Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

50.089 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.09.2020 um 11:04
Zitat von GretchenGretchen schrieb:Das mit der Demo in Düsseldorf habe ich auch gerade gelesen. Die brauchen keine Maske tragen müssen aber den Abstand einhalten. Bin schon auf die ersten Berichte gespannt.
Bin schon gespannt, wann der Reichstag in Düsseldorf gestürmt wird.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.09.2020 um 12:07
Uh, das Video ist aber zum Fremdschämen. Ich hab‘s nicht lange ausgehalten.
Wie auch immer. Vielleicht rufen sie ja zum Sturm des Fernsehturms auf. Als Symbol der Mediendiktatur. Sind aber ein paar Stufen mehr als Reichstag :)


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.09.2020 um 12:24
Hier mal ein paar Zahlen:

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1107749/umfrage/labortest-fuer-das-coronavirus-covid-19-in-deutschland/

Anzahl Tests in KW 16, April: 332000, davon infizierte 22000, entspricht 6,7% infizierten Menschen

Anzahl Tests in KW 37, September: 1,1 Millionen, davon infizierte 9675, entspricht 0,86% infizierten Menschen


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.09.2020 um 12:33
Selbst Chef-Virologe Drosten spekuliert über die Sinnhaftigkeit der Maske. In einer Anhörung des Gesundheitsausschusses am 9.9.20 u.a.
„Und es gibt umgekehrt eben Länder, in denen man sagen kann, es wurde von Anfang an durchgängig Maske getragen, dazu gehören sehr viele asiatische Länder und trotzdem ist es zu großen Ausbrüchen gekommen.“

Das Zitat ist auf bundestag.de nachzusehen, bin grad nur mitm Handy unterwegs und kann es nicht händisch raussuchen, da kein WLAN in der Nähe.

EDIT:
Ah hier isses:
https://www.corodok.de/drosten-nicht-geschwaenzt/


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.09.2020 um 12:41
@kontermann
Es war von Anfang an Klar, dass die Alltagsmaske keinen absoluten Schutz bringt sondern nur die Menge der an die Luft abgegebenen Viren stark reduziert
"Wir wissen nicht, ob nicht die Verwendung von Alltagsmasken in großer Verbreitungsweite, ob das nicht dazu führt, daß im Durchschnitt die erhaltene Virusdosis in einer Infektion geringer ist und daß im Durchschnitt deshalb Krankheitsverlauf auch wenig schädlich [? akustisch unklar, AA] sein könnte, aber das ist eine reine Spekulation. Dazu gibt es keine wissenschaftlichen Belege. Und es gibt umgekehrt in Ländern, in denen man sagen kann, es wurde von Anfang an durchgängig Maske getragen, dazu gehören sehr viele asiatische Länder, und trotzdem ist es zu großen Ausbrüchen gekommen. So kann es zusammenpassen, und meine Einschätzung ist auf dieser Basis eben überhaupt nicht, daß sich die Grundsituation verändert hat."
Quelle: https://www.corodok.de/drosten-nicht-geschwaenzt/

Wenn man die Situation in Deutschland mit der in den Niederlanden vergleicht steht das deutsche Hygienekonzept durchweg besser dar.

Der Anstieg der Infektionen hängt wohl auch damit zusammen, dass sich Teile der Gesellschaft nicht daran halten,

Drosten hält natürlich mehr von Quarantäne


1x zitiert1x verlinktmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.09.2020 um 12:45
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Es war von Anfang an Klar, dass die Alltagsmaske keinen absoluten Schutz bringt sondern nur die Menge der an die Luft abgegebenen Viren stark reduziert
Hat das jemand in Abrede gestellt?
Ich habe nur Zahlen und Aussagen präsentiert, mehr nicht.
Daraus kann jeder für sich seine Wertung des Ganzen ziehen.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.09.2020 um 12:47
Zitat von kontermannkontermann schrieb:Hat das jemand in Abrede gestellt?
Unterschwellig ja
Zitat von kontermannkontermann schrieb:Selbst Chef-Virologe Drosten spekuliert über die Sinnhaftigkeit der Maske. In einer Anhörung des Gesundheitsausschusses am 9.9.20 u.a.



1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.09.2020 um 12:56
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Selbst Chef-Virologe Drosten spekuliert über die Sinnhaftigkeit der Maske. In einer Anhörung des Gesundheitsausschusses am 9.9.20 u.a.
Das habe ich nicht getan und stelle hiermit klar, dass ich die Sinnhaftigkeit an keiner Stelle anzweifle. Das Wort "Selbst" gibt dem ganzen Satz unnötige Verwirrung, das stimmt. Sollte nicht so rüberkommen.
Bitte davon abstand nehmen, anderen etwas zu unterstellen, was man nicht selbst beweisen kann.

Und hier mal ein interessanter Text über die Entwicklung des Ganzen:
https://www.corodok.de/corona-krise-geplant/#more-4230

Von der Überschrift und einzelnen Passagen/Aussagen, die unterstellen, die Pandemie wäre künstlich erschaffen, distanziere ich mich entschieden, aber der sonstige Text an sich gibt teilweise interessante Einblicke und Details in den Verlauf der Krankheit und deren Bewertung/Präsentation in den Medien/Reaktionen darauf.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.09.2020 um 13:07
@kontermann
Intressanter Text, vertritt die These, dass die Pandemie "geplant" war.

Sollte man entweder links liegen lassen oder sich mal kritisch mit beschäftigen.

Sollte vielleicht nicht hier sondern im Corona Verschwörungthred behandelt werden.


1x zitiert1x verlinktmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.09.2020 um 13:16
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Intressanter Text, vertritt die These, dass die Pandemie "geplant" war.

Sollte man entweder links liegen lassen oder sich mal kritisch mit beschäftigen.

Sollte vielleicht nicht hier sondern im Corona Verschwörungthred behandelt werden.
"Sollte man entweder links liegen lassen"...
Damit macht man es sich allerdings zu einfach, denn man lässt das, was nachweislich tatsächlich passiert ist, bzw. veröffentlicht wurde und in dem Text zitiert wird damit ausser acht, da man mit dieser Vorgehensweise nur den Gesamtkontext sehen möchte, der natürlich Quatsch ist.
Man kann den Text auch unvoreingenommen lesen und sich nur die nachweislich erschienenen Veröffentlichungen zum Thema ansehen und sich dann selbst ein Bild machen bzw. bewerten.

Aber die VT-Keule zu schwingen ist sicherlich einfacher und ich kann nachvollziehen, das man das tut, wenn man sich nicht diese Mühe wie oben beschrieben machen möchte.
Sich, wie du schreibst, "kritisch mit beschäftigen", ist der andere Weg. Und vielleicht kann der eine oder andere ja damit seinen Horizont um einige Dinge, die er noch nicht wusste, etwas erweitern, was ja schon mal besser wäre als nix.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.09.2020 um 13:34
Die Seite des promovierten Historikers und Softwareentwicklers Artur Aschmoneit ist die Zeit nicht wert, da er auf seiner coronadoks-Seite ein One-Trick-Pony ist: er will vermitteln, dass die Corona-Pandemie lange vorbereitet war. Heute schießt er den Vogel mit einem Screenshot einer Google-Suche ab, dass die WHO schon 2013 vor der Pandemie gewarnt hätte. Nur übersieht der Trotzki-Experte, dass es auch Kurztexte zu den Seitenfunden: Es war MERS. Ein extrem tödlicher Virus der Corona-Familie.

https://www.corodok.de/die-who-ankuendigungen/

Der manipulative Trick Aschmoneits: Corona habe immer was mit SARS-CoV-2 zu tun. Das ist hahnebüchern. Entweder kennt sich der Autor nicht aus oder er verdreht ganz bewusst Fakten.

Für mich ist diese Seite nicht wert, mehr Zeit damit zu verschwenden.


2x zitiert2x verlinktmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.09.2020 um 13:40
Zitat von NarrenschifferNarrenschiffer schrieb:Für mich ist diese Seite nicht wert, mehr Zeit damit zu verschwenden.
Das ist dir überlassen :)

Wie gesagt, man könnte sich auch auf die nachweislich wahren (und auch interessanten) Teile des Textes beschränken, sich diese zu Gemüte führen und dann kann man seine eigenen Schlüsse ziehen.
Oder halt alles einfach pauschal als Zeitverschwendung abbügeln. Geht auch.
Aber jedem das seine. Ich will da keinen missionieren. War einfach nur ein Vorschlag, eine Möglichkeit.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.09.2020 um 13:41
Zitat von kontermannkontermann schrieb:Wie gesagt, man könnte sich auch auf die nachweislich wahren (und auch interessanten) Teile des Textes beschränken, sich diese zu Gemüte führen und dann kann man seine eigenen Schlüsse ziehen.
Ja, so macht man das, wenn die "Schlussfolgerung" schon feststeht und mann sich aus einer See aus Lügen und manipulativ zusammengeklebtem Kontext die paar Aussagen rausklaubt, die einem diese "beweisen".


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.09.2020 um 13:47
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Ja, so macht man das, wenn die "Schlussfolgerung" schon feststeht und mann sich aus einer See aus Lügen und manipulativ zusammengeklebtem Kontext die paar Aussagen rausklaubt, die einem diese "beweisen".
Brauchst es ja nicht zu lesen bzw. glauben.
Keine Ahnung, was du damit sagen willst oder wen du damit pauschal angreifen willst.
Unvoreingenommenes Vorgehen. Beweisen muss ich mir da nichts.
Wenn man natürlich voreingenommen rangeht, ist es schon schwieriger.
Wie gesagt, es sind genügend nachweislich so stattgefundene Handlungen/Zitate/etc. enthalten, die man vielleicht so vorher noch gar nicht wahrgenommen hat und die ganz interessant sein könnten im Nachhinein.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.09.2020 um 15:23
https://www.spektrum.de/news/drei-fragen-zu-zweitinfektionen-mit-covid-19/1767735

Spektrum mit drei Fragen zur Zweitinfektion von/mit Covid19.
Nachweislich haben Menschen eine Ansteckung mit Sars-CoV-2 überstanden und sich dann erneut infiziert. Solche Reinfektionen werfen Fragen auf. Dies sind die drei wesentlichen.
1.Wie häufig gibt es Reinfektionen?
2.Sind Reinfektionen mehr oder weniger schwerwiegend als die ersten?
3.Welche Auswirkungen haben Reinfektionen auf die Impfstoffaussichten?



melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.09.2020 um 16:19
@satansschuh

In den USA gibt es einen Fall einer Reinfektion bereits nach 6 Wochen, dabei handelte es sich um einen verschiedenen Virusstamm
A man in Nevada was infected with Covid-19 in March. He recovered and then tested negative for Covid-19. His would have been an unremarkable story amid a pandemic that has infected millions of people in America – if he had not been infected again less than six weeks later.

The 25-year-old male from the American south-west became what appears to be only the second published case of Covid-19 reinfection in the scientific literature, alongside a case of reinfection in Hong Kong.

The man, a long-term care home worker in Reno, quarantined at a family member’s home while he was ill. Researchers believe he was reinfected when a family member, also an essential worker, brought a slightly different coronavirus strain home in early June.
Quelle: https://www.theguardian.com/world/2020/sep/17/nevada-reinfection-case-highlights-mysteries-covid-19

Für eine Impfung wäre das suboptimal, es kann sich aber auch um einen Einzelfall handeln, es ist noch zu früh, das zu wissen.

Sein zweite Infektion war außerdem deutlich schwerer als die erste, und er hat anhaltende Symptome (obwohl er erst 25 Jahre alt ist). Das ist leider keine gute Nachricht, wenn man glaubt, dass eine einmalige Infektion langfristigen Schutz zumindest vor einer schweren Erkrankung bietet:
The man had to be hospitalized on his second bout with Covid-19, but eventually recovered. He is still suffering side-effects. “They are kind of experiencing some of the lingering effects of fatigue and brain fog,” said Kerwin.
Quelle: s.o.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.09.2020 um 16:28
Zitat von NarrenschifferNarrenschiffer schrieb:Der manipulative Trick Aschmoneits: Corona habe immer was mit SARS-CoV-2 zu tun. Das ist hahnebüchern.
Jetzt bin ich irritiert. Wo steht das? Und hat es nicht?
Das Virus SARS-CoV-2 (Abk. für englisch severe acute respiratory syndrome coronavirus 2, deutsch schweres akutes respiratorisches Syndrom-Coronavirus-2), umgangssprachlich nur (neuartiges) Coronavirus genannt, gehört zur Familie der Coronaviren. Eine Infektion mit diesem Virus kann die neue Atemwegserkrankung COVID-19 verursachen. (...)
Wikipedia: SARS-CoV-2


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.09.2020 um 16:30
Zitat von soomasooma schrieb:Jetzt bin ich irritiert. Wo steht das? Und hat es nicht?
Coronaviren sind eine Gruppe von Viren, die es schon länger gibt und die auch früher schon grippeähnliche Viruserkrankungen ausgelöst haben, z.B. MERS. Sars-Cov-2 ist der spezifische Strang der 2019/2020 unterwegs ist. Nicht jede "Corona"-Erkrankung ist eine Sars-Cov-2-Erkrankung.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.09.2020 um 16:32
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Nicht jede "Corona"-Erkrankung ist eine Sars-Cov-2-Erkrankung.
Ach so, verstehe, glaub ich - Aschmoneit soll es andersrum gesagt haben? Gibt es da einen Link?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.09.2020 um 16:33
Zitat von soomasooma schrieb:Aschmoneit
leitet sich die These her, die aktuelle Pandemie wäre "von langer Hand geplant" weil schon vor Jahren der Begriff "Corona" in Warnungen und Bulletins der WHO aufgetaucht sei. Das hat sich aber damals auf andere Stränge bezogen, die eben damals aktuell waren, wie eben z.b. MERS. Damit kann das natürlich in dem Sinne keine "Vorbereitung" für heute gewesen sein.

Der Link ist in diesem Beitrag Beitrag von Narrenschiffer (Seite 972) auf dieser Seite.


2x zitiertmelden