Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Argumente für das Fleischessen?

3.969 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Essen, Fleisch, Vegetarier ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Argumente für das Fleischessen?

06.07.2012 um 04:17
@Locotes

nein, die sache ist einfach, du sagst das, aber willst nicht kosequent dabei sein


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.07.2012 um 04:18
Zitat von ShakkyShakky schrieb:Man dann haben Ameisenvölker was weiß ich für Farmen, dass ist mir realtiv schnuppe, dennoch fresse ich jeden tagt mein Schnitzel oder sonst was.

Ehrlich gesagt keine Ahnung ob zu der Zeit der Dinos schon Menschen lebten, bin zwar der Meinung ja, aber selbst wenn nicht ist es mir Schnuppe... Die Dinos sind gestorben... Willst du jetzt einen Thread erstellen das die Eiszeit voll scheiße ist, weil sie Lebewesen getötet hat die sie eigentlicht nicht brauchte zum leben?...
mit dir kann man nicht diskutieren, schreibe mich nicht nochmal an ! es kommt sowieso nichts bei raus.
mit jemanden der eine "egaleinstellung" hat ist eine gescheite diskusion nicht gegeben.


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.07.2012 um 04:18
@Locotes

du rechtfertigst ausbeutung von tieren zu nahrungszwecken, und mal ehrlich, diese nahrungszwecke sind absolut unnötig, mit dem gesetz des stärkeren, ruderst dann aber zurück wenn man dieses gesetz auf andere dinge anwendne will.

Das ist im höchstn maße inkonsequent


1x zitiertmelden

Argumente für das Fleischessen?

06.07.2012 um 04:19
@shionoro
Man von mir aus kannst du von meiner Aussage träumen... Dennoch kannst du es wenden wie du willst, ich esse morgen wieder ein Schnitzel und du nicht. Du kannst nun weinen wie du magst, dennoch ist es so. Der Löwe wird sicher auch wieder ein anderes Lebewesen töten um zu überleben und so weiter. Selbst deine geliebten Ameisen töten sicher was...

Am Ende steht einfach der Lauf der Dinge: Fressen oder Gefressen werden... Ist so und wird auch immer so sein...

PS.: Wieso sind eigentnlich für dich Tier mehr wert als Pflanzen? Streng genommen sind das auch Lebewesen?


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.07.2012 um 04:21
@Shakky

du verstehst nichtmal was ich sage, geschweige denn worum es hier geht.
Ich sehe mich gezwungen nicht mehr auf sowas zu antworten, was soll es nutzen wenn du schon selber sagst dir ist alles egal?


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.07.2012 um 04:24
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Okay, und wie steht es mit dem Löwen?
Gazellen gibts noch.
Löwen sterben trotzdem langsam aus, genau wie Tiger.

Hauskatzen, alles in bester ordnung.
hauskatzen sind domestiziert, dementsprechend hatten sie einen nutzen für den menschen...z.b. das fern halten von mäusen von getreide.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:du rechtfertigst ausbeutung von tieren zu nahrungszwecken,
warum ausbeuten ? wo habe ich das denn erwähnt ? zeige mir den post wo das steht.
ich gebe dir lediglich argumente für die existens einer nahrrungskette.
und das argument der "ausbeutung der tiere" bringt jeder, wirklich jeder veggie und das steht hier gerade nicht zur debatte.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:mit dem gesetz des stärkeren, ruderst dann aber zurück wenn man dieses gesetz auf andere dinge anwendne will.
das gesetz des stärkeren ist evolution in der einfachsten form....wenn immer der schwächere überleben würde, dann wären wir alle degenerierte "etwasse".

wenn man es so sieht wird das schwächere glied aussortiert um die wege für die stärkeren zu ebnen.
wenn ein löwe eine kranke gazelle reisst dann aus dem grund weil es ihm unterlegen war...die anderen, nicht gebrechlichen gazellen überleben weil sie in diesem moment stärker als ihr artgenosse waren.


1x zitiertmelden

Argumente für das Fleischessen?

06.07.2012 um 04:29
@Locotes

Katzen sidn im allgemein nicht doomestiziert, sie leben mit uns, können aber genausogut ohne uns, ihre jagdinstinkte sind perfekt, katzen nutzen uns eher aus.

Sie bringen uns nichts mehr, aber wir ihnen.



Tiere werden ausgebeutet für ihre milch, ihre eier und ihr fleisch.
Denk doch darüber nach warum du mir argumente für eine Nahrungskette gibst, was du damit bezwecken willst.


Nahrungskette bedeutet immer hierachie, hierachie in dem sinne ist aber nciht existent, weil das was du nahrungskette nennst kein stabiles verhältnis ist sondern eine stetiger änderung unterworfene balance.

wer was wie wo frisst ist nirgendwo festgeschrieben, es ist eine sache der möglichkeit der einzelnen tiere und der nützlichkeit.

Und es ist auch keine kette, sondern ein kompliziertes netz, welches eben diesen änderungen unterworfen ist.

Das Gesetz des stärkeren existiert auch nicht.

Evolution besagt, dass eine Änderung, welche positive auswirkungen auf überleben und fortpflanzungsfähigkeit hat, vermutlich weitergegeben wird, bestehen bleibt, und so die art verändert als ganzes. nicht mehr und nicht weniger.

Und das deswegen sich arten verändern wenn solcherlei positive mutationen auftreten über einen sehr langen zeitraum hinweg, und auch das nicht zwingend.

Die evolution kennt kein 'um zu' und keinen grund und nutzen, sie ist ein zustand, eine beobachtung darüber, wie sich dinge aufeinander auswirkungen, das verkennen leider viele leute, auch lehrer und dokumentationen


1x zitiertmelden

Argumente für das Fleischessen?

06.07.2012 um 04:42
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Tiere werden ausgebeutet für ihre milch, ihre eier und ihr fleisch.
immer dieses "ausbeuten"..langsam kann ichs nicht mehr lesen...es wird langweilig !
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Denk doch darüber nach warum du mir argumente für eine Nahrungskette gibst, was du damit bezwecken willst.
was will ich denn damit bezwecken ? erklärs mir doch.....vll. liegen ja jahrtausende an evolution falsch ..klär mich bitte auf warum die schwächeren nicht überlebt haben...bestimmt nicht weil sie keine lust hatten zu überleben, sondern weil sie einfach schwäscher waren und von anderen tierarten ausgerottet wurden, dominiert wurden.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Nahrungskette bedeutet immer hierachie, hierachie in dem sinne ist aber nciht existent, weil das was du nahrungskette nennst kein stabiles verhältnis ist sondern eine stetiger änderung unterworfene balance.
doch , im tierreich gibt es eine hierarchie.....wenn sie nicht dort ihre wurzeln hat won denn sonst ?
dass die nahrungskette stabil ist habe ich nie behauptet, natürlich ändert sie sich, weil durch die evolution irgendwann ein stärkerer kommt um den platz des anderen einzunehmen.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:wer was wie wo frisst ist nirgendwo festgeschrieben, es ist eine sache der möglichkeit der einzelnen tiere und der nützlichkeit.
also könnte ein raubtier einfach auf pflanzliche nahrung umsteigen ? das glaube ich wohl kaum.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Evolution besagt, dass eine Änderung, welche positive auswirkungen auf überleben und fortpflanzungsfähigkeit hat, vermutlich weitergegeben wird, bestehen bleibt, und so die art verändert als ganzes. nicht mehr und nicht weniger.
genau, und das schwächere glied fällt weg weil das stärkere sich durchgesetzt hat..also evolution durch dominanz des stärkeren.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Die evolution kennt kein 'um zu' und keinen grund und nutzen
die evolution..wie war das nochmal mit die natur ist keine person ?..selbes argument tritt dann ja auch bei der evolution ein ..es ist maßgebend das es ein "um zu" gibt.....denn um zu überleben muss man stärker als der gegenüber sein....und natürlich gibt es einen grund zum nutzen, siehdir doch an was die natur hervorgebracht hat, nichts geschieht weil es keinen nutzen hat, es gibt immer einen nutzen, denn sonst wäre es ja verschwendete energie im laufe dieser evolution wenn es nichts bringen würde was hervorkommt.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:eine beobachtung darüber, wie sich dinge aufeinander auswirkungen, das verkennen leider viele leute, auch lehrer und dokumentationen
und wer weiß es besser ? würde mich mal interessieren ...aber richtig interessieren....bitte sag mir wer recht hat ? die veggies ? oder wer sonst auch immer....

naja, ich geh jetzt mal in die falle, es ist verdammt spät ^^
also machs jute und gute nachen, es war mir wiedermal ein vergnügen mit dir zu diskutieren ! (keine ironie !)


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.07.2012 um 04:52
@Locotes

mag sein, dass es alt wird, ändert aber nicht, dass es ganz einfach wahr ist.

stärke und schwäche sid bedeutungslos, es geht ganz einfach um glück, glück, in der aktuellen balance mitspiele zu können und in der lage zu sein seine jungen durchzubringen.

Der Mensch hat damit nichts mehr zu tun, er ist gesichert.

Was tut der mensch also? er erfindet die Nahrungskette um sich eien legitimation zu konstruieren jetzt alle andere lebewesen mit fug und recht auszubeuten, weil er dazu zuerst seine moral ausschalten muss.

also muss er alle tiere unter sich stellen in seinem denken, dazu ist die nahrungskette gedacht, die natürlich, wie könnte es anders sein, den mensch an der spitze hat, ganz gottgegeben.

>>
doch , im tierreich gibt es eine hierarchie.....wenn sie nicht dort ihre wurzeln hat won denn sonst ?
dass die nahrungskette stabil ist habe ich nie behauptet, natürlich ändert sie sich, weil durch die evolution irgendwann ein stärkerer kommt um den platz des anderen einzunehmen.<<

Hierachien zwischen individuen gibt es auch bei tiere, hierachien zwischen arten gibt es nirgendwo außer im denken einiger Menschen




Evolution besagt weiterhin nichts von stärke und schwäche, evolution hat nichts mti wertigkeit zu tun.
Das ist sozialdarwinismus, und davon wissen wir heute, dass es quatsch ist.
die evolution die wir heute kennen sagt nur aus, das was funktioniert, hat eine bessere chance sich fortzupflanzen, und sofern es das schafft, so werden auch die jungen merkmale dieser sache haben und sich womöglich besser fortpflanzen können ect.

Das muss aber nicht sein, kannst das tollste tier sein was dann an ner krankheit verreckt.

Oder deine Mutation ist nicht vererbbar, kann alles passieren.

Evolution ist aber nicht zielgerichtet, sie ist eine anpassung an aktuelle verhältnisse die keienswegs passieren muss, sondern es heißt nur, wenn sie passiert, dann erklärt sie, dass sich arten verändern.

>>
die evolution..wie war das nochmal mit die natur ist keine person ?..selbes argument tritt dann ja auch bei der evolution ein ..es ist maßgebend das es ein "um zu" gibt.....denn um zu überleben muss man stärker als der gegenüber sein....und natürlich gibt es einen grund zum nutzen, siehdir doch an was die natur hervorgebracht hat, nichts geschieht weil es keinen nutzen hat, es gibt immer einen nutzen, denn sonst wäre es ja verschwendete energie im laufe dieser evolution wenn es nichts bringen würde was hervorkommt.<<

Unsinn, wie soll ein konzept zielgerichtet arbeiten?

ein tier entscheidet sich nicht zu mutieren, es mutiert.
Ohne sinn und verstand, nur möglicherweise mit so viel glück dass es ihm etwas nutzt.

Und das eventuell nicht einmal langfristig

Es geschieht so viel was keinen nutzen hat, guck dir doch erbkrankheiten an.


>>
und wer weiß es besser ? würde mich mal interessieren ...aber richtig interessieren....bitte sag mir wer recht hat ? die veggies ? oder wer sonst auch immer....

naja, ich geh jetzt mal in die falle, es ist verdammt spät ^^
also machs jute und gute nachen, es war mir wiedermal ein vergnügen mit dir zu diskutieren ! (keine ironie !)<<

Es gibt keine Gruppen die Recht haben, höchstens individuen.
In diesem Fall haben die Leute recht, die evolution als das sehen was sie ist, und nicht das als konzept, was man im fernsehen sieht damit es faszinierender klingt.


Aber ja, war nett, gute Nacht :)


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.07.2012 um 08:57
Zitat von LocotesLocotes schrieb:das gesetz des stärkeren ist evolution in der einfachsten form....wenn immer der schwächere überleben würde, dann wären wir alle degenerierte "etwasse".
Da muss ich widersprechen. Innerhalb einer art (bspw löwen) ist das in der tat teilweise so, aber auf alle tierarten betrachtet, wird immer der anpassungsfähigste überleben. Das KANN der stärkere sein, muss es aber nicht.

Das konnte man damals auch sehr gut beim menschen und der verschwindenden laktoseintoleranz sehen. Diejenigen, die sich an die neue nahrung milch schnell gewöhnt haben, haben eher überlebt als diejenigen, die davon durchfall und bauchkrämpfe bekamen und in harten winterzeiten nicht auf das neue energiereiche nahrungsmittel zurückgreifen konnten. Ob nun aber ein 56jähriger übergewichtiger bauer, der sich eben schneller angepasst hatte, stärker ist, als ein durchtrainierter 26 jähriger soldat mit bleibender intoleranz, sei mal dahingestellt. Die besseren chancen hatte aber definitv der bauer.

Evolution folgt keinen regeln! Es gibt kein stärker oder schwächer. Derjenige, der mit einer neuen situation am ehesten zurecht kommt, der überlebt. Und damit meine ich nicht einmal zwingend ein verringertes nahrungsangebot (also unterbrochene "nahrungskette"), sondern einfach nur änderungen des klimas.

Das mit dem klima sieht man momentan sehr gut bei eisbären in kanada, welche nur jagen gehen, wenn die bucht zufriert und den rest des jahres von ihren fettreserven leben. Das nahrungsangebot hat sich nicht verändert, aber die bucht selbst friert später zu und taut früher wieder auf. Diejenigen, die sich an die gegebenen umstände anpassen, werden überleben .... und wenns der degenerierte dreibeinige eisbär mit nur einem auge ist.


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.07.2012 um 10:28
Mein Beitrag zu diesem Therma, man erstes T-Bone Steak letzte Woche im Urlaub... einfach nur lecker :)

0a55dc P1030161Original anzeigen (1,5 MB)


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.07.2012 um 10:30
@alasdair
jetzt habe ich richtig Hunger, hatte schon lange kein Steak mehr


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.07.2012 um 10:31
die tomate sieht lecker aus *_* die gurke auch


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.07.2012 um 10:33
@alasdair

Hehe, geiles Steak ! Mehr hab ich zu diesem Thema nicht beizutragen ^


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.07.2012 um 10:51
@karlm87

ach np, das haben die meisten nicht die auf sowas zurückgreifen :)


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.07.2012 um 10:52
esst man meine hervorrangenden Spareribs..das ist Argument genug ;)


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.07.2012 um 10:53
Ufff... schon wieder ein Thread in dieser Richtung, mal sehen wie lange der durchhält, bevor er geschlossen wird, weil alle sich nur noch bekriegen und gegenseitig auf die Glocke hauen.

Na ja, muss ja auch nicht passieren.

Ansonsten verstehe ich gar nicht richtig, was es darüber zu diskutieren gibt? Ich esse Fleisch auch aus Bequemlichkeit, es ist einfach zu haben, einfach zuzubereiten und schmeckt meist klasse... aber im Grunde genommen möchte ich es gerne ganz aufgeben... aus moralischen Gründen, die auch nur für mich wichtig sind und für niemand anderes.

Na ja, es gibt auch ökonomische Gründe, die nicht gegen das Fleisch essen, aber wohl gegen die Viehzucht sprechen... beispielsweise braucht ein Vieh soviel Pflege und Platz, das man viel sinnvoller und effektiver für den Plfanzenaufbau einsetzen könnte.

Viehherden in der ganzen Welt verursachen Flurschäden, brauchen Unmengen viel Platz und Pflege, aber sind nicht mehr wegzudenken... dann hängen auch sehr viele Arbeitsplätze davon ab... es ist nicht mehr abzuwenden, das Rad ist in diese Richtung schon vor langer Zeit gedreht worden und es kennt nur eine Richtung!


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.07.2012 um 10:53
Ich habe auch schon lange kein richtiges T-Bone Steak mehr gegessen :) Wenn es wieder warm wird,muss mal gegrillt werden :D


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.07.2012 um 10:55
@alasdair
das sieht nicht wie ein echtes T-Bone aus.
Ein echtes T-Bone hat einen großen Anteil "Roastbeef" und ein Filetanteil.
Das Filet wäre da am Knochen, wo die "Soße" steht, hat der Koch wohl weggeschnitten...


sieht aber trotzdem lecker aus ;)


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.07.2012 um 15:07
@Scott97
@nataS

inwiefern kann 'haha das ist lecker' als argument für Leid fühlender Lebewesen gelten?

Wenn ich euch eine reinhau und sag mir macht das so viel spaß werdet ihr das vermutlich auch nicht als argument dafür anerkennen.

Oder wenn euch eure freundin/Freund betrügt und dann sagt: ja aber schatz, ich hatte SOOO einen schönen abend!


melden