Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Argumente für das Fleischessen?

3.969 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Essen, Fleisch, Vegetarier ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 11:37
@WangZeDong
Zitat von WangZeDongWangZeDong schrieb:Das Essen von Fleisch hat NICHTS mit Massentierhaltung zu tun und hat NICHTS mit Tierquälerei zu tun. Das sind DEINE Verknüpfungen die Du in DEINEM Gehirn hast.
Selbstverständlich ist Massentierhaltung kausale Folge des Fleischkonsums. Ohne Fleischkonsum gäbe es die Massentierhaltung in diesem Ausmaß nicht.
Was korrekt ist, ist dass Massentierhaltung keine notwendige Bedingung für Fleischkonsum ist.


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 11:38
@WangZeDong

Wir sprechen hier aber über den konsum in unserer Gesellschaft.

wenn jemand tiere ohne das von mir aufgezeigte tierleid beziehen kann, dann soll er das ruhig tun.

das ist aber eben nicht das was passiert, weil auf diese weise eben nicht flächendeckender konsum gewährleistet werden kann.

davon abgesehen kenne ich niemanden der zwar fleisch ist nur vom bauern seines vertrauens und sich nie in imbissen oder restaurants etwas holt was nicht vegan ist oder im supermarkt.


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 11:43
@RaChXa
@shionoro


Eben, die Massentierhaltung ist eine Folge, nicht der kausale Zusammenhang, das ist ein feiner, aber wesentlicher Unterschied.

Mal anders herum. Angenommen es wäre erwiesen, dass man durch den Genuss von Schweinefleisch Gicht bekommt - direkt und kausal.

Dann wäre ein schlüssiges, logisches, kausales und damit auch zulässiges Argument gegen den Verzeht von Schweinefleisch "Man bekommt Gicht davon".

Nachdem aber der Genuss von Fleisch nicht automatisch zu der Massentierhaltung und diese ebenso nicht automatisch zur Quälerei führt, sind diese Schlüsse und Argumentationen nicht zulässig, sie sind subjektiv und manipulativ.

Der Kapitalismus erzeugt auch in Verbindung mit Demokratie einen Heuschreckenkapitalismus der immer mehr Not unter die Bevölkerung bringt. Ist jetzt der Kapitalismus per se böse weil er kausal bedingt die Verarmung der Bevölkerung mit sich bringt, oder ist es das unreglementierte Auswachsen der unliebsamen Eigenarten?

Liebe Grüße


1x zitiertmelden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 11:46
@WangZeDong

es ist kausal:

Das wir fleisch konsumieren hat die massentierhaltung nötig und gewinnbringend gemacht, bzw., dass wir tiere konsumieren.

Wäre dem nicht so wäre sie nicht da.
das ist die Definition von Kausal.

Auch heute kann nicht jeder Fleisch konsumieren, wenn es keine Massentierhaltung gäbe, weil fleisch dann ein absolute Luxusprodukt wäre.

Ohne massentierhaltung also kein fleisch für jedermann.


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 11:46
Jedes Mal, wenn ich Fleisch esse, bekomme ich ein schlechtes Gewissen. Aber ich tue es täglich.


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 11:57
@WangZeDong
Zitat von WangZeDongWangZeDong schrieb:Eben, die Massentierhaltung ist eine Folge, nicht der kausale Zusammenhang, das ist ein feiner, aber wesentlicher Unterschied.

Mal anders herum. Angenommen es wäre erwiesen, dass man durch den Genuss von Schweinefleisch Gicht bekommt - direkt und kausal.

Dann wäre ein schlüssiges, logisches, kausales und damit auch zulässiges Argument gegen den Verzeht von Schweinefleisch "Man bekommt Gicht davon".
Ich kann mich da nur widerholen, logisch ist Massentierhaltung keine notwendige Bedingung für Fleischkonsum.
Insbesondere bedingt Fleischkonsum nicht notwendigerweise Massentierhaltung.

Aber die Massentierhaltung wie sie heute in der Praxis besteht, hat ihre kausale Ursache im Fleischkonsum.

Dass Fleischkonsum nicht notwendigerweise die Ursache seien muss heißt nicht dass er nicht Ursache seien kann. Und in der Praxis ist er Ursache.


Nichts für ungut, aber was diesen Thread betrifft belasse ich es jetzt auch dabei.


1x zitiertmelden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 11:58
@PSPate

fyi:
"Da es in letzter Zeit zunehmend populärer geworden ist, Videos in die Beiträge hier einzubauen, gibt die Verwaltung diesbezüglich eine Richtlinie vor:

Wer ein Video postet, der muss dazu auch noch einen Text verfassen, sodass der Zusammenhang zur Diskussion auch für Leute die das Video nicht anschauen können/möchten, klar zu erkennen ist. Eine Zusammenfassung des Videoinhalts ist ebenso erforderlich, da sich nicht jeder die Zeit nehmen kann, um mal eben kurz ein 9 minütiges Video anzuschauen. Einzeiler sind generell nicht erwünscht!

Hier nochmal kurz zusamengefasst:
Videos: ja, aber mit einem (ausführlichen) Text zum Inhalt, der auch zur Diskussion Bezug nimmt!

Sollte ein gepostetes Video diese Vorausetzungen nicht erfüllen, wird es gelöscht. "
Videolinks einbinden (Beitrag von dS)


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 12:05
@RaChXa

Kein Problem, ich sehe auch nicht viel Sinn in dieser Diskussion - aber wenigstens erkennst Du und ein paar andere den Zusammenhang von Kausalitäten ;) dafür danke!

@shionoro

Und wenn Du es noch hundertmal schreibst, es wird dadurch nicht kausaler. Lies doch einfach mal den sehr guten Beitrag von @RaChXa , vielleicht geht Dir dann ein Licht auf.

Ich habe schonmal geschrieben, die Diskussion geht nicht darum ob Tiere quälen gut oder notwendig ist, es geht schlicht um den Genuss von Fleisch und der ist NICHT KAUSAL mit Massentierhaltung verbunden - Punkt.

Liebe Grüße


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 12:24
@WangZeDong

@RaChXa sagt mit dem beitrag dasselbe aus wie ich, also, dass da eben ein kausaler zusammenhang besteht


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 12:27
@shionoro

Dann scheinst Du wirklich ein Verständnisproblem zu haben :)
Zitat von RaChXaRaChXa schrieb:Insbesondere bedingt Fleischkonsum nicht notwendigerweise Massentierhaltung.
Fleischkonsum nicht notwendigerweise die Ursache seien muss
Ich versuche es jetzt das letzte mal Dir Kausalität zu erklären.

Die Massentierhaltung ist KAUSAL verbunden mit Fleischkonsum, denn ohne Fleischkonsum keine MT.

Der Fleischkonsum ist NICHT KAUSAL verbunden mit MT, da ohne MT trotzdem Fleischkonsum.

Klingelts jetzt langsam mal oder ist das zu hoch ?

Liebe Grüße


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 12:34
@WangZeDong


Ich habe bereits gesagt, dass Fleischkonsum per se nicht zwangsläufig tierleid bedeutet.

Aber ich habe dir jetzt geschrieben, warum Fleischkonsum ind er heutigen gesellschaft zwangsläufig praktisch Massentierhaltung und damit Tierleid impliziert, was damit eindeutig ein kausaler zusammenhang ist.

Dass es massentierhaltung gibt, wie auch rachxa schreibt, ist kausal dadurch begründet, dass wir teure, unter anderem für den Fleischkonsum, töten, und das effektiver gestalten müssen um das fleisch zu vernünftigen preisen in der menge anzubieten (natürlich nicht ausschließlich fleisch).

Würden wir nicht konsumieren, würde es diese massentierhaltung und damit das tierleid nicht geben.


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 12:36
@shionoro

Also sind wir uns einig, dass Massentierhaltung KEIN Argument gegen den Verzehr von Fleisch ist?

Liebe Grüße


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 12:40
@WangZeDong

Es ist kein Argument gegen den Verzehr von Fleisch per se, wenn er ohne Tierleid von statten gehen kann.

Aber in der heutigen Zeit mit der heutigen Situation gibt es ohne Massentierhaltung im Allgemeinen keinen Fleischkonsum bzw. keinen tierkonsum.

Um Fleisch zu essen benötigst du im allgemeinen die Massentierhaltung, und sei es nur indirekt, damit dein Bauernhof dich versorgen kann weil er die ganzen leute die das fleisch aus der fabrik beziehen nicht von dort fleisch wollen


1x zitiertmelden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 12:41
@shionoro
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Es ist kein Argument gegen den Verzehr von Fleisch per se
Na das ist ja schonmal ein Anfang.

Dann kommen wir gleich zum zweiten Punkt.

Kausaler Zusammenhang von Massentierhaltung und Tierleid. Würdest Du sagen, dass KAUSAL die MT Tierleid hervorruft oder würdest Du eher sagen, dass man Tiere auch in Massen gut und lebenswert halten könnte?

Liebe Grüße


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 12:44
@WangZeDong

massentierhaltung verursacht pauschal tierleid


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 12:47
@shionoro

Ok, Du meinst also in z.B. USA oder Argentinien mit riesigen Weideflächen wo die Tiere herumstromern können und sich nahezu natürlich bewegen und leben leiden die Tiere? Kannst Du das irgendwie begründen oder gar belegen?

Liebe Grüße


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 12:49
@WangZeDong

Wenn ich mehr Zeit hab kann ich dir das gerne Belegen


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 12:50
@shionoro

Gut, ich warte so lange ;)

Liebe Grüße


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 12:54
Zitat von geekygeeky schrieb:Hat eigentlich schon mal jemand durchgerechnet, ob die derzeitige Weltbevölkerung ganz ohne Nutztiere ernährt werden kann?
Ja, und das ist nicht mehr möhlich.

Btw:

Ab < 9.000.000.000 Menschen wird es sogar mit Nutztieren knapp, den Fleischbedarf zu decken! ;)

Darum arbeiten die Forscher auch schon an neuen Möglichkeiten der Ernährung. Die Rede ist von sog. vertikalen Farmen, bishin zu synthetisch hergestellten Fleisch, dass aus Stammzellen gezüchtet wird.


melden