Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Argumente für das Fleischessen?

3.969 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Essen, Fleisch, Vegetarier ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 10:25
@Tussinelda

Warum bittest du mich?
wirtschaft ist eine komplizierte sache, ich helfe z.b. niemandem dadurch, wenn ich es ablehne mit ländern zu handeln die kinderarbeit erlauben, weil ich dadurch lediglich weniger geld ins land kommen lasse, den kindern aber damit herzlich wenig helfen, so gerne ich es auch täte.

Ich kann aber, je mehr veganer oder vegetarier es gibt, dafür sorgen, dass nach und nach die massentierhaltung eingedämmt wird.
Weniger betriebe, weniger tiere die dort benutzt werden.

Ich sage nicht, dass leute die fleisch essen keine affektion gegenüber tieren empfinden können.

aber abstreiten kannst du auch nicht, dass sie dennoch, selbst wenn sie massentierhaltung ablehnen, sich produkte aus selbiger besorgen.
Nicht zwangsläufig zum essen, oder als konsumartikel auf jedenf all wenn sie nicht darauf achten.


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 10:28
@shionoro

Wenn dir die zwei Fragen zuviel auf einmal sind kannst du ja erstmal versuchen, den Unterschied zwischen dem Gebrauch und dem Mißbrauch von Tieren zu erklären - oder ist das für dich automatisch dasselbe?


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 10:29
@Tussinelda

moment ich sag nicht jemanden der sagt ich schränke mich ein und ess erstmal nur kein fleisch mehr, oder erstmal weniger, dass ich das schlecht finde, ich sage ich finde das gut.

ich sage lediglich, dass das nicht der schritt ist bei dem man sagen kann: das reicht jetzt.

Jeder muss selber wissen, was er tut, aber man kann nicht einfach sagen: ich hab mein soll erfüllt und das wars


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 10:30
@geeky

hab ich dir alle schon geschrieben geeky, ich geb mir keine mühe mehr für jemanden der nicht richtig liest.

diese antwort kannst du eidneutig rauslesen aus dem was ich bisher geschrieben hab, aber warum sollte ich noch mehr wörter für dich verschwenden wenn du es nicht hinbekommst auch nur die geringste transferleistung zu bewerkstelligen?


1x zitiertmelden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 10:31
@shionoro
Zitat von shionoroshionoro schrieb:hab ich dir alle schon geschrieben
Wo denn bitteschön?


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 10:33
@geeky

BEitrag von mir an dich:

>>
wenn ein jäger in der wildnis ein tier umbringt nachdem er es gejagt hat, kein problem.

wenn ein Bauer, wie in dem Film den du aufgezählt hast, bzw in dem film eine Bäuerin, ein tier tötet auf die angenehmst mögliche weise nachdem es gut behandelt wurde, dann finde ich das, wenn man ohne den tod des tieres auskäme, nicht korrekt, aber ich kann es alzeptieren.

Aber das passiert eben im normalfall nicht so und es kann auch niemals zum regelfall werden<<


Da kann man klar rauslesen, was ich für missbrauch von tieren halte und was ich als gebrauch anerkenne.


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 10:34
So, hier nochmal 5000 Gründe dafür Fleisch zu essen - anscheinend bin ich nicht der Einzige der Probleme hat, auch wenn das die fleischlose Fraktion einfach nicht wahr haben will.

Google Ergebnisse von "Unverträglichkeit von Gemüse"

http://www.google.de/search?q=unvertr%C3%A4glichkeit+gem%C3%BCse&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a#hl=de&client=firefox-a&hs=O8r&rls=org.mozilla:de%3Aofficial&sclient=psy-ab&q=unvertr%C3%A4glichkeit+von+gem%C3%BCse&oq=unvertr%C3%A4glichkeit+von+gem%C3%BCse&aq=0K&aqi=g-K1g-sK1g-bK2&aql=&gs_l=serp.1.0.0i30j0i10i30j0i8i30l2.7588.7648.5.13935.2.2.0.0.0.1.103.171.1j1.2.0...0.0.oE95pUvdhbk&pbx=1&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.r_qf.,cf.osb&fp=c0b5814002b2b1c7&biw=1920&bih=948

Google Ergebnisse von "Unverträglichkeit von Obst"

http://www.google.de/search?q=unvertr%C3%A4glichkeit+gem%C3%BCse&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a#hl=de&gs_nf=1&pq=unvertr%C3%A4glichkeit%20von%20gem%C3%BCse&cp=26&gs_id=1ii&xhr=t&q=unvertr%C3%A4glichkeit+von+obst&pf=p&client=firefox-a&hs=c8r&rls=org.mozilla:de%3Aofficial&sclient=psy-ab&oq=unvertr%C3%A4glichkeit+von+obst&aq=0&aqi=g1g-K1g-bK2&aql=&gs_l=&pbx=1&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.r_qf.,cf.osb&fp=c0b5814002b2b1c7&biw=1920&bih=948

Google Ergebnisse von "Nahrungsmittelunverträglichkeit"

http://www.google.de/search?q=unvertr%C3%A4glichkeit+gem%C3%BCse&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a#hl=de&client=firefox-a&hs=ApC&rls=org.mozilla:de%3Aofficial&sclient=psy-ab&q=nahrungsmittelunvertr%C3%A4glichkeit&oq=nahrungsmittel&aq=1&aqi=g4&aql=&gs_l=serp.3.1.0l4.0.0.9.261.0.0.0.0.0.0.0.0..0.0...0.0.VQSa99FzugY&pbx=1&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.r_qf.,cf.osb&fp=c0b5814002b2b1c7&biw=1920&bih=948

Google Ergebnisse von "Nahrungsmittelallergie"

http://www.google.de/search?q=unvertr%C3%A4glichkeit+gem%C3%BCse&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a#hl=de&client=firefox-a&hs=9pC&rls=org.mozilla:de%3Aofficial&sclient=psy-ab&q=nahrungsmittelallergie&oq=Narhungsmittel&aq=3l&aqi=g-l4&aql=&gs_l=serp.11.3.0i13l4.51335.56662.10.58437.18.16.1.0.0.0.174.1832.7j9.16.0...0.0.uNCGEyP5un0&pbx=1&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.r_qf.,cf.osb&fp=c0b5814002b2b1c7&biw=1920&bih=948&pf=p&pdl=300

Liebe Grüße


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 10:35
@WangZeDong

menschen die wirklich krank sind und keien möglichkeit haben ersatzprodukte zu nehmen sind jederzeit davon ausgeschlossen das zu müssen.

Wer sich nicht gesund vegan ernähren kann der soll es auch nicht tun.

das ist aber nicht der regelfall und würde man in die richtung forschen wäre ein ersatz sicher unproblematisch.

Es ist sicher kein argument was allgemeine gültigkeit hat


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 10:36
@shionoro
Zitat von shionoroshionoro schrieb:wenn ein jäger in der wildnis ein tier umbringt nachdem er es gejagt hat
Nur um späteren Ausreden vorzubeugen: Der einzige korrekte Gebrauch von Tieren ist, "wenn ein jäger in der wildnis ein tier umbringt nachdem er es gejagt hat", und alles andere ist in deinen Augen ein Mißbrauch?


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 10:37
@geeky

LOL?

>>
wenn ein jäger in der wildnis ein tier umbringt nachdem er es gejagt hat, kein problem.

wenn ein Bauer, wie in dem Film den du aufgezählt hast, bzw in dem film eine Bäuerin, ein tier tötet auf die angenehmst mögliche weise nachdem es gut behandelt wurde, dann finde ich das, wenn man ohne den td des tieres auskäme, nicht korrekt, aber ich kann es alzeptieren.

Aber das passiert eben im normalfall nicht so und es kann auch niemals zum regelfall werden<<

Nochmal, lies es nochmal.
Bitte


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 10:38
ich schrieb ICH finde das nicht korret.
Nicht, es IST nicht korrekt


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 10:39
@shionoro

Ok, dann nochmal in der Version speziell für dich: Der einzige korrekte Gebrauch von Tieren ist für dich, "wenn ein jäger in der wildnis ein tier umbringt nachdem er es gejagt hat", und alles andere ist in deinen Augen ein Mißbrauch?


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 10:40
@geeky

alles andere ist in meinen augen unnötig, und ich würde es nicht fördern.
Ich würde aber niemandem einen strick draus drehen, wenn er es konsumiert, wenn es, wie im beispiel, von einem betrieb ist über dessen tierhaltungsmethoden er sich ein bild machen kann und diese dann auch einwandfrei sind.


1x zitiertmelden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 10:40
@geeky
Zitat von geekygeeky schrieb:Ist die Bambifizierung der Natur bei dir schon so weit fortgeschritten, daß den Hühnern lieber den grausamen Tod durch Fuchs, Milan oder Krankheiten wünschst (weil der ja so schön "natürlich" ist) als das behütete Leben auf einem Bauernhof?
Ob Tiere ebenso in der Natur leiden ist für die Frage doch irrelevant.

Das Individuum das in der Massentierhaltung gezüchtet wird würde ohne diese Massentierhaltung gar nicht existieren, da ist es egal ob andere Individuen dieser Art in freier Natur leiden.

Im Übrigen ist hier die Argumentation der Vegetarier garnicht naturalistisch, es wird nicht behauptet Natürlichkeit induziere irgendeine Moral.
Im Gegenteil sind es oftmals die Befürworter des Fleischkonsums die aus der Natürlichkeit von Fleischkonsum eine moralische Legitimation für diesen herleiten.

Doch die Natur hat keinen Begriff von Ethik, der Mensch kann aber Leid erkennen und sein handeln darauf ausrichten Leid zu minimieren.
Im Zentrum der Betrachtung steht dabei das Leid des Individuums und nicht die Hinwendung zur Natur im Sinne irgendeines amorphen und glorifizierten Naturbegriffes.

Deshalb ist folgende Aussage meines Erachtens auch fragwürdig:
Zitat von FabsFabs schrieb:Vom Aussterben bedrohte Tiere sind klar über den Menschen zu stellen, das ergibt sich alleine schon aus der Logik.
Artenschutz ist zu unterscheiden vom Schutz des Individuums vor Leid.

Artenschutz ist dort wo er über den zweckrationalistischen Erhalt des Ökosystems zum Nutzen des Menschen hinausgeht nicht den Präferenzen eines Individuums
oder mehreren Individuen vorzuziehen.


1x zitiertmelden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 10:42
@shionoro
Zitat von shionoroshionoro schrieb:alles andere ist in meinen augen unnötig, und ich würde es nicht fördern.
Und wieder versuchst du dich mit billigen Tricks rauszureden. Du hast speziell vom MISSBRAUCH gesprochen, also bleibe bitte auch bei diesem Begriff, wenn du um Erklärungen dazu gebeten wirst.

Also: Der einzige korrekte Gebrauch von Tieren ist für dich, "wenn ein jäger in der wildnis ein tier umbringt nachdem er es gejagt hat", und alles andere ist in deinen Augen ein Mißbrauch?


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 10:43
@geeky

ernsthafte antwort ist bei dir wohl 'rausreden mit faulen tricks'.
Jetzt weiß ich auch wieder, warum ich mir die mühe normal bei dir nciht mache, danke.

Aber da du so gerne kopierst:

>>
wenn ein jäger in der wildnis ein tier umbringt nachdem er es gejagt hat, kein problem.

wenn ein Bauer, wie in dem Film den du aufgezählt hast, bzw in dem film eine Bäuerin, ein tier tötet auf die angenehmst mögliche weise nachdem es gut behandelt wurde, dann finde ich das, wenn man ohne den td des tieres auskäme, nicht korrekt, aber ich kann es alzeptieren.

Aber das passiert eben im normalfall nicht so und es kann auch niemals zum regelfall werden<<


1x zitiertmelden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 10:46
@RaChXa
Zitat von RaChXaRaChXa schrieb:Das Individuum das in der Massentierhaltung gezüchtet wird würde ohne diese Massentierhaltung gar nicht existieren, da ist es egal ob andere Individuen dieser Art in freier Natur leiden.
Da kommen wir aber gleich wieder in den unliebsamen Bereich der Haustierhaltung. Das Haustier, das in der Haustierzüchtung ... usw, das hatten wir aber auch schon Seiten vorher. Das sind alles ungültige und unnütze und polemisierende Argumente.

Natürlich sollte man ein Tier nicht quälen, ich denke da gibt es einen einhelligen Konsens darüber - zumindest habe ich hier noch keinen gelesen der sagt "Doch Tiere muss man quälen".

Diese Frage ist also gar nicht Themenrelevant - es geht darum Argumente für den Fleischkonsum zu finden.

Bedrohte Tierarten sind natürlich schützenswert, aber auch nicht über den Menschen zu stellen. Wenn ich der letzte Mensch bin und am verhungern bin und den letzten aller Wale vor mir habe, dann werde ich ihn töten und essen.


1x zitiertmelden