Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.725 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Abtreibung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 12:01
Zitat von moricmoric schrieb:Richtig... das kann auch vorkommen... ist natürlich dann schon auch eigene Schuld, da nicht verhütet wurde
Aus der diskussion halte ich mich raus. Ich hab trotz suffkopp damals jedenfalls immernoch an verhütung gedacht. Kann aber dennoch schief gehen, da kein 100%iger schutz bliblablubb.
Zitat von moricmoric schrieb:Es werden wohl so ziemlich alle Situationen und Begebenheiten zu ungewollten Schwangerschaften führen.
Jap.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 14:27
@moric
wie viele Schwangerschaften gibt es denn pro Jahr? Man sollte das ins Verhältnis setzen, bevor man eine Zahl als "hoch" einstuft.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 14:36
@Tussinelda

2015 gab es gegenüber den ca. 100.000 Abbrüchen rund 740.000 Lebendgeburten. Die Anzahl der Schwangerschaften ist die Summe aus beidem plus X - zum einen sind noch die Totgeburten zu berücksichtigen, und dann noch die nicht unwesentliche Anzahl an Schwangerschaften, die "von selbst" aufhören bzw. von der Schwangeren gar nicht bemerkt werden und sich in den ersten Wochen von selbst auflösen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 14:37
Und das finde ich eine sehr hohe Zahl...


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 14:39
@Lilith101

Naja, ca. jede 150. bis 100. Schwangerschaft wird abgebrochen, je nachdem, welchen Schätzwert man für die "natürlich" terminierten Schwangerschaften annimmt. Halte ich jetzt nich für wirklich hoch...


2x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 14:40
@Rho-ny-theta
Ich schon, für das, dass wir heutzutage so verdammt viele Möglichkeiten zur Verhütung haben.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 14:44
@Lilith101

Das ist natürlich auch richtig, so gesehen ist jede vermeidbare Abtreibung eine zuviel. Wie genau man jetzt vermeidbar bestimmt, ist eine andere Frage. Verhütungsmittel sind ja auch nicht 100% zuverlässig - wobei man hier dann auch wieder sagen muss, dass man die Stories vom gerissenen Kondom glauben kann oder auch nicht. Kommt sicherlich vor, ob es tatsächlich jedesmal Materialversagen oder dann doch der Anwenderfehler war - wer weiß. Spielt aber für die Konsequenzen dann auch keine Rolle.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 14:47
@Rho-ny-theta
Ich gebe dir vollkommen Recht, vermeidbar ist halt immer Definitionssache. Was die Zuverlässigkeit der Verhütungsmittel betrifft, leben wir einfach auch in eine Aufklärungszeit. Dann muss ich halt doppelt verhüten. Möglichkeiten gibt es genug. Es steht nirgends, dass man nur einfach verhüten darf ;)
Zitat von Rho-ny-thetaRho-ny-theta schrieb:Spielt aber für die Konsequenzen dann auch keine Rolle.
Richtig, nur leider dass die Konsequenz daraus Leben ist.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 14:48
Zitat von Rho-ny-thetaRho-ny-theta schrieb:Naja, ca. jede 150. bis 100. Schwangerschaft wird abgebrochen, je nachdem, welchen Schätzwert man für die "natürlich" terminierten Schwangerschaften annimmt. Halte ich jetzt nich für wirklich hoch...
Wie kommst du denn auf diese Zahl?

Wenn jede 100. bzw. 150. Schwangerschaft abgebrochen wird, dann müsste es bei ca. 100.000 Abtreibungen im Jahr 10 bzw. 15 Mio Schwangerschaften geben! Kaum vorstellbar bei ca. 40 Mio Frauen in Deutschland (vom weiblichen Säugling bis zur Greisin!).


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 14:49
@Angel-ika

Jepp, habe mich um eine Zehnerpotenz vertan. Es ist jede 15. bis 10. Schwangerschaft.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 14:53
Diese Zahl ist noch viel erschreckender...


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 14:55
@Lilith101

Zum Vergleich: Jede 2. Schwangerschaft endet auf "natürlichem" Wege vor der 12. Woche, meist ohne dass die Frau was merkt.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 14:58
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht inwiefern man durch Bilder und Videos etwas bewirken könnte. Siehe Zigaretten. Auf den Schachteln findet man allerlei unterhaltsame Szenarien - vom nackten Mann der seiner Männlichkeit hinterher weint, über das Aschenbecher-Baby bis hin zum Darth Vader Hals. Wer wirklich rauchen will lässt sich davon nicht im mindesten beeindrucken. Man weiß um die Risiken, egal bleibt es trotzdem.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 14:59
Zitat von Rho-ny-thetaRho-ny-theta schrieb: Es ist jede 15. bis 10. Schwangerschaft.
Klingt plausibler und wird wohl in etwa stimmen.

Ich halte diese Zahl genau wie Lilith101 für erschreckend.
Zitat von Rho-ny-thetaRho-ny-theta schrieb:Zum Vergleich: Jede 2. Schwangerschaft endet auf "natürlichem" Wege vor der 12. Woche, meist ohne dass die Frau was merkt.
Jedes Leben endet irgendwann. Daraus kann man also keine Schlüsse ziehen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 15:00
@meanplastic

Dazu gibt es Untersuchungen: die Bildchen bewirken bei Menschen, die bereits rauchen, garnichts, sind aber mässig effektiv dabei, Nichtraucher davon abzuschrecken, das Rauchen anzufangen. Wie man das jetzt auf das Abtreibungsszenario übertragen kann, kann sich jeder selbst überlegen.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 15:11
Danke fürs Raussuchen dieser Zahlen. Komisch, dass die die so laut danach geschrien haben nun auch nix mehr sagen -.-
Zitat von Rho-ny-thetaRho-ny-theta schrieb:Wie man das jetzt auf das Abtreibungsszenario übertragen kann, kann sich jeder selbst überlegen.
Auch sehr interessant, stimmt. Und diese lustigen Zigarettenbildchen müssen sich sogar schon Kinder an der Kasse ansehen. Finde ich persönlich auch nicht toll. Aber gehört halt mit dazu.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 15:16
Zitat von Lilith101Lilith101 schrieb:Komisch, dass die die so laut danach geschrien haben nun auch nix mehr sagen
Die sind eben auch mal offline.

Außerdem sollte man sich lieber fragen, wie man Frauen dazu bringt, nicht abzutreiben. Es gibt zwar vermeindliche Hilfsangebote, doch schaut mal, wie viele Alleinerziehende es gibt. Kinder haben geht oft mit Armut etc. einher... Kein Wunder, dass viele Frauen sich gegen eine Schwangerschaft entscheiden.


2x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 15:19
Zitat von HatoriHatori schrieb:Außerdem sollte man sich lieber fragen, wie man Frauen dazu bringt, nicht abzutreiben.
Sicherlich nicht primär die Angst davor Alleinerziehend zu sein. Soweit denken die meisten nämlich nicht. Dafür gibt es keine Garantie. Oder wie willst du der Frau in dieser Hinsicht Sicherheit geben? In dem du ihr gesetzlich einen Mann zusprichst? Mannmannnmann.....
Zitat von HatoriHatori schrieb:Kinder haben geht oft mit Armut etc. einher... Kein Wunder, dass viele Frauen sich gegen eine Schwangerschaft entscheiden.
Das stimmt, das ist aber eine ganz andere Geschichte. Ein Kind kostet Geld, Verhütung ist günstiger. Wer rechnen kann ist klar im Vorteil. Und ich sage es auch gern nochmal: Wenn ich nicht schwanger werden will, dann verhüte ich doppelt. Wenn es dann doch passiert, aus welchen Gründen auch immer, gibt es genug Möglichkeiten. Geld, Armut ist kein Argument für Abtreibung.


2x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 15:22
Seit 2004 ist die Anzahl der Abtreibungen rückläufig

https://www-genesis.destatis.de/genesis/online/data;jsessionid=DA67641B740E4CFEF0116CEA61FD40BB.tomcat_GO_1_2?operation=abruftabelleBearbeiten&levelindex=1&levelid=1499174387278&auswahloperation=abruftabelleAuspraegungAuswaehlen&auswahlverzeichnis=ordnungsstruktur&auswahlziel=werteabruf&selectionname=23311-0001&auswahltext=%23Z-01.01.2016%2C01.01.2015%2C01.01.2014%2C01.01.2013%2C01.01.2012%2C01.01.2011%2C01.01.2010%2C01.01.2009%2C01.01.2008%2C01.01.2007%2C01.01.2006%2C01.01.2005%2C01.01.2004%2C01.01.2003%2C01.01.2002%2C01.01.2001%2C01.01.2000&werteabruf=Werteabruf
Zitat von Lilith101Lilith101 schrieb: Und ich sage es auch gern nochmal: Wenn ich nicht schwanger werden will, dann verhüte ich doppelt.
Nur werden auch Menschen schwanger, die intellektuell eine regelmäßige Verhütung nicht auf die Reihe bekommen. Diejenigen, die wirklich verhüten wollen und können, werden nur sehr selten ungewollt schwanger.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.07.2017 um 15:26
Zitat von Lilith101Lilith101 schrieb:Oder wie willst du der Frau in dieser Hinsicht Sicherheit geben? In dem du ihr gesetzlich einen Mann zusprichst? Mannmannnmann.....
Nein, aber Abtreibungsgegner tun ja so, als wenn das sooo einfach ist, ein Kind groß zu bekommen, egal, wie die Lebenssituation gerade aussieht. Ich würde mich jetzt ernsthaft mal fragen, wer hier wem was verspricht.

Geld ist kein Grund? Doch, das ist es. Oder ist es ein tolles Gefühl für Mutter und Kind mit wenig Kohle leben zu müssen? Wer arm ist, kommt da schwer wieder raus. Viele Frauen geben als Grund an, dass ihre momentane Situation kein Kind zulässt.


4x zitiertmelden