Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Argumente für das Fleischessen?

3.969 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Essen, Fleisch, Vegetarier ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 12:56
@shionoro

Nachtrag, nur zur Sicherheit:

Ich meine natürlich Belege die eindeutig aussagen, dass Massentierhaltung per se zu Tierleid führt. Nicht nur ein paar schlechte Beispiele.

Liebe Grüße


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 12:59
@WangZeDong

wie soll ich dann etwas belegen?
das ist als wollte ich gott widerlegen weil du immer sagen wirst, es bestünde theoretisch die möglichkeit.

Das in den USa und in Argentinien die tiere nicht viel glücklicher sind weil einige wenige auf einer weide ab und zu rumlaufen dürfen dagegen kann ich die gern zeigen


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 13:02
@WangZeDong

Du kannst dich ja mal mit ein paar hundert anderen Menschen auf einen Platz stellen wo jede Person ca 1 - 2 qm hat.

Und dann gucken wir mal wie es dir und den anderen nach einem Monat ergeht.

Natürlich führt Massentierhaltung zu Tierleid, z.Z. gibt es aber nunmal keine wirtschaftliche Alternative.


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 13:13
@shionoro

Du sollst das belegen weil Du das behauptest, ganz einfach, dann kommen wir nämlich dem Ziel einer geregelten und gepflegten Diskussion näher und näher.

Ich könnte Dir auch gleich sagen worauf ich hinaus will, aber das würdest Du per se ablehnen ;)

@fregman

Ich sprach von USA und Argentinien wo die Weideflächen so groß sind wie hier Bundesländer :)

Es ging um Pauschalisierungen wie "Fleisch essen bedingt Tierleid" Wer so etwas behauptet muss halt auch Belege anbringen, dann kann man diskutieren. Dass es das von Dir angebrachte gibt bestreitet niemand, nur ob es kausal mit Fleischgenuss zusammenhängt erarbeiten wir hier gerade.

Liebe Grüße


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 13:19
@WangZeDong

Ich belege es über die Logik.
Das was du verlangst ist genauso unmöglich zu belegen, wie dass es keien unsichtbaren Einhörner gibt.


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 13:21
@shionoro

Wenn es nicht zu belegen ist, können wir davon ausgehen, dass es nicht statt findet. Ich kann belegen dass es einen Mond gibt, ich kann nicht belegen, dass es KEINE rosaroten Einhörner gibt.

Du behauptest, es GIBT einen Zusammenhang zwischen MT und Tierleid, also kannst Du es sehr wohl belegen.

Ich kann nicht belegen, dass es etwas nicht gibt, aber ich kanns belegen dass es das gibt.

Liebe Grüße


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 13:28
@WangZeDong

Gehst du auch davon aus, dass es unsichtbare rosa einhörner gibt, dann?

Lies dir doch einfach zum Beispiel einmal das hier durch http://www.peta.de/web/home.cfm?p=499 (Archiv-Version vom 23.03.2012) .

Und dann überlege logisch, dass massentierhaltung generell darauf aus ist, den gewinn zu maximieren ohne rücksicht auf Mensch oder Tier, und dann denke darüber nach, ob dann nicht davon auszugehen ist, dass das dann doch Tierleid implizieren wird.

Gib mir doch mal ein positives Beispiel aus Argentinien oder den USA.


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 13:34
@shionoro

Ok, machen wir es anders - ich kürze das ganze jetzt mal ab und hoffe, Du kannst mir dann folgen. Nicht, dass ich Dich für blöd halten würde, aber mit den Kausalitäten hatten wir ja ein Problem.

Man KANN Fleisch essen, das nicht aus Massentierhaltung stammt -> Fleischessen nicht kausal zu MT.
Man KANN Tiere in Massen halten ohne sie zu quälen -> MT nicht kausal zu Tierleid.
Man KANN Tiere aus MT essen ohne dass sie dort gequält wurden -> Fleischessen nicht kausal zu Tierleid.

Auf Grund dieser Basis könnten wir uns jetzt Gedanken darüber machen wie man das Tierleid verringert - das ist hier aber dann OT.

Man könnte sich auf dieser Basis einen Plan erarbeiten wie Fleischesser das Leid der Tiere verringern in dem sie entweder auf Tierhaltungen zurückgreifen die keine MT betreiben, oder diese MT-Betriebe gesetzlich oder sonstwie dazu verpflichten, dass sie ihre Tiere qualfrei und liebevoll heranziehen.

Was man unter keinen Umständen - GAR NICHT - kann ist, zu sagen der Fleischgenuss bringt Tierleid KAUSAL mit sich.

Du verstehst worauf ich hinaus will?

Liebe Grüße


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 13:37
@Mindslaver
geeky schrieb:
Hat eigentlich schon mal jemand durchgerechnet, ob die derzeitige Weltbevölkerung ganz ohne Nutztiere ernährt werden kann?

Ja, und das ist nicht mehr möhlich.
Hast du dazu weiterführende Informationen? Mich interessiert besonders, was alles in diese Berechnung eingeflossen ist.
Ab < 9.000.000.000 Menschen wird es sogar mit Nutztieren knapp, den Fleischbedarf zu decken! ;)

Darum arbeiten die Forscher auch schon an neuen Möglichkeiten der Ernährung. Die Rede ist von sog. vertikalen Farmen, bishin zu synthetisch hergestellten Fleisch, dass aus Stammzellen gezüchtet wird.
Damit bricht den militanten Veganern dann aber auch das letzte identitäststiftende Dogma weg. Ob das der PETA bewußt war, als sie die Million für den ersten Laborfleischproduzenten auslobte? Obwohl - ernst gemeint war dieses Angebot angesichts seines Auslaufens zum Ende dieses Monats wohl eher nicht.


1x zitiertmelden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 13:38
@WangZeDong
Die tiere, die in den usa auf den riesigen weideflächen rumlaufen, zählen nicht zur massentierhaltung.

Massentierhaltung beginnt dort, wo weniger als 10% der futtertrockenmasse aus dem eigenen betrieb stammen und wo pro hektar mehr als 10 großvieeinheiten (1 milchkuh = 1GV , ein mastschwein = 0,12GV) vorhanden sind. 1ha, also 10.000m² klingt nach ner menge platz ....... ist es aber nicht. .... schon gar nicht für 11 und mehr kühe. 10.000m² sind etwa ein fussballplatz in einem großen stadion.

Massentierhaltung in den usa unterscheidet sich zu unserer nicht sonderlich.

Hier mal ein kleines bsp, wie massentierhaltung in nordamerika aussehen kann.

220px-Confined-animal-feeding-operation

Und da soll dir noch jemand beweisen, dass massentierhaltung nicht zwangsläufig mit tierleid verbunden ist?


1x zitiertmelden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 13:43
@gastric
Zitat von gastricgastric schrieb:aussehen kann.
Genau das meine ich aber - könnte, würde, wollte, hätte sind alles keine Diskussionsgrundlagen.

Natürlich gibt es das alles, das habe ich ja auch schon mehrfach geschrieben, aber daran ist nicht der Fleischverzehr schuld sondern die "Geiz ist Geil" Mentalität der Verbraucher und die Gier der Erzeuger.

Das alles auf "den Fleischverzehr" zu schieben ist halt weder kausal und logisch gültig, noch wird es etwas verändern.

Klar ist das auch alles Scheisse was da passiert, darum gehts aber eben nicht. Die Schuldigen sind nicht die Fleischverzehrer, die Schuldigen sind die Wirtschaft und das System und die Gesetze.

Liebe Grüße


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 13:45
@WangZeDong

eben nicht.
das hat nichts mit geiz ist geil zu tun, ohne Massentierhaltung würden all die nicht veganen produkte, nicht nur fleisch, so teuer werden, dass nur noch wenige sie sich leisten könnten.


1x zitiertmelden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 13:45
Zitat von geekygeeky schrieb:Hast du dazu weiterführende Informationen? Mich interessiert besonders, was alles in diese Berechnung eingeflossen ist.
Eingeflossen in die Berechnung sind die Mengen an Fleisch, die jährlich in der Weltwirtschaft produziert werden. Hab die Zahlen nicht mehr auswendig im Kopf, aber ich glaube es waren über eine Milliarde Rinder, mehr als 12 Milliarden Schweine und ca. 30 Milliarden Hühner, weiß es aber nicht mehr genau. Musst mal googlen danach!


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 13:47
@WangZeDong

das versuche ich dir ja die ganze Zeit zu erklären, genau daher kommt ja der kausale zusammenhang.

An der Fleischindustrie hängt sehr vieles dran was man so nicht sieht.

Ohne Massentierhaltung wäre es ziemlich warscheinlich, dass du kein Fleisch essen könntest ohne es selbst zu jagen.


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 13:47
@shionoro

Ja und ?

Noch zu Zeiten meiner Mutter und meiner eigenen Kindheit war es auch nicht üblich, dass man sich 5 Pfund Fleisch jede Woche reinschaufelt. Da muss man dann halt Abstriche machen und ein, zwei mal in der Woche ein gutes Stück geniessen und nicht jeden Tag nen Hals von der Sau.

Es ist immer noch nicht der Verzehr schuld, sondern die Art und weise wie damit umgegangen wird. Und Ihr, mit Verlaub, unterstütz mit dieser sinnlosen Diskussion noch die Fleischindustrie weil die auch sagt "Ja der Verbraucher ..."

Im Endefekt spielt Ihr alle der Fleischindustrie noch in die Tasche, merkt es aber nicht einmal.

Liebe Grüße


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 13:50
@shionoro

Würde mich nicht im Geringsten kratzen - ich habe mein Fleisch schon selbst gejagt, gehäutet und zerlegt - und ich muss auch nicht jeden Tag welches haben. Im Gegenteil esse ich NIEMALS ein Stück aus dem Supermarkt das schon zur Hälfte schrumpft wenn ich es brate, das würde ich meinem Körper gar nicht antun wollen :)

Aber ich hoffe, Du siehst jetzt warum ich so ausgiebig hier diskutiere - es ist NICHT "DER FLEISCHVERZEHR", der kausal dieses Tierleid verursacht, das muss man halt erstmal durchschauen und dann gegen die vorgehen, die dieses Leid verursachen - z.B. Tiertransporte total und unerbittlich mit hohen Strafen verbieten usw.

DANN kann man was bewegen, aber nicht, in dem man auf die Fleischverzehrer schimpft ;)

Liebe Grüße


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 13:55
@WangZeDong

Ich wollte dir nur kurz aufzeigen, dass die großen weideflächen in den usa nichts mit massentierhaltung zu tun haben. Massentierhaltung bedingt immer tierleid (je nach ausmaß mal mehr und mal weniger), einfach, weil zu viele tiere auf zu wenig platz gehalten werden. Das massentierhaltung ansich nichts mit fleischverzehr ansich zu tun hat, ist mir durchaus klar ...... Da ist die verzehrmenge schuld ..... aber selbst, wenn jeder mensch weltweit nur einmal die woche fleisch essen würde, wäre massentierhaltung notwendig .... nur nicht in dem ausmaß, wie wir sie jetzt erleben müssen.


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 13:56
Das ist doch Geschmackssache oder? Der wichtigste Grund für mich, es schmeckt mir. Nichts geht über ein leckeres Steak, frisch gegrillt, einfach wunderbar.

Hier wird auf die schreckliche Haltung und Tiertransporte hingewiesen, mir ist es wichtig, dass ich Biofleisch bekomme, da bezahle ich gerne etwas mehr. Aber natürlich kann ich mir da nie sicher sein, dass es dann auch aus artgerechter Haltung kommt.

Andere Frage, wir essen ja auch Obst und Gemüse, welches hunderte von Kilometern zurück gelegt hat um bei uns auf dem Tisch zu landen. Umweltgerecht ist hier auch etwas anderes, aber das sind halt keine Lebewesen...


1x zitiertmelden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 13:58
@shionoro
Zitat von shionoroshionoro schrieb:ohne Massentierhaltung würden all die nicht veganen produkte, nicht nur fleisch, so teuer werden, dass nur noch wenige sie sich leisten könnten.
Ohne Massentierhaltung würde, sofern die von mindslaver angeführte Berechnung stimmt, JEDE Art von Nahrung knapp und damit so teuer werden, daß Hungertote wieder zum Alltag gehören.


melden

Argumente für das Fleischessen?

06.06.2012 um 14:01
@Mindslaver

Nicht, dass ich die Berechnungen anzweifeln würde, aber weisst Du zufällig ob die die dann übrigen Pflanzen, die die Nutztiere dann ja nicht mehr fressen, davon abgezogen haben?

Liebe Grüße


2x zitiertmelden