Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Darf ein Punk stolz sein auf "sein" Land?

150 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Punk, Vaterland, Linke Politik ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Darf ein Punk stolz sein auf "sein" Land?

18.04.2007 um 07:09
Darf ein Punk stolz sein auf "sein" Land?

Why not...?

"Land"sei
persönlicherBesitz?

PUNKS...die richtigen gab es in den 70ern, alles andereist
nahezu nur noch Masche...


melden

Darf ein Punk stolz sein auf "sein" Land?

18.04.2007 um 07:42
Also erstmal finde ich die verbreitete Verallgemeinerung wie Punk sein muss, war gewesenist oder auch nicht absolut dumm.

Als gesellschaftliche Strömung ist Punk sovielschichtig wie die Teilnehmenden... jeder wird seine eigene Einstellung davon habenund ausschließen tut sich da garnichts. Ob sich nun jemand für Punk hält wegen seinemMusikgeschmack, seines Kleidungsstil, dem Drang zu sozialem Ungehorsam, seinerScheißegaleinstellung oder was auch immer.
Ist doch völlig egal... der Begriff istnicht markenrechtlich geschützt...jeder kann sich so nennen und dafür halten der es will.Das nennt man Selbstbestimmungsrecht.

Und man(Jeder, daher auch Punks) kanndurchaus stolz auf sein Land sein, wenn man das gerne möchte. Stolz wird als daserhebende Gefühl der Durchführung oder Teilhabe an was Besonderem definiert.

Undwenn man sein Land für was Tolles, Besonderes, Bewundernswertes ist, ist man halt daraufstolz.

Andererseits ist Stolz ja eine Art Gefühl... Das macht die Frage nach dem"Darf" ein Wenig müssig... wenn man es noch nicht geschafft hat Gefühle zu lesen,kontrollieren oder zu verbieten ;)


1x zitiertmelden

Darf ein Punk stolz sein auf "sein" Land?

18.04.2007 um 08:44
@paranormal:
"Nationale Autonome" klingt wie fleischfressende Veganer, diktatorischeAnarchisten oder gewaltfreie Massenmörder.
Na gut, nichts wäre so wirr, als das esnicht ein paar noch wirrere Anhänger fände.


melden

Darf ein Punk stolz sein auf "sein" Land?

18.04.2007 um 12:04
@interpreter

Mir ist schon klar, das Punk eine sehr individuelle Sache ist.
Esgibt auch keine "Punkbibel", da würde sich ja eh keine/r dran halten.
Trotzdem istnicht jeder der sich selbst Punk nennt auch einer. So funktioniert das ebennicht.

Ich kann nicht Punk und Grossindustrieller sein. Ich kann mich auch nichtPunk nennen und nen Benz fahren.
Zitat von interpreterinterpreter schrieb:...jeder kann sich so nennen und dafürhalten der es will.
Dummes Zeug.

Ich werde zum Beispiel nicht miteinem Fascho befreundet sein, nur weil er die selben Klamotten trägt wie ich und sichSkinhead nennt. Im Gegenteil, wir werden recht fix aneinandergeraten.

Deine -Jederkann machen was er will- Einstellung ist für mich einfach Hippie-Gefasel.

ZumStolz:
Zitat von interpreterinterpreter schrieb:Und wenn man sein Land für was Tolles, Besonderes, Bewundernswertesist, ist man halt darauf stolz.
Meiner Meinung nach ist das auch Quatsch.Ich muss doch eine persönliche Beziehung zu dem haben auf das ich Stolz bin. PersönlicheLeistungen, zum Beispiel. Wie kann man auf einen Nationalstaat stolz sein?

Ichkann auch nicht Stolz sein, auf den Hund meines Nachbarn weil der tolle Tricks kann,oder?


melden

Darf ein Punk stolz sein auf "sein" Land?

18.04.2007 um 14:06
@holzer

Warum kann ein Punk keinen Benz fahren oder Grossindustriellersein?

In welcher wissenschaftlichen und global anerkannten Abhandlung über Punkswurde das fesgelegt? Oder ist es doch nur eine Frage des Selbstbildes und damit imErmessen desjenigen der das für sich behauptet? Es geht um das Selbstbild und nicht darumob es gesellschaftlich anerkannt wird... Ja auch deine Anerkennung ist da nicht wichtig.

Und das mal durcheinander zuwerfen ist "dummes Zeug" von deinerSeite.
Erstens: Skinhead nicht gleich Fascho,
Zweitens Fascho nicht gleichSkinhead,
Drittens ist für die Frage völlig egal ob du mit einem Skinhead, Fascho oderwasauchimmer befreundet sein kannst. Es zählt nicht ob du mit dem aneinandergeratenwürdest.
Das ist ne völlig Andere Baustelle und hinkt als Vergleich.

Mach dochmal nen guten Vergleich der für Punks zutrifft.

Zum Stolz
Es ist ein Gefühl.Das richtet sich nicht nach deiner Erlaubnis oder Meinung.
Und Stolz auf etwas an demman teilnihmt (wie der Staat indem man lebt) enthält nicht das geringsteBegründungsproblem.



Ich hab auch nicht behauptet das jeder machen kann waser will und das wäre wirklich Hippiegeschwätz. Ich hab behauptet das sich JEDER Punknennen kann der das gerne möchte und ich habe behauptet das jeder Stolz sein kann der dasist.
Das erste weil als Teil der Pop-Kultur, Punk ein flexibler Begriff ist (imGegensatz zu Fascho oder Skin) und das zweite weil Stolz ein Gefühl ist, über das ihrnicht die geringste Entscheidungsfreiheit habt.


1x zitiertmelden

Darf ein Punk stolz sein auf "sein" Land?

18.04.2007 um 16:54
@interpreter

Oi, Mate! ;)

Erst mal danke für die Aufklärung das Fascho undSkin nicht das Selbe ist.
Versuch das mal Mitfahrern in der U-Bahn zu erklären, wenndu mit deinen Kumpels auf dem Weg zu nem Volxsturm Konzert bist. Ich hatte da schon diemerkwürdigsten Diskussionen. :D

Das ist aber wirklich ein anderes Thema.

Duhast natürlich recht. Ich habe mein eigenes, vielleicht etwas zu romantisches Bild davonwas ein Punk ist und was nicht.

Ich finde aber trotzdem das du den Begriff zu sehraufweichst.
Wenn der Begriff Punk völlig losgelöst ist von einer gewissen Attitüde,Lebenseinstellung, Weltbild usw. und auch unabhängig ist von deinen Handlungen, deinemAussehen und deinem Auftreten, dann verliert er doch jede Bedeutung.

Dann ist esvöllig sinnfrei Punk zu sein. Und dann ist Punk auch wirklich und entgültig tot. Es musseinfach auch für den Begriff Punk einen Definitionsrahmen geben.
Zitat von interpreterinterpreter schrieb:Das ersteweil als Teil der Pop-Kultur, Punk ein flexibler Begriff ist (im Gegensatz zu Fascho oderSkin)
Skins sind als Jugendkult mit eigener Musik auch ein Teil derPop-Kultur, Faschos natürlich nicht.

Und nochmal zum Stolz. Besser gesagt zumNationalstolz. Ich persönlich bin der Meinung das nicht nur Punks nicht stolz auf ihrLand sein sollten.

Am Beispiel von Deutschland: Unsere Ausländerpolitik,Nächtliche Abschiebeaktionen ( in Hamburg sehr beliebt ) Waffenhandel, Sozialabbau,marodes Bildungssystem., Zwangprostitution, der FC Bayern München ;) und undund...

Kein Grund stolz zu sein.
Das gilt meiner Meinung nach für alleNationalstaaten, nicht nur für Deutschland. Ich finds auch schön hier zu leben, ich binaber nicht stolz drauf.

Ich lebe halt in meiner kleinen Welt. *g*


melden

Darf ein Punk stolz sein auf "sein" Land?

18.04.2007 um 17:20
ein punk darf alles

;)


melden

Darf ein Punk stolz sein auf "sein" Land?

18.04.2007 um 18:46
@Doors
Ich meine die typen die aussehen wie von der Antifa, aber bei NPD demos innerersten Reihe, mit palästinensertuch verschleiert, mitmarschieren.
Seit einiger Zeithaben die Neos nämlich die Querfront strategie wieder aufgegriffen.


melden

Darf ein Punk stolz sein auf "sein" Land?

18.04.2007 um 19:48
@holzer

Ist eigentlich garnicht so schwer mit dem erklären. Ein Skinhead(Haut-Kopf) ist jemand der sich darin gefällt seine Haare so kurz zu tragen das dieKopfhaut durchschimmert und das als Zugehörigkeitssymbol zu einer Gruppierungsieht.

Ein Fascho dagegen ist ein Mensch mit einer faschistischen Geisteshaltung.

Das nicht jeder der kurze oder sehr Kurze Haare trägt ein Fascho ist sollte auchden Leuten in der U-Bahn einleuchten :D


Ich persönlich bin der Meinung dasgrad die offene Definition von Punk die Sache interessant macht. Man muss sich nicht mitallem identifizieren und kann seine eigene Meinung dazunehmen. Man muss nichteingeschränkt durch die Gegend tapern sondern kann das mit offenen Augen tun. Und nurweil man Spass daran hat ne Firma zu leiten heisst das noch lange nicht das man deswegenein respektloser Kapitalist(kein Punk) ist.

Für mich ist Punk Offenheit undTolleranz, Party und Lockerheit. Eine Art Lebensgefühl. Leben, Leben lassen und zu seinerMeinung stehen. Und grad die Tatsache das es so viele Perspektiven davon gibt heisst dochauch das man mit seiner Einstellung wachsen kann und sie auch im hohen Alter nocherfüllen :)

Halt es doch wie bei dem Lied "Punk ist..." von den Ärzten.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Kann ich wirklich Punk sein
Menschen, 106 Beiträge, am 29.03.2007 von Doors
crush3_r am 15.01.2006, Seite: 1 2 3 4 5 6
106
am 29.03.2007 »
von Doors
Menschen: Gibt es keine Jugendkultur mehr?
Menschen, 89 Beiträge, am 30.01.2019 von Aloceria
Trixie am 07.08.2018, Seite: 1 2 3 4 5
89
am 30.01.2019 »
Menschen: Punk in der DDR
Menschen, 26 Beiträge, am 31.08.2018 von schleim-keim
schleim-keim am 13.12.2014, Seite: 1 2
26
am 31.08.2018 »
Menschen: Punks/Metaller/Goths/EMOs... generell ansers Aussehnde einstellen
Menschen, 83 Beiträge, am 02.09.2012 von Ryu
Blutfeder am 28.08.2012, Seite: 1 2 3 4 5
83
am 02.09.2012 »
von Ryu