Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

53.368 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

25.11.2021 um 05:50
Das sie Impfung nicht wirkt kann man mit einem Blick auf z. B. Worldometers widerlegen. Einfach die Sterblichkeit der letzten mit dieser Welle vergleichen. Da ergibt sich für D im Dezember 20 eine Sterblichkeit von 1 auf 27 registrierte Fälle, im April diesen Jahres nach einigen Impfungen bereits nur noch 1zu 80. Aktuell nur noch 1zu 140. Selbst wenn man diverse andere Effekte einrechnet ist das recht deutlich. In England ist es sogar noch deutlicher da war es am Anfang mit laufen lassen und nicht testen bei 1zu4 aber da wurde auch nicht so viel getestet. Anfang des Jahrs dann 1zu 60. Jetz bei 1 zu 300 etwa. Je mehr Infektionen desto deutlicher wird es.

Wenn man diese Zahlen nimmt muß man blind sein um zu behaupten daß Impfung nicht hilft. Obendrein kommt nich Mathe. Wenn die Basis-> die ungeimpften und trotz Impfung anfälligen geringer sind und die Exponenten-> die Übertragungswahrscheinlichkeit geringer ist haben wir am ende viel geringere Zahlen.

Kann mann sich ja mal ausrechnen. Zahlen sind bekannt. Jetzige Impfquoten vs 95%. ABER MATHEMATIKER GEHÖREN AUCH ZU DENEN 🤪


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

25.11.2021 um 05:54
Zu den Toten muß man auch bald die Toten zurechnen die nicht an oder mit sondern wegen corona vollen Krankenhäusern sterben. Kann man mit Impfungen auch stark reduzieren.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

25.11.2021 um 08:44
Zitat von AlibertAlibert schrieb:Da ja hier (und natürlich auch anderswo) Ungeimpften direkt oder indirekt vorgeworfen wird, nicht die hellsten in der Birne zu sein, kann dieser Gruppe bitte jemand mal (leichtverständlich) erklären warum man sich unbedingt impfen lassen muss, obwohl es in Deutschland 2020, trotz Impfquote =0, keine Übersterblichkeit gab (Quelle).
Die Inzidenz lag vor einem Jahr (wir erinnern uns, Impfquote =0) bei etwa 390, heute (bei einer Impfquote von um die 70%) bei über 400. Was bring es also, wenn sich die verblieben 30% noch impfen lassen, wo doch die 70% null Effekt haben?
Die einfachsten leicht verständlichsten Worte, die mir dazu einfallen, sind folgende: Eine hohe Inzidenz ist erst mal nicht schlimm. Entscheidend ist wie viele von den Infizierten medizinisch behandelt werden müssen und noch entscheidender einen so schweren Verlauf haben, dass sie im Krankenhaus auf den ITS behandelt werden müssen. Ein vollständiger Impfschutz trotz Impfdurchbrüchen schützt nach wie vor vor schweren Verläufen.
Hätten wir jetzt keine Impfqoute von mittlerweile 70%, dann hätten wir sehr wahrscheinlich eine weit aus höhere Anzahl an schweren Verläufen. Aber so wie es jetzt ist, mit Impfqoute von 70%, beschränken sich die schweren Verläufe zwar nicht vollständig aber doch vorrangig nur auf ungeimpfte Menschen. In dieser Gruppe sind die meisten schweren Verläufe, die letztendlich auch unsere ITS fordern und je nach ITS auch überlasten, zu verzeichnen.

Also ganz einfach:
Warum sich also impfen lassen, obwohl die Inzidenz letztes Jahr bei Impfqoute 0% nicht wesentlich höher als heute bei Impfqoute 70% lag? Weil die Inzidenz allein eigentlich nicht so wichtig und entscheidend ist, egal wie hoch, sondern nur die Anzahl an schweren Verläufen unter den Infizierten und ein vollständiger Impfschutz schützt weiterhin vor schweren Verläufen. So einfach ist das.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Also benötigen Ungeimpfte prozentual deutlich häufiger Intensivpflege als Geimpfte
So sieht es aus.
Zitat von AlibertAlibert schrieb:Für mich aktuell das einzige wirkliche Argument, sich impfen zu lassen. Allerdings nur für Altersgruppen, von denen ich noch Jahrzehnte entfernt bin. Der Median der Patienten auf den Intensivstationen ist irgendwo bei 80+
Nein, für alle ist ein vollständiger Impfschutz "denke ich persönlich" notwendig. Auch für jüngere Menschen unter 50 und ohne jegliche Vorerkrankungen. Auch in dieser Gruppe steigt ohne Impfung die Wahrscheinlichkeit auf einen schweren Verlauf. Zudem hatten wir bereits genügend Fälle, in denen auch jüngere und vollkommen gesunde Menschen einen schweren Verlauf erlitten haben.

Ich sehe das mittlerweile noch besorgniserregender, weil es mich trotz vollständigem Impfschutz mit Biontech ab dem 4 November regelrecht aus den Socken gehauen hatte. Bin Corona Positiv getestet worden (Vermutung auf Arbeit, weil ansonsten bin ich eigentlich nur zu Hause) und war über 2 Wochen lang total schlapp und müde und war nur am pennen. So ein Schlappheitsgefühl kannte ich bis dato noch nicht. Ich fühlte mich richtig unwohl und war wie in Trance und fast 24 Stunden täglich am pennen und auch mehrere Tage am Dauerfrösteln und wollte einfach nicht besser werden. Auch hatte ich vollkommen Appetitlosikgkeit. 3 Kg wieder in den letzten 2 Wochen verloren. Erst jetzt geht es so langsam wieder aufwärts. So richtig fit bin ich aber immer noch nicht. Aber immerhin reicht es wieder dafür hier auf Allmystery schreiben zu können bzw. um überhaupt etwas mehr als nur im Bett zu liegen machen zu können.

Was ich damit nur sagen will: Ich bin 37 Jahre alt und ohne Vorerkrankungen. Zudem vollständig geimpft und trotzdem hat sich eine Coronainfektion mit oben beschriebener Symptomatik bei mir bemerkbar gemacht. Gar nicht auszudenken, was für einen Verlauf ich ohne Impfung gehabt hätte. Ich habe das höchstwahrscheinlich nur meinen Impfungen zu verdanken, dass es keinen schlimmeren Verlauf genommen hat.

Ich kann daher jedem nur raten sich Impfen zu lassen und bin persönlich auch für eine Impfpflicht.
Zudem begrüße ich die neu in Kraft getretene 3G-Regel am Arbeitsplatz, die für mich schon irgendwie eine Impfpflicht durch die Hintertür ist.

Impfen, Impfen, Impfen!

Nach wie vor sollte niemand Corona unterschätzen. Auch nicht jüngere Personen unter 50 Jahren. Und ich bin mir persönlich sicher, dass eine Impfung jeden vor einem schweren Verlauf schützen kann.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

25.11.2021 um 09:29
Zitat von abberlineabberline schrieb:Die Düsseldorf Jecken verschieben den Rosenmontagszug wegen der Corona-Pandemie im kommenden Jahr vom 28. Februar auf den 8. Mai.
Der Termin liegt dieses Jahr ganz gut. Ziemlich nahe am spätest möglichen Datum, für einen Rosenmontag, dem 8.März.

Das entzerrt den Karneval ein wenig, von Weihnachten/Silvester weg.

Ungünstiger wäre ein Datum zum frühest möglichen Zeitpunkt hin, dem 2. Februar.

Denn auch wenn der Zug ausfällt, wird ja alles andere doch gefeiert.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

25.11.2021 um 10:11
Aus meiner Sicht würde nur ein Lockdown die 4. Welle brechen oder verlangsamen.
Wie man sieht, halten sich die Menschen so nicht an freiwillige Kontaktreduzierungen und noch schlimmer, die Kinder sind dem ganzen ungeschützt ausgesetzt, weil sie nach wie vor in die Schulen müssen. Das ist übrigens die einzige Gruppe, die regelmäßig Tests abliefert, während andere nur am Jammern sind, dass sie sich vor Arbeitsantritt testen müssen.

Als letztes Jahr der Lockdown erfolgte, gingen die Zahlen auch runter. Man sieht, dass es Infektionen trotz Impfungen gibt. Es war ein Fehler, die Inzidenzen nicht mehr zu berücksichtigen.


3x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

25.11.2021 um 10:53
Zitat von InterestedInterested schrieb:Wie man sieht, halten sich die Menschen so nicht an freiwillige Kontaktreduzierungen und noch schlimmer, die Kinder sind dem ganzen ungeschützt ausgesetzt, weil sie nach wie vor in die Schulen müsse
Das stimmt. Auch wenn ich die langen Warteschlangen bei uns vor dem Weihnachtsmarkt seh, weil der halt gerade mal wieder voll ist.. das gefällt mir nicht. Der Weihnachtsmarkt schon normal klar, aber so? Und dann drängelt man sich ewig am Eingang?


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

25.11.2021 um 11:11
Es wird allzuleicht vergessen das man - völlig unabhängig von jeder staatlichen Regelung - auch höchst privat entscheidenes tun kann. Es ist halt die falsche Zeit für Massenveranstaltungen jeder Art. Da sollte man die nächste Zeit nicht hingehen, egal was es ist. Weihnachsmärkte, Karneval, Fußball-Bundesliega, aber auch persönliches. Da wird die Gebutstagsfeier eben verschoben.
Im Frühjahr haben es dann alle gehabt oder sind geimpft und dann, aber erst dann kann man wieder etwas lockerer werden.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

25.11.2021 um 11:25
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Was ich damit nur sagen will: Ich bin 37 Jahre alt und ohne Vorerkrankungen. Zudem vollständig geimpft und trotzdem hat sich eine Coronainfektion mit oben beschriebener Symptomatik bei mir bemerkbar gemacht. Gar nicht auszudenken, was für einen Verlauf ich ohne Impfung gehabt hätte. Ich habe das höchstwahrscheinlich nur meinen Impfungen zu verdanken, dass es keinen schlimmeren Verlauf genommen hat.
Hej, schön, dass es dir wieder besser geht.
War mir schon aufgefallen, dass du dich gar nicht mehr hier beteiligt hast. Welcome back :)
Dein Fall zeigt sehr deutlich, dass sich einfach niemand sicher sein kann, wie die Erkrankung verläuft. Ganz unabhängig von Alter und Fitness.

Das sollten sich wirklich alle, die sich bislang nicht zur Impfung durchringen konnten, durch den Kopf gehen lassen.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

25.11.2021 um 11:27
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Im Frühjahr haben es dann alle gehabt oder sind geimpft und dann, aber erst dann kann man wieder etwas lockerer werden.
Hm, bei dieser Aussage bekomme ich irgendwie ein Déjà-vu ...


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

25.11.2021 um 11:29
Zitat von InterestedInterested schrieb:und noch schlimmer, die Kinder sind dem ganzen ungeschützt ausgesetzt
Find ich auch ganz schlimm.. Ich bin ab heute wieder verpflichtend im Homeoffice und soll nur in dringenden Fällen die Arbeitsstätte aufsuchen, bei der sowieso seit Ende Sommer schon strengstes 3G herrscht und das sogar von einer Sicherheitsfirma kontrolliert wird, aber mein Kind ist der Gefahr tagtäglich ausgesetzt und SIE wäre dann auch der Überbringer / Wirt, wenn es bei mir zuhause ausbricht.

Alles zu, bis auf weiteres.. Es ist höchste Eisenbahn.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

25.11.2021 um 11:39
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Bin Corona Positiv getestet worden (Vermutung auf Arbeit, weil ansonsten bin ich eigentlich nur zu Hause) und war über 2 Wochen lang total schlapp und müde und war nur am pennen
Ich betreue beruflich Menschen mit geistiger(!) Behinderung in einer Wohngruppe. Alle Bewohner sind aktuell Corona positiv und alle haben (trotz doppelter Impfung mit Biontech) Symptome. Da die Personen nicht-sprechend sind, kann ich nur Beobachtungen beschreiben. Alle sind sehr schlapp, schlafen ungewöhnlich viel und legen sich den Tag über immer wieder ab, was noch vor ein paar Tagen undenkbar gewesen wäre. Nahezu alle haben Erkältungssymptome und wirken angeschlagen. Ein Bewohner hat Fieber. Wir stehen aber noch ganz am Anfang, letzten Sonntag gab es die ersten positiven Schnelltests, seit gestern sind offiziell alle positiv.

Ich hoffe sehr, dass ich nicht angesteckt werde, befürchte es aber.
Zitat von InterestedInterested schrieb:Kinder sind dem ganzen ungeschützt ausgesetzt
Da habe ich bei uns im Kindergarten diese Woche ein Fass aufgemacht. Der Kindergarten hat nach wie vor das offene Konzept, alle 80 Kinder haben untereinander Kontakt. Das ist so sinnfrei. Warum wird da nicht reagiert? Das geht doch so nicht mehr gut bis Weihnachten. Nur ein positiver Fall und 80 Familien plus Kitapersonal wären von einer Quarantäne betroffen..
Ebenso wäre es doch wieder höchste Zeit, ein Betretungsverbot für die Eltern auszusprechen und stattdessen die Kinder wieder an der Eingangstür abzugeben (gestern bin ich noch bis 22Uhr von den Infizierten angehustet worden und heut morgen um acht steh ich mitten in der Kita :palm: )

Mal gucken, was dabei rumkommt, ich war deswegen bei der Kitaleitung, sowie beim Elternbeirat.

Edit: @rhapsody3004 ich wünsche dir eine schnelle, vollständige Genesung!


4x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

25.11.2021 um 12:04
Zitat von KatzenfrauKatzenfrau schrieb:Wir stehen aber noch ganz am Anfang, letzten Sonntag gab es die ersten positiven Schnelltests, seit gestern sind offiziell alle positiv.
Wie wurde das bei euch geregelt da die ganze Gruppe ja positiv ist.

Bei uns wäre das Problem einer Isolierung der Personen nur teilweise möglich. Sprich die ganze Gruppe wäre in Isolation und fürs Personal vermummt im kompletten Alltag.

Wie wurde das bei euch entschieden? Hat das Gesundheitsamt nachgefragt bei euch oder den Ärzten ob Einzelisolation oder Gruppenisolation besser ist oder haben die das einfach entschieden? Mir graut es jetzt schon davor.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

25.11.2021 um 12:13
@Teegarden
Es war immer klar, dass man bei uns niemanden einzeln auf dem Zimmer isolieren kann und dass es, im Falle einer Infektion bei einem Bewohner, zu einer vollständigen Durchseuchung kommt.

Das wurde so mit dem Gesundheitsamt kommuniziert und abgesegnet. Zimmerisolation ist nicht möglich, jeder der Bewohner würde da vollkommen ausflippen und das nicht akzeptieren.

Wir arbeiten mit kompletter Schutzausrüstung. Was die hilft, wird sich in den nächsten Tagen zeigen.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

25.11.2021 um 12:18
Zitat von KatzenfrauKatzenfrau schrieb:Es war immer klar, dass man bei uns niemanden einzeln auf dem Zimmer isolieren kann und dass es, im Falle einer Infektion bei einem Bewohner, zu einer vollständigen Durchseuchung kommt.
Ist bei uns leider auch nur bedingt möglich (manche sind ja nicht mobil bei mir die könnte man ins Zimmer stellen). Allerdings ebenfalls kaum möglich wegen den psychischen Auffälligkeiten.
Zitat von KatzenfrauKatzenfrau schrieb:Das wurde so mit dem Gesundheitsamt kommuniziert und abgesegnet
Bei uns heißt es nur das Gesundheitsamt kommt dann und schaut sich die Lage vor Ort an und entscheidet dann wie isoliert wird.

Eine komplette Durchseuchung werden in meinem Bereich leider nicht alle überleben (einige ü60 mit Atemwegserkrankungen und viele ü50). Die Ressourcen der Bewohner sind sehr gering. :(

Ich wünsche euch alles Gute und viel Kraft und Nerven für die nächste Zeit. Was ein Horror.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

25.11.2021 um 12:23
Zitat von TeegardenTeegarden schrieb:Eine komplette Durchseuchung werden in meinem Bereich leider nicht alle überleben (einige ü60 mit Atemwegserkrankungen und viele ü50). Die Ressourcen der Bewohner sind sehr gering
Wir bangen auch, besonders um einen, setzen aber viel Hoffnung in den doppelten Impfschutz.

Abwarten...
Zitat von TeegardenTeegarden schrieb:Ich wünsche euch alles Gute und viel Kraft und Nerven für die nächste Zeit. Was ein Horror
Danke, ich werde weiter berichten, sofern ich nicht selber in naher Zukunft ausfalle.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

25.11.2021 um 13:28
Zitat von TeegardenTeegarden schrieb:Eine komplette Durchseuchung werden in meinem Bereich leider nicht alle überleben (einige ü60 mit Atemwegserkrankungen und viele ü50). Die Ressourcen der Bewohner sind sehr gering. :(
Ich hatte zur Durchseuchung schon einmal geschrieben, wenn sich in der Bevölkerung alle 60+ anstecken, ist mit bis zu einer Viertelmillion Tote zu rechnen. Diese Gruppe ist das Problem der Pandemie. Wäre dort alle Geimpft, hätten wir kein solches Problem.
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Also schauen wir mal nur auf die 60+ Gruppe, sie stellt 95% aller Coronatoten. Wenn sich da alle Ungeimpften anstecken würden, so sähe das aus:

85% Impfquote bei 60+

Es gibt 5,9 Millionen Menschen 80+ (Quelle s.u.). Ungeimpft sind also ca. 890 Tausend Menschen.

Lethalitätsrate bei einer Ansteckung in dieser Altersgruppe: 16% (Quelle s.u.)

Also 890000 * 16% = 142400 Tote bei einer vollständigen Durchseuchung

Es gibt 18,2 Millionen Menschen [60..80). Ungeimpft sind also ca. 2,7 Millionen Menschen.

Lethalitätsrate bei einer Ansteckung in dieser Altersgruppe: 4%

Also 2,7 Mio * 4% = 108000 Tote bei einer vollständigen Durchseuchung.

Summe 142400+108000 Tote = 250400 Tote
Q: https://www.gesundheitsinformation.de/wie-gefaehrlich-ist-covid-19.html


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

25.11.2021 um 13:30
So ab dem 13ten Dezember dürfen in Schleswig Holstein auch die jüngeren ab 18 geboostert werden und das Impfportal gibt auch grünes Licht ab dem 13.12.Das freut mich sehr, dann rollt es ja langsam an.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

25.11.2021 um 13:34
Bald können Kinder ab 5 Jahren geimpft werden, da werden sich besonders die mit schweren Vorerkrankungen freuen.
EMA empfiehlt Impfstoff für Kinder ab fünf
Stand: 25.11.2021 13:12 Uhr

Die EMA gibt grünes Licht für die Zulassung des Corona-Impfstoffes der Hersteller Pfizer/BioNTech für Kinder ab fünf Jahren. Es ist der erste Corona-Impfstoff, der in der EU für Kinder unter zwölf Jahren zugelassen werden kann.

Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) macht den Weg für Impfungen von Kindern mit dem Covid-19-Impfstoff von BioNTech und Pfizer frei. Der zuständige EMA-Ausschuss empfahl eine Erweiterung der Zulassung auf Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren. Die finale Entscheidung muss noch von der Europäischen Kommission gefällt werden, dies gilt aber als Formsache. Bislang ist das Vakzin in der Europäischen Union erst ab zwölf Jahren zugelassen.
Quelle: https://www.tagesschau.de/ausland/europa/biontech-kinderimpfstoff-101.html


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

25.11.2021 um 13:35
Zitat von EDGARallanPOEEDGARallanPOE schrieb am 18.11.2021:Wie bereits von Innenminister Seehofer angeregt, muss der Katastrophenschutz die Verlegungen federführend übernehmen.

Auf der Transportseite, muss dann deutschlandweit die Bundeswehr mit ihren "fliegenden Intensivstationen", in Gestalt des A 400 M oder des A 310 Medevac ins Geschehen eingreifen.
Quelle: https://www.n-tv.de/panorama/13-20-Niedrige-Impfquote-Thueringer-Funke-Zeitungen-erscheinen-mit-weniger-Ausgaben--article21626512.html

Corona Liveticker n-tv

Meldung um 12:40 vom 25.11.2021
Die Luftwaffe hält in Köln nun zwei Flugzeuge für einen Hilfseinsatz zur Verlegung von Intensivpatienten in der Pandemie bereit. Dazu gehört der Airbus A310 MedEvac, die fliegende Intensivstation, sowie eine umgerüstete Spezialmaschine, das Überwachungsflugzeug A319OH ("Offener Himmel").



1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

25.11.2021 um 13:39
Zitat von EDGARallanPOEEDGARallanPOE schrieb:die fliegende Intensivstation
Zusammen 8 Plätze, das wird teuer. Wenn die Inzidenzen in D weiter nach oben gehen, braucht man bald 100 oder 1000 solche Flugzeuge und muß ins Ausland fliegen.


1x zitiertmelden