weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

3.501 Beiträge, Schlüsselwörter: Recht, Gleichberechtigung, Emanzipation, Feminismus, Pflicht

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

02.04.2013 um 15:19
Das Problem ist die Verteilung der Emanzipation. Während sie an manchen Orten der Welt dringend notwendig wäre, wo Frau mehrheitlich als Ware gesehen wird, sie dementsprechend Unterdrückung, Gewalt und gesetzliche Einschränkungen ausgesetzt ist, will man hier schon in die andere Richtung gehen und mit unfairen Mitteln, vergangene Ungerechtigkeiten ausgleichen.

Das ist aber der falsche Weg. Eine Frau kann hier alles tun was ein Mann tun kann.

Es mag sein dass einige hier es Gott übel nehmen dass er sie dazu auserwählt hat, Kinder auf die Welt zu bringen.
Dieser Umstand ist auch ganz klar dafür verantwortlich, dass viele Frauen eben nicht die selbe Qualifikation für einen Arbeitsplatz mitbringen.

Diese entscheidet immer noch der Arbeitgeber und wenn der sieht dass die Frau 4 Jahre zu Hause war und auf die Kinder aufgepasst hat, dann ist das zwar schade aber nur sein gutes Recht, wenn er jemanden nimmt, der ohne Unterbrechung in seiner Branche tätig war.

Denn paar Jahre sind heute eine Ewigkeit. An dieser Stelle wäre es auch mal interessant wie viele Mütter es gibt, die sofort nach der Geburt wieder arbeiten wollen.


melden
Anzeige

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

02.04.2013 um 15:29
@so.what
so.what schrieb:Ich denke auch! Ich persönlich erlebe um ehrlich zu sein sogar mehr Männer, die mit solchen Dinge Probleme haben
...was wohl auch damit zusammenhängen wird, was auch mein Hauptkritikpunkt am "Feminismus" ist und damit verbunden die Meinung, dass dieser in das letzte Jahrtausend gehört, dass bei der Debatte bzgl. der Gleichberechtigung und damt zusammenhängend die betrachtung und der versuch des aufbrechens der Rollen, das Hauptaugenmerk bis auschließliche auf der Rolle der Frau lag und noch immer grösstenteils liegt...
insideman schrieb: An dieser Stelle wäre es auch mal interessant wie viele Mütter es gibt, die sofort nach der Geburt wieder arbeiten wollen.
...exakt


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

02.04.2013 um 15:31
@insideman
insideman schrieb:Dieser Umstand ist auch ganz klar dafür verantwortlich, dass viele Frauen eben nicht die selbe Qualifikation für einen Arbeitsplatz mitbringen.
Sehe ich nun überhaupt nicht so, gefragt wäre da die Wirtschaft und die Firmenleitung, andere Modelle zu entwickeln bei denen es den Frauen möglich wird auch trotz Schwangerschaft und Mutterschaft im Berufsleben aktiv und auf dem Laufenden zu bleiben, gäbe da sicherlich Möglichkeiten beides also Familie und Karriere zu verwirklichen!

@1ostS0ul

zum ersten Abschnitt meiner Ausführung:

Feministinnen und Frauenbewegungen können dazu beitragen, dass Erfolge und Errungenschaften der Frauen anerkannt und mehr ins Bewusstsein der Allgemeinheit rücken!

Nun Männer sind in der Wirtschaft einfach kämpferischer und spielen mitunter ihre Gegner bewusst aus, die ihnen auf ihrem Weg zum Erfolg im Weg stehen!


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

02.04.2013 um 15:33
DieSache schrieb:Sehe ich nun überhaupt nicht so, gefragt wäre da die Wirtschaft und die Firmenleitung, andere Modelle zu entwickeln bei denen es den Frauen möglich wird auch trotz Schwangerschaft und Mutterschaft im Berufsleben aktiv und auf dem Laufenden zu bleiben, gäbe da sicherlich Möglichkeiten beides also Familie und Karriere zu verwirklichen!
Nun, dann siehst du es ja doch genauso.

Du schlägst ja lediglich vor, mein geschildertes Problem zu lösen.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

02.04.2013 um 15:35
@insideman
Ich gehe nach der Geburt fix wieder arbeiten :). Natürlich ist erstmal 2 Monate Mutterschutz (ist ja, zumindest in Deutschland, auch anders nicht möglich) angesagt, aber danach nimmt mein Mann die komplette Elternzeit. Wie viele Mütter es insgesamt gibt, die das so tuen wollen, vermag ich nicht zu sagen. Ist mir auch humpe, weil jeder sein Ding machen soll. Ich bin aber froh, dass es möglich ist. Weniger froh bin ich, dass mein Mann deswegen aufgezogen wird auf der Arbeit. Es verletzt ihn nicht, er steht drüber. Aber ich find es total unnötig, jemanden deswegen dumm anzumachen.

@1ostS0ul
Sehe ich genauso. Das Hauptaugenmerk sollte auf beiden Geschlechtern liegen. Ganz einfach, weil es beide betrifft. Nicht nur Frauen haben Probleme, nicht nur Frauen werden geschlagen oder belästigt. Aber bei Männern wird es oft nicht ernst genommen. Find ich scheiße.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

02.04.2013 um 15:39
@insideman

ok, sorry, bin gerade nicht ganz so frisch im Kopp, hab das irgendwie so verstanden als seis von dir gemeint, dass man an diesem Umstand nichts ändern könne und es als Frau eben so hinnehmen müsse...man sollte mit nem Brummschädel an keiner Diskussion teilnehmen...


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

02.04.2013 um 15:41
Jede kann dagegen etwas unternehmen, die etwas unternehmen will.

Keine Frau wird gezwungen Kinder zu bekommen, auch muss sie nicht zu Hause bleiben.

Wie sehen denn die Maßnahmen aus, die du so im Kopf hast? Kinder einfach wo anders hingeben?


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

02.04.2013 um 15:42
@so.what

vielleicht ist diese ganze Unterscheidung in männliche und weibliche Sicht ja auch genau der Stolperstein der Emanzipation schlecht hin, mir wäre lieb wenn jeder Mensch egal ob Frau, Mann, Kind, gehandycapt, oder mit Migrationshintergrund wirklich die selben Chancen und Rechte hätte...


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

02.04.2013 um 15:46
insideman schrieb:Wie sehen denn die Maßnahmen aus, die du so im Kopf hast? Kinder einfach wo anders hingeben?
Neueste Technologien.. die Mutter wird einfach geklont und per Eilverfahren herangezüchtet, Klon schmeisst dann Haushalt und Kinderversorgung. Original kann weiter Karriere machen et voila die Frau des neuen Jahrtausends. Nach abgeschlossenem Kinderkriegungsvorgang (so nennt man das dann) wird der Klon eingeschmolzen.
@insideman


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

02.04.2013 um 15:48
@insideman

nö, aber eine Möglichkeit wäre z.B. dass auch der Mann in geregelten Elternurlaub befreit wird, so ne Art Elternzeitsplitting. Und dass Frauen die z.B. im Büro arbeiten dann während der Zeit der Kinderbetreuung gewisse Arbeiten von zuhause aus machen könnten Internet würde es ja ermöglichen.

Und eventuell doch auch betriebliche Kinderbetreuung in Form von betriebseigenen Krippenplätzen, gäbe da denke ich schon einiges, auch dass die Firma der Frau Weiterbildungen finanziert um auf dem Laufenden zu bleiben und sie ein Recht auf Wiedereinstellung hat nach beendigung ihres Mutterschaftsanspruchs...


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

02.04.2013 um 15:51
DieSache schrieb: Und dass Frauen die z.B. im Büro arbeiten dann während der Zeit der Kinderbetreuung gewisse Arbeiten von zuhause aus machen könnten Internet würde es ja ermöglichen.
Lass das aber nicht die weibliche Chefin von Yahoo hören, die schafft da nämlich grade wieder ab. Auch kann ich Chefs verstehen die auf sowas nicht eingehen.
DieSache schrieb:Und eventuell doch auch betriebliche Kinderbetreuung in Form von betriebseigenen Krippenplätzen, gäbe da denke ich schon einiges, auch dass die Firma der Frau Weiterbildungen finanziert um auf dem Laufenden zu bleiben und sie ein Recht auf Wiedereinstellung hat nach beendigung ihres Mutterschaftsanspruchs...
Ja sowas wird sicher dazu beitragen, dass Frauen eher einen Job bekommen als Männer.

Mehrkosten.

Ich glaub man muss sich hier mal mit wirtschaftlichem Denken und Kapitalismus anfreunden.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

02.04.2013 um 15:52
@insideman

ok war zu pauschal gesagt, denke die Betriebs und Firmengröße ist da auch massgeblich was und wie man an gewissen Verbesserungen und Änderungen umsetzen kann.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

02.04.2013 um 15:55
@DieSache


...auf die Vergangenheit bezogen oder auf heute denn wenn du es auf heute beziehst und um dein Beispiel der Gruppe aufzugreifen, bei welcher eine Person für sich den Verdienst in Anspruch nimmt, betrifft dies dann eben auch die restlichen Männer, welche jedoch alt genug sein sollten um ihre Ziele und die dazugehörige Anerkennung für sich einzunehmen bzw. bräuchte man hierbei auch nicht wieder die spezielle unterscheidung Mann, Frau...

..."gleiches" gilt für dein Beispiel des einsatzes der Ellenbogen bzw. ausstechens (was jedoch auch nicht gerade selten von seitens der Frauen in der Personalabteilung gemacht werden soll) wir sind nun einmal in einem System, in welchem der "stärkere" überlebt und wer sich nicht durchsetzen kann geht nun einmal unter, aber auch hier egal ob Mann oder Frau...


@so.what

...stimmen wir überein ;)...und genau deswegen bin ich auch der Meinung das hierbei "der feminismus" nicht dienlich bzw. nicht mehr zeitgemäß ist um das Thema ernsthaft zu betrachten....war früher nötig jedoch heute nicht mehr zeitgemäß, da sich die gesellschaft gewandelt und verändert/weiterentwickelt hat.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

02.04.2013 um 15:55
Ich glaube nicht dass man die Wirtschaft erobert, indem man Firmen egal welcher Größe Mehrkosten vorschlägt, nur damit sie einen in Zukunft aufnehmen können, wenn es bereits jetzt Menschen gibt, die den Anforderungen ohne diesen Investitionen entsprechen.

Das klingt hart, aber so läuft es.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

02.04.2013 um 15:57
@DieSache
Die Sache ist doch die :P ...
Ein Ausfall einer Arbeitskraft, sei es nun teilweise oder für einen gewissen Zeitraum, ist für einen Arbeitgeber nun mal immer ein Nachteil.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

02.04.2013 um 16:00
@insideman
@1ostS0ul

ich weiß dass meine Sicht die eines Träumers ist und ich mir Dinge wünsche die kläglich an der gängigen wirtschaftlichen Praxis scheitern werden, trozdem eventuell findet ja doch mal ein Umdenken statt und man geht nicht nur und ausschließlich davon aus schnellstmöglich Gewinne zu machen, sondern schaut zu, dass man sich zufriedene Arbeitnehmer schafft die auf lange Zeit dann doch auch mehr bringen, vorallem auch die Leistung die dem Unternehmen die Zukunft sichert!


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

02.04.2013 um 16:02
Lass mich raten.. es ist nicht nur die Sicht eines Träumers, sondern auch die eine/r/s Erwerbsuntätigen.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

02.04.2013 um 16:02
@ickebindavid

wäre dies relevant?


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

02.04.2013 um 16:06
War nur eine Vermutung.
DieSache schrieb:dass man sich zufriedene Arbeitnehmer schafft die auf lange Zeit dann doch auch mehr bringen
Anders kann ich mir diese Behauptung nicht erklären. Glaubst du bspw der durchschnittliche chinesische Arbeiter ist ein zufriedener Arbeiter?
Unzufriedene Arbeitnehmer können sehr produktiv sein, so traurig das auch ist.


melden
Anzeige
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

02.04.2013 um 16:08
@ickebindavid

ich mag die Ausbeutung von Arbeitskräften nicht, tut mir leid. Ausserdem schau dir mal die Suizidzahlen der chinesischen Arbeiter an, die sich da krank und kumm schuften, das ist letztendlich ein viel größerer volkswirtschaftlicher Schaden, der dadurch entsteht!


melden
115 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden