Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Argumente für das Fleischessen?

3.969 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Essen, Fleisch, Vegetarier ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Argumente für das Fleischessen?

18.06.2012 um 01:47
@Bernddasbrot

Das ganze darf dann wohl arg bezweifelt werden.

Die Pflanze hat dazu evolutionär gesehen keinen grund, sie kann ohnehin nicht weglaufen.
Ein gefühl wie Angst würde lediglich energie verbrauchen.

Außerdem wäre, wäre da alles mit rechten Dingen zugegangen, dieses experiment wohl größer aufgebauscht worden, so wie das experiment mit der kommunikation von pflanzen im sinne der absonderung chemischer stoffe die insekten anlocken oder abschrecken aufgebauscht wurde.

In jedem falle aber betrachtet man bei sowas reiz reaktion.

eine pflanze ist ohne gehirn nicht dazu in der lage zwischen leben und tod eines anderen lebewesens zu unterscheiden


melden

Argumente für das Fleischessen?

18.06.2012 um 01:48
ich denke das argument für das fleischessen allgemein ist hauptsächlich,weil die meisten so groß geworden sind und sich einfach keine großartigen gedanken machen. ich denke es ist einfach bequem! man muss nich viel nachdenken, um im supermarkt sein schnitzel zu kaufen oder sich nen big mc zu holen. denke, das ist der hauptgrund.es ist bequem und viele menschen sind bequem.


melden

Argumente für das Fleischessen?

18.06.2012 um 01:49
@Bernddasbrot
@inthesky


Bevor man untersucht was für Veganismus spricht sollte man untersuchen, was die gängisten Argumente dagegen sind.
Wären diese richtig wäre das weitere schließlich hinfällig.

Die am öftesten vorgebrachten sind:
fleischkonsum ist natürlich, also ist Veganismus/Vegetarismus unnatürlich, weil der Mensch ein Allesfresser ist.
Außerdem hat sich das das menschliche Gehirn nur wegen dem fleisch so hoch entwickelt und generell essen schließlich auch tiere Fleisch.

Zweifelsohne ist der Mensch auch ein alles fresser.
Natürlich lebt der Mensch aber schon sehr lange nicht mehr, in dieser hinsicht ist in anderen feldenr natürlichkeit auch keine Grundlage unserer Moral und unseres Handelns.
Gewalt Beispielsweise aus der Wut heraus ist eine ziemlich natürliche Sache, rachegefühle ebenfalls, aber die wenigsten menschen werden sagen, dass das moralisch gute dinge sind und man sich gegen die Natur stellt, wenn man darauf verzichtet.
Im allgemeinen lehnen wir das Gesetz des stärkeren in der heutigen Gesellschaft ab, kramen es aber im Bezug auf tiere gern heraus und stilisieren uns zur Spitze der Nahrungskette.

das würden wir bei Themen wie Armut in dritteweltländern nicht tun, also sagen, dass wir halt als Nationen erfolgreicher waren als die und das schon alles so seine richtigkeit hat.
Wir verweisen auch nicht beim Thema vergewaltigung ins tierreich und sagen, hey, bei tieren ist vergewaltigung aber normal.
Also ist dieses argument beim Fleischessen ebenfalls hinfällig.



Das bringt uns direkt zum nächsten Punkt:

>>Veganer/Vegetarier vermenschlichen Tiere.
Sie schreiben Tieren menschliche attribute zu und übertreiben damit deren Leiden, außerdem stellen sie tier und Mensch unzulässigerweise auf eine stufe.<<


Veganer erkennen an, dass, wenigstens diejeniegen tiere die wir heute schlachten und benutzen, genauso leidensfähig sind wie Menschen.
Jeder der Haustiere hat oder hatte weiß, dass diese Tiere keine Seelenlosen Roboter sind die nur nach Reiz Reaktion leben, sondern einen eigenen Charakter haben, der sie unterscheidbar macht, eben ein Ego.
das wird bei Affen, Hunden und Katzen wohl kaum jemand aberkennen.

Bei Kühen, Schweinen und Hühnern jedoch sind wir beispielsweise weit weniger zimperlich, obwohl wir keinen Grund zu der Annahme haben, dass diese sich selbst weniger ihres Leidens, wenn sie denn leiden, bewusst sind, als wir.
Es ist dabei ganz unerheblich, ob sie sich nun im Spiegel erkennen oder nicht.
fakt ist, diese Wesen nehmen wahr, wenn es ihnen schlecht geht, und sie nehmen es in einer Weise war, die dem menschlichen bewusstwerden nicht unähnlich ist.
Wenn ein huhn in einem gefäg mit vielen anderen tiere eingepfercht ist und da tagein tagaus nur eier legen muss, dann weiß das huhn, dass es ihm scheiße geht.
Selbst wenn es nichts anderes kennt, es spürt, dass es ihm nicht gut geht, auch wenn es die umstände der situation natürlich nicht erfassen kann, so wie ein mensch es könnte.
daher ist das keine Vermenschlichung der Tiere, es ist eher das überfällige anerkennen der Tatsache, dass der Mensch keine so starke Alleinstellung beim Thema Bewusstsein hat, wie wir es lange Zeit dachten.



Zusammengefasst also:
Wir wissen, Tiere leiden so wie wir es auch tun, und wir sehen, dass wir dieses Leid nicht mit Natürlichkeit rechtfertigen können.
(genausowenig wie im Übrigen über das Geschmacksargument, aber das ist so dröge und oft entkräftet worden, das sich mir die Mühe jetzt nicht mache)


melden

Argumente für das Fleischessen?

18.06.2012 um 01:51
ich denke ,wir sind mit der heutigen entwicklung durchaus in der lage ,uns gesund und ausgewogen ohne fleisch zu ernähren. und das hat @shionoro
auch sehr gut erklärt ,finde ich.

es braucht nur ein gewisses maß an disziplin und bereitschaft für veränderung/umstellung


melden

Argumente für das Fleischessen?

18.06.2012 um 01:53
@fairy-tale
ich halte das ganze auch für einen dominoeffekt.
Je mehr veganer und vegetarier es gibt, desto mehr werden dazukommen, weil das angebot für sie steigt und die leute die berührungängste verlieren werden bzw veganismus und vegetarismus das exotische


melden

Argumente für das Fleischessen?

18.06.2012 um 02:00
@shionoro
Wir sehen nicht dass wir dieses leid nicht mit natuerlichkeit rechtfertigen koennen. Du siehst das. Man kann das nicht generalisieren.

Das leben laeuft auch heut zu tage so ziemlich nach dem gesetz des staekeren. Und die vergleiche die du mit der tierwelt angegeben hast sind, mir wenigstens, auch nicht wirklich gute. Brutales handeln nur aus wut ist bei menschen weit verbreitet, es gibt viele sachen wo wir uns bewusst sind dass sie nicht moralisch korrekt sind trotzdem machen wir sie. Und was das vergewaltigen angeht, bei tieren ist es nicht vergewaltigung. Tiere haben paarungszeiten wo beide, auch maenchen und auch weibchen, zum sex bereit sind und einen natuerlichen drang zur forpflanzung haben. Bei menschen kann man es nicht als fotpflanzungsdrang beschreiben da bei uns fortpflanzung schon lange nicht mehr am ersten platz steht wenns um sex geht.

@fairy-tale
klar ist es eine alternatieve. Ob es DIE gesunde ist ist noch offen, dazu sind die meinungen noch gespallten. Und mir ist schon klar wo das essen herkommt. Wenn ich mir fischstaepchen kaufe weiss ich dass die fische in massen gekillt werden, oder fuer ne salami ne kuh ihr leben geben musste. Ich haette es auch viel lieber wenn ich mir mein essen verdienen wuerde, pfeil und bogen und mir ne kuh schiessen koennte aber das geht halt nicht. Aber ich sehe keinen grund jetzt auf fleisch zu verzichten.

Letzendlich ist es ne sache der wahl. Jeder entscheidet fuer sich.


melden

Argumente für das Fleischessen?

18.06.2012 um 02:01
Ich esse gerne Kartoffeln, zB., aber auch Brot, Bohnen, Porree usw., aber der Geschmack von Fleisch, ist durch nichts zu ersetzen.
Ich bin auch gegen Massentierhaltung, für eine Artgerechte Haltung, aber Fleisch muß sein.
Bevor sich Vegetarismus und vor allen Dingen Veganismus (grenzt an Selbstmord) durch setzen, dürften noch einige Hundert Jahre vergehen.


melden

Argumente für das Fleischessen?

18.06.2012 um 02:04
@inthesky

du hast das gerade eben aber getan, indem du sagtest, fleisch essen ist okay weil es natürlich ist.


Aha, das leben läuft nach dem gesetz des stärkeren.
D.h. wir haben keine richter, in schulen bekommen die leute die besten noten die den lehrer einschüchtern, mobbing wird gesamtgesellschaftlich akzeptiert und gefördert und generell herrscht überall anarchie?

....Genau...

dass du behauptest im tierreich gäbe es keine Vergewaltigung unterstreicht, wie wenig du über die thematik weist.

Das gesetz des Stärkeren abzulehnen ist der grundpfeiler der menschlichen aufgeklärten gesellschaft, ich finde es immer wieder traurig, dass selbst heute noch leute das gesetz des stärkeren für eine gute idee halten.


melden

Argumente für das Fleischessen?

18.06.2012 um 02:05
ich LIEBE Fleisch. Und Veg werd ich garantiert niemals. Threads wie dieser hier wollen den Fleischessern den Vegetarismus aufzwingen. Was soll das eigentlich? Esst eure Pappe und lasst uns in Ruhe Fleisch essen! Wir drängen euch ja auch nicht dazu Fleisch zu essen.
Immer diese Intoleranz der Vegetarier oder -noch schlimmer- Veganer!


melden

Argumente für das Fleischessen?

18.06.2012 um 02:05
@Bernddasbrot

dann bist du nicht gegen massentierhaltung, denn ohne massentierhaltung wirst du nicht mehr die dinge bekommen die du haben willst.

Insofern nimmst du für geschmack, der ersetzbar ist (und das ist er) Leid billigend in Kauf.

Es ist so, als würdest du sagen, du könntest niemals auf Äpfel verzichten und es ginge gar nicht, immr birnen statt äpfel zu essen, selbst wenn es einen sehr guten grund dagegen gibt.

klar schmecken birnen und äpfel nicht gleich, aber die geschmacksunterschiede sind vernachlässigbar klein


melden

Argumente für das Fleischessen?

18.06.2012 um 02:06
@berlinisshit

Du bist momentan der ignoranteste Mensch hier im thread.
Herzlichen Glückwunsch.


melden

Argumente für das Fleischessen?

18.06.2012 um 02:07
@shionoro

Jetzt kommen die Beleidigungen. War klar. Danke für die prompte Bestätigung.


melden

Argumente für das Fleischessen?

18.06.2012 um 02:07
@berlinisshit

das ist keien Beleidigung, es ist eine feststellung.
Aber beweis mir doch wie gut du dich auskennst.

was sind die gründe für Veganismus oder Vegetarismus und was bedeuten diese beiden begriffe?


melden

Argumente für das Fleischessen?

18.06.2012 um 02:11
Es ist mir völlig egal, was die Gründe dafür sind. ICH esse Fleisch, da muss ich mir über diese Gründe keine Gedanken machen. Jeder, wie er will, aber bitte hört auf, mir meine Essgewohnheiten austreiben zu wollen.

Frage 2: Das solltest DU doch am besten wissen. Abgesehen davon sind wir nicht im Kindergarten, wo solche Fragen gestellt werden.


melden

Argumente für das Fleischessen?

18.06.2012 um 02:11
durch das fleisch nehmen wir hauptsächlich eiweiß zu uns.

das kann uns heutzutage aber auch durch andere quellen geliefet werden. ungesund ist es ,denk ich, nicht.

mir ist auch klar,dass jeder weiß ,wo sein essen herkommt. und es ist ebn trotzdem bequem in den supermarkt zu gehen und sich ne salamie pizza mitzunehmen.

am nächsten tag sitzt man dann mit freunden zusammen und diskutiert über tierrechte.

das meine ich damit . zu sagen,scheiß-tierquälerei ist das eine. aber wirklich was für sich selbst zu ändern,ist das andere ! das ist ein großer schritt und eben auch nicht bequem !

es ist immer alles im überfluss vorhanden. auch ein grund ,warum wir nich mehr viel drüber nachdenken,beim einkaufen. der gedanke der meisten ist doch: so ,wir brauchen noch mittag für morgen, nudeln ham wa schon, geh du mal schnell noch hackfleisch holen.

man denkt nicht drüber nach-!

@inthesky


melden

Argumente für das Fleischessen?

18.06.2012 um 02:11
@shionoro
Gib mir mal bitte beispiele von vergewaltigung im tierreich.

Und du bist hier der ignorrante. Wo habe ich bitte gesagt dass ich das gesetz des staerkeren als ein gutes halte? Hab lediglich gesagt dass wir danach leben, aber anscheinend ist fuer dich das gesetz des staerkeren nur wer wem eine reinhaut?

Kleine firmen gehen bankrot weil groessere den markt uebernehmen. Laender gehen zu nichte weil es kriege wegen allerlei sachen gibt. Sogar das banalste beispiel, ein schueller kriegt das stipendium weil er besser war als die anderen. Es geht das ganze leben lang drum wer der staerkere ist. Deshalb gehst du auch nicht zu deinem cheff und beschimpfst ihn als arschloch wenn er dich nervt.


melden

Argumente für das Fleischessen?

18.06.2012 um 02:12
@berlinisshit

Schön, du gibst also zu dass du keine ahnung hast was das bedeutet und welche Gründe es z.b. gegen fleischkonsum gibt, schreibst aber trotzdem so als hättest du die weisheit mit löffeln gefressen.

Du erdreistest dich also, ohne irgendeinen blassen schimmer von dem thema zu haben hier so offensiv gegen vegetarier oder veganer zu schreiben.

Ich wollt das nur mal herausstellen ich glaub nicht dass es sich lohnt mit der haltung überhaupt groß mit dir zu diskutieren, aber du solletst womöglich mal darüber nachdenken ob du dein diskussionsverhalten nicht ändern solltest


melden

Argumente für das Fleischessen?

18.06.2012 um 02:14
@shionoro

Haha. Schön für dich. Kauf dir doch einen Tofu-Bratling dafür.
Ich kann meine Meinung kundtun wann und wo ich will, wir sind nicht in Weissrussland.
Mit Vegetariern kann man über Fleischkonsum nicht diskutieren, deswegen habe ich es auch erst gar nicht versucht :)

Haue mir jetzt noch ein leckeres Steak in die Pfanne...Mmmmh! Probier doch auch mal, es schmeckt wirklich sehr gut!


melden

Argumente für das Fleischessen?

18.06.2012 um 02:15
@inthesky

Beispielsweise elefanten und Nashörner.
Elefanten Männchen vergewaltigen Nashornweibchen und töten sie dabei teils wegen ihrem erheblichen Gewicht.

unter affen ist vergewaltigung nicht besonders selten, da sind sie uns menschen nicht unähnlich.

Bei insekten und kleinstlebewesen sag ich mal nichts dazu, aber selbst bei enten und so weiter kommt das recht häufig vor.


melden

Argumente für das Fleischessen?

18.06.2012 um 02:16
@berlinisshit

Mit dir kann man darüber nicht diskutieren, du bringst weder argumente noch sonstwas konstruktives, hast ja schon zugegeben dass du keien ahnung hast wovon du redest.

was also willst du hier außer dich an deinem steak aufgeilen, weil du dir offenbar nichts leckereres vorstellen kannst, was irgendwie auch ein bisschen traurig ist.

Hast du außer steaks nichts im leben so wie du das herausstellen musst?


melden