Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

50.076 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

19.09.2020 um 16:06
Zitat von Lotte49Lotte49 schrieb:Nein, um den Begriff "milder Verlauf" und die meines Wissens in der Medizin bei Erkrankungen gängige Einteilung der Schweregrade und nicht auch zuletzt den Diskussionsverlauf.
Da gibt es eine verbindliche medizinische Klassifikation, Krankheiten übergreifend?
Das würde ich gerne mal sehen.
Ich kenne das Tumorstaging (z. B. TNM) welches krankheitsübergreifende System meinst du genau?
Zitat von Lotte49Lotte49 schrieb:Es wäre doch schön, wenn wir da eine Einigung bezüglich der Bedeutung finden könnten, sodass man sich hier nicht als unwissend abcanceln lassen muss, weil man "mild" nicht als Synonym für "ohne künstliche Beatmung" verwendet, sondern dies auch auf die Ausprägung der Symptome bezieht, ohne es mit asymptomatisch gleichzusetzen (!)
Wobei immer noch zu klären wäre ob die Begriffe in den Medien korrekt, entsprechend der noch aufzuzeigenden konkreten Regel, benutzt wurden.
Kurz und gut, relativ sinnlos.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

19.09.2020 um 16:08
@Lotte49

In diesen beiden Posts hatte ich was dazu geschrieben, was man unter "mild" versteht:

Beitrag von Anaximander (Seite 932)

Beitrag von Anaximander (Seite 932)

Kurz gesagt, spricht man einer schweren Erkrkankung frühestens bei einer Hospitalisierung, teilweise auch erst bei Aufnahme in die Intensivstation. Fälle, wie eine Lungenentzündung ohne potenziell lebensbedrohlichen Sauerstoffabfall, der nicht stationär behandelt werden muss, sind häufig, und können alle Altersgruppen betreffen. Manchmal unterscheidet man zwischen "mild" und "moderat", dann würde man natürlich eine Lungenentzündung kaum unter "mild" gruppieren, sonst aber schon. Häufig wird eben nur zwischen "mild" und "schwer" unterschieden. Eine allgemeine Definition gibt es nicht, man muss also von Fall zu Fall unterscheiden, laut WHO ist aber eine Lungenentzündung ohne lebensbrohlichen Sauerstoffabfall noch "mild".

Hier hatte ich was dazu geschrieben, wer von Spätfolgen betroffen ist (Symptome, die mehr als einen bzw. drei Monate andauern):

Beitrag von Anaximander (Seite 932)

Das sind alle Altersgruppen (ohne Kinder) gleichermaßen, deshalb ist auch die Frage, was "mild" ist recht akademisch, eine Person, die ihr Leben lang berufsunfähig ist, würde sich nicht als "milden" Fall sehen, dennoch wird sie natürlich häufig dazu gezählt.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

19.09.2020 um 17:32
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Da gibt es eine verbindliche medizinische Klassifikation, Krankheiten übergreifend?
Das würde ich gerne mal sehen.
Ich meinte die mMn bei Berichten über Krankheiten im Allgemeinen gängige (nicht verbindliche) Einteilung in asymptomatisch, mild, moderat, schwer.

Sie wird z.B. hier erwähnt:

https://www.rki.de/DE/Content/Gesundheitsmonitoring/Studien/Krankheitslast/Abstracts/AGENS2019_1.html

Diese Einteilung findet bei einer Vielzahl von Erkrankungen Anwendung, von daher ist es mMn nicht völlig abwegig, davon auszugehen, dass das auch bei Corona der Fall sein könnte. Und darum möchte ich in diesem Kontext einfach um etwas weniger herablassende Äußerungen im Rahmen der Diskussion bitten.

Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Eine allgemeine Definition gibt es nicht, man muss also von Fall zu Fall unterscheiden, laut WHO ist aber eine Lungenentzündung ohne lebensbrohlichen Sauerstoffabfall noch "mild".
Dann könnte man ja zumindest in Zukunft davon absehen, diejenigen, die sich bei einem milden Verlauf auf die Symptome beziehen, nicht als unwissende Idioten hinzustellen und zu behaupten, es gäbe eine allgemeingültige Definition, die dies untersagt.

Ich weiß, das warst du nicht, aber damit fing die Diskussion ja an. Und mich hat diese herablassende Art extrem gestört.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

19.09.2020 um 19:16
@Lotte49
Wird dich nicht weiter wundern, aber der Vortrag hat mich nicht überzeugt.
Das Ei soll ja erst noch gelegt werden und auch dann lediglich näherungsweise Einschätzungen erlauben. Zumindest nach diesen Aussagen vor etwas mehr als einem Jahr.
Aus deinem Link
...Im Projekt wird versucht,...
Der zentrale Ansatz zielt auf die Identifikation der relevanten Klassifikationscodes auf Individualebene ab, um die SDs aus einer Kombination von mehreren ICD-Diagnosen unter Zuhilfenahme weiterer Sekundärdateninformationen (wie z. B. Hospitalisierung oder Operationen) zu approximieren.
Das Problem der Nutzung der eventuell irgendwann mal standardisierten SDs durch Laien )Korrekt/inkorrekt) bliebe dann bei jeder Quelle noch zu prüfen (medizinische Studien lasse ich mal aussen vor, die werden sich dann irgendwann bestimmt der korrekten Benutzung befleissigen)
Der grosse Nutzen bleibt mir bisher verborgen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

19.09.2020 um 20:24
Es ist mir offenbar nicht gelungen, zu vermitteln, worum es mir ging.

Hiermit resigniere ich.

Ich werde hier auch künftig niemanden anpampen, der "mild" mit "nicht beatmungspflichtig" gleichsetzt, aber ich werde mich nicht zur Verwendung einer solchen mMn klaren Fehldefinitionen hinreißen lassen und möchte darum bitten, sich dann eines etwas weniger herablassenden Tones zu befleißigen wie bei der letztmaligen Verwendung des Begriffs "mild" unter Bezugnahme auf den Schweregrad der Symptome.

Vielen Dank.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

19.09.2020 um 20:33
@Lotte49
Zitat von Lotte49Lotte49 schrieb:Diese Einteilung findet bei einer Vielzahl von Erkrankungen Anwendung, von daher ist es mMn nicht völlig abwegig, davon auszugehen, dass das auch bei Corona der Fall sein könnte.
Hier wird es bezüglich SARS-CoV-19 ja so erklärt:
Viele Infizierte entwickeln nur sehr leichte Symptome oder Beschwerden, die einer schwereren Erkältung ähneln. Dazu zählen etwa Fieber, trockener Husten, Halskratzen, Kopf- und Gliederschmerzen, selten auch Übelkeit und Durchfall. Auch ein Verlust des Geruch- und Geschmacksinns kann auftreten. Im Mittel dauert es fünf bis sechs Tage, bis nach der Ansteckung diese Symptome auftreten. Bei einigen Menschen kommt es schon einen Tag nach der Ansteckung zu Symptomen, bei anderen erst nach zwei Wochen (deshalb wird man bei Verdacht auf Corona auch für zwei Wochen in Quarantäne geschickt). In vier von fünf Fällen (81 Prozent) verläuft Covid-19 milde bis mäßig, vor allem bei Kindern und jüngeren, gesunden Erwachsenen.
https://m.apotheken-umschau.de/Coronavirus/Corona-Verlauf-Infiziert-erkrankt-schwer-erkrankt-557563.html#Milder-Verlauf

Das ist schon eine recht allgemeingültige Einteilung:
blande gilt für eher harmlose bzw. schwach ausgeprägte Symptome
Wikipedia: Krankheitsverlauf#Symptomstärke

Siehe auch:
https://flexikon-mobile.doccheck.com/de/Blande
https://www.wortbedeutung.info/blande/


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

19.09.2020 um 21:24
@sooma: Danke für deine Mühe. Ich dachte ja fast schon, ich wär völlig bescheuert.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

19.09.2020 um 22:19
In Wien nimmt seit heute ein Krankenhaus keine Covid-Patienten mehr auf.
Im ersten Wiener Spital ist die Kapazitätsgrenze für Covid-19-Patienten erreicht. Die Klinik Favoriten (ehemals Kaiser-Franz-Josef Spital) nimmt keine Intensiv- oder Normalpatienten mehr auf.
Derzeit sind 180 Covid-Patienten im Krankenhaus, die Wiener Gesamtkapazität liegt bei 650. Das bei 1,9 Mio Einwohnern.
Laut dem Sprecher des medizinischen Krisenstabes der Stadt Wien sind derzeit 180 Covid-19-Patienten im Krankenhaus, 22 davon müssen intensivmedizinisch betreut werden. Insgesamt stehen für Coronavirus-Erkrankte, die im Spital behandelt werden müssen, 400 Normalbetten und 150 auf Intensivstationen zur Verfügung, sagte Pederiva.
Quelle: https://wien.orf.at/stories/3067663/

Irgendwie kommt mir das wenig vor.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

19.09.2020 um 22:25
Zitat von NarrenschifferNarrenschiffer schrieb:Irgendwie kommt mir das wenig vor.
In Europa sind im Durchschnitt 11.5 Intensivbetten pro 100.000 Einwohner vorgehalten, Deutschland ist Platz 1 mit 29,2 pro Hunderttausend, Österreich hat rechnerisch 21,8 pro Hunderttausend. In Wien wären damit überschlägig 400 Intensivbetten zu erwarten, also ca. 1/3 für Corona reserviert. Scheint nicht so wenig zu sein, es passieren ja auch weiterhin Schlaganfälle, Treppenstürze, Herzinfarkte und Unfälle.

Quelle für die Zahlen:

https://www.wissenschaft.de/scienceblogs/corona-epidemie-und-intensivbetten-in-europa-gesundheits-check/ (Archiv-Version vom 28.09.2020)


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.09.2020 um 03:52
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:es passieren ja auch weiterhin Schlaganfälle, Treppenstürze, Herzinfarkte und Unfälle.
Vielleicht sollten wir froh sein, dass Herzinfarkte und Schlaganfälle 2020 nicht mehr vorkommen. Es poliert sich fein.

Ich kenne, bzw. leider kannte eine Nachbarin, welcher eine Krebstherapie verwehrt wurde wegen Corona. Sie ist im Juli verstorben, wir kannten uns seit der Grundschule...
Erklärungen bekomme ich dafür keine, das macht... wütend!


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.09.2020 um 04:02
Zitat von Luke.SkywodkaLuke.Skywodka schrieb:eine Nachbarin, welcher eine Krebstherapie verwehrt wurde wegen Corona
Das finde ich unglaublich.
Solche Berichte regen mich richtig auf.
Da lässt man jemanden an Krebs sterben?
Die Erklärung würde ich gerne mal wissen warum deine Nachbarin nicht behandelt wurde.

Meine Nachbarin ist übrigens auch genau zur Corona Zeit an Krebs erkrankt aber wurde im Krankenhaus behandelt


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.09.2020 um 04:44
Zitat von CherokeeroseCherokeerose schrieb:Die Erklärung würde ich gerne mal wissen warum deine Nachbarin nicht behandelt wurde.
Ich auch. Und ich habe viel versucht, das KH via Mail angeschrieben, mehrmals angerufen, war persönlich dort.
Klar können die keine persönlichen Daten rausgeben, aber es geht um was Größeres. Ich bekam nie eine Antwort, wurde sogar noch vom Personal beschimpft, so als ob die sich ertappt fühlten. Ich war etwas verstört so eine Erfahrung machen zu müssen.

Anfang 2020 war meine Nachbarin auf einen aufsteigenden Ast, was ihre Gesundheit betraf, ihr ging es nach jahrelangen Behandlungen und etliche Operationen im Kopfbereich relativ gut. Kurz darauf hat sie massiv abgebaut, war jeden Tag zu Hause. Es kam kein Taxi mehr was sie sonst regelmäßig ins Klinikum gefahren hat.
Anfang Juni hatte ich mit ihr kurz gesprochen, als wir uns im Supermarkt gesehen hatten, Sie sah gar nicht gut aus. Da hat sie mir gesagt, dass sie zur zeit keine Behandlung bekommt. Sie sah da wirklich nicht mehr gut aus, das schmerzt, es war unser letztes Gespräch...

Ich war entsetzt, 4 Wochen später hinterlässt sie zwei Söhne, 9 und 12 Jahre...
Erklär das mal den Söhnen... und den Kampfgeist dieser Frau und Mutter, die keine 40 Jahre alt wurde...


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.09.2020 um 04:58
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Hier bei uns sind es fast immer die älteren Leute, eigentlich die Risikogruppe, die den Abstand nicht halten und keine Maske oder Maske auf Halbmast tragen.
Letztens an der Kasse, ein älterer Herr steht vor mir in der Schlange. Ich lege mein zeug aufs band und er guckt mich ganz komisch an.
Ich denke mir nix dabei und gucke so was es an Süßkram gibt, da packt mich der Herr an der Schulter und sagt " Abstand halten!" .
Ich war total verblüfft das er extra die zwei Meter an mich ran getreten ist, sowie keinen Abstand hält, um mir zu sagen er möchte mehr Abstand.
Ich war so schlagfertig und hab ihm entgegnet das er mich bitte nicht anfassen soll wenn ihm Abstand so wichtig ist.
Daraufhin meinte er es würde ja sowieso nichts bringen mir das zu sagen.
Alle die drum herum standen begriffen was da los war, nur er nicht.
Er wollte lieber recht haben, um des rechthabens Willen.
Sinnhaftigkeit war dem vollkommen egal.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.09.2020 um 05:17
Zitat von BenSenseiBenSensei schrieb:Ich war total verblüfft das er extra die zwei Meter an mich ran getreten ist, sowie keinen Abstand hält
Entweder oder?
Zitat von BenSenseiBenSensei schrieb:Sinnhaftigkeit war dem vollkommen egal.
Ist es nicht nur dem, dem sei dir gewiss und gewahr. Danke fürs Mitdenken.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.09.2020 um 05:23
Entschuldige bitte , ich hatte dich tatsächlich falsch verstanden.
😅
Welch Ironie bei der Äußerung.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.09.2020 um 07:26
Weil ja wer von der "nächsten Sau" schrieb - interessant wird dann wohl nochmal die Diskussion um den "Immunitätsausweis".

Jens Spahn wollte ihn ja schon Anfang des Jahres:
https://www.tagesschau.de/inland/immunitaetsausweis-coronavirus-101.html
https://www.tagesschau.de/spd-immunitaetsausweis-101.html

In der nächsten Woche will nun der Ethikrat dazu Stellung nehmen:
https://www.rtl.de/cms/lambrecht-im-rtl-interview-immunitaetsausweis-koennte-eher-spalten-als-helfen-4616050.html

Derweil findet heute in Düsseldorf die nächste "Querdenker"-Demo statt: https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/coronavirus-ticker-alle-news-aus-kw-38,SATqWOz
In Düsseldorf wollen heute (Sonntag) Gegner der Corona-Maßnahmen und Gegendemonstranten auf die Straße gehen. Die Polizei erwartet zur Kundgebung der coronakritischen Gruppe "Querdenken 711" bis zu 10.000 Teilnehmer.
Auch zur Gegendemo ist aufgerufen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.09.2020 um 07:57
Hier haben wir mal positive Nachrichten aus der Schweiz:
Wie wirkt sich die Maskenpflicht auf die Läden aus? Echtzeitdaten zeigen erstmals: nicht gross
Quelle: https://www.nzz.ch/wirtschaft/coronavirus-maskenpflicht-geringe-einbussen-fuer-geschaefte-ld.1576918?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.09.2020 um 09:55
Ach der Immunitätsausweis. Da war ja noch was. Da bin ich ja sehr gespannt wie es damit weitergeht
Das mit der Demo in Düsseldorf habe ich auch gerade gelesen. Die brauchen keine Maske tragen müssen aber den Abstand einhalten. Bin schon auf die ersten Berichte gespannt.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.09.2020 um 10:42
@sooma

Wenn man sich öfters mit CoVid anstecken kann, macht ein Immunitätsausweis wenig Sinn.


https://www.tagesschau.de/inland/spd-immunitaetsausweis-105.html


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.09.2020 um 10:57
@Pallas
Das ist richtig, auch deswegen äußert sich Christine Lamprecht aktuell zu Recht skeptisch, siehe RTL-Artikel oben und hier (fett von mir):
"Ich befürchte, dass ein solcher Ausweis, je nachdem, wie er ausgestaltet ist, eher dazu führt, dass gespaltet wird. Weil bis jetzt immer noch nicht richtig klar ist, was ist denn die Aussage eines solchen Immunitätsausweises", so Lambrecht im RTL/ntv "Frühstart".

Es fehle noch an Wissen. Zum Beispiel sei weiter unklar, ob jemand immun gegen das Coronavirus ist, der bereits erkrankt war. Der Ausweis suggeriere das. Lambrecht wies daraufhin, dass viele grundrechtliche und datenschutzrechtliche Fragen zu klären seien. Man habe bei der Corona-App erlebt, wie genau die Bevölkerung in Bezug auf ihre Freiheit und den Umgang mit Daten die Entscheidungen beobachtet hätte. "Nur dadurch, dass wir diese Diskussion auch so offen geführt haben, gab es auch eine hohe Akzeptanz für diese App. Deswegen müssen wir das bei einem solchen Instrument mindestens in der gleichen Intensität machen."
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/12944443-politik-lambrecht-immunitaetsausweis-skeptisch


melden