Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.691 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Abtreibung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

27.06.2009 um 21:14
ist es nicht am verantwortungsvollsten einfach zu verhüten? in der heutigen muss niemand mehr schwanger werden, der es nicht will. wir leben - gott sei dank - nicht mehr im mittelalter... wer ungeschützt poppen kann, sollte sich auch über die evtl. *nachwirkungen* im klaren sein.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

27.06.2009 um 21:15
*zeit hinterherschmeiß*


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

27.06.2009 um 21:15
@geobacter
Zitat von geobactergeobacter schrieb:Bestialischer Mord ist etwas anderes
Ich weiss nicht, die Art und Weise, wie der Fötus zerstört wird ist schon bestialisch.
Vermutlich liegt es ausserhalb unserer Vorstellungskraft was das Kind fühlt in diesem Moment, ich kann mir vorstellen dass es einer instinktiven Urangst ähnelt.

Ich denke aber, die meisten Frauen nehmen es nicht auf die leichte Schulter.
Es wird immer ein paar geben die hirnlos Geschlechtsverkehr haben und dann abtreiben rennen.
Ich kenne einige Frauen die schon die xte Abtreibung hinter sich haben.
Das sind aber auch Menschen die man besser zwangssterilisieren sollte und in diesem Fall sehe ich es auch als Mord an.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

27.06.2009 um 21:18
@myself
Hehe! Eine meiner liebsten und besten Freundinnen hat gerade erfahren, daß sie trotz Pille und Planung am 19.9. entbinden wird :( - es ist nicht immer Leichtsinn und Gedankenlosigkeit!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

27.06.2009 um 21:18
@lesmona

da bin ich ganz Deiner Meinung
überhaupt denke ich, dass nicht alle Menschen die Reife besitzen um Kinder in die Welt zu setzen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

27.06.2009 um 21:19
@myself
Zitat von myselfmyself schrieb:ist es nicht am verantwortungsvollsten einfach zu verhüten?
Keine Verhütungsmethode ist sicher, allerdings weiss man doch davon.
Ich meine jede Frau ist sich doch im klaren dass man mit Spirale schwanger werden kann, oder die Pille unter gewissen Umständen nicht wirkt.

Ich halte es anders, ich verhüte doppelt und wenns sein muss wirds eben anders erledigt, wäre ich nicht so feig würde ich mich sterilisieren lassen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

27.06.2009 um 21:21
@Thalassa

jaja... immer diese 0,0001 restprozent... hatte sie durchfall? mal die pille vergessen? sei mir nicht bös, sicher gibts diese sogenannten tropi babys... aber wenn jeder eine kennt, der eine tropi schwangerschaft hinter sich hat, sollten wir die pille dringend vom markt nehmen... den beipackzettel lesen könnt dem einen oder anderen schon helfen, es sind halt keine bonbons...

deiner liebsten und besten freundin alles liebe und gute für die schwangerschaft + entbindung... leider muss sie sich ja im hochsommer mit bauch quälen... aber spätestens wenn sie des erste mal die schulter vollgespuckt bekommt, wird sie darüber schmunzeln ;)


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

27.06.2009 um 21:23
@lesmona

das wir beide mal einer meinung sind... :D

100 % gibts nirgends... bingo... aber wenn ich unter keinen umständen (finanzielle umstände, soziale umstände, keine festen partner, usw.) schwanger werden will, verhüte ich lieber doppel (pille + kondom) oder was weiss ich, als das ich mal freudig drauf los pimper, weil ich einfach mal lust hab... und wenn ich das dann doch mache, dann kann ich nicht 3 bzw. 9 monate später rumheulen wie ungerecht die welt und das leben ist.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

27.06.2009 um 21:27
@myself
Zitat von myselfmyself schrieb:das wir beide mal einer meinung sind
Da soll noch mal einer sagen es würden keine Zeichen und Wunder geschehen ....:-)


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

27.06.2009 um 21:59
@lesmona
@myself

Dann kann man euch beiden ja nur wünschen, daß ihr niemals in eine derlei und verzweifelte Lage kommt, euch entscheiden zu müssen...klugscheißen kann jeder, der es noch nicht erlebt hat!
Es gibt 1000 Gründe, ein ungewolltes Kind zu kriegen


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

27.06.2009 um 22:05
abgesehen von einer vergewaltigung?

ich weiss nicht was es mit klugscheißen zu tun hat, wenn man feststellt, dass heut niemand mehr schwanger werden muss, der nicht will.

danke für deine wünsche, leider war ich bereits schwanger und leider stellte sich die frage, ob eine abtreibung in frage kam, als ich auf einen untersuchungstermin warten musste. mein arzt war sich im 5. monat nicht sicher ob mein kind lebensfhähig sei... eine woche lang hab ich mein kind gefühlt und nicht gewusst ob es gesund ist oder ob es überhaupt lebensfähig ist... ob eine behinderung vorliegt, wie sich diese auf das leben des kindes auswirken würde... und ja, ich hab mich auch gefragt, was ich denn mache, wenn eine behinderung festgestellt wird...

das ist aber ein anderer hintergrund... ob ich nun nicht verhüten kann, oder ob das herz meines kindes keine zwei tage schlagen kann.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

27.06.2009 um 22:14
@myself

So eine Entscheidung kann einem keiner abnehmen, und sicher gibts auch Frauen die sich darüber keine allzu großen Gedanken machen...mich regts bloß auf, wenn immer behauptet wird, alle wären "leichtfertig" und gewissenlos und oder man könnte es immer verhindern. So ist das nicht. Ich spreche übrigens aus Erfahrung, sonst würde mich das garnicht so aufregen!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

27.06.2009 um 22:19
@Thalassa

dann hast du mich missverstanden... ich rege mich *nur* über die frauen auf, die einfach nicht sgaen können "scheiße, ich hab nur ans pringeln gedacht und habs kondom vergessen, obwohl ich nen flotten hugo hatte und wusste, das die pille evtl nicht wirkt"... nein.. die sagen dann "Ich hab verhütet! ich hab die pille genommen!" und ja, diese frauen reden es sich schön...

ich will keine abtreibung beurteilen, keine frau verurteilen.... aber da wird leben zerstört... und man sollte vielleicht einfach vorher nachdenken... und auf ne heiße pringelnummer verzichten, anstatt ein kind abzutreiben...


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

27.06.2009 um 22:21
@Thalassa

in einem satz

abtreibung darf nicht als alternative verhütungsmethode in frage kommen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

27.06.2009 um 22:24
@myself

Na sicher darf es keine "Verhütungsmethode" sein - aber man sollte es auch nicht von vornherein verteufeln ...


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

27.06.2009 um 22:50
@Thalassa ich war auch mal "ungewollt" schwanger.
Ungewollt deswegen in Anführungszeichen weil ich eben nur ungenügend verhütete.

Für mich kam damals keine Abtreibung in Frage und heute erst recht nicht.
Da ich heute partout kein Kind mehr möchte, einfach weil ich mir mit 42 zu alt bin, darf mir keine Schwangerschaft passieren, ich verhüte also deswegen doppelt.

Vor diesem Hintergrund kann man dann eigentlich schon in Frage stellen ob genügend verhütet wurde.

Ich habe zum Beispiel nur wenig Verständnis für Frauen die relativ unsichere Verhütungsmethoden nutzen und sich dann wundern.
Spirale z.b. ist so ein Kandidat.
Oder diese Messdingsmethode.
Pille und Kondom, und wenn man ganz sicher gehen will kein Sex in der gefährlichen Zeit.
So gesehen gibt es also keine Kinder die passierten, es hängt immer mit der ungenügenden Verhütung zusammen, auch die Pille ist nicht 100 Prozent sicher.

Ich stelle dies nur sachlich fest Thalassa, keinesfalls werte ich.
Weisst du, wenn ich zum Beispiel in einer Partnerschaft bin, beide auch mal Kinder wollen, und ein "Unfall" letztendlich nicht schlimm wäre, da lass ich mir Verhütung nur durch Pille oder Spirale noch eingehen , aber wenn partout kein Kind kommen soll, dann reicht das eben nimmer, das ist halt meine Meinung.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.01.2011 um 02:07
Hallo zusammen,

ich fasse mich kurz-sehr kurz!

Ich bin doch zutiefst erschrocken mit welch minderbemittelten, primitiven Aussagen dieses Thema diskutiert wird...
Jeder Mensch hat das Recht auf freie Meinungsäußerung...dies Gesetz sollte vielleicht noch einmal überdacht werden, in anbetracht der Tatsache, dass es vielleicht besser ist schweigend als Depp zu wirken, als den Mund aufzumachen...

Es wird in unserer Gesellschaft wohl immer eine gewisse Anzahl an Menschen geben, die mit einer so herrlichen DUMMHEIT gesegnet sind, dass man sich ernsthaft die Frage stellen muss : WO LEBEN WIR EIGENTLICH???

Das Thema Abtreibung ist und wird immer ein Tabu-Thema bleiben...

Und jene Menschen, die sich Anmaßen die FRAU als den (alleinigen) "SCHULDIGEN" anzusehen bzw. überhaupt über solch eine "PERSÖNLICHE" schwerwiegende Entscheidung zum negativen zu urteilen, ist nicht nur geschmacklos sondern auch mehr als Menschenunwürdig!!!

Zu mehr fehlen mir die Worte...

Schönen Abend!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.01.2011 um 02:10
In finde es nicht als Mord, es hat immer einen Grund fur solch eine entscheidung und ich finde ein Kind zu bekommen sollte überlegt und sozial sowie finanziell geplant sein damit das Kind auch ein guten Start ins leben hat ohne dies, jetz zwar hart, lieber nicht geboren werden!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.01.2011 um 02:20
Ein Hoffnungsschimmer...
DANKE- Azuma!!!

Es gibt anscheinend auch noch realistische Menschen auf dieser Welt!!!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

13.01.2011 um 03:38
@Azuma

Da kann ich nur zustimmen, in der Tat ist es doch dass es wohlüberlegt sein will und auch die Rahmenbedingungen geklärt sein sollten.


melden