Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.499 Beiträge, Schlüsselwörter: Abtreibung

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.02.2019 um 09:50
Miss_Hippie schrieb:Und ich behaupte trotzdem, wenn ich kein Kind möchte, dann entsteht keins. Heutzutage sollte jeder, der Sex hat, so gut aufgeklärt sein um zu wissen, was man dagegen tun kann.
Ich bin auch immer wieder erstaunt, wieviele Ausnahmen und Zufälle es zu geben scheint.

Ist mir in der Praxis noch nie passiert. Und es waren, erstaunlicherweise, auch immer die Frauen in einer festen Beziehung, die abgetrieben haben. Der Mann hat davon dann natürlich erst im nachhinein erfahren.


melden
Anzeige

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.02.2019 um 09:53
@Kältezeit
In meinem Umfeld haben die meisten Frauen immer sehr erstaunt erzählt, daß sie plötzlich ein Kind bekommen, die Pille hat nicht gewirkt, so was...

Die Pille hat meistens nicht gewirkt, wenn es in der Beziehung gekriselt hat, oder andere Frauen im Umfeld schwanger wurden..

Der Mann wurde vor vollendete Tatsachen gestellt und war das Monster, was verlangt hat, abzutreiben.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.02.2019 um 09:54
Um zu ergänzen, die meisten Männer sind sehr liebende Väter geworden. Aber die Entscheidung, ob sie es wollten, die hat die Frau getroffen.

Es ist nicht auszudenken, was es für Diskussionen gäbe, wäre es andersherum. Das die Männer entscheiden dürften, ob die Frau das Kind zu akzeptieren hat.

In der Hinsicht kann ich wirklich die Männer verstehen, die skeptisch sind, ganz ehrlich


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.02.2019 um 10:42
Kältezeit schrieb:Ist mir in der Praxis noch nie passiert.
Na das ist doch mal eine super argumentation. Ich hatte in der praxis auch noch keinen autounfall, würde aber dahingehend nicht unebedingt von ausnahmen sprechen.

Verhütungspannen gibt es, zeiten, zu denen die pille danach nicht mehr wirkt ebenfalls, die ist leider auch kein allheilmittel. Es gibt auch erkrankungen, die die wirkung der pille eindämmen und nein von denen muss man nicht sofort was merken. Es gibt medikamente ausser antibiotika, die die wirkung mindern, dazu zählen antidepressiva (auch johanniskrautmittelchen) aber auch schmerzmittel (vorwiegend gegen migräne). Da denkt man sich doch, man legt die verhütung auf die sichere seite und greift zu mitteln, bei denen man nichts unternehmen muss, ausser zu regelmäßigen kontrollen zu gehen..... ja doof nur, dass spiralen verrutschen können und es auch sehr gern unbemerkt machen. Es gibt auch berichte über schwangerschaften trotz 3-monats-spritze. Ich hatte damals in meiner berufsschulklasse gleich 2 klassenkameraden, die eigentlich nicht existieren dürften, weil deren mütter eine spirale trugen. Ich selbst bin übrigens das produkt eines kaputten kondoms und ne freundin hat gerade nen braten in der röhre trotz gynefix.

Im idealfall bespricht man zumindest in einer intakten beziehung mit dem partner, wie es jetzt weitergehen soll, wenn der schuss mitten ins schwarze ging (noch idealer davor). Im normalfall kenne ich das auch so und habe es selbst eher so gehandhabt, vorher das "was wäre wenn" gespräch mal zu suchen und auszuloten, ob unsere meinungen konform gehen. Sowas mache ich aber nur in beziehungen, bei nem ONS war es mir schlicht und ergreifend egal, typchen hatte so oder so ne lümmeltüte überzuziehen und damit war das thema verhütung wie wo wer was dann auch gegessen und das thema kind, bekommen oder nicht, nur ein absoluter stimmungstöter. Dazu muss ich aber auch sagen, dass ein möglicherweise entstehendes kind bei einem kaputten kondom dann eh meine kleinste sorge gewesen wäre.

Ansonsten, wenn ich sowas lese:
Kältezeit schrieb:Und es waren, erstaunlicherweise, auch immer die Frauen in einer festen Beziehung, die abgetrieben haben. Der Mann hat davon dann natürlich erst im nachhinein erfahren.
Miss_Hippie schrieb:In meinem Umfeld haben die meisten Frauen immer sehr erstaunt erzählt, daß sie plötzlich ein Kind bekommen, die Pille hat nicht gewirkt, so was...

Die Pille hat meistens nicht gewirkt, wenn es in der Beziehung gekriselt hat, oder andere Frauen im Umfeld schwanger wurden..
Ich würde mein umfeld ein wenig überdenken. Solche storys kenne ich aus meinem umfeld tatsächlich gar nicht.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.02.2019 um 10:55
gastric schrieb:Ich würde mein umfeld ein wenig überdenken
Ich soll weg ziehen :ask:

Ich spreche von Umfeld, nicht vom Freundeskreis. Kleiner aber feiner Unterschied.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.02.2019 um 10:56
@gastric
Das sind doch sowieso nur irgendwelche Schlüsse, die man sich selbst zusammen gereimt hat. Von daher sind solche Aussagen auch im Grunde wertlos.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.02.2019 um 11:00
gastric schrieb:bei nem ONS war es mir schlicht und ergreifend egal, typchen hatte so oder so ne lümmeltüte überzuziehen und damit war das thema verhütung wie wo wer was dann auch gegessen und das thema kind, bekommen oder nicht, nur ein absoluter stimmungstöter.
Na siehste. Deswegen finde ich, braucht man hier auch nicht mit ONS zu argumentieren. Da wird kaum was schief gehen, wenn man sowieso zusätzlich mit Kondom verhütet.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.02.2019 um 11:04
Miss_Hippie schrieb:Ich soll weg ziehen :ask:
Mein umfeld bezieht freunde, bekannte (darunter fällt auch der ein oder andere nachbar) und arbeitskollegen mit ein. Alle weiteren menschen können gern um mich herum leben, ich sehe sie aber nicht als mein umfeld an und schon gar nicht weiß ich, in welchen stadien der beziehung da irgendwie jemand trotz verhütung schwanger wurde und noch viel weniger treffe ich dahingehend aussagen oder vermutungen. Gut du handhabst das anders, na von mir aus :D
Kältezeit schrieb:Na siehste. Deswegen finde ich, braucht man hier auch nicht mit ONS zu argumentieren. Da wird kaum was schief gehen, wenn man sowieso zusätzlich mit Kondom verhütet.
Wer spricht von zusätzlich? Ich verschwende keine kosten in dauerhafte verhütung, wenn ich alle paar wochen bis monate mal nen kerl im bett habe. Das mache ich bei festen beziehungen. Wie hoch die wahrscheinlichkeit liegt, dass da was schief geht, sagt der pearl index, 2-12 schwangerschaften im jahr. Eigentlich nicht so berauschend ^^


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.02.2019 um 11:04
gastric schrieb:Solche storys kenne ich aus meinem umfeld tatsächlich gar nicht.
Oft wird darüber auch einfach nicht geredet. Eine sehr gute Bekannte hat bisher 3 Mal abgetrieben. Der "Vater" des letzten Kindes leidet noch heute darunter. Er wurde erst im nachhinein darüber informiert.

Ich kann mir vorstellen, wie saudumm es sich anfühlen muss, wenn man vorweg von so einer Entscheidung ausgeschlossen wird.
Aber Empathie für den Mann, das scheint ja für euch Betrug am Feminismus zu sein .. :D


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.02.2019 um 11:07
gastric schrieb:Wer spricht von zusätzlich? Ich verschwende keine kosten in dauerhafte verhütung, wenn ich alle paar wochen bis monate mal nen kerl im bett habe. Das mache ich bei festen beziehungen.
Naja, geplatzte, abgerutschte Kondome bemerkt man in der Regel ja auch. Oder kommst du jetzt gleich wieder mit ominösen Ausnahmen, die das nicht bemerken?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.02.2019 um 11:11
@gastric
Dein Argument mit den Medikamenten hinkt. Wenn ich ein verantwortungsvoller Mensch bin, dann informiere ich mich für gewöhnlich vorher, ob es zu Wechselwirkungen kommen kann. Das kontrolliere ich allerdings generell, wenn ich verschiedene Medikamente einnehmen muss.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.02.2019 um 11:13
Tussinelda schrieb:Das sind doch sowieso nur irgendwelche Schlüsse, die man sich selbst zusammen gereimt hat. Von daher sind solche Aussagen auch im Grunde wertlos.
Wenn du meine Aussage meinst, dann sprich mich bitte auch mit der @ Funktion an.

Zusammengereimt würde ich es nicht nennen. Wenn es dir angenehmer ist, dann nenne ich es eben 'seltsamer Zufall'


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.02.2019 um 11:16
@Miss_Hippie
es sind keine Freunde, sondern Umfeld, es hat - Deiner Meinung nach - in der Beziehung gekriselt, weshalb dann - Deiner Meinung nach - absichtlich die Pille nicht gewirkt hat. Das sind Schlüsse, die DU ziehst, Du aber nicht weißt, ob es stimmt. Und wen ich @E überlass ruhig mir.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.02.2019 um 11:19
Kältezeit schrieb:Oft wird darüber auch einfach nicht geredet.
Ich würds auch nicht rausposaunen, aber mich durchaus dem ein oder anderen anvertrauen. Der rest spricht sich mit mehr oder weniger klarem wahrheitsgehalt dann wohl oder übel rum.
Kältezeit schrieb:Aber Empathie für den Mann, das scheint ja für euch Betrug am Feminismus zu sein .. :D
Super schlussfolgerung :Y: Deswegen sag ich ja auch nur, dass das männlein sich ebenfalls um verhütung kümmern soll, damit er nicht von hinterhältigen weibern angeschissen werden kann. Deswegen sage ich ja auch nur, dass im allgemeinen darüber geredet werden sollte. Die letzte entscheidung bleibt aber trotzalledem an der frau kleben und nicht am kerl.
Kältezeit schrieb:Naja, geplatzte, abgerutschte Kondome bemerkt man in der Regel ja auch. Oder kommst du jetzt gleich wieder mit ominösen Ausnahmen, die das nicht bemerken?
Jo und dann? Jetzt bin ich ausversehen in der fruchtbaren phase, weil der olle hormonspiegel ausgerechnet dann auf "ich will bumsen" ausgerichtet ist. Und nu?
Miss_Hippie schrieb:Wenn ich ein verantwortungsvoller Mensch bin, dann informiere ich mich für gewöhnlich vorher, ob es zu Wechselwirkungen kommen kann.
Das klappt auch nur dann, wenn man sich nicht im akuten zustand befindet. Bei meiner letzten nierenbeckenentzündung wäre es mir sowas von egal gewesen, ob ich durch die antibiotikaeinnahme die wirkung der pille ausser kraft setze und ich auch noch 2-3 tage vorher sex hatte. Das wird gefressen wie smarties, weil ne schwangerschaft im endeffekt nicht so doof ist, wie ne kaputte niere. Wäre ich in dem falle jetzt verantwortungslos, weil ich meine eigene gesundheit über eine mögliche schwangerschaft stelle?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.02.2019 um 11:20
Tussinelda schrieb:Und wen ich @E überlass ruhig mir.
Du kannst natürlich machen was du willst, aber wenn wir hier eine Diskussion führen, wäre es hilfreich, wenn du die Leute persönlich ansprichst, statt deine Kommentare ohne Zusammenhang in den Thread zu werfen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.02.2019 um 11:21
@Miss_Hippie
es war an jemanden gerichtet, ich weiß schon, was ich mache, keine Sorge ;)


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.02.2019 um 11:23
gastric schrieb:Jetzt bin ich ausversehen in der fruchtbaren phase, weil der olle hormonspiegel ausgerechnet dann auf "ich will bumsen" ausgerichtet ist. Und nu?
Pille Danach.
gastric schrieb:Deswegen sage ich ja auch nur, dass im allgemeinen darüber geredet werden sollte. Die letzte entscheidung bleibt aber trotzalledem an der frau kleben und nicht am kerl.
Was anderes sage ich ja auch nicht.

Ich finde es dann aber eben auch nicht sonderlich anstößig, wenn der Mann direkt im Vorfeld mit Frau kommuniziert, was er zu leisten bereit wäre und was nicht.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.02.2019 um 11:24
@Tussinelda
Dann ist gut ;)

@gastric
Es ist mir neu, das die Pille nicht wirkt, wenn ich drei Tage später Antibiotika nehme.
Dann müsste ich jeden Monat Angst haben vor Durchfall etc.

Aber ab dem Moment, wo du Antibiotika nimmst, kann es zu Wechselwirkung führen. Aber im Fall einer akuten Nierenbeckenentzündung hat man dann wohl mehr oder weniger nicht wirklich Lust auf
gastric schrieb:bumsen


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.02.2019 um 11:33
@Kältezeit
Kältezeit schrieb:Pille Danach.
Na dann muss ich wohl hoffen, dass ich noch kein ei am wandern hab.
Kältezeit schrieb:Was anderes sage ich ja auch nicht.
Was anderes sagt hier niemand.

@Miss_Hippie
Miss_Hippie schrieb:Es ist mir neu, das die Pille nicht wirkt, wenn ich drei Tage später Antibiotika nehme.
Spermien können bis zu 5 tage im weiblichen körper überleben und eine eizelle befruchten. Setzt die wirkung der pille aus oder aber wird vermindert, dann kann es ganz doof laufen und zu einem eisprung kommen und dann haste die chance bis zu 5 tage später schwanger zu werden. Herzlichen glückwunsch :) :D


melden
Anzeige

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

04.02.2019 um 11:38
@gastric
Das wäre allerdings auch eher ein Zufall.. In der Regel wird der Zervixschleim nicht so schnell abgebaut, das da Spermien direkt durch können.

Aber wie wir hier gelernt haben, Wunder gibt es immer wieder..


melden
123 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Statussymbole31 Beiträge