Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.691 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Abtreibung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.03.2009 um 18:18
@The.Secret
das geliebte kreuzfeuer...
oh ja - nun worum geht es im moment... gewissen betrachtungsweisen zunichte zu machen weil es nicht in das eigene weltbild passt oder aber die geschriebenen worte, die für andere einen anreitz geben sich zu erklären um diese zu hinterfragen. geht es hier um diskusion oder nur um falsch geschriebene worte die ein jeder für sich verstehen will und möchte oder auch nicht....?


frage: was habe ich falsch erläutert und geschrieben?


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.03.2009 um 18:24
@The.Secret
Zitat von The.SecretThe.Secret schrieb: Die Schwangerschaft konnte nur durch einen Rechtsbruch erfolgen, das Kind entsteht auf Kosten der Rechte der Frau.
In der mehrheit der Faelle ensteht eine Schwangerschaft nicht durch einen Rechstbruch(Vergewaltigung sind einzelfaelle die getrennt betrachtet werden sollten)

Und schon gar nicht durch einen rechstbruch den das Kind begangen haette.
der normalfall ist doch das das mit der Verhuetung nicht geklappt hat....

Das eine Frau nicht ewig warten darf ist klar so ist dies ihr Recht.
Sicher wenn ich afrikanische Kinder verhungern lasse weil ich zu faul zum teilen bin(und in gewisser weise ist das ja auch tatsaechlich der fall)
ist das auch mein Recht.
Aber ob das auch richtig so ist das ist eine andere Frage....
Zitat von The.SecretThe.Secret schrieb:Pha! Und wenn das ganze Überleben der menschlichen Spezies davon abhängen würde. Ich bin doch kein Ersatzteillager!
Wie ich schon mehrfach betonte ich rede nicht von einer Pflicht oder von einem Verbot sondern von einer moralsichen entscheidungen.

Und wenn die ganze Menscheit davon abhaengen wuerde und du wuerdest es nicht tun wollen
Ich wuerde dein Entscheidung akzeptieren aber respektieren koennte ich sie nicht...


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.03.2009 um 18:31
Wenn's jemanden interessiert (:D):

Ich bin Pro-Abtreibung und grundsätzlich der Meinung Peter Singers ( Wikipedia: Peter Singer ).

Nicht jeder Zellklumpen oder jedes funktionierende Etwas sollte ein Recht auf Leben haben; damit könnte man auch die Masturbation wieder verbieten.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.03.2009 um 18:40
zumindest männern, hehe


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.03.2009 um 18:52
Zitat von artemishadesartemishades schrieb:das geliebte kreuzfeuer...
oh ja - nun worum geht es im moment... gewissen betrachtungsweisen zunichte zu machen weil es nicht in das eigene weltbild passt oder aber die geschriebenen worte, die für andere einen anreitz geben sich zu erklären um diese zu hinterfragen. geht es hier um diskusion oder nur um falsch geschriebene worte die ein jeder für sich verstehen will und möchte oder auch nicht....?
Es geht darum meine Einstellung zu in meinen Augen fanatischen Betrachtungsweisen zum Ausdruck zu bringen, nicht mehr, nicht weniger. So lange jemand nicht gegen mich aktiv wird kann jemand im prinzip jede Meinung äußern die er will. Das mache ich allerdings dann aber auch...

@JPhys
Das die meisten Schwangerschaften nicht durch einen Rechtsbruch entstehen ist klar, es ging hier aber halt gerade um "'Vergewaltigung". Im Falle eines Rechtsbruches den ein Vergewalitger begangen hat ist das Kind halt von dem Verbrechen der "Nutznießer". Ob die Frau dies halt hinnimmt und bereit ist 9 Monate lang die aufgrund eines Verbrechens entstandene Bürde zu tragen sollte man dann halt aufjedenfall ihr überlassen. Das es nicht rechtens ist das diese sich dann beispielsweise irgendwann im 6 Monat umentscheidet ist natürlich auch meine Meinung. ;)
Ist dein Recht wenn du eine derartige Einstellung nicht respektieren kannst. Das du es tolerierst reicht mir schon vollkommen aus. Das mit Afrika ist ein gutes Beispiel. Da spende ich lieber 100€ und rette damit eine Existenz als Ausgleich behalte ich meine Organe. o_O


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.03.2009 um 19:06
Frauen haben verdammt noch mal das Recht über ihren Körper selbst zu entscheiden.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.03.2009 um 19:09
@Bagira
und genauso sehe ich es - *dies bleibt der betroffenen selbst* überlassen!!!!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.03.2009 um 19:38
@The.Secret
Zitat von The.SecretThe.Secret schrieb:Im Falle eines Rechtsbruches den ein Vergewalitger begangen hat ist das Kind halt von dem Verbrechen der "Nutznießer". Ob die Frau dies halt hinnimmt und bereit ist 9 Monate lang die aufgrund eines Verbrechens entstandene Bürde zu tragen sollte man dann halt aufjedenfall ihr überlassen
Ja
Ich wuerde die abtreibung immer noch fuer die falsche Entscheidung halten.
In dem Fall wuerde ich aber auch diese respektieren, und die Frau auch nicht unaufgefordert mit meinen moralischen Bedenken behelligen.
Man muss nicht umbedingt auf Leuten rumtrammpeln die bereits am Boden sind.
Zitat von The.SecretThe.Secret schrieb:Das mit Afrika ist ein gutes Beispiel. Da spende ich lieber 100€ und rette damit eine Existenz als Ausgleich behalte ich meine Organe.
Sicher wenn man helfen will hilft man logischerweise so dass der eigene schaden dabei minimal ist.

Aber die Frage was die "richtige" Entscheidung ist ist ja erst mal unabhaenig davon ob man das "richtige" auch tun muss oder von einem Menschen verlangen oder auch nur erwarten kann.
Zitat von The.SecretThe.Secret schrieb: Das du es tolerierst reicht mir schon vollkommen aus.
Was bleibt mir auch anderes uebrig.
Es ist ja nicht meine Entscheidung.
Und ein Gesetzliches Verbot ist inakzpeptabel, weil viel Frauen ja zwingende Gruende(zumindest fuer sie zwingend) fuer die Abtreibung haben und sich an das Verbot von Abtreibungen nicht halten wuerden...
Und eine illegale Abtreibung ist allein wegen des Gesundheitsrisikos noch viel schlimmer als eine legale...
Es gibt Laender auf der Welt da sind illegale Abtreibungen die haeufigste Todesursache von Frauen zwischen 15 und 30....(schauder)

Selbst wenn ich wollte ich koennte mich nicht eimischen ohne alles nur noch schlimmer zu machen.

Aus diesem Grund wuerde ich jedem Abtreibungsgegner zu denen ich mich ja auch selbst zaehle raten ,wenn eine Frau aus eurem Umfeld abtreiben will bietet ihr fuer den Fall dass sie es nicht tut jede moegliche Hilfe an.
Wenn man sich in etwas einmischt, dass nicht die eigene Entscheidung, ist dann bitte konstruktiv.

Wenn man tolle moralische Entscheidungen trifft und andere die Konsequenzen tragen muessen hat das weniger mit Rechtschaffenheit als mit Selbstgerechtigkeit zu tun.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.03.2009 um 21:54
Abtreibung- für mich ein legaler Massenmord und eine der schlimmsten Taten der Menschheit.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

14.03.2009 um 20:41
Zitat von BagiraBagira schrieb:Frauen haben verdammt noch mal das Recht über ihren Körper selbst zu entscheiden.
Wir gehören uns nicht selbst.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

14.03.2009 um 20:48
@Johnny_X
wir gehören uns nicht selbst... ? wem gehöre ich und wer gibt das angebliche recht über entscheiden zu dürfen bzw zu könnnen?
und dies ist der grund für was - das ich als frau nicht entscheiden darf was ich im falle einer "gewollten" - "nicht gewollten" schwangerschaft zu tun und zu lassen habe?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

14.03.2009 um 20:51
wem du gehörst, den, der dich erschuf.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

14.03.2009 um 20:55
ach nö... meine eltern haben mir das leben geschenkt - und ich gehöre mir niemandem sonst.... ist doch klar.....


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

14.03.2009 um 20:58
Abtreibung find ich ok :)
wenn man noch zu jung ist und aus solchen Gründen halt.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

15.03.2009 um 15:07
Abtreibung ist Mord. Bestialischer Mord.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

15.03.2009 um 16:40
Wenn Abtreibung Mord ist, dann werden täglich sehr viele Menschen zu Mördern.

Ich denke man kann sich in dieses Thema erst hineinfühlen,
wenn man selbst in so einer misslichen Lage war und eine Entscheidung treffen musste.

Den wenigsten Frauen wird es leicht fallen, ihr Kind abtreiben zu lassen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

15.03.2009 um 16:43
@stef25
das kannst Du jetzt noch x-mal hier reinposten und doch wird dann Posting trotzdem nicht mehr Gewicht bekommen. So ganz ohne Begründung und ich denke mal wärst Du eine Frau dann würdest Du das auch nicht mal so locker hier reinklatschen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

15.03.2009 um 16:56
Solche Diskusionen kenn ich von zu Hause, wenn mal alle wieder beisammen sitzen. Wenn es dann um solche Themen wie Abtreibung geht, wird dann auch gern mal auf die Bibel und Ihre Religion hin gewiesen. Das ist dann immer der Zeitpunkt an dem ich regelmäßig aufsteh und mich auf den Nachhauseweg mache.

Abtreibung und Mord....na klar......sowas behaupten zumeist nur bibelfeste Verblendete


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

15.03.2009 um 17:10
Ob Verblendet oder nicht, ob Bibelfest oder nicht: Es ist einfach meine Meinung dazu.
Und ich "klatsche es locker mal rein". Nur weil ein embryo noch nicht richtig sichtbar ist oder noch nicht auf der Welt angekommen ist, heißt es noch lange nicht dass man es mal locker kurz da raussaugt oder sonst was. Ein viel zu leichtfertiger Gedanke.

Und Befen, du brauchst hier keine Anti-Religions-Diskussion anzuzetteln.
Sowas behaupten nicht nur Verblendete. Also Vorurteile vor die Tür setzen bitte.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

15.03.2009 um 17:13
@stef25

Ab welchem Zeitpunkt lebt deiner Meinung nach der Embryo?
Sobald sich die Eizelle das erste Mal teilt?
Sobald man erkennt das es ein Mensch ist?


melden