte schön sein, daß Priorisierungsgruppen 1 und 2 schon dran waren, während sich Priorisierungsgruppe 3 beim Warten Löcher in den Bauch steht.

ich sprech jetzt mal für meine Umgebung in karlsruhe/Freiburg. Meine Eltern 61 und 58 sind beide erst-geimpft. Haben je 1 Tag benötigt um einen Termin zu bekommen (klar muss man hartnäckig sein). In meinem Umfeld sind sehr viele geimpft, u.a. Lehrer aber auch aus dem einzelhandel. ich selbst in keiner Prio (aber mit Attest) hab ohne Probleme einen Termin in der Nachbarstadt bekommen. Meine Nachbarn sind ebenfalls zu beiden Seiten geimpft. Unsere FFW ist so gut wie durchgeimpft. unterm Strich lief bislang bei uns die Impfungen recht gut und kann nicht meckern. Da schein Harburg und Co. wohl etwas anders zu machen als hier in meiner Region.

Vertrösten ist das einzige, was die öffentlich rechtlichen Medien noch hinbekommen.

Stimmt - sollen sie doch mal lieber Impfstoff produzieren. Dann haben wir zusätzlich zum MicrosoftChip noch einen der alle endgültig zum Schlafschaf umprogrammiert.

In Bayern war die Anmeldung noch nie kompliziert.

kompliziert nicht. nur das System ist bei uns ständig überlastet gewesen.

Nein falsch, die stehen ja schon längst auf der Warteliste, bekommen nur keinen Termin! Sonst wäre die Zahl dem Leiter des Impfzentrums ja gar nicht bekannt.

dann sollen sie sich halt auf verschiedene Wartelisten stellen... so läuft das nun mal. was denkst du wie viele auf den Wartelisten mehrfach gelistet sind. also ich steh mit Sicherheit noch auf mind. 4.

Erstens: Die Betriebsärzte scheinen besser an Impfstoff zu kommen und führen auch Erstimpfungen durch. Die Großkonzerne bekommen nun eben Vorrang und alle anderen gucken in die Röhre.

also du bezeichnest 11.000 Dosen als "Vorang"? und alle anderen schauen in die Röhre? interessant.
also ich sehe in Niedersachsen bislang über 5 Mio Impfdosen verimpft - und du behauptest die Betriebsärzte kommen leichter ran und alle schauen in die Röhre...
https://www.ndr.de/nachrichten/info/Corona-Impfquote-Aktuelle-Zahlen-zu-den-Impfungen-im-Norden,impfungen110.html


nö, könnte auch damit zu tun haben das man endlich auch an die Wirtschaft denken muss...

oder mal anders gefragt... wann würdest du den die Impfpriorisierung aufheben?
in BaWü sind ca. 26% Älter als 60...
in BaWü wurden bislang 7,2 Mio Dosen verabreicht bei 11 Mio Einwohnern... 45% aller Personen sind mind. einmal geimpft. ab wann sollte also die Impfpriorisierung aufgehoben werden? Darf der 20 jährige erst einen Termin bekommen wenn auch der letzte Impfverweigerer aus Prio1/2 die Spritze bekommen hat?

Oder soll in Karlsruhe eine Pause eingelegt werden weil in Harburg noch 25.000 auf der Warteliste stehen?



Dann hast du ein Attest, und kannst auch im Umkreis einen Arzt oder ein Zentrum finden, so wie ich es gemacht habe. Klar aber wenn man den "Wartelisten-Streß" entgehen will - dann ist das dein Problem. Als nächstes kommt noch einer um die Ecke und will zuhause geimpft werden weil der Weg ist ja viel zu weit...

ich fass dein Problem mal zusammen. 11T Dosen für Betriebsärzte sind böse und alle schauen in die Röhre obwohl wir seit Wochen hunderttausende Dosen am Tag verimpft bekommen. Obwohl bereits 45% der BaWü bevölkerung 1. geimpft ist - läuft alles scheise weil dein Hausarzt nicht impft und das scheinbar der einzige Arzt in der Umgebung ist und das Impfzentrum deiner Wahl dir keinen Termin serviert und dieses Termine finden in Streß ausartet...
ja da kann ich ja verstehe das du dein Kreuz wo anders machst.

Dass dort auch Angehörige von Mitarbeitern vorrangig geimpft werden, ist wirklich schwer zu verstehen, das hat man bei anderen Berufsgruppen ja auch nicht gemacht.

Doch, nur nicht offiziell sondern eher nach dem Motto: Wir haben übrig - ruft mal eure lieben an wer Zeit hat (da kenn ich mit sicherheit x Fälle, gerade bei Altenheimmitarbeiter)
Das die Betriebsärzte impfen dürfen hat einen riesigen Vorteil, es wird dezentralisiert - kurze Wege - viele Spritzen. Bedeutet man bekommt einen Haufen Menschen von den anderen Listen weg. Wenn dann noch die Angehörigen geimpft werden, um so besser, den auch die verschwinden von den Listen und machens den Leuten die keinen Terminstress wollen einfacher.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

09.06.2021 um 10:56
Zitat von Gast65565Gast65565 schrieb:Leider nein.
Das sehe ich gerade als deine Chance :) Versuche es doch mal beim Arzt der Person , die du betreust. Fragen kostet doch nichts. Evtl. steht gerade ein Arzttermin an?
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:Doch, nur nicht offiziell sondern eher nach dem Motto: Wir haben übrig - ruft mal eure lieben an wer Zeit hat (da kenn ich mit sicherheit x Fälle, gerade bei Altenheimmitarbeiter)
Ja? Ich kenne keinen einzigen Fall. Als das mobile Impfteam kam, hatten die ihre Fläschchen abgezählt dabei, so viel konnte da gar nicht übrig bleiben. Sollte es sowas vereinzelt gegeben haben, war es illegal.
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:Bedeutet man bekommt einen Haufen Menschen von den anderen Listen weg. Wenn dann noch die Angehörigen geimpft werden, um so besser, den auch die verschwinden von den Listen und machens den Leuten die keinen Terminstress wollen einfacher.
Blödsinn. Es gibt genug Impfwillige die auf einen Termin warten und lange Fahrten in Kauf nehmen, da braucht es keine Sonderregelung für die Angehörigen von Fabrikarbeitern. Die können von den Listen verschwinden, wenn alle Prios restlos durch sind.


3x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

09.06.2021 um 11:00
@scarcrow
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:Dann hast du ein Attest, und kannst auch im Umkreis einen Arzt oder ein Zentrum finden, so wie ich es gemacht habe. Klar aber wenn man den "Wartelisten-Streß" entgehen will - dann ist das dein Problem. Als nächstes kommt noch einer um die Ecke und will zuhause geimpft werden weil der Weg ist ja viel zu weit...
Da hast Du mich falsch verstanden. Nicht ich möchte dem Wartelisten-Streß entgehen, sondern Hausärzte.
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:ich fass dein Problem mal zusammen. 11T Dosen für Betriebsärzte sind böse und alle schauen in die Röhre obwohl wir seit Wochen hunderttausende Dosen am Tag verimpft bekommen.
Das betrifft nur die Region Hannover, Betriebsärzte impfen auch in anderen Regionen in Niedersachsen. Das erzähl mal dem Gastronom, dem kocht da die Galle. Der hat gar nicht erst einen Betriebsarzt und hat weiterhin das Risiko der Betriebsschließung bei Infektionen seiner Mitarbeiter.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

09.06.2021 um 11:07
Zitat von Gast65565Gast65565 schrieb:Das betrifft nur die Region Hannover, Betriebsärzte impfen auch in anderen Regionen in Niedersachsen. Das erzähl mal dem Gastronom, dem kocht da die Galle. Der hat gar nicht erst einen Betriebsarzt und hat weiterhin das Risiko der Betriebsschließung bei Infektionen seiner Mitarbeiter.
oooch, da wurden in Bayern auch mal eben 300 Gastwirte geimpft.

Dass in Großbetrieben geimpft wird, sehe ich ja noch ein, wenn sich da Hunderte auf engem Raum begegnen müssen, wie in einem Schlachtbetrieb, oder so - aber das mit den Angehörigen ist eine Frechheit und ein Schlag ins Gesicht z.B, jeder Familie, mit krankem Kind, die noch auf eine Impfung warten muss.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

09.06.2021 um 11:16
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:aber das mit den Angehörigen ist eine Frechheit
Nein, es ist sogar durchdacht. Es ist besser den ganzen Haushalt zu Impfen als nur den Mitarbeiter. Wenn es die Mengen zulassen, dann ist es doch eine gute Sache. Je mehr geimpft sind, desto besser.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

09.06.2021 um 11:18
@Frau.N.Zimmer
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Das sehe ich gerade als deine Chance :) Versuche es doch mal beim Arzt der Person , die du betreust. Fragen kostet doch nichts. Evtl. steht gerade ein Arzttermin an?
Der impft ebenfalls nicht und bei Hausärzten, die impfen, finden neue Patienten keine Berücksichtigung.


@EDGARallanPOE

Schön wäre es ja, nun wurde die Priorisierung aufgehoben, also ist eine Prio-Gruppe 2 nicht mehr wert als keine. Es war also hinsichtlich der Priorisierung Warten auf den Sankt-Nimmerleinstag.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

09.06.2021 um 11:57
Zitat von Gast65565Gast65565 schrieb:Das betrifft nur die Region Hannover, Betriebsärzte impfen auch in anderen Regionen in Niedersachsen. Das erzähl mal dem Gastronom, dem kocht da die Galle. Der hat gar nicht erst einen Betriebsarzt und hat weiterhin das Risiko der Betriebsschließung bei Infektionen seiner Mitarbeiter.
also in deinem Bericht wird davon erzählt das 5 Betriebsärzte in Niedersachsen als Modelversuch impfen...wie viele andere Betriebsärzte impfen den noch in Niedersachsen?

Und jetzt kocht der Gastronom? ist doch gut, dann bleibts essen warm?
ABer dir ist ja schon klar, das eben alle die in der Firma geimpft werden - von den Listen runterfallen und somit jeder Gastronom der Gruppe 3 ein Stückchen nach oben rutscht..
davon abgesehen, hat die Gruppe 3 bereits seit längerem die Chance auf eine Impfung gehabt. Und wieder kenne ich aus meinem Umfeld Gastronomen die bereits geimpft sind. Scheinbar also wieder kein Flächendeckendes Problem.

Davon abgesehen, ist es gerade wieder scheiß egal wie was gemacht wird. Ist der Koch geimpft und die Gäste nicht, wird der Gastronom jammern weil er ja seine Kunden dokumentieren und prüfen muss... und du erwähnst jetzt jene Gastronomen wegen denen doch die Prio aufgehoben wurde damit jeder wieder in Urlaub fahren kann... Das sind auch jene Gastronomen die Öffnungen seit Monaten fordern.
Zitat von Gast65565Gast65565 schrieb:Es war also hinsichtlich der Priorisierung Warten auf den Sankt-Nimmerleinstag.
der Mensch darf auch selbst aktiv werden... dein Problem schein schlicht und ergreifend das "Warten" zu sein, statt:
Zitat von EDGARallanPOEEDGARallanPOE schrieb:Edit: Meine Mutter und ich sind damit gut gefahren. Wir waren im Impfzentrum und beim Hausarzt angemeldet. Der Hausarzt hat uns dann am 1. Juni erstgeimpft. Dem Impfzentrum haben wir eine Woche vorher abgesagt
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Ja? Ich kenne keinen einzigen Fall. Als das mobile Impfteam kam, hatten die ihre Fläschchen abgezählt dabei, so viel konnte da gar nicht übrig bleiben. Sollte es sowas vereinzelt gegeben haben, war es illegal.
Meine Nachbarin ist Mitarbeiter in einem Seniorenheim - hatten abends übrig, haben sie die Verwanden abgerufen wer gerade Zeit hat. Zum Thema abgezählt - mag ja sein - war halt so. Genauso wie mein Kollege einen offiziellen Termin mit Leichtigkeit bekommen hat weil seine Frau Lehrerin ist. Was soll ich sagen.
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Blödsinn. Es gibt genug Impfwillige die auf einen Termin warten und lange Fahrten in Kauf nehmen, da braucht es keine Sonderregelung für die Angehörigen von Fabrikarbeitern. Die können von den Listen verschwinden, wenn alle Prios restlos durch sind.
also mit anderen Worten: Bevor die Ehefrau vom Audi Mitarbeiter in Ingolstadt geimpft wird, weil es logistisch gerade machbar ist - sollte lieber nix getan werden weil in München noch welche Prio 2/3 nicht geimpft wurden?
Zitat von AniaraAniara schrieb:Nein, es ist sogar durchdacht. Es ist besser den ganzen Haushalt zu Impfen als nur den Mitarbeiter. Wenn es die Mengen zulassen, dann ist es doch eine gute Sache. Je mehr geimpft sind, desto besser.
seh ich persönlich genauso.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

09.06.2021 um 11:58
Zitat von AniaraAniara schrieb:Wenn es die Mengen zulassen, dann ist es doch eine gute Sache. Je mehr geimpft sind, desto besser.
Ach ja? Lassen es die Mengen denn zu? Ich denke nicht, oder frag doch mal @Gast65565

Ich rede von JETZT und nicht von irgendwann, wenn es die Mengen zulassen.
Zitat von AniaraAniara schrieb:Es ist besser den ganzen Haushalt zu Impfen als nur den Mitarbeiter.
Das interessiert bei den allen anderen Berufsgruppen kein Schwein. Es interessiert nicht mal ob das kranke Geschwisterkind überhaupt geimpft werden darf - nix gibts da für einen 17-Jährigen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

09.06.2021 um 12:01
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:also mit anderen Worten: Bevor die Ehefrau vom Audi Mitarbeiter in Ingolstadt geimpft wird, weil es logistisch gerade machbar ist - sollte lieber nix getan werden weil in München noch welche Prio 2/3 nicht geimpft wurden?
Genau so! Der Impfstoff wächst ja nicht auf den Bäumen des Audi-Geländes.
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:Meine Nachbarin ist Mitarbeiter in einem Seniorenheim - hatten abends übrig, haben sie die Verwanden abgerufen wer gerade Zeit hat.
Wie viele haben sie denn angerufen? Und welche Fälle kennst du denn noch? Am besten mit Beleg. Ich kann mich an vereinzelte Landräte erinnern, die dann auch prompt durch die Medien gingen, scheinbar hat man deine Nachbarin vergessen.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

09.06.2021 um 12:05
Zitat von Gast65565Gast65565 schrieb:Ein konstruierter Zusammenhang mit Relotius ist mir sauer aufgestoßen.
Sorry, not sorry.
Zitat von Gast65565Gast65565 schrieb:Nein falsch, die stehen ja schon längst auf der Warteliste, bekommen nur keinen Termin! Sonst wäre die Zahl dem Leiter des Impfzentrums ja gar nicht bekannt.
Man kann auch pro aktiv an die Sache rangehen. Ich habe mittlerweile diverse Freunde ohne jede Prio in einer Praxis impfen lassen, welche wenn sie für den Tag fertig sind mit impfen, eine Liste mit sofort, spontan verfügbaren Kandidaten hat. Wo ein Wille, da ein Weg.
Bei uns im Impfzentrum werden immer wieder Termine freigeschaltet, welche sofort buchbar sind. Muss man halt mehrmals täglich reinschauen. Usw.
Man kann sich aber auch auf die Warteliste setzen lassen und meckern.
Zitat von Gast65565Gast65565 schrieb:Erstens: Die Betriebsärzte scheinen besser an Impfstoff zu kommen und führen auch Erstimpfungen durch. Die Großkonzerne bekommen nun eben Vorrang und alle anderen gucken in die Röhre.
Wo kann ich deinem Link entnehmen, dass Konzerne nun Vorrang bekommen?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

09.06.2021 um 12:12
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Wo kann ich deinem Link entnehmen, dass Konzerne nun Vorrang bekommen?
Ist doch jetzt unweigerlich so, dass die Mengen, den Impfzentren und Hausärzten fehlen, und damit den dort bereits Wartenden, die waren ja nicht an ihrer Belastungsgrenze.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

09.06.2021 um 12:15
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Ist doch jetzt unweigerlich so, dass die Mengen, den Impfzentren und Hausärzten fehlen, und damit den dort bereits Wartenden, die waren ja nicht an ihrer Belastungsgrenze.
Dass diese Dosen nicht extra on top kommen, ist etwas anderes als "Konzerne" haben jetzt Vorrang vor Impfzentren oder Hausärzten. Das suggeriert nämlich, sie bekämen mehr Dosen als Impfzentren und Hausärzte. Auch im Verhältnis. Ich bitte daher um Belege dafür. Danke.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

09.06.2021 um 12:24
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Ich bitte daher um Belege dafür. Danke.
Ich belege grundsätzlich nur das, was ich behauptet habe. Ich bitte um Verständnis :)

Letztendlich ist es doch so, dass viele Köche den Brei verderben. Es nutzt doch nichts, wenn man 5 Töpfe auf einen Herd stellt, der nur 3 Platten hat.

Hausärzte bemängeln schon lange, sie bekämen zu wenig Impfstoff und jetzt jammern die Betriebsärzte auch schon, dass sie zu wenig bekommen.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

09.06.2021 um 12:24
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Genau so! Der Impfstoff wächst ja nicht auf den Bäumen des Audi-Geländes.
Ach so. Na dann Flasche schön einpacken, kühlen und ab nach München. Und hoffen das die kuhlkette bei biontech nicht unterbrochen wurde.
Und München macht dann das gleiche und schickt seine übrigen Dosen nach Hamburg...
Verspricht ja überhaupt kein Chaos zu werden.
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Wie viele haben sie denn angerufen? Und welche Fälle kennst du denn noch? Am besten mit Beleg. Ich kann mich an vereinzelte Landräte erinnern, die dann auch prompt durch die Medien gingen, scheinbar hat man deine Nachbarin vergessen.
Soll ich jetzt rüber gehen und seinen impfausweis mit krankenakte liefern? Sicherlich nicht.
Ich kenne genug Fälle, bei dem Angehörige oder gar zufallspersonen geimpft wurden weil sie zur richten Zeit am richtigen Ort waren.
Aber ich werde mal bei Gelegenheit fragen ob sie sich aktiv vorgedrängelt haben wie die Landräte und ob es darüber einen Pressebericht gibt...
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Der Impfstoff wächst ja nicht auf den Bäumen des Audi-Geländes.
Ne der wird bestellt.. In Mengen... Schätzungsweise in verpackungseinheiten. Und diese Chargen werden diversen Richtlinien wie Haltbarkeit unterliegen. In deinem Szenario passiert dann folgendes: 500 Mitarbeiter am Standort wovon bereits 80 geimpft sind. 20 sind an dem Tag krank und am 60 wollen sich nicht impfen lassen.
Der Betriebsart wird dennoch mind 500 Dosen ordern, kein Betrieb ab einer Größenordnung wird erstmal zählen können wer überhaupt benötigt. Der Aufwand dahinter ist unlogisch und unnötig.
Und selbst wenn er die exakte Dosen bekommt kann es kurzfristig sein das impflinge abspringen oder dazukommen.
In deiner Logik wäre es dann so das die übrigen impfdosen mit hohem Aufwand wieder irgendwohin geschickt werden sollten. Macht einfach keinen Sinn.
Und wenn ein Betrieb die Möglichkeit hat Angehörige zu impfen, ist das nun mal ein Vorteil für die Gesellschaft, weil diese Person schützt somit auch das kranke geschwisterkind. Und jede Person mehr, unterstützt die Gesellschaft.

Aber man kann das Verfahren ja auch noch mehr verkomplizieren. Was werden sich die Leute aufregen wenn rauskommt wie viele impfdosen verschwendet werden weil man die Dose in der Hand gerade nicht verwenden darf. Sondern sie wo anders hinschicken sollte...
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Ist doch jetzt unweigerlich so, dass die Mengen, den Impfzentren und Hausärzten fehlen, und damit den dort bereits Wartenden, die waren ja nicht an ihrer Belastungsgrenze.
Nein, auch die Hausärzte haben eine gewisse Kapazität die sie leisten können, ebenso wie impfzentrentren.
Und man fragt sich dann auch gleich ob die Ärzte aus den impfzentren aus der Luft erschaffen wurden...


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

09.06.2021 um 12:29
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:Ach so. Na dann Flasche schön einpacken, kühlen und ab nach München. Und hoffen das die kuhlkette bei biontech nicht unterbrochen wurde.
Und München macht dann das gleiche und schickt seine übrigen Dosen nach Hamburg...
Verspricht ja überhaupt kein Chaos zu werden.
Willst du trollen? Der Impfstoff käme gar nicht erst nach Ingolstadt, sondern ginge an die Impfzentren, die ja noch nach Prio impfen - in Bayern ist das noch so.
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:Soll ich jetzt rüber gehen und seinen impfausweis mit krankenakte liefern? Sicherlich nicht.
Dann stell doch hier keine leeren Behauptungen auf wie" Bei den Altenpflegern wurden schon immer die Angehörigen geimpft" schon fragt niemand nach.


2x zitiertmelden