Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Argumente für das Fleischessen?

3.969 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Essen, Fleisch, Vegetarier ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Argumente für das Fleischessen?

24.06.2012 um 22:29
@ElCativo

Die Zahl der Veganen Produkte wächst an, auch im zuge des BIO hypes.
Man kann nicht sagen, dass es keien Erfolge in hinsciht auf etablierung veganer marken usw. gäbe.
Man ist dort, ganz im gegenteil, eher auf dem Vormarsch.

Natürlich geht das nicht alle schnell und hoppla hopp, das kann es auch gar nicht wegen wirtschaftlicher restriktionen und logistischer unmöglichkeiten.

es ist ein langsamer Prozess, und wäre er nicht langsam, wäre er nicht nachhaltig.

Momentan ist man in der Phase, sensibilisierung für das thema zu schaffen udn Veganismus als mehr als nur 'seltsame hippies mit komischen weltanschauungen' zu etablieren, und zusätzlich die verpflegung zu vereinfachen durch mehr vegane restaurants und produkte.

Zum weltveganismus und so weiter ist es noch ein extremes stück, wenn es denn berhaupt irgendwann mal dazu kommt.

und wenn es dazu kommt, dann wird es auch noch ne ganze weile dauern bis es vernünftig umgesetzt ist.

Das erste was passieren wird ist nämlich, dass man eine masse mobilisiert hat die gar keine ideale verfolgt sondenr eifnach durch propaganda eingefangen worden ist und sichd aher gar nichts verändert, außer dass durch anbau veganer produkte jetzt die umwelt zerstört wird.

das ist alles ernüchternd, aber die bessere alternative als nie die massentierhaltung abzuschaffen oder es wenigstens zu versuchen


melden

Argumente für das Fleischessen?

24.06.2012 um 22:45
@shionoro

Na dann wollen wir mal hoffen das dieses nicht so endet wie der Rest vom Bio Hype, wenn ich mir so einige Betriebe unter anderem in der Tierhaltung anschaue die das Bio oder das andere (mir fällt grad nicht ein welches) zeichen bekommen, dann läuft es mir Kalt den Rücken runter.

Es ist halt doch eher eine Lebenseinstellung, dieses Massenweise ist ja auch noch garnicht sooo lange genau gesehen, in meiner Kindheit gab es noch keine Riesen Supermärkte wo man dann alles mal eben mitnehmen kann, wo man auch Abends um 20 Uhr noch frische Brötchen haben mußte (von denen dann 70% im Müll landen) da gab es noch die nette Frau im Tante Emma Laden, die auch noch mal nen Apfel drauflegte weil man doch so ein nettes Kind ist...

Es ist die Gesellschaft die verkommen ist, nicht der Fleischesser weil er es nicht besser weiß wie es heute abläuft.
Wir haben noch jedes Schwein einzeln ausgesucht und Bauern die Ihre Schweine nicht vernünftig hielten haben wir nen Vogel gezeigt...

P.S.: Wünsche eine gute Nacht


melden

Argumente für das Fleischessen?

24.06.2012 um 22:48
@ElCativo

In deienr Jugend gab es aber schon lange Massentierhaltung.

Es geht dabei weniger um die gesellschaft.

Die massentierhaltung ist absolut notwendig wenn wir unseren derzeitigen lebensstandart beibehalten wollen, und dazu zählen nicht nur leicht entbehrliche sachen wie etwas weniger konsumieren, dazu gehört schon mehr, sowohl preislich als auch verfügbareitstechnisch.

Wir brauchen effektiv gestaltete Landwirtschaft.

Die können wir auch mit Pflanzen wunderbar betreiben, nur an tieren ist das ganze eben meiner ansicht nach moralisch nicht vertretbar, und natürlich, in letzter konsequenz auch nicht auf kosten unseres Ökosystems


melden

Argumente für das Fleischessen?

24.06.2012 um 23:43
@shionoro

Ich kann das schlecht beschreiben, mein Bauchgefühl sagt mir einfach, dass man ein Produkt nicht aus ideologischen (oder religiösen, s. Indien) Gründen nicht essen sollte, sondern lediglich, wenn man es für ungesund hält, oder es einem nicht schmeckt.

Wie du siehst keine rationale Erklärung, deshalb fordere ich auch kein Verständnis.


melden

Argumente für das Fleischessen?

24.06.2012 um 23:45
@kbvor4

also wär es für dich okay menschen zu essen, sagen wir mal, leichen zu fleisch zu verrarbeiten?

Effektiv wär's, aber wollen würden das die meisten leute nicht,, eben aus moralischen gründen


1x zitiertmelden

Argumente für das Fleischessen?

25.06.2012 um 00:42
Soylent Green läßt grüßen.


melden

Argumente für das Fleischessen?

25.06.2012 um 05:43
@shionoro

Sicher gab es das auch schon, aber nicht in dem Sinne wie heute, vor 35 Jahren sah das alles noch etwas anders aus bzw. vor 32 ab 77/78 bin ich so oft wie möglich mit.

Wir hatten (so wie mein jetziger Metzger wieder) auch noch unsere eigenen Weiden, mit eigenen Schweinen und Schafen.

Du übersiehst da wirklich das Problem der Gesellschaft, ich würde grob geschätzt sagen das es 80-90% nicht interessiert was da abläuft, aber wenn die ihren Sonntagsbraten nicht für 7,99 € das Kilo im Angebot noch Samstags Abends um 21:45 Uhr bekommen, dann ist das natürlich nen Sau Laden in dem nichts klappt....

Was hatte ich jetzt gelesen ? 30% der Weltproduktion landen auf jeden Fall im Müll ? Nur damit jeder jederzeit alles zu Verfügung hat...


melden

Argumente für das Fleischessen?

25.06.2012 um 10:12
@ElCativo

Ich übersehe das Problem sicherlich nicht, nur ist es kein gesellschaftlihes, sondern wenn dann ein wirtschaftliches.

Würden wir nicht in der Wegwerfgesellschaft leben hätten wir nicht den Wohlstand den wir jetzt haben.
Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Vor 35 Jahren ist leider nicht heute.
Wir haben heute andere Probleme, und können sie nicht mehr auf dieselbe Weise wie früher lösen.

Die Produktionsweise, bei der viel weggeworfen wird um schnell und punktegenau immer alles produzieren zu können hat uns viele wohltaten beschert.

Wenn du das weglassen willst änderst du weit mehr, als fleisch nur einmal die woche zu essen.
.

Du wirst bei diversen Produkten zu massiven preissteigerungen führen und das ist nicht durchsetzbar, weil es die lebensqualität sehr vieler menschen massiv verschlechtern würde und sie von produkten enthebt, die heutzutage notwendig sind.

Beispielsweise Handies und Computer



Jedenfalls. Gegen das Wirtschaftssystem kannst du mit boykott nichts erreichen, gegen massentierhaltung aber schon.

Es ist keine Begründung, das Problem auf die egsellschaft zu projezieren und im endeffekt nichts zu tun obwohl man zumidnest ein problem lösen könnte bei dem andere Wesen massiv leiden.


melden

Argumente für das Fleischessen?

25.06.2012 um 11:02
@shionoro

Ja das ist ja das Problem, der absolute Wohlstand den alle am besten so billig wie möglich und am allerbesten noch ohne möglichst viel Arbeit haben wollen, die Gesellschaft ist Dekadent geworden und das nicht erst in den letzten Jahren.

Da wird Elektronik gekauft die von Kindern in dritte Welt Ländern für ne Mahlzeit am Tag hergestellt wird mit Gewinnen von Stellenweise hunderten von Prozent, da wird Wurst gekauft aus Fabriken die einen Pups drauf geben wie es den Tieren ging usw. usw.

Die Gesellschaft bestimmt die Wirtschaft, nicht die Wirtschaft die Gesellschaft.

Ich hab das an anderer Stelle schon öfters geschrieben, der Mensch ist ein Egoist der fast nur immer an sich selber denkt, vom kleinem Arbeitslosem bis hin zum Multi.

Dieses Anspruchsdenken geht mir sowas von gegen den Strich, die Massentierhaltung ist ja nur ein kleiner Teil, allerdings würden sicher viel mehr sich mit dafür einsetzen wenn es den eigenen Ansprüchen nützen würde, tut es aber nicht.

Bestes Beispiel halt die Leute die Ihr Fleisch beim Discounter kaufen, aber gleichzeitig da die Bio-Kartoffel und die Eier von (angeblich) Glücklichen Hühnern kaufen.

Da kommt das Problem der Wirtschaft auch wieder dabei, was können wir wirklich glauben von dem was draufsteht ?

Man denke alleine an diese super Werbungen vonwegen Regenwald Retten und eine Impfe für Kinder in der dritten Welt und blabla und der Verbraucher glaubt das auch noch das es genau so passiert.


Niemand zwingt den Verbraucher in einen Supermarkt zu gehen und dort die Schlechteste Qualität zum geringstem Preis zu kaufen (wobei das oft garnicht so ist, also zumindest der Preis)

Aber die Leute tun es, weil Lebensmittel inzwischen den Stellenwert von Notwendig haben, überlebenswichtig ist eher das Handy und der neueste Laptop, da kann man doch beim Essen sparen.
Auch selbst erlebt bei der Tafel... Lebensmittel kommen von da, hauptsache jedes Kind hat die PSP und das neue Handy.

Und es gäbe noch xxx mehr Beispiele das es der Verbraucher bzw. die Werbewirtschaft ist die an diesen Verhältnissen schuld ist, jeder in dieser Dekadenten Gesellschaft muß alles haben, am besten doppelt und dreifach und so billig wie möglich.


melden

Argumente für das Fleischessen?

26.06.2012 um 22:12
@shionoro
Zitat von shionoroshionoro schrieb:also wär es für dich okay menschen zu essen, sagen wir mal, leichen zu fleisch zu verrarbeiten?

Effektiv wär's, aber wollen würden das die meisten leute nicht,, eben aus moralischen gründen
Das ist eine außerordentlich interessante Frage, mit der ich mich ehrlich gesagt bisher auch noch nicht auseinandergesetzt habe.

Ökonomisch gesehen, könnte es sich als überaus nützlich herausstellen.
Aber - streng genommen - hast du Recht; in Übereinstimmung mit meiner Einstellung müsste ich Menschen verzehren, werde diesen Ausnahmefall aber solange wie möglich hinauszögern.


melden

Argumente für das Fleischessen?

26.06.2012 um 22:21
@shionoro
Weltveganismus? Die nächste Religion die festlegt wie ich zu existieren habe?


1x zitiertmelden

Argumente für das Fleischessen?

26.06.2012 um 22:26
Was hat Menschen essen mit tieren essen zu tun und wie passt das in diesen Tread? o_O


melden

Argumente für das Fleischessen?

26.06.2012 um 22:30
@occitania

ein Zustand, kein Dogma.
wenn alle Leute Veganer wären würde Weltveganismus herrschen.
Damit ist nicht gemeint, die Welt erzwungen veganisieren zu wollen.

@ElCativo

Ich sehe das anders als du, aber das ist eine Fragestellung die für diesen Thread denke ich zu weit führt.

Ich denke nicht, dass es heute noch möglich ist einen Schritt zurück zu gehen von der modernen Konsumgesellschaft, wir müssen uns stattdessen mit dem was wir haben arrangieren.

den Zustand anzuprangern hilft uns wenig, weil wir ihn nicht ändern können, wir können ihn nur in bestmögliche Bahnen lenken.

@kbvor4

Darum sage ich ja auch:
das einzige was ich fordere ist Konsequenz.

Wenn wir sagen wir wollen möglichst leid auf der erde verindern und beste bedingungen für jeden , dann bitte auch für Tiere und nicht nur für diejenigen die eine große Lobby haben.

Wenn wir sagen, wir leben nur nach unserem Persönlichen Glücksstreben, dann kann man auch nicht woanders moralisieren.

Und so weiter und so fort


melden

Argumente für das Fleischessen?

26.06.2012 um 22:33
@interrobang

naja menschen sind ja auch tiere


melden

Argumente für das Fleischessen?

26.06.2012 um 22:33
@shionoro
Na das erfreut mich doch, es wäre mir sehr unangenehm auf den Geschmack von einem guten Steak zu verzichten. Zumal ich auch selbst schon geschlachtet hab... :-)


melden

Argumente für das Fleischessen?

26.06.2012 um 22:36
Zitat von occitaniaoccitania schrieb:
Weltveganismus? Die nächste Religion die festlegt wie ich zu existieren habe?
bio und veganismus sind doch nur was für übersättigte wohlstandsbürger... über irgendwas muss man sich halt sorgen machen. :>
da sich unser wohlstand nur auf der armut anderer begründet wird das wohl nie ein weltweites problem werden ^^


melden

Argumente für das Fleischessen?

26.06.2012 um 22:37
@occitania

ich fänd es auch schade auf so viele sachen verzichten zu müssen.
Muss ich als veganer zum glück nicht^^


melden

Argumente für das Fleischessen?

26.06.2012 um 22:41
@Mr.Floppy

Zunächst einmal wird beim Vegetarischen weitaus weniger Geld ausgegeben als beim Fleischkonsum, darauf folgend ist niemand gezwungen Biologisch einzukaufen, dieses zu tun ist lediglich die Entscheidung des einzelnen und wird von der Mehrheit aus eigenem Wille übernommen.

Es handelt sich keineswegs um weiter nichts, denn die Rede ist von täglichen Todesopfern, die die Zahl der gestorbenen Menschen übertrifft, bei dieser Angelegenheit geht es somit um weitaus mehr als Langeweile und Wohlstand, es geht um Gerechtigkeit.


melden

Argumente für das Fleischessen?

26.06.2012 um 22:41
wohin greifen Veganer als Steakersatz? Und vernaschen Veganer keine Frauen? is ja auch Fleisch... ;)


1x zitiertmelden

Argumente für das Fleischessen?

26.06.2012 um 22:41
@shionoro
Ach, ab und an mag ich vegane Küche sehr, gut gewürzt kein Problem. Aber ständig, nicht meine sache... Mir liegt Qualität, gerade bei Fleisch, sehr am Herzen. Aber auch das kann ich mir nur leisten weil ich in einen Raum lebe der es mir ermöglicht überhaupt darüber nachzudenken...


melden