Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Argumente für das Fleischessen?

3.969 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Essen, Fleisch, Vegetarier ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 08:40
@pornoralle

nein, am schlimmsten sind ignorante menschen wie du die weder verstehen was veganismus bedeutet noch ihr eigenes konsumverhalten überhaupt reflektieren können.


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 08:43
@shionoro
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Wie sollte man es auch sonst wiederholen wenn es wahr ist?
Vielleicht sollte man zunächst mal belegen, DASS es wahr ist.
Aber damit haben die Fundamentalisten aller Glaubensrichtungen ja immer die größten Probleme.


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 08:44
@geeky

besonders haben diese fundamentalisten probleme damit, wahrheiten zu akzeptieren.

Ich habe dargelegt, warum das so ist.

Du hast nicht darauf geantwortet.
das ist schade, aber ich kann nichts daran ändern wenn du offenbar ignorieren möchtest, was ich schreibe


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 08:45
Ich habe dir erklärt, warum es keinen Konsum von all den dingen die wir so konsumieren (die veganer ablehnen) geben kann ohne massentierhaltung.

Willst du mir allen ernstes erzählen, massentierhaltung ist kein missbrauch von tieren?


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 08:47
@shionoro

Wo bleiben denn nun die Belege für deine gebetsmühlenartig wiederholten Glaubenssätze, Tiere würden "grundlos gequält" und ihre "Körper mißbraucht"?


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 08:47
Ich bin kein richtiger Vegetarier^^ esse sehr selten Fleisch... Wurst gar nicht. Schnitzel, Hamburger ab und zu Grillen geht schon mal! Aber der rest schmeckt mir einfach nicht xD!! Wurst hat mir sehr gut geschmeckt, aber ich habe mich daran satt gegessen... wenn ich mir schon ansatzweiße überlege ob ich z.b. Bierschinken kaufe für mich oder Salami.... bähh... neee nicht mal Wienerle oder Weißwürste, da wirds mir schon beim Gedanken schlecht :-/


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 08:48
@geeky

ich hab sie dir eine seite vorher geschrieben und gerade nochmal ausgeführt warum das ein beleg ist.
Bist du nicht fähig ne seite zurückzublättern?


1x zitiertmelden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 08:48
@shionoro

Du kennst doch mein Konsumverhalten gar nicht ;) Vielleicht esse ich nur am WE Fleisch, oder jeden Tag, aber Du weißt es nicht.

Ich kenne genug Veggis und sollen sie machen, aber nicht ihre Reinheit und den angeblichen Einklang mit der Natur propagandieren. Veggis sollten einfach mal die Fresse halten und ihren Apfel essen ;) Das stört auch keinen, ich rede ja auch nicht dauernd von dem geilen Big King Menü von letzter Woche. Würde den Veggi bestimmt auch nerven.

Also schalte mal n Gang zurück, bevor Du über User urteilst, nur mal so ;)

PS: Ich weiß was Veganismus bedeutet, kenne sogar einen total verballerten Frutarier. Die stehen evolutionstechnisch noch unter dem Veganer oder Vegetarier ;)


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 08:48
@geeky

grundlos, weil wir uns auch ohne fleisch und tierprodukte ohne weiteres ernähren können.


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 08:49
@pornoralle

Du hast es eben zur genüge dargelegt.

Erstens. propagieren die wenigstens veggies einklang zur natur udn reinheit, du hast offenbar vorurteile.

Daraus schließe ich, du weißt ncihts über veganismus aueßr eventuell die definition von wikipedia.


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 08:50
Es ist nicht so als würde ich das grundlos sagen.
Nur sagst du eben dinge die deutlich machen, dass du dich mit diesem thema und der Argumentation die für und wider veganismus oder vegetarismus spricht einfach nicht beschäftigt hast und nur 1 oder 2 seltsame leute kennst die sich vegetarier nennen.


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 08:51
@shionoro
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Bist du nicht fähig ne seite zurückzublättern?
Bin ich, aber dort fehlt ebenso jeder Beleg für deine Unterstellungen wie auf den Seiten davor. Mach dich doch bitte mal schlau über den Unterschied von Belegen und ideologischen Wahnideen. Oder akzeptiere, daß du nach deiner eigenen kruden "Logik" die Körper ungezählter wehrloser Pflanzen schamlos mißbrauchst.


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 08:52
@geeky

und genau darum hast du nie auch nur mti eienm wort auf meinen beitrag da bezug genommen, weil es ne wahnidee ist?
bestimmt nciht nur weil dir nichts mehr dazu einfällt und du das was ich schrieb nicht angreifen kannst.

ist natrlich leicht, etwas als 'wahnidee' zu bezeichnen wenn man nicht argumentieren kann


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 08:53
@geeky

Soll ich es extra für dich nocheinmal auf dieser Seite schreiben?


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 08:53
@shionoro

Apropos "nicht argumentieren können": Wo bleiben denn nun die Belege für deine gebetsmühlenartig wiederholten Glaubenssätze, Tiere würden "grundlos gequält" und ihre "Körper mißbraucht"?


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 08:58
@geeky
Guten Morgen erst mal -

bitte lies mal "die vegetarische Alternative" von V. Sussman und geh einfach mal in den Schlachthof. Da hast Du Beweise genug, wie Tere misshandelt werden.


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 09:00
@geeky

offenbar schon. da nn gerne nochmal in kurzform, damit auch du es lesen kannst:

warum werden tiere von uns grundlos gequält und ihre körper missbraucht.



ein tier, das heißt in diesem fall die Menge der Tiere die wir benutzen um uns zu ernähren und um aus ihnen produkte herzustellen, ist ein leidensfähiges lebewesen, das bedeutet, es ist a) sich über seine situation insofern bewusst, als das es merkt, wenn es ihm nciht gut geht und das auch reflektiv auf sich selbst bezieht.
Es empfindet daher angst wenn es schmerzen hat oder eingesperrt ist, oder auch anderweitig unangenehme gefühle wenn es nicht seinen natürlichen anlagen nachgehen kann.

ein huhn beispielsweise, wenn es nicht gemäß seiner sozialen ordnung (stichwort hackordnung) leben kann sondern auf engsten raum eingesperrt ist wider seiner sozialen natur, leidet.

es leidet auch, wenn es ständig in einer Legebatterie eier geben muss, was seienr ursprünglichen natur ebenfalls widerspricht und dadurch einen starken calciummangel erleidet.

Selbiges ist auch auf alle anderen tiere in der massentierhaltung übertragbar: ihre Körper werden ausgebeutet, ob wegen des fleisches, der milch, der eier, oder sonstetwas.

Es genügt leidensfähigen lebewese nicht, im gegensatz zu pflanzen, einfach erhalten zu werden udn einfach zu leben, sondern sie haben eine reflektive komponente die ebenfalls bedürfnisse hat, die eben zu leid führen, wenn diese nicht erfüllt werden.




warum es nicht möglich ist unser derzeitiges konsumsystem zu übertragen ohne massentierhaltung habe ich dargelegt, eben auf der letzten seite und ich werde es jetzt nicht hier reinkopieren.



Zur ernährung braucht der Mensch weder fleisch noch Tierprodukte, in unserer Derzeitigen gesellschaft brauchen wir einen bruchteil der tierprodukte die wir heute verwenden.

es ist daher zu sagen, dass der aller größte teil des tierleids a) unnötig ist und b) die körper der tiere als leidensfähige lebewesen die ebenso wie wir angst, trauer und schmerz empfinden und rezipieren können missbraucht werden, so wie man auch von missbrauch spräche wenn man menschen so behandelt


1x zitiertmelden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 09:07
@shionoro

Gut, nehmen wir deinen zentralen Glaubenssatz mal etwas genauer unter die Lupe.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:ein huhn beispielsweise, wenn es nicht gemäß seiner sozialen ordnung (stichwort hackordnung) leben kann sondern auf engsten raum eingesperrt ist wider seiner sozialen natur, leidet.
Woher willst du wissen, ob es unter der "natürlichen Hackordnung" nicht viel mehr leiden würde?
Leidest du etwa darunter, dir deine Nahrung bei einem Händler zu holen statt - wie es der "natürlichen Ordnung" entsprechen würde - selbst Beeren zu suchen, Kohl anzubauen und Apfelbäume zu veredeln?


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 09:12
Solange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben (Leo Tolstoi)


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 09:40
@geeky

warum nennst du es glaubenssatz?
das ist absolut unangemessen und zeigt, wie wenig selbstbewusstsein du hast, dass du die sache schon vor der argumentation kleinreden musst.



Nochmal, du willst mir sagen, dass ein tier, welches daran gewöhnt ist in sozialen gefügen zu leben nicht leidet wenn es in käfigen auf nem halbe quadratmeter mit anderen tieren eingesperrt ist nicht leidet?

und DU willst mir sagen ich folgen glaubenssätzen? XD

das ist nicht äquivalent zum einkaufen, das ist äquivalent dazu nen menschen mit x beliebigen anderen menschen in einen raum zu sperren für sein ganzes leben lang in dem er keinerlei platz hat sich zu entfalten oder natürliche beziehungen zu den anderen aufzubauen auf grund der situation


1x zitiertmelden