Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.691 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Abtreibung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 15:59
Ich weiss nicht, was schlimmer ist... eine Abtreibung oder ein verhungertes Kind in einer verwahrlosten Wohnung... denn auch das kann eine Konsequenz aus einer ungewollten Schwangerschaft sein....

@belight82


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 16:04
beides, dass aus der schwangerschaft einer egoistischen, verantwortungslosen mutter mit der geistigen reife eines säuglings resultiert


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 16:05
Man weiß nicht ob das Kind eine Vergewaltigung glücklich wird oder nicht...
aber eins könnte ich durchaus verstehen, wenn die frau sagt, das sie das kind nicht 9 monte in sich tragen will. von einem mann der sie vergewaltigt hat


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 16:09
@Dinchen
Zitat von DinchenDinchen schrieb:aber der doc sagt dir ja früh genung ob es eine gefahren schwangerschaft ist für dich oder das kind... also

und in so einem falle wäre eine abtreibung ja auch noch verkraftbar...
Ich will hier auch nicht gutheißen, dass man wild rumvögelt und wenn man merkt das man schwanger geworden ist geht man zum Arzt und lässt das Kind wegmachen um dann weiter zu machen als wäre nichts gewesen.

Aber es gibt Fälle in denen ich Frauen durchaus verstehen kann, wenn sie sagen sie wollen das Kind abtreiben. Sei es wegen Krankheit, Vergewaltigung, oder was weiß ich.

@The.Secret
Zitat von The.SecretThe.Secret schrieb:Urteil über das Entwicklungsstadium eines Wesens ist das Nervensystem und das Gehirn. Dafür interessiert sich aber offensichtlich kein Schwein weil es nicht so charakteristisch für Leben, Liebe oder weiß der Geier was steht.
Das Gehirn, bzw. Nervenzellen, entwickelt sich ab der 8.-9. Schwangerschaftswoche.

@belight82
Zitat von belight82belight82 schrieb:es gibt soviele pärchen, die millionen dafür geben würden um kinder zu bekommen, die auslandsreisen auf sich nehmen und sich duzende male künstlich befruchten lassen... und nichts geht. die würden doch alles dafür geben um ein eigenes kind zu bekommen.
Das Leid der einen Frau soll also durch den Wunsch einer andere ein Kind zu bekommen in Kauf genommen werden?

Es geht ja nicht nur um die körperliche Belastung der Schwangeren, sondern auch um die psychische wenn sie 9 Monate ein Kind aus einer Vergewaltigung in sich trägt.
Zitat von belight82belight82 schrieb:wenn du meinen post richtig gelesen hättest, dann hätteste auch gesehen, dass ich natürlich weiss dass eine schwangerschaft - resultierend aus einer vergewaltigung - bestimmt nicht einfach ist! aber dafür werden eben die frauen auch nur auf erdenkliche art und weise unterstützt. auch durch psychologischen beistand.
Es geht nicht darum was die Frauen im Falle des Falles für Unterstützung bekommen, sondern was sie selbst wollen. Und wenn sie das Kind nicht wollen, dann wollen sie es nicht.

Das Kind ist ein Teil ihres Körpers, sie ist praktisch das Kraftwerk was den Kleinen am Leben erhält, ohne die Frau würde es das Kind nicht geben, die Frau ist in diesem Fall Gott für das Kind, das was sie will, ist in ihren Augen Gesetz, denn das Kind ist ihres, es ist in ihr, es lebt von ihr, es lebt durch sie.

Und selbst wenn man Abtreibung verbieten würde, reicht ein kräftiger Tritt in den Unterleib, so hart das auch klingt, um das Kind abzutreiben.
Zitat von belight82belight82 schrieb:was ein egoistisches verhalten. dann bist du aber kein stück besser, wie der vergewaltiger selbst.
Egoismus ist nicht verboten.
Jeder darf so egoistisch sein wie wer will.
Zitat von belight82belight82 schrieb:und das kind kann nichts dafür, dass es unter so umständen entstanden ist.
Es ist ja streng genommen noch kein Kind, sondern ein Fötus und entstanden ist es auch noch nicht, man kann höchstens sagen es ist im entstehen begriffen.


2x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 16:12
Zitat von belight82belight82 schrieb:beides, dass aus der schwangerschaft einer egoistischen, verantwortungslosen mutter mit der geistigen reife eines säuglings resultiert
Wäre die Mutter auch "egoistisch" und "verantwortungslos", wenn die Schwangerschaft durch eine Vergewaltigung hervorgegangen wäre?

Oder wenn sie finanziell (und nein! damit meine ich nicht, dass das Kind später die teuersten Kleider und Auto bekommen soll) nicht in der Lage ist für ein Kind zu sorgen?

...


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 16:13
@Dinchen
Meine Güte! Und wen interessiert es ob die olle Blutpumpe auf dem Ultraschall zu sehen ist? Du denkst irrational. Es ist schlicht und ergreifend kein Argument.
Zitat von DinchenDinchen schrieb:und zu deinem versagen der verhütungsmittel, was ist denn die belibteste ausrede?
Es ist keine Ausrede, deine Meinung ist für meine Entscheidungen vollkommen irrelevant, Abtreibung ist nicht verboten ob du damit einverstanden bist oder nicht ist in der Praxis nicht ausschlaggebend. Der Zwang "Ausreden" zu finden existiert also nicht.
Zitat von DinchenDinchen schrieb:Ja die Pille hat versagt und wenn man dann mal nachhagt und fragt ob sie auch richtig genommen wurde was kommt dann???
Die Pille ist nicht das einzige Verhütungsmittel, Kondome reißen durchaus mal, vorallem im Suff oder wenn diese von fragwürdiger Qualität sind.
Zitat von DinchenDinchen schrieb:"ähm ja also an dem tag hatte ich durchfall, da habe ich sie zu spät genommen, da habe ich alkohol getrunken und musste dadruch erbrechen...."
und und und

also wie hoch ist die wahrscheinlichkeit das ein verhütungsmittel versagt?
Du beziehst dich immer noch auf die Pille. Sie ist mit die sicherste Verhütungsmethode wenn alles am Schnürchen läuft. Doch kann man zum einen nicht erwarten das jeder Mensch seinen Körper mit dieser Hormonbombe vergiftet. Desweiteren machen Menschen nunmal Fehler, gibt in meinen Augen keinen Grund ihnen extra Steine in den Weg zu legen wenn eine Abtreibung ihnen aus dieser schwierigen Situation helfen könnte. Einem Autofahrer der Aufgrund eines selbstverschuldeten Unfalls entstellt wird, sagt man ja auch nicht: Tja selber Schuld ich verbiete dir dein Gesicht wieder richten zu lassen.

@belight82
Unt trotzdem erfüllt das Herz nur seine Funktion. Es hat keinen eigenen Willen sondern ist Teil des Körpers. Ein Herz ist kein empfindungsfähiges Wesen sondern Teil eines Organismuses.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 16:13
@Bukowski

ich rede ja auch nicht von abtreibungen die durchaus einen guten grund haben...ich rede genau von solchen frauen die sich durchpoppen nen scheiß auf verhütung setzten und dann rumheulen das sie ein kind bekommen


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 16:16
@Bukowski
Zitat von BukowskiBukowski schrieb:Das Gehirn, bzw. Nervenzellen, entwickelt sich ab der 8.-9. Schwangerschaftswoche
Gut das wäre dann ein Argument. Die Frage ist allerdings ab wann es schon fortgeschritten genug ist um berücksichtigt zu werden.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 16:16
@Baran

Vergewaltigungen wurzeln nicht im Genpool, sondern in der mangelnden Fähigkeit zur Triebsublimation.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 16:20
"ich rede ja auch nicht von abtreibungen die durchaus einen guten grund haben...ich rede genau von solchen frauen die sich durchpoppen nen scheiß auf verhütung setzten und dann rumheulen das sie ein kind bekommen"

Dann liegt das immer noch im Entscheidungsbereich des Individuums selbst, auch wenn es für dich der moralische Supergau ist und auf Unverständnis stößt.

Gottseidank haben Männer 'bessere' biologische Voraussetzungen für ein promiskuitives Leben. :D


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 16:24
Was ich ebenfalls interessant finde ist dieses: Selber Schuld wer wild durch die gegend rumvögelt usw.
Kann es sein das bei manchen einfach tiefsitzender Neid spricht und es eher darum geht das ein keuschheitsbruch knallhart bestraft wird?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 16:33
@belight82

"wer aber meint, er kann schamlos in der gegend poppen und muss dann ein kind abtreiben, weil es eben nicht in den lebensstil passt, dann kann ich keine, aber wirklich absolut keine verständnis dafür aufbringen."

Das ist ja auch einer der Gruende warum es so viele Abtreibungen gibt und sie auch und gerade dann gab als auf Abtreibung noch die Todesstrafe stand.

Die gleichen Menschen die Abtreibung fuer ein Verbrechen halten aechten Frauen die ungewollt schwanger werden geselschaftlich weil deren Leben nicht zu ihren Moralvorstellungen passt, und bringen sie oft so uberhaupt erst dazu Abtrieben zu wollen.

Wenn einem das Leben des Kindes s wichtig waere koennte man den Frauen auch anbieten ihnen zu helfen wenn sie nicht abtreiben.

Aber bei vielen Abtreibungsgegnern habe ich das Gefuehl das sie zwar fuer andere Entscheidungen treffen wollen dann aber die Konsequenzen dieser Entscheidungen nicht teilen moechten

Wusstest du das es Laender gibt in denen Illegale Abtreibungen die hauefigsten Todesursachen von Frauen zwischen 15 und 30 sind?

Abtreibungen sind schlecht aber sie zu verbieten macht alles nur noch schlimmer....


Was deine Einstelung zu Abtriebungen bei Vergewaltigungen angeht....
Ich bin durchaus der Meinuung dass ein Frau auch indem Fall nicht abtreiben sollte, wuerde sie aber nie dafuer verurteilen wenn sie es dennoch tun.....

Bei dem was du sie schreibst kommt mir immer der Satz in den Sinn
"Sie buerden anderen unertraegliche Lasten auf und machen selbst keinen Finger breit um sie zu tragen"


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 16:38
Wie schön, dass dies Frauen in unserem Land für sich entscheiden können.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 16:59
@Dinchen
Zitat von DinchenDinchen schrieb:.ich rede genau von solchen frauen die sich durchpoppen nen scheiß auf verhütung setzten und dann rumheulen das sie ein kind bekommen
Für solche Frauen habe ich auch kein Verständnis, wenn sie abtreiben.

Das Problem ist aber das man nicht für jede Frau ein anderes Gesetz schreiben kann.
Entweder man darf bis zu dem Alter abteiben, oder man darf es nicht.

Man kann in einem Gesetz nicht unterscheiden das Frauen die versucht haben die Schwangerschaft zu verhindern abtreiben dürfen und die die es nicht interessiert hat, dürfen nicht abtreiben.

@The.Secret
Zitat von The.SecretThe.Secret schrieb:Die Frage ist allerdings ab wann es schon fortgeschritten genug ist um berücksichtigt zu werden.
Genau.
Wann gegen wir dem Fötus den "Menschstatus", aber wann bekommt er alle die Rechte, die ein Mensch so hat.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 17:41
Hm. Für micht ist abtreiben kein Mord ^^
Für mich ist das, was da entsteht noch kein Lebewesen.
Ich wäre nicht so dumm und würde mir die ganze Zukunft verbauen.
Wenn manche Menschen so - entschuldige - doof sind.
ich bin es nicht ;)


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 19:12
@Bukowski
Ich habe zwei Kinder, ich WEIß was eine Schwangerschaft bedeutet, und auch, wie lange sie dauert.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 19:43
Mein Kumpel empfiehlt jeder schwangeren Frau eine Abtreibung.

Er meint, es sei unverantwortlich, Kinder in die heutige Welt zu setzen.

Ziemlich krass, ne? :>


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 19:52
@Arikado

Krass, aber nicht ganz unwahr wie ich finde.

@ehana
Zitat von ehanaehana schrieb:Ich habe zwei Kinder, ich WEIß was eine Schwangerschaft bedeutet, und auch, wie lange sie dauert.
Du weißt was sie für dich bedeutet hat, aber nicht was sie für jede andere Frau bedeutet.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 20:04
@Arikado
Dein Kumpel hat ne Schraube locker.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

16.03.2009 um 20:17
@Bukowski
Zitat von BukowskiBukowski schrieb:Das Gehirn, bzw. Nervenzellen, entwickelt sich ab der 8.-9. Schwangerschaftswoche.
Es geht sogar schon früher los, in der 3. und 4. Entwicklungswoche.


melden