Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

12.788 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gesundheit, Respekt, Vegetarier ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

04.12.2013 um 21:39
@Ickebindavid

Ich kann jede Meinung akzeptieren, aber für falsch halte ich das was du gesagt hast trotzdem :p

gerade das wir das Gefälle von Armut bekämpfen, oder....sagen wir eher einige Nationen es trotz unserer versuche sie klein zu halten geschafft haben zu einem gewissen Wohlstand zu kommen ist eine vershclimmerung des Problems in hinsicht auf massentierhaltung.

Heute wollen nicht nur amis und Europäer, sondern auch ein Großteil der Asiaten viel leckeres fleisch essen.

Produktionsweisen verbessern...wird immer nur im hinblick auf Effizienz getan, und das wird auch so bleiben..
Reicht ja, wenn man den leuten was von schmerzlosen Bolzenschussgeräten erzählt, dann passt das schon.
Und effizienter ist nunmal nicht artgerechter.

bis sich weltweit was ändert vergeht ne ganze zeit, aber alles ist utopie.

Es ist auch ne utopie, dass es irgendwann auf der welt keinen Rassismus mehr gibt, aber gegen Rassismus zu kämpfen ist trotzdem richtig und richtiger als zu sagen: tja es wird niemals eine rassismusfreie welt geben, also sollten wir lieber alle rassen trennen und homogene Nationen bewahren.
Damit will ich nicht sagen, dass du für zweiteres bist, sondern ich will damit sagen, dass die Akzeptanz eines Problems im sinne von 'das ist nunmal so' meist nicht zu dessen lösung beiträgt, wenn nicht zugleich ein wirklicher alternativer Ansatz geboren wird.

und 'es wird sich schon irgendwie ändern mit verbesserten haltungsmethoden' ist kein echter Ansatz.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

04.12.2013 um 21:40
@Yotokonyx

Man will ja auch kein besserer mensch sein, man möchte lediglich zunächst einmal etwas gegen die amssentierhaltung tun und sich an diesem subjektiv empfundenen unrecht nicht beteiligen.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

04.12.2013 um 21:41
sowas wird immer wieder gedacht, aber es geht doch nicht darum ein guter mensch zu sein.

Ich behaupte ja auch nicht, ich wäre ein besserer mensch als irgendwer der fleisch isst.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

04.12.2013 um 21:45
@shionoro

Es ist aber meistens so, das die Vegetarier denken, sie wären besser, weil sie nur Pflanzen essen und somit keine Lebewesen essen. Nach ihrer Meinung sind die Leute, die Fleisch essen Tierquäler.
Ich weiß, dass nicht alle so denken und so sind, doch was ist mit denen, die sich in der Stadt auf den Boden nackt auf den Boden legen und somit das empfinden der Tiere simulieren wollen.

Oder mal eine andere Kampagne, die den Holocaust leugnet?


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

04.12.2013 um 21:46
@Yotokonyx

Nein, es ist meistens so, dass Fleischesser denken, Vegetarier hielten sich für etwas besseres.
So wie du das ja, wie es aussieht, auch tust, obwohl das im allgemeinen nicht der Wahrheit entspricht.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

04.12.2013 um 21:47
Zitat von YotokonyxYotokonyx schrieb:Es ist aber meistens so, das die Vegetarier denken, sie wären besser, weil sie nur Pflanzen essen und somit keine Lebewesen essen.
Wie viele Vegetarier kennst du und wie viele davon sind so? Kannst du deine Aussage irgendwie belegen oder berufst du dich da auf deine eigenen Erfahrungen/Eindrücke?


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

04.12.2013 um 21:50
@shionoro
Ich halte Fleischkonsum nicht für ein Problem, sondern für menschlich.
Rassismus halte ich dagegen vorallem für ein Problem der Aufklärung/Bildung, und Folge von gesellschaftlichen Misstständen.
Ich mag es auch nicht wenn man so ein Thema mit diesem Thema hier vermischt, um zu emotionalisieren.

Fleischkonsum wirds immer geben deswegen sollte man besser darüber nachdenken, wer zuviel von diesem wertvollen Nahrungsmittel konsumiert und wer auf der Welt davon zu wenig abbekommt. Wo es zu Überproduktion kommt und warum.
In erster Linie ist maßloser Konsum und ungerechte Verteilung von diesem das Problem.

Fleischkonsum oder Tierhaltung generell zu verdammen ist da nur ein billiger Sündenbock.
Wir wären nicht so wie wir heute sind ohne Tierhaltung, diese ist mit der Geschichte der Zivilisation, in der wir heute leben untrennbar verbunden.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

04.12.2013 um 21:55
@Ickebindavid

Ich vermische keine Themen.
Natürlich ist es ein Problem, wenn man Lebewesen Leid zufügt was nicht sein müsste.
Du selbst erkennst, dass Massentierhaltung ein Problem ist.

Und es ist durchaus ein zulässiger vergleich, zwei verschiedene Haltungen, in denen ein Problem als unabänderlich akzeptiert wird, miteinander zu vergleichen.
Und jetzt erzähl mir, dass eine Rassismusfreie Welt nicht genau so eine große utopie ist wie Veganismus, oder meinetwegen Weltfrieden.

Rassismus und Krieg wird es vermutlich auch immer geben, aber wenn man dagege vorgeht wird man nicht als armer irrer oder radikal dargestellt.

Es geht hier nicht um ungerechte Verteildung beim Thema Massentierhaltung, und auch nicht darum, dass die Produktion einfach unethisch ist.
Es geht darum, dass dieser Zustand nicht änderbar ist, wenn man weiterhin Tierprodukte konsumieren möchte.
Wenn man es mit der Änderung des Zustandes ernst meint, dann bleibt Veganismus die einzige alternative. Wenn man da snicht möchte ist das auch okay, aber man sollte nicht so tun als gäbe es andere alternativen, denn das ist reine Augenwischerei.
Da sind es eher andere Leute, die Sündenböcke suchen, und so tun, als sei unsere Konsumgesellschaft schuld und die LEute müssten nur ein bisschen weniger Fleisch essen oder tuerer kaufen.
Das stimmt nämlich nicht.

Wir wären heute auch nicht da wo wir jetzt sind ohne Krieg und die davon mitgebrachten technischen Errungenschaften.

Aber Krieg ist trotzdem scheiße.


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

04.12.2013 um 21:58
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Rassismus und Krieg wird es vermutlich auch immer geben, aber wenn man dagege vorgeht wird man nicht als armer irrer oder radikal dargestellt.
Dann sag ich einfach mal die industrielle Gemüseproduktion ist an allem Schuld.
Esst kein Gemüse mehr!
Dafür wird Natur zerstört und Energie verschwendet!

Ist der Unterschied, den ich meine, zu Themen wie Krieg und Rassismus nun klarer?

Ab jetzt gibts nur noch Proteinkohlehydratsuperduperkombiallesistdrinshakes aus Algenkulturen die möglichst naturschonend und energieeffizient hergestellt werden.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

04.12.2013 um 21:59
@shionoro
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Der Hauptgeschmack beim Fleischkonsum kommt nunmal von Soße und Würze.
Dann kannst du mir sicherlich auch erklären, warum dann sämtliche veganen Fleischersatzprodukte immer ganz massiv mit Geschmacksverstärkern und Gewürzen aufgepimpt werden müssen?
Und das gilt nicht nur für vegane Conviencefoodprodukte, sondern auch für Gerichte, die Veganer nur mit purem Seitan oder Tofu selber zubereiten, die aber Fleischgerichten nachempfunden sind.
Dazu mal ein kleines Beispielvideo, welches für Veganer durchaus üblich ist, aber mit richtigem, ehrlichen Kochen selbstverständlich nicht das Geringste zu tun hat:

https://www.youtube.com/watch?v=WriKheknsHk

Wer so einen widerlichen Scheiß frisst und dann auch noch hauptsächlich aufgrund seiner verhaltensoriginellen Ernährungsweise für sich beansprucht, einer ethisch-moralischen Avantgarde anzugehören, der hat doch nicht mehr alle Tassen im Schrank!

Lieber @shionoro ...
wirf doch einfach mal einen Klumpen Tofu mit ein bisschen Pflanzenöl in die Pfanne und versuch dann aus dem nicht vorhandenen Bratensatz nur mit etwas Rotwein, Salz, Pfeffer, etwas Stärke und ein paar Kräutern eine leckere Soße zu fabrizieren!
Viel Spaß! ;)

Alternativ kannst du auch mal versuchen, eine Seitan- oder Tofubrühe zu kochen. Ich trete dann mit einer Rinder- oder Hühnerbrühe gegen dich an. :)
Zur Aromatisierung der Suppe sind dabei aber keinerlei Geschmacksverstärker wie Hefeextrakt erlaubt, sondern nur Wurzelgemüse, Salz, Pfeffer und etwas Petersilie. Wer würde wohl bei einer Blindverkostung besser abschneiden? Na, was glaubst du wohl?

Ich könnte auch ein Rindercarpacchio zubereiten, nur mit Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer gewürzt und mit etwas Rucola. Als kleines Handicap würde ich sogar auf den sonst üblichen Parmesan verzichten, weil der ja nun mal leider nicht vegan ist.
Im Gegenzug bereitest du dann eine vegane Variante mit Tofu oder Seitan zu, aber ansonsten mit den völlig gleichen Zutaten.

Neee! Selbstverständlich würde natürlich niemand den Unterschied bemerken, weil ja bekanntlich Fleisch üüüüberhaupt keinen Eigenschmack besitzt! Zumindest garantiert nicht mehr als Seitan oder Tofu, nicht wahr? ;)


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

04.12.2013 um 22:02
@Ickebindavid

Ich habe nicht die Themen miteinander verglichen, wie bereits gesagt.
Ich verglich, wie man bei äquivalenten Herangehensweisen und Beurteilungen von dingen mit zweierlei maß misst.

Warum ist fleisch gut weil es natürlich ist und weil es uns in der entwicklungs vorannbrachte, bei krieg gilt das Argument aber nicht, obwohl auch krieg natürlich ist und viele technische Errungenschaften und auch soziale Errungenschaften mit sich brachte?

Warum ist es nicht in Ordnung, Rassismus einfach anzuerkennen als Problem das es immer geben wird, bei fleischkonsum ist das, obwohl es hier eine realistischere alternative zur Abänderung gibt, nicht okay?

@JohnDifool

Ich wünschte du würdest mir von dem was ich sage verstehen.
Das wünschte ich mir manchmal wirklich.

Sag mir nur, trollst du ist es wirklich so traurig?


2x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

04.12.2013 um 22:08
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Ich habe nicht die Themen miteinander verglichen, wie bereits gesagt.
Natürlich hast du das getan und du machst es schon wieder.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Warum ist es nicht in Ordnung, Rassismus einfach anzuerkennen als Problem das es immer geben wird, bei fleischkonsum ist das, obwohl es hier eine realistischere alternative zur Abänderung gibt, nicht okay?
Willst du mich jetzt für dumm verkaufen? :D


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

04.12.2013 um 22:14
Ich leibe den puren Geschmack von Fleisch. Deshalb lass ich an mein Steak nach Möglichkeit auch keine Kräuterbutter.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

04.12.2013 um 22:14
@Ickebindavid

Nein, ich vergleiche wie gesagt nicht die Probleme miteinander.
Rassismus ist ein andere Problem als Massentierhaltung.

Ich vergleiche deine HAtlung und die Haltung der Allgemeinheit gegenüber den Problemen und dessen Lösungen.

Du stimmst mir schließlich dabei zu, dass beides Probleme sind.

Also ist es doch legitim zu fragen, warum die eine utopie trotzdem erkämpfenswert ist und die andere nicht, obwohl du mir nicht erzählen kannst, dass Weltfrieden jetzt realistischer ist als eine vegane Mehrheit.
Zudem wäre es ja hier schon ausreichend, wenn es einen hohen Anteil veganer in Deutschland gäbe.

Es ist auch legitim zu fragen, warum das Argument 'das ist natürlich' bei fleischkonsum voll töfte ist und bei Aggression und krieg nicht.

ich vergleiche hier Argumente, keine Themenbereiche.
Das ist ein Unterschied


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

04.12.2013 um 22:18
@shionoro
Entschuldigung, aber...
Bla Bla.

Natürlich vergleichst du.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:ich vergleiche hier Argumente, keine Themenbereiche.
Das ist ein Unterschied
Wenn du die Argumentation zweier Themenbereiche vergleichst um deinen Standpunkt zu einem Thema zu erläutern, dann vermischst du die Themen.
Du vergleichst, und emotionalisierst.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

04.12.2013 um 22:20
@Ickebindavid

Nein, das tue ich nicht.

Der einzige Vergleich ist hier, dass beides Probleme sind die Abänderung bedürfen, wo du mir zustimmst.
Anderweitig vergleiche ich diese Probleme nicht.
Argumentationen zu vergleichen ist etwas ganz anderes.

Auch emotionalisiere ich nicht, oder wo bin ich emotional?

Ich wähle lediglich plakative Themen, damit die Erläuterung leichter is´t und du sie ebenfalls als Problem wahrnimmst.

Ich könnte jedes Thema wählen, welches Abänderung bedarf, von Weltfrieden bis Stauproblematik.

Emotional bin ich nun wirklich nicht, und ich will auch damit niemanden aufhetzen oder emotionalisieren.

Sonst würde ich nich sachlich mit dir reden sondern Bildern von geschundenen Tieren suchen und in eine hübsche Collage schneiden.


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

04.12.2013 um 22:24
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Ich wähle lediglich plakative Themen, damit die Erläuterung leichter is´t und du sie ebenfalls als Problem wahrnimmst.
Ja, du versuchst zu emotionalisieren.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Sonst würde ich nich sachlich mit dir reden sondern Bildern von geschundenen Tieren suchen und in eine hübsche Collage schneiden.
Das wäre dann noch ein paar Stufen durchsichtiger.
Also entweder willst du es nicht verstehen, du verstehst es nicht, oder du versuchst mich zu veräppeln...
nimms mir nicht übel...
so fein du auch manchmal argumentierst, hier verrennst du dich in irgendwelche persönlichen Moralvorstellungen, die du anderen aufzwingen willst.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

04.12.2013 um 22:31
@shionoro
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Sag mir nur, trollst du ist es wirklich so traurig?
Nicht jeder, der unangenehme Fragen stellt, ist deswegen gleich ein Troll, sondern wohl eher diejenigen Leute, die so wie du einfach irgendwelche schwachsinnigen Behauptungen in den Raum stellen und diese auch auf Nachfrage nicht schlüssig begründen können oder wollen.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Der Hauptgeschmack beim Fleischkonsum kommt nunmal von Soße und Würze.
Nein! Das ist völliger Quatsch und zeigt nur mal wieder, dass Veganer entweder null Ahnung vom Kochen haben oder gänzlich ohne Geschmacksnerven geboren wurden oder beides. Keine Ahnung.
Anders kann ich mir derlei bescheuerte Aussagen einfach nicht erklären. Sorry.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

04.12.2013 um 22:32
@Ickebindavid

Nein, ich versuche nicht zu emotionalisieren -.- Deine Sache wenn du das nicht verstehen kannst oder möchtest.

Ich verrenne mich auch nicht in persönliche Moral, du kannst tun was du willst.

Aber hier ist es doppelmoralisch, wenn du bei einem Problem, was durchaus gelöst werden kann, einfach sagst, dass das ja utopie und weltfremd ist und man es deswegen ganz bleiben lassen soll, aber sowas z.b. bei anderen Problemen (ich wird sie jetzt gar nicht erst nennen), bei denen eine komplette lösung dieser ebenfalls unwarscheinlich oder sehr langfristig ist, anders argumentieren würdest.

Und jetzt sag mir nicht, dass das nicht so ist.

Du argumentierst bei diesem Thema mit Natürlichkeit, was du bei anderen Themenbereichen nicht tun würdest, weil Natürlichkeit auch ein blödsiniges Argument ist.

Bei anderen Themen, bei denen wir etwas als unmoralisch empfinden, weil z.b. jemand zu schaden kommt, würden wir nicht sagen 'naja, das ist halt so, das war immer so, und das wird immer so bleiben, also muss man das so wohl auch hinnehmen'.

Hier in diesem Thema kommen Millionen von Lebewesen zu sehr großen schaden und leid, und wie erklärt ist dieses Leid nicht dadurch abänderbar, oder auch nur wirklich verringerbar, wenn man keine veganen alternativen fördert bzw langfristig auf vegane Produkte umstellt.

Hier zu sagen: Wir versuchen es gar nicht erst, weil das langfristig ist und momentan unwarscheinlich scheint ist nunmal vergleichbar damit, zu sagen, wir engagieren uns nicht gegen krieg weil das sowieso eine utopie ist.
Hier zu sagen, wir lassen das, weil fleisch nunmal natürlich ist und dessen Konsum, ist nunmal, von der Argumentation her, so, als würde man sagen: tja, Mobbing ist Natur und gab es immer, genau wie gewalt, also hey, lassen wir's doch mit dem Engagement dagegen und beugen uns der Realität.

Die Vergleichbarkeit (das muss ich scheinbar erklären), liegt darin, dass man bei Themen, bei denen lebwesen zu leid kommen und wo es durchaus handlungspotential gibt, wenn es auch schwierig und langfristig ist, fadenscheinige Argumente nutzt um diese Wege ebenfalls auszuschließen und den Status quo beizubehalten, oder zu behaupten, der Status quo sei anders änderbar ohne wirklich eine alternative zu nennen.

und das ist nicht gut, entwede rman suggeriert es gäbe eine alternative, wo keine ist, und erhält damit den Status quo, oder man sagt von vornherein der Status quo sei nunmal gottgegeben.

Das bleibt sich ziemlich gleich.

Fakt ist hier aber, dass du selbst einsehen musst, dass diese art von Argumentation fadenscheinig ist.
Darum bestreitest du ja auch so vehement, dass diese Argumentationen vergleichbar wären.
Aber das sind sie nunmal


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

04.12.2013 um 22:34
@JohnDifool
Meinen Blattsalat esse ich am liebsten mit so wenig Sauce wie möglich (am liebsten garkeine). Dadurch geht der Eigengeschmack des Grünzeugs fast flöten.

Genauso gehts mir bei medium Steak, das - ganz pur - ohne Sauce oder gepimpter Butter... für mich schmeckts himmlisch


melden