Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

12.788 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gesundheit, Respekt, Vegetarier ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

06.12.2013 um 20:29
@Yotokonyx kann möglich sein.

Du sprichst die In Vitro Geschichte an? Ich find es ein Unding das die da nicht aggressiver forschen.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

06.12.2013 um 20:36
@Katori

Ja, dass sollte man auch. Doch dann, kommen wieder die Gegner auf. Man darf ja keine Gentechnik benutzen. Sondern, man sollte es lieber nicht essen.

Stattdessen, versucht man wie man Insekten als Nahrung unter Europa besser verbreiten kann. Dafür wird Geld ausgegeben.
Doch für etwas, das meiner Meinung nach für die Zukunft wichtig wird, werden nur ein paar tausend Euro zur Verfügung gestellt.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

06.12.2013 um 20:48
@Yotokonyx nur haben die keine Ahnung, omfg Gene schrecklich, davon bekommt man ja Krebs und Aids zusammen, und riskiert zu einem Turtle Mutant zu werden. Das einzig negative meiner Meinung nach ist, das halt nicht garantiert werden kann, das beispielsweise genetisch modifzierte Pollen in der Welchtgeschichte umherschwirren, aber die Auswirkungen müssen nicht dramatisch sein. Ich meine die Arten entwickeln sich eh, von demher ist das kein Besorgnisgrund.

Gentechnisch Verändertes wird man übrigens sicher Essen könne, nur mal so am Rande, es ist unmöglich das im menshclichen Körper dadurch irgendwas an Muatationen hervorgerufen wird :D, ja auch Reis beinhaltet Gene, egal ob Naturreis oder modifzierter.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

06.12.2013 um 20:51
Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?
Sollte man?


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

06.12.2013 um 21:15
@Katori

Nein, das siehst du falsch. Die Gene im Fleisch oder in der Pflanze, haben keinen Einfluss auf den Körper. Nur die, die künstlich sind. :)


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

06.12.2013 um 21:16
@Yotokonyx achso ist das also :)


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

06.12.2013 um 21:22
Zitat von 25h.nox25h.nox schrieb:nein angeboren, da gibts ziehmlich eindeutige studien zu.
Gibt´s die irgendwo nachzulesen?
Von irgendwas haben sich die letzten Millionen Jahre auch alle Kleinkinder nach dem Abstillen ernährt, und das waren eher keine Knochen oder Fleisch, auf denen die rumlutschen durften. International besteht da ein Hang, Babys als erste feste Nahrung eher Getreidebrei oder Milchprodukte zu geben als Hackepeter.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

06.12.2013 um 21:25
@FF

Vielleicht, weil sie hoch kein ausgeprägtes Verdauungssystem haben? Es ist bestimmt nicht gut, wenn man als erstes Fleisch den Kindern gibt. Der Körper, muss sich auch erstmal von der Stillung auf die normale Nahrung umstellen.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

06.12.2013 um 21:48
@Yotokonyx
Denke ich auch. Kinder sind von sich aus eher scharf auf Kohlehydrate und Süsses.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

06.12.2013 um 22:42
Man muss diese Verhaltensweisen tolerieren, wenn das überhaupt etwas ist was man tolerieren müsste. Es ist halt Geschmackssache. Darüber lässt sich nicht streiten.

Aber da es sich an sich keine Leistung ist, Veganer zu sein, brauche ich das nicht zu respektieren. Ich finde da reicht es nicht, dass diese Menschen konsequenter ihren Idealismus vertreten als andere.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

07.12.2013 um 10:38
@rottenplanet
Ich finde es gut das mache die stärke besitzen und diese Ansicht verteidigen und nach der ansicht leben.

Meine Freundin ist Vegetarierin und ich würde es theoretisch auch machen.
Da ich seit Jahren die Lust an Fleisch eh verloren habe :)


Dennoch ist es ein Thema wo sich viele Meinungen Spalten.

Das ist halt meine :)


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

07.12.2013 um 13:21
@JohnDifool

Was in der Masse vermutlich ebenfalls weniger in's gewiht fällt als der unsinn über ernährung der von Menschen die fleisch esen geglaubt oder gesagt wird.
Lediglich bringen wir das nicht mit deren ernährungsweise in zusammenhang, sondern schlichtweg mit deren dummehit. Das sollte man bei veggies auch tun.

@25h.nox

Nein, und das wird nicht wahrer je öfter du es wiederholst.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

07.12.2013 um 13:42
@shionoro doch, und es wird nicht weniger wahr je länger du deine augen schließt und diesen menschen die medizinische hilfe die sie so nötig brauchen ausreden willst.
essstörungen sind kein witz, auch wenn sie auf dich so wirken, das ist ne ernste krankheit.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

07.12.2013 um 13:54
@25h.nox

Spar dir dein trolling.
Ich hab mit Menschen die wirklich essstörungen haben gearbeitet, so eine farce wie du gerade abziehst mutet da schon erbärmlich an.

Aber musst du wissen ob du dich selbst so lächerlich machen möchtest.


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

07.12.2013 um 14:02
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Ich hab mit Menschen die wirklich essstörungen haben gearbeitet, so eine farce wie du gerade abziehst mutet da schon erbärmlich an.
mit veganern musste ich mich auch schon rumschlagen.
und was ich erbärmlich finde ist was du hier machst. du bist wie jemand der auf fette steht und deswegen esssucht als keine krankheit darstellst, oder jemand der auf magermodells steht und der magersucht den kranksheitsstatus absprechen will.

ich verstehe ja was in dir abgeht, du siehst einige der Symptome bei dir selbst und versuchst jetzt die krankheit an sich zu leugnen. sowas ist kein so unnormales verhalten. ein oder zwei eigenschaften mit so einer störung zu teilen ist nichts weswegen du dir sorgen machen solltest, und wenn es doch die mehrheit der Symptome sind, dann solltest d vlt mal zum arzt gehn, nur zur sicherheit, essstörungen sind nichts womit man scherzen sollte, und man selbst merkt sowas an sich meist erst wenn es sehr ernst ist. nicht aus scharm die augen verschließen, männer mit essstörungen sind nichts unnormales
http://www.bzga-essstoerungen.de/index.php?id=52 (Archiv-Version vom 08.07.2013)


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

07.12.2013 um 14:04
@25h.nox

Dick sein ist auch keine Krankheit.
Genau so wenig wie dünn sein.

Magersucht und Fresssucht sind aber Krankheiten, und du solltest wirklich mehr darüber lernen oder still sein zu dem thema.
Aber das solltest du bei vielen themen.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

07.12.2013 um 14:17
@25h.nox

so weise, dass ich nicht immer alles lese was du schreibst.

Und nein, sind sie weiterhin nicht.

Wenn es wirklich notwendig ist dir das zu erklären:

>>
Mit Essstörung bezeichnet man eine Verhaltensstörung mit meist ernsthaften und langfristigen Gesundheitsschäden. Zentral ist die ständige gedankliche und emotionale Beschäftigung mit dem Thema „Essen“. Sie betrifft die Nahrungsaufnahme oder deren Verweigerung und hängt mit psychosozialen Störungen und mit der Einstellung zum eigenen Körper zusammen<<

Veganer beschäftigen sich nicht ständig gedanklich mit dem Thema essen.
Sobald du veganer bist und weißt wo du was bekommst denkst du nicht mehr darüber nach.
Ansonsten wäre ja auch eine essstörung, wenn man kein schweinefleishc oder nur halal ist, was so nunmal nicht gegeben ist.

Langfristige gesundheitliche schäden hast du durch veganismus, wenn du dich richtig ernährst, ebenfalls nicht.
Und ansosnten wäre ja auch eine essstörung, wenn man sehr viel rotes fleisch isst, weil das auf dauer ungesund ist, oder generell jeder von der ernährung her ungesunde lebensstil. Dem ist aber ebenfalls nicht so.
Selbst wenn du also denkst, veganismus sei ungesund, so ist es trotzdem keine essstörung, weil das so in der definition nicht gegeben ist.

Zudem hängst das ganze nicht von psychosozialen störungen ab, und schon gar nicht mit der einstellung zum Körper.


2x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

07.12.2013 um 14:19
Zitat von shionoroshionoro schrieb:>>
Mit Essstörung bezeichnet man eine Verhaltensstörung mit meist ernsthaften und langfristigen Gesundheitsschäden. Zentral ist die ständige gedankliche und emotionale Beschäftigung mit dem Thema „Essen“. Sie betrifft die Nahrungsaufnahme oder deren Verweigerung und hängt mit psychosozialen Störungen und mit der Einstellung zum eigenen Körper zusammen<<
quelle?


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

07.12.2013 um 14:24
@shionoro

"Welches können erste Hinweise auf eine Essstörung bei Männern sein?


Es gibt viele verschiedene Anzeichen für eine Essstörung. Vorsicht ist geboten, wenn die betroffene Person

- sich übertrieben stark mit dem Thema Nahrung beschäftigt,
- ständig ans Essen oder Nicht-Essen denkt,
- sich extrem einseitig ernährt,
- isst oder hungert, um Gefühle zu unterdrücken oder Konflikte zu vermeiden,
- stark an Gewicht verliert,
- ein gestörtes Körper- und Selbstwertgefühl hat,
- unter Hormonveränderungen leidet,
- übertrieben viel Sport treibt oder
- leistungssteigernde Substanzen wie Anabolika einnimmt (Hinweise dafür können körperliche Anzeichen wie z. B. Akne oder Veränderungen an den Brustwarzen sein)."

http://www.bzga-essstoerungen.de/index.php?id=168 (Archiv-Version vom 02.10.2013)

und jetzt wende das mal auf den durchschnittsveganer an...


1x zitiertmelden