Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

12.788 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gesundheit, Respekt, Vegetarier ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

17.02.2014 um 08:52
Zitat von rockandrollrockandroll schrieb:na man spricht doch auch von ungesunden insulinspitzen, bringt es mit adipositas in verbindung
fett wird man weil man schlechte gene hat, nicht weil man zuviel zucker zusich nimt...
und insulinspitzen sind kein problem für einen gesunden körper.
Zitat von rockandrollrockandroll schrieb:und meint, es sei für viele typ II diabetes erkrankungen verantwortliich
das ist fruchtzucker. ja ist verwirrend, aber der ist etwas anders aufgebaut.
zusammen mit zuckerersatzstoffen kann ein erhöhter konsum von fruchtzucker und süßstoffen wohl auch die gesundesten menschen fett machen, durch massiven eingriff in den metabolismus(nicht umsonst kommt süßstoff ins schweine futter um die gewichtsaufnahme zu erhöhen.)


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

17.02.2014 um 08:54
@25h.nox
ach so..


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

17.02.2014 um 08:57
Zitat von 25h.nox25h.nox schrieb:fett wird man weil man schlechte gene hat, nicht weil man zuviel zucker zusich nimt...
Im Ernst? Wird nicht jeder fett der (mehr als) genug Kalorien zu sich nimmt?


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

17.02.2014 um 08:59
Zitat von gerhard86gerhard86 schrieb:Im Ernst? Wird nicht jeder fett der (mehr als) genug Kalorien zu sich nimmt?
das ist alles ne sache der gene, die sind für den hormonhaushalt verantwortlich und steuern so die fetteinlagerung.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

17.02.2014 um 09:14
@25h.nox
schlecht ist das aber nicht. ist nur eine andere überlebensstrategie


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

17.02.2014 um 09:26
Zitat von trailerparktrailerpark schrieb:1:0 für Celia.
Ja, nächstesmal werde ich auf die Trollanzeichen besser achten.

Trotzdem gehe ich drauf ein, weil man das soooo oft hört:
Zitat von trailerparktrailerpark schrieb:Ich respektier die pflanzenfresser auch nich. Die essen meinem Essen nämlich das Essen weg.
Das Argument ist technisch gesehen ziemlich schlecht, weil Fleischfresser dir ja direkt dein Essen wegessen. Nachdem die Effizienz von mit Getreide gefütterten Tieren kleiner als 10% ist, isst dir ein Fleischfresser mehr als 10 mal soviel weg wie ein Veganer.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

17.02.2014 um 09:31
@25h.nox
1. Schrieb ich nicht von Sojasprossen
2. Alleine der durchschnittliche Miso-Jahresverbrauch eines Japaner liegt bei nahezu 5kg, dazu kommen alle die anderen aus Soja hergestellen Lebensmittel
3. Sojaöl ist das am häufigsten verwendete Speiseöl in China, Japan und Korea
4. Es gibt unzählige Varietäten der Sojapflanze, Herstellungsarianten von Tofu und Rezepte für Tofu aus Asien, was nicht darauf hindeutet, dass der Verzehr hauptsächlich aus ein paar Würfelchen in Misosuppe besteht
5. Für den Pro-Kopf-Verbrauch an Lebensmittel-Sojaprodukten ist es vollkommen unerheblich, wie es verarbeitet wird, ebenso wie hoch der Anteil an der Soja-Weltjahresproduktion ist
6. Habe ich nicht behauptet, dass Soja irgendwo Hauptnahrungsmittel ist
7. Wird schon seit mehreren Tausend Jahren Soja verarbeitet und garantiert auch das Vieh in der Nähe der Ölmühlen mit den Überresten gefüttert
8. Führt jede einseitige Ernährung, ob beim Menschen oder Vieh, egal mit was, zu Schäden
9. Sämtliche Beipiele meiner Liste dienen dazu, zu zeigen, dass man über so ziemlich jedes Lebensmittel geteiler Meinung sein kann, und spiegeln nicht meine Meinung wieder, was die vorangestellten Worte "Manche glauben" verdeutlichen
10. Fehlt weiterhin der Nachweis, dass der Verzehr von Sojaprodukten in China, Japan und Korea zu irgendwelchen gesundheitichen Schäden führt.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

17.02.2014 um 10:06
@gerhard86
Natürlich hat übermässiger Zuckerkonsum mit dem Fettwerden zu tun, denn Zucker enthält sehr viele Kalorien und wie Du richtig in Erinnerung hattest, hängt es vor allem mit dem Bedarf zusammen. Der ist auch genetisch veranlagt, aber vor allem durch das tägliche Bewegungspensum vogegeben. Wer schwer arbeitet und viel Sport macht, kann das Vierfache an Kalorien zu sich nehmen, ohne dick zu werden.
Egal, wie die Veranlagung ist - dick wird man durch zuviel Kalorien für den persönlichen, täglichen Bedarf. Da die meisten Kalorien in Fett und Kohlenhydraten zu finden sind, macht es Sinn, diese im Zweifelsfall zu reduzieren.

@25h.nox
PS: Gemüse enthält zwar wenig Energie und manches auch wenig Vitamine, aber es gibt auch andere wichtige Stoffe in der Nahrung, z.B. Ballaststoffe. Es lässt sich jedenfalls nicht sagen, Gemüde sei ungesund, auch wenn manche das behaupten.


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

17.02.2014 um 10:23
Zitat von FFFF schrieb: aber es gibt auch andere wichtige Stoffe in der Nahrung, z.B. Ballaststoffe.
die auch in papier stecken^^


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

17.02.2014 um 10:29
Das Argument ist technisch gesehen ziemlich schlecht, weil Fleischfresser dir ja direkt dein Essen wegessen. Nachdem die Effizienz von mit Getreide gefütterten Tieren kleiner als 10% ist, iSat dir ein Fleischfresser mehr als 10 mal soviel weg wie ein Veganer.
Schön und gut. Is mir aber relativ wurst (höhö wurst. Weißt doch, wegen dem Thema passt das voll gut).
Menschen sollten sich nich nur Von pflanzen ernähren, find ich. Wozu werden schweine, Hühner, usw. denn gezüchtet? Leude machen sich bös die mühe (Höhö mühe. Eine Kuh macht muh, viele Kühe machen mühe und so) die ganzen viecher großzuziehen und dann setzen sich so arrogante pflanzenfresser hin und Beschweren sich noch über die Verhältnisse Von so zuchtfarmen. Find ich asi..


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

17.02.2014 um 10:32
@trailerpark
eine Erwiderung im inhaltlichen Sinne ist dieser aneinander gereihte Blödsinn nicht wert


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

17.02.2014 um 10:42
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb: eine Erwiderung im inhaltlichen Sinne ist dieser aneinander gereihte Blödsinn nicht wert
hihihihi Good job.

sehr schön das hier mal jemand gegen die fakten argumentiert und ein argument gewinnt.

@trailerpark ein argument ist schlecht und du solltest dich schlecht fühlen.

und solange du das tust solltest du über dinge nachdenken wie das füttern mit minderwertigem getreide, oder mit abfällen aus der nahrungsmittelproduktion. oder viehhaltung auf flächen die nicht für die landwirtschaft geeignet sind. mit den stichpunkten gewinnst du solche wortwechsel.


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

17.02.2014 um 10:53
Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?
Weil sie´s schaffen ner Portlion gegrilltem, zartem, himmlischen Fleisch zu widerstehen...könnte ich niemals.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

17.02.2014 um 11:21
@25h.nox
Ernährung ist für Menschen und Tiere mehr als die Aufnahme von Kalorien, Vitaminen und Mineralien.
Der Stoffwechsel ist längst nicht endgültig erforscht, und für fast jede Studie gibt es eine, die sie wiederlegt. Ich gehe da gerne von Alltagserfahrungen und der Statistik aus: Es werden nicht mehr Menschen heute dick, weil sie ein anderes Erbgut hätten, sondern weil sie zuviele Kalorien für ihren Bedarf zuführen. Mag sein, dass Du Dich mit Deiner Ernährung wohl fühlst - ich würde dabei aufgehen wie ein Hefekloss, und das ohne irgendwelche Dicken unter den Vorfahren. Ausserdem würde mir die Abwechslung fehlen.
Eine endgültige Antwort auf die Frage nach der idealen gesunden Ernährung kann es meines Erachtens nicht geben, da Menschen und Lebensumstände zu verschieden sind.
Mancher Vegetarier ist steinalt geworden (bei einem Blick auf einen indischen Fleischmarkt würde der Europäer das als schon die hygienischere und zweifellos appetitlichere Variante bevorzugen), Eskimos würden bei vegetarischer Kost verhungern.
Die einen vertragen Milch, andere bekommen davon ersthafte Verdauungsprobleme.
Die einen vertragen Weizenmehl, die anderen nicht.

Auch innerhalb eines Lebens ändert sich der Bedarf. Was jetzt für Dich gut funktioniert, kann Dich in ein paar Jahren (wenn Sport wegen Verletzung/Krankheit ausfällt) zum 180kg-Mann machen.

Fest steht aber, dass der Vergleich mit Tiernahrung ("Soja ist für Tiere auch giftig") Mumpitz ist, da viele Pflanzen/Stoffe für Tiere giftig sind, die es für Menschen nicht sind, und umgekehrt.
Pferde ernähren sich von Gras, das für den Menschen keine verwertbaren Nährstoffe besitzt, und werden von Getreide fett. Selbst zuviel Gras macht sie fett. Sie müssen aber unentwegt fressen, deshalb kann man sie nicht von einer Handvoll Körner am Tag dauerhaft ernähren.
"Minderwertiges Getreide" ist also ein sehr, sehr relativer, wenn nicht gar grundfalscher Begriff (ganz abgesehen davon, dass Soja kein Getreide ist).
"Abfälle aus der Nahrungsmittelproduktion" wurden schon immer als Futter verwendet, z.B. Stroh (das bei guter Qualität auch gefressen wird), Kleie, Rübenkraut, Kartoffelschalen und Gemüsereste, .....
und auch zu Nahrungsmitteln für den Menschen verarbeitet: Aus Knochen und Gemüseresten wurde Suppe, aus den Rückständen der Obstpressen Schnaps, ...
Nicht ohne Grund ist ja die Symbiose zwischen Mensch und Tier entstanden, die dazu führte, das auf einem Bauernhof fast alles irgendwie verwertet werden konnte.


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

17.02.2014 um 11:28
@FF
das sehe ich auch so, zum thema "ernährung allgemein"
man spricht auch immer von energie überschuss oder eben defizit, das die fetteinlagerung begünstigt zbw. abbaut, und zwar generell bei allen genetischen prädestinationen.

wichtig ist auch die konditionierung auf essensgewohnheiten, weil das hirn haptsächlich für das hungergefühl verantwortlich ist. ausserdem gibt es noch verschiedene trix mit trennkost uns, die man noch beachten kann, um das genze zu optimieren -wird von sportlern häufig angewandt- und mit der genetik hat es wirklich nur indirekt und sehr zweitrangig was zu tun


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

17.02.2014 um 13:36
Zitat von FFFF schrieb:Die einen vertragen Milch, andere bekommen davon ersthafte Verdauungsprobleme.
Die einen vertragen Weizenmehl, die anderen nicht.
genauso wie allergien sind das ernste erbgut probleme wenn man im eisigen mitteleuropa lebt.
Zitat von FFFF schrieb:Pferde ernähren sich von Gras, das für den Menschen keine verwertbaren Nährstoffe besitzt, und werden von Getreide fett. Selbst zuviel Gras macht sie fett. Sie müssen aber unentwegt fressen, deshalb kann man sie nicht von einer Handvoll Körner am Tag dauerhaft ernähren.
also ich hatte noch nie fettes pferde fleisch. das war immer eher mager.
Zitat von FFFF schrieb:"Minderwertiges Getreide" ist also ein sehr, sehr relativer, wenn nicht gar grundfalscher Begriff (ganz abgesehen davon, dass Soja kein Getreide ist).
habe ich jemals soja als minderwertiges getreide bezeichnet?


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

17.02.2014 um 13:54
Zitat von 25h.nox25h.nox schrieb:mit den stichpunkten gewinnst du solche wortwechsel.
Ist es das worum es geht? Ich dachte wir wollen hier diskutieren. Wortwechsel gewinnt man mit Getrolle viel eher, der der sich um eine Kommunikation bemüht verliert da beinahe immer.

Ich persönlich bin ein Fleischfresser, und habe grundsätzlich wenig Bedenken dabei, ein Schwein oder ein Rind zu essen das seit Jahrhunderten nur dafür gezüchtet wird. Wenn es ordentlich gehalten wurde und human getötet, schon gar nicht.
Außerdem finde ich die Anbauflächen für Schweinefutter damit ich ein Schnitzel auf den Teller bekomme, deutlich besser genutzt als für Biosprit, zumindest solange andere Menschen jede unnötige Strecke fahren müssen die länger als ihr Auto ist.

Mir würde aber nie einfallen, Veganer dafür zu kritisieren dass sie eine moralische Entscheidung getroffen haben, die Schmerz und Leid für andere Lebewesen verhindern kann, und nach dieser leben. Ich halte das für eine bewundernswerte innere Stärke, selbst wenn ich mit ihnen nicht übereinstimme.

Ich akzeptiere, wenn Veganer meinen Fleischkonsum kritisieren, weil ich nun einmal etwas für sie widerliches und falsches tue. Es ist Teil des menschlichen Zusammenlebens, dass Meinungen und Ideale manchmal auseinanderklaffen und man Kritik einstecken muss. Ich sehe aber deswegen keinen Grund und keine Rechtfertigung, sie anzupissen oder bekehren zu wollen, weil mir vollkommen egal ist ob sie Sojabohnen essen oder Schnitzel.
Nahezu jeder von uns kommt mindestens einmal in seinem Leben in eine Situation, wo er eine gesellschaftliche Entwicklung als negativ empfindet und Kritik üben will, auch gegen Menschen die finden dass alles okay so ist wie es ist. Jeder von uns will und verdient dabei Respekt.

Aber das Gegenteil ist der Fall. Bei jeder Veganer/Vegetarier Diskussion, egal ob im Internet oder am gemeinsamen Tisch mit Kollegen, Freunden oder der Familie, brechen blöde jahrhundertealte Witze (Essen meinem Essen das Essen weg hurr hurr), bis zur Schwachsinnigkeit unlogische Argumente und seltsame moralische Verurteilungen hervor. Die Fleischesser sind meiner Erfahrung nach fast immer erheblich lauter und/oder dümmer.

Das ist einfach kein akzeptables zwischenmenschliches Verhalten.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

17.02.2014 um 15:03
Zitat von 25h.nox25h.nox schrieb:genauso wie allergien sind das ernste erbgut probleme wenn man im eisigen mitteleuropa lebt.
... Und nun? Per gezielter Zucht die Allergien und Unverträglichkeiten ausmerzen, oder einfach andere Nahrungsmittel essen? Die Auswahl ist bei uns ja zum Glück sehr gross.

Natürlich hast Du noch nie fettes Pferdefleisch gegessen, da Pferde eben normalerweise von ihrer Heu-Diät nicht fett werden. Wozu soll das Argument also dienen?

Es ging um Soja, und die Pauschal- Aussage, Soja sei giftig, oder zumindest unverträglich.
Der Nachweis fehlt immernoch.


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

17.02.2014 um 16:17
Ihr seid alle bös die Wissenschaftler.
Zuhause. Vorm Monitor.

Kommt die Frau und fängt ne Diskussion wegen abwaschen an, weil's an ihr hängen bleibt (ihr seid Ja im Internet mit schlaumeiern beschäftigt), geht ihr gnadenlos unter. Ich würd wetten.

Hihihihi.. ein typ der so am kichern is, kann nur Vegetarier sein ;)


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

17.02.2014 um 17:40
Zitat von FFFF schrieb:... Und nun? Per gezielter Zucht die Allergien und Unverträglichkeiten ausmerzen, oder einfach andere Nahrungsmittel essen?
aufhören alles für menschen mit erbkrankheiten auszulegen. wer keine nüsse verträgt ist halt wurst aufs brot...


1x zitiertmelden