Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

3.847 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kinder, Erziehung, Missbrauch ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

28.03.2008 um 18:00
Ich würde meine Kinder nie schlagen^^
Okay...wenn sie sie wirklich nicht benehmen sagt sicher niemand etwas gegen einen leichten Klaps der nicht wehtut.

Aber nicht so das das Kind schmerzen hat



melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

12.06.2008 um 00:03
es geht ja bei dem klaps nich darum, dem kind schmerzen zuzufügen, sondern ihm den eigenen schrecken oder unwillen über eine vorangegangene situation (übrigens sollte die situation nicht all zu lang her sein, is wie bei tiererziehung, ne strafe sollte sofort erfolgen, damit diese mit dem nicht gewünschten verhalten assoziiert werden kann und ab sofort vermieden wird) verdeutlichen.

schlagen nein, maßregeln ja also *denk


(sry fürs post hochholen übrigens, aber zu sowas muss ich echt meinen senf dazugeben)


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

12.06.2008 um 14:54
Ein Klaps ist Kindesmisshandlung...aha!! Wenn ich diesen Thread lese dann wird mir klar warum diese Generation so verweichlicht und respektlos ist!!! Ich bin 30 und stehe in der Strassenbahn auf wenn eine alte Dame kommt. Die Kinder schlagen der Frau noch die Sporttasche ins Gesicht wenn sie sitzt und entschuldigen sich nicht mal! Das habe ich nicht erfunden sondern vor ein paar Tagen beobachtet! Da habe ich gedacht: Ein paar an die Ohren würde denen nicht schaden!!!! Meine Eltern haben mich nicht geprügelt aber wenn es genug war gab's was auf die Ohren und es hat mir nicht geschadet!!!


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

12.06.2008 um 14:56
Generell bin ich dagegen, aber wenn das Kind sich in unmittelbare Gefahr begibt (zB. wenn Sie an der Steckdose spielen) dann ist das okay.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

12.06.2008 um 14:59
Eins an die Ohren schadet nicht wenns gerechtfertigt und in ausnahmefällen ist. hab auch etliche gekriegt und ich lebe noch :D

Allerdings sollte man seine Erziehungsmethoden überdenken, wenn das 'schlagen' zum Alltag wird oder wenn nichts anderes mehr hilft..dann läuft da sicher was falsch.


1x zitiertmelden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

12.06.2008 um 15:01
Es ist okay weil es passieren kann, dass die Hand ausrutscht, das ist menschlich und man ist deswegen keine schlechte Mutter/ kein schlechter Vater. Aber man muss sich darüber klar sein, dass es nichts bringt zuzuhauen. Ich mag auch das Wort "Klaps" nicht. Einen Klaps geb ich meinem alten Vater zur Berüßung auf dem Rücken.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

12.06.2008 um 15:05
Ich muss grad an was denken. :) Einmal meinte ein Viertklässler beim Mittagessen zu mir, nachdem ich gemeckert hatte wie er isst "Leck mich". Ich steh nur da und kann ob der Dreistigkeit erst ein "WIE BITTEEEEE???" hervor schnauben. Da sagt so ein Erstklässler ohne von seinem Essen aufzusehen im ganz ruhigen Ton "Gib dem einfach mal ordentlich was auffen Arsch."

Ich musste den Raum verlassen, weil ich einen Lachanfall bekam.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

12.06.2008 um 15:08
ich finde das alter wichtig, über 12 oder so hilft reden einfach am besten, aber einen sechsjährigen, der einen wutanfall hat, schadet ein klaps nicht, denke ich


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

12.06.2008 um 15:11
Zuletzt habe ich an einer Schule mit geistig behinderten Kindern gearbeitet und da war ein Autist, der immer Brüllanfälle bekommen hat wenn er seinen willen nicht bekam. Der war 7. Immer wenn er anfing zu plärren hab ich mir die Ohren zugehalten und dagegen angekreischt. "Ich hör dich nicht, ich hör dich nicht, Ich hör dich nÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄch!!!!"

Und was bei schwer wahrnehmungsgestörten Kindern klappt, klappt sicher auch bei Regelkindern. Aber wenn solche Wutanfälle häufiger sind, dann stimmt da eh was nicht. Mit der Erziehung, dem Kind, oder beidem.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

12.06.2008 um 15:12
Aber nun mal ehrlich...So manch einer hat hier, während dieser oftmals ziemlich hoch hergehenden Disskusion behauptet,dass ein "Klaps" (sry Marquis) psychische Schäden im späteren Leben auslösen wird. DAS halte ich nach wie vor für absoluten Schwachsinn!

@clone

Ich stimme dir zu 100% zu. Früher hätte es so ein Verhalten gegenüber älteren Menschen nicht gegeben denn wenn das zu Hause ans Licht gekommen wäre,hätte es ordentlich etwas auf die Mütze gegeben und das auch völlig zu recht!
Die Blagen von heute haben mit 13 ihren ersten Vollrausch hinter sich und sind einfach nur noch respektlos. Traurig kann man da nur noch sagen.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

12.06.2008 um 15:17
Eine weitere Möglichkeit bei solchen Schreikrämpfen ist, das Kind (wenn es nicht ein richtiger Brocken ist- was aber auf den erwähnten Jungen zutraf) einfach hochzuheben, in den Nebenraum zu setzen und die Tür abzuschließen, bis es ruhig ist. Auch wenn es da randaliert, die verletzen sich nicht selber, da passen die schon auf. Und erst DANN wenn es still ist, den Kopf rein zu stecken mit der geträllerten Frage "Hasse dich beruhigt?"


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

12.06.2008 um 15:52
Marquis, Deine pägogischen Massnahmen gefallen mir ,)

Die wirken auch im privaten Bereich.

Und wenn sich die Kids wieder beruhigt haben, find ich wichtig, dass man mit ihnen über die gewesene Situation spricht.
Dann fühlen sie sich auch ernst genommen, was ja leider viele Erwachsene zu wenig beachten. :)


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

12.06.2008 um 15:54
Wer bei uns schreit, geht vor die Tür. Kann da weiterschreien und Schafe schrecken.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

12.06.2008 um 16:03
Die armen Schafe, vor allem wenn Papa Doors auch mal schreit? *zwincker*

Bei Günther Grünewald gibt`s das "Schreikissen", da tönt es gedämpfter :D


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

12.06.2008 um 16:04
Ach ja, ich kann auch mal lauter werden. Durchaus.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

12.06.2008 um 16:24
Bei den Ludolfs werden ersatzweise die Gartenzwerge verdroschen^^


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

12.06.2008 um 16:29
@Topic:

Bei einigen Kindern heutzutage ist nen Klaps noch zu wenig, glaub ich. ;)


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

12.06.2008 um 16:35
Wer nicht?
Manchmal muss es raus, sonst gibt`s Magengeschwüre ,)

Früher gab es die Urschrei - Therapie.............


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

12.06.2008 um 16:36
Uhrschrei:

WIE SPÄT ISSES?


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

12.06.2008 um 16:41
der beitrag bezog sich auf doors.....


melden