Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.691 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Abtreibung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 10:07
Um da noch was zu zuschreiben.
in den Menschenrechten steht doch

Jeder Mensch hat das Recht zu Leben!

und da in dem Moment wo das keine Wesen den willen entwickelt sich einzunisten und zu wachsen eine Mensch in meinen Augen ist darf man ihm auch nicht das recht nehmen zu leben.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 10:07
@Dinchen

japp, hast es gut ausgedrückt. und so ist es auch. der mensch ist da auch die einzige lebens-/wesensform, die meint sie müsse in den natürlichen verlauf eingreifen und töten.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 10:50
der mensch ist da auch die einzige lebens-/wesensform, die meint sie müsse in den natürlichen verlauf eingreifen und töten.

falsch. in der tierwelt werden jungtiere kurz nach ihrer geburt getötet (auch durch das weibchen).


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 11:01
Oder vom Brüderchen aus dem Nest geworfen ;)


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 11:12
@Johnny_X

Wäre ich gläubig, müsste ich dir Blasphemie vorwerfen. Denn woher nimmst du die Überheblichkeit, vorzugeben du wüsstest, was Gottes Plan ist? Gott läßt ja andauernd Kinder sterben. Warum dann nicht auch ein Ungeborenes?
Als Atheist frage ich dich, mit welchem Recht du dich anmaßt über Sachen zu urteilen, die dich nicht betreffen. Wenn du der Vater wärst, dann ok. Aber das bist du nicht, also steht dir ein Urteil in keinster Weise zu.

mfg, Ronny


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 12:15
Gut das es Gesetze gibt hier.....man könnte beinahe den Eindruck gewinnen als würden sonst bald wieder die Scheiterhaufen lodern.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 12:29
@Dinchen
@belight82
Um da noch was zu zuschreiben.
in den Menschenrechten steht doch

Jeder Mensch hat das Recht zu Leben!
Ja, jeder Mensch.
Da stellt sich aber die Frage ist ein Embryo schon ein Mensch?

Aber wann wird man zum Menschen?
Sobald sich die Eizelle das erste Mal teilt?
Sobald man die menschliche Form des Embryos erkennt?

Das hab' ich @stef25 schon gefragt, aber der hat bis jetzt noch nicht geantwortet.

Laut Gesetz wird man erst ab dem 3. Monat im Mutterleib ein Mensch, denn ab diesem Monat darf man nicht mehr abtreiben.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 12:32
@Bukowski
Ja aber schon vor dem 3.Monat hat es ein Herz was klein aber sehr kräfigt schlägt. also lebt es doch und ist somit eine Lebewesen, egal ob man ihn dann als Mensch bezeichnen will, wobei ich das mache, denn schließlich hat es ein Herz und einen Willen,
den willen zu leben


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 12:42
@Dinchen
Zitat von DinchenDinchen schrieb:Ja aber schon vor dem 3.Monat hat es ein Herz was klein aber sehr kräfigt schlägt. also lebt es doch und ist somit eine Lebewesen
Ja, ein Lebewesen, aber nicht unbedingt schon ein Mensch.

Hab' gerade ein bisschen dazu im Internet gesucht, aber leider nichts brauchbares gefunden.

Kennt jemanden einen Gesetzestext der definiert wann das menschliche Leben beginnt?
Wann ist ein Mensch ein Mensch, wann hat er das Recht als Mensch angesehen zu werden? Das muss doch irgendwo definiert sein. Irgendjemand?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 13:32
@Bukowski
Ich persönlich finde schon das es da ein Mensch ist, denn schließlich hat es ein Herz
was soll es denn sonst sein?


im Gesetztestext steht nicht wirklich viel dazu, eben nur, das man legal bis zur 12. Schwangerschaftswoche einen Abbruch vornehmen darf.
Jedoch sind da auch die Ansichten sehr verschieden in der Politik ob es dann schon ein Mensch ist oder nicht.

Man hat die Regelung davon abhängig gemacht, das ab der 12.Woche das "Kind" nur noch wächst, also ist es ein völliger mensch, er hat all das, was ein Mensch barucht. Zwar noch nicht ganz ausgewickelt aber es ist da. Deswegen die Regelung bis zur 12. Woche


2x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 13:46
@Dinchen
Zitat von DinchenDinchen schrieb:Ich persönlich finde schon das es da ein Mensch ist, denn schließlich hat es ein Herz
was soll es denn sonst sein?
Das ist halt die Frage.
Ab wann ist ein Mensch ein Mensch.

Laut Abtreibungsgesetz anscheinend erst ab der 12. Schwangerschaftswoche.

Ab dem 5. Monat ist ein Kind, selbst bei einer vorzeitigen Geburt, außerhalb des Mutterleibes lebensfähig, wenn es auch sehr schwierig ist das Kind außerhalb des Mutterleibes in so frühem Stadium am Leben zu erhalten.

Ich würde also sagen, aber dem 5. Monat ist das kleine Lebewesen ein Mensch, da er ab diesem Zeitpunkt mit viel Glück überleben könnte.

Ärzte halten Kinder die vor dem 5. Monat auf die Welt kommen, auch wenn das Ausnahmefälle sind, auch nicht künstlich am Leben, weil die Kinder es einfach nicht schaffen würden.

Das heißt aber nicht das ich eine Abtreibung bis zum 5. Monat befürworten würde.
Nicht das wir uns falsch verstehen. ;)


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 13:57
@Bukowski
Vorab, nein ich verstehe dich nicht falsch :)

Nur ist man erst ein Mensch wenn man alleine überleben kann?
Was ist denn dann mit den Menschen die auch nicht alleine überleben können die immer jemanden brauchen`?

also ich finde es eine echt "scheiße" frage denn jeder sieht es anderd was ja auch das ganze problem ist


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 14:00
@Dinchen
Zitat von DinchenDinchen schrieb:Was ist denn dann mit den Menschen die auch nicht alleine überleben können die immer jemanden brauchen`?
Die haben sich das Menschsein durch ihre Geburt erworben.
Und das Menschsein kann man nicht verlieren, wenn man's einmal hat.

Ist alles sehr kompliziert.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 14:47
Zitat von BefenBefen schrieb:Gut das es Gesetze gibt hier.....man könnte beinahe den Eindruck gewinnen als würden sonst bald wieder die Scheiterhaufen lodern.
Aber hallo ich knutsche gerade meinen deutschen Staatspass ab. o_O Man kann über Deutschland sagen was man will aber immerhin herrscht hier Maßregelung.
Zitat von DinchenDinchen schrieb:Ich persönlich finde schon das es da ein Mensch ist, denn schließlich hat es ein Herz
was soll es denn sonst sein?
Wunderbar, danke! Damit hast du mir gerade den Tag gerettet! lol :D


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 15:12
Zitat von DinchenDinchen schrieb:und da in dem Moment wo das keine Wesen den willen entwickelt sich einzunisten und zu wachsen eine Mensch in meinen Augen ist darf man ihm auch nicht das recht nehmen zu leben.
Wow, das strotzt vor Naivität und Unkenntnis. Hast du 'ne Ahnung wie sich eine Frau fühlt wenn etwas in ihr heranwächst was sie gar nicht will? Wenn Abtreibung verboten würde, dann würde die Zahl der Selbstmorde steigen oder sie würden das Kind auf andere Art entsorgen. Jeder Mensch hat das alleinige Recht über seinen Körper. Punkt aus.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 15:12
@The.Secret
also entschuldige, aber ich finde das thema nicht garde witzig, wie kannst du da lachen?

nur weil ich sage was ich denke?

hast du schon mal auf einem monigtor das kleine winzige herz gesehen? wie es um sein leben kämpft tag für tag und hofft das keiner dazwischen dringt? anscheind nicht, sonst würdest du dich über diese ausssage nicht so lustig machen. *kopfschüttel


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 15:17
@Bukowski
seit wann kann ein gesetz entscheiden, ab wann ein leben als leben anzusehen ist? diese diskusion ist total unnütz, denn es gibt genügend mittel zur prävention. wer dazu zu blöde ist, der muss eben die konsequenzen tragen. wer meint in einem alter von 13 jahren sich cool zu fühlen, weil er seinen pippimann schon in einer frau hatte, der soll sich gefällist auch cool zeigen, wenn er ein kind groß ziehst. kann er dafür keine veranwortung übernehmen, weil er zb. noch zu jung ist und vllt. seine zukunft darunter leiden könnte, dann ist es auch zum geschlechtsverkehr zu jung. ganzz einfach.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 15:17
Zitat Bagira : "
Wow, das strotzt vor Naivität und Unkenntnis. Hast du 'ne Ahnung wie sich eine Frau fühlt wenn etwas in ihr heranwächst was sie gar nicht will?"

Eine Frau, die ungewollt schwanger wird, DIE sollte sich mal über Naivität und Unkenntnis Gedanken machen. Es gibt für mich nur 2 Gründe für eine Abtreibung: Vergewaltigung und Gefahr für Mutter/Kind


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 15:18
@belight82
so hart es auch klingen mag, aber damit hast du recht!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 15:22
@Baran
was vergewaltigung angeht, keine frage, dass es ungewollt und vllt. auch schrecklich ist. aber es hindert sie auch keiner daran, das kind auszutragen und es abzugeben. es gibt in deutschland stiftungen dazu. da kann eine frau anonym einziehen und ihr kind austragen. will sie es woanders auf die weltbringen, so kann sie das auch tun. nach der geburt wird das kind dann an die stuftung übergeben. da wirken teilweise ehrenamtliche frauen sowieso nonnen mit. das alles ist kostenlos. dazu gibt es während der schwangerschaft psychologischen beistand.


1x zitiertmelden