Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

50.003 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.08.2020 um 12:32
@Desconius

Prima, dass du gleich ein Paradebeispiel für das von mir beschriebene Verhalten bringst...

Unbeschwert von jedem Ballast in Form von fachlicher Expertise, ein paar Links zusammenstellen, ein wenig Polemik und Empörung dazu...

...umrühren... fertig ist der Cocktail der jeden von uns zum Top-Virologen macht!


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.08.2020 um 12:34
Zitat von DesconiusDesconius schrieb:Weder die Nachbarn noch wir hier in Deutschland haben mit oder ohne Masken eine Pandemie lokal beendet oder wenigstens in den Griff bekommen.
Kann man natürlich so sehen. Allerdings haben wir auch überhaupt keine belastbaren Zahlen, wie der Zustand wäre, wenn konsequent und von allen Personen zu jeder Zeit in der Öffentlichkeit Masken getragen worden wären!
Was zugegeben auch kaum praktikabel ist. Wenn man Restaurants öffnen möchte, muss man ja das Abnehmen der Maske am Platz gestatten, das heißt, man hat gar keine Wahl, außer der, einen temporär maskenlosen Zustand zu erschaffen, der ganz anders das Infektionsgeschehen beeinflussen kann.

Dennoch, gibt es mittlerweile mehr als genügend Hinweise, dass die Schutzwirkung von Masken, auch die simpler Stoffmasken, nennenswerte Effekte auf das Unterbinden von Infektionsgeschehen haben kann, und die sollte man nicht ignorieren.

Umgekehrt kann man ja auch gut sehen, wozu das konsequente Nicht-TRagen von Masken führt: Man richte seine Augen z. B. auf Texas.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.08.2020 um 12:36
@Ad1R01d

Auch diese Frage wurde gefühlt hundert mal schon hier gestellt.

Die ursprüngliche (und auch weiterhin gültige) Ansicht ist, dass Alltagsmasken keinen nachgewiesenen Eigenschutz bieten. Es ist mittlerweile aber durch wissenschaftliche Studien belegt, dass sie einen Fremdschutz bieten. Deshalb empfiehlt das RKI eine Maskenpflicht, nicht das Tragen von Masken dort, wo es nicht notwendig ist (zumindest nicht der Allgemeinheit, wer Risikopatient ist, müsste das mit seinem Arzt besprechen).


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.08.2020 um 12:39
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Es ist mittlerweile aber durch wissenschaftliche Studien belegt, dass sie einen Fremdschutz bieten.
Das bedeutet, dass sowohl das RKI als auch die WHO bis 2020 dachten, dass Masken keinen Fremdschutz bieten?

D.h. bis 2020 hatten die Masken KEINEN nachgewiesenen Eigenschutz, und man dachte das sie KEINEN Fremdschutz bieten?
Ja wofür waren die denn bisher da?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.08.2020 um 12:40
In Österreich ist der Rechtsstaat ja ordentlich am Werkeln, der Verfassungsgerichtshof hat einige Covid-Verordnungen bereits gekippt. So habe ich ihn, den Rechtsstaat, hier noch nie wahrgenommen gehabt.

Interessant ist nun, wie bei den aktuellen Novellierungsentwürfen des Covid-19-Maßnahmengesetzes, des Epidemiegesetzes sowie des Tuberkulosegesetzes einen Spagat zwischen größtmöglichem Schutz und Beibehaltung der Persönlichkeitsrechte versuchen.

So ist eine Anwesenheitsliste in Gaststätten vorgesehen, nur wird die Eintragung nicht verpflichtend sein, sondern nur die Möglichkeit durch den Lokalbetreiber.
"Betriebe, Veranstalter und Vereine", wie es heißt, werden nun verpflichtet, personenbezogene Kontaktdaten zu erheben, wenn Gäste und Besucher dazu "ausdrücklich eingewilligt" haben. Laut Auskunft des Ministeriums muss eine Anwesenheitsliste angeboten werden, Gäste müssen sich aber nicht eintragen. Das ist der datenschutzrechtliche Kompromiss.
Quelle: https://www.wienerzeitung.at/themen/sars-cov-2/2071370-Regierung-plant-Pflicht-fuer-Anwesenheitslisten-in-Lokalen.html

Eine "typisch österreichische Lösung" ;)


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.08.2020 um 12:41
@Ad1R01d

Nein, in dem Link, den Du gepostest hast, geht es ausschließlich um den Eigenschutz. Hier ist nach wie vor der Erkenntnisstand, dass erst bestimmte Masken (ab FFP2) einen Eigenschutz bieten. Einen Fremdschutz bieten dagegen auch Alltagsmasken. Dieser wird aber erst durch eine Maskenpflicht erreicht, wenn also alle eine tragen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.08.2020 um 12:43
Zitat von Ad1R01dAd1R01d schrieb:Das bedeutet, dass sowohl das RKI als auch die WHO bis 2020 dachten, dass Masken keinen Fremdschutz bieten?
Freundchen, deine Taktik, hier anderen Leuten komplett bescheuerte Takes als "Rückfrage" unterzuschieben funktioniert nicht. Menschen merken dass.
Zitat von Ad1R01dAd1R01d schrieb:D.h. bis 2020 hatten die Masken KEINEN nachgewiesenen Eigenschutz, und man dachte das sie KEINEN Fremdschutz bieten?
Ja wofür waren die denn bisher da?
Masken schützen vor Schmier- und Tröpfcheninfektionen, weil sie Tröpfchen und größere Schleimbrocken zuverlässig aufhalten. Vor Aerosolen schützen sie nur bedingt, weil sie notwendigerweise luftdurchlässig sind, hier gibt es verschiedene Schutzklassen usw.

Die Frage war nie "ob Masken schützen können" sondern ob sich Corona primär als Tröpfcheninfektion oder über Aerosole verbreitet, und da gab es am Anfang unterschiedliche Erkenntnisse, die sich erst im Laufe der Zeit endgültig herauskristallisiert haben.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.08.2020 um 12:43
@Anaximander

Warum dann die 180 Grad Wende?
Welche neue Erkenntnis, die man vorher nicht hatte, hat dazu geführt?


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.08.2020 um 12:44
@Ad1R01d

Welche 180 Grad-Wende, wenn damals wie heute galt, dass Masken keinen Eigenschutz, aber einen Fremdschutz haben?


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.08.2020 um 12:47
Zitat von Ad1R01dAd1R01d schrieb:Nein, das ist laut RKI unnötig. So sieht das auch die Weltgesundheitsorganisation (WHO): Bei einer länderübergreifenden Ausbreitung einer Krankheit (Pandemie) empfiehlt sie für die allgemeine Bevölkerung ausdrücklich keine Masken.
Das ist die 180 Grad Wende: Von ausdrücklich nicht empfehlen zu empfehlen.

@bgeoweh
Die Taktik heißt Nachfragen. Dies sollte doch erlaubt sein. Oder gilt hier auch "man soll nichts hinterfragen"?
Das ist doch ein Diskussionsforum.

"Freundchen"? Muss das wieder sein?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.08.2020 um 12:49
Zitat von Ad1R01dAd1R01d schrieb:Die Taktik heißt Nachfragen. Dies sollte doch erlaubt sein. Oder gilt hier auch "man soll nichts hinterfragen"?
Das ist doch ein Diskussionsforum.
Nein, die Taktik heißt "Nachfragen, die Antwort ignorieren, weitere Suggestivfragen stellen und nach einiger Zeit die alten Fragen wiederholen, als wären sie nie beantwortet worden". Weil du nicht diskutieren, sondern predigen willst.

Und nein, das muss eigentlich nicht sein, du könntest ja aufhören zu schreiben.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.08.2020 um 12:49
Zitat von TrailblazerTrailblazer schrieb:Was geschehen kann, wenn man gar keine Maßnahmen ergreift oder diese zu spät anordnet, haben wir alle in Norditalien oder in Spanien gesehen.
Man hat dort gesehen, was passiert, wenn man die Bevölkerung nicht mit ABC-Schutzmasken + Handschuhe + Vollschutzkleidung bei einem hochansteckendem Killervirus - oder alternativ einem denkbaren Angriff mit Bio- oder Chemiewaffen - versorgen kann, sehr richtig.



Warum nochmal ist jetzt weder Turkmenistan, noch Nord-Korea, noch Belarus und auch nicht das Lockdown-Light-Land Schweden - auch bezogen auf das immer wieder erwähnte exponentielle Wachstum - nahezu ausgestorben oder zumindest Spitzenreiter bei der Belegung von Intensivbetten oder wenigstens Krankenhausbetten ? Wegen den Maßnahmen der dt. Politik etwa ?

Es gab in den genannten Ländern hier und da ein paar Maßnahmen, ja.
Aus Weißrussland hörte und sah man erst kürzlich sogar Nachrichten bezüglich der "Wahlen"; man vernahm aber kein Massensterben. Und wenn die alle mit einfachen Stofflappen (keine medizinische Schutzmaske!) vor dem Mund ein Virus bekämpfen konnten und noch immer können, dann stellt sich wahrlich die Frage der vermeintlichen Hochgefährlichkeit.

Zu empfehlen, ein hochgefährliches Virus mit einfachen Stoffen und 1,5 Meter Abstand bekämpfen zu können, grenzt - in Anbetracht teils strikter Maßnahmen hierzulande und in Teilen des Auslands - fast an Verharmlosung!
Zitat von TrailblazerTrailblazer schrieb:Prima, dass du gleich ein Paradebeispiel für das von mir beschriebene Verhalten bringst...
Du wirst gerade Userbezogen! (Das Wort habe ich von Anaximander (: )
Werde wieder sachlicher.
Zitat von AlicetAlicet schrieb:Umgekehrt kann man ja auch gut sehen, wozu das konsequente Nicht-TRagen von Masken führt: Man richte seine Augen z. B. auf Texas.
Gegenargument Schweden ? Weder Maskenpflicht aktuell noch vor Monaten und trotzdem wird dort zumindest wenig mit oder an Corona gestorben...
https://www.worldometers.info/coronavirus/country/sweden/
Jedenfalls nicht in dem erwartenden Ausmaß.

Und von einer absoluten Überfüllung der Krankenhäuser etc. ist ebenfalls nichts zu vernehmen.
Ok, jetzt kommt Anaximander vielleicht und erklärt, daß man die Länder ja gar nicht miteinander vergleichen kann weil darum deshalb

Da kann ich nur Recht geben. Bis auf die Hauptstadt dort lebt man nicht so eng zusammen und das Land liegt auch nicht irgendwo mittendrinnen. Noch mehr Gründe mag es geben.


3x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.08.2020 um 12:49
@Ad1R01d

Das Zitat stammt nicht vom RKI, sondern vom WDR (journalistische Quelle).

Damals ging es um die Frage, ob sich Bürger Maksen zulegen sollten, um sich selbst zu schützen. Die Antwort darauf war ein Nein, denn der Eigenschutz ist bei Allltagsmasken fraglich.

Durch wissenschaftliche Studien ist aber mittlerweile sogar belegt, dass Masken einen Fremdschutz bieten. Daher gibt es auch die Maskenpflicht.

Wo siehst Du hier den Widerspruch?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.08.2020 um 12:49
Zitat von TrailblazerTrailblazer schrieb:Wohlwissend, dass niemand unfehlbar ist und wir im Nachgang - nach wissenschaftlicher Aufarbeitung - das Ganze auch politisch neu bewerten müssen. Aber eben im Nachgang, denn jetzt ist erstmal Gefahr im Verzug.
Also: "nicht hinterfragen" (Zitat Wieler), richtig?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.08.2020 um 12:55
Zitat von DesconiusDesconius schrieb:Gegenargument Schweden ? Weder Maskenpflicht aktuell noch vor Monaten und trotzdem wird dort zumindest wenig mit oder an Corona gestorben
Wenig? Nehmen wir mal die Zahl der Toten pro Million Einwohner:

UK: 689
Spanien: 612
Italien: 583
Schweden: 549
USA: 505
Brasilien: 496
Schweiz: 230
Deutschland: 110
Österreich: 81

Quelle: https://www.derstandard.at/story/2000115810293/aktuelle-zahlen-zum-coronavirus (heute)


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.08.2020 um 12:55
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Nachfragen, die Antwort ignorieren,
Ich habe auf eine direkte Aussage eine Frage gestellt und wollte die Antwort hören und nicht ignorieren.
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Und nein, das muss eigentlich nicht sein, du könntest ja aufhören zu schreiben.
Aufhören zu schreiben, etwas das einige hier gar nicht betrifft. Es gibt hier einige die auf JEDEN Post reagieren. Was ist der Sinn?
Es gibt User die antworten jedem anderen hier.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Wo siehst Du hier den Widerspruch?
Früher: Maske tragen: Ausdrücklich NEIN!
Heute: Maske tragen: JA!

Gibt es noch was anderes zwischen JA und NEIN?


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.08.2020 um 12:55
Zitat von DesconiusDesconius schrieb:Warum nochmal ist jetzt weder Turkmenistan, noch Nord-Korea, noch Belarus und auch nicht das Lockdown-Light-Land Schweden - auch bezogen auf das immer wieder erwähnte exponentielle Wachstum - nahezu ausgestorben oder zumindest Spitzenreiter bei der Belegung von Intensivbetten oder wenigstens Krankenhausbetten ? Wegen den Maßnahmen der dt. Politik etwa ?

Es gab in den genannten Ländern hier und da ein paar Maßnahmen, ja.
Aus Weißrussland hörte und sah man erst kürzlich sogar Nachrichten bezüglich der "Wahlen"; man vernahm aber kein Massensterben. Und wenn die alle mit einfachen Stofflappen (keine medizinische Schutzmaske!) vor dem Mund ein Virus bekämpfen konnten und noch immer können, dann stellt sich wahrlich die Frage der vermeintlichen Hochgefährlichkeit.
Ja, die drei Länder der Welt die die letzten Plätze bei Medien- und Pressefreiheit einnehmen, wo es keinen Internetzugang gibt und der Staat die Medien völlig kontrolliert haben komischerweise keine Konsequenzen bei Fehlentscheidungen der Regierung. Ein Mysterium, das wohl niemals gelöst werden wird.


3x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.08.2020 um 12:56
Zitat von Ad1R01dAd1R01d schrieb:Früher: Maske tragen: Ausdrücklich NEIN!
Heute: Maske tragen: JA!

Gibt es noch was anderes zwischen JA und NEIN?
- Kinnschutz
- Nasturbation (Nase raus)


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.08.2020 um 12:56
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:keinen Internetzugang gibt
Bitte was?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.08.2020 um 12:58
@Ad1R01d

Der Link vom WDR war bezogen auf die Frage, ob es vor der Einführung der Maskenpflicht (s. Datum des Links) Sinn ergab, eine Maske zu tragen mit dem Motiv des Eigenschutzes. Das war nicht so, da die Masken wohl kaum einen Eigenschutz bieten, v.a. Alltagsmasken. Masken verringern aber das Infektionsrisiko um bis zu 80%, wenn es eine Maskenpflicht gibt, also alle eine tragen, da sie Fremdschutz haben.

Daher gibt es keinen Widerspruch.

Warum meinst Du denn, dass Zahnärzte schon früher die OP-Masken trugen, rein aus modischen Gründen?


melden