weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

3.501 Beiträge, Schlüsselwörter: Recht, Gleichberechtigung, Emanzipation, Feminismus, Pflicht

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.05.2013 um 18:19
@sanatorium

Darum ging es unter anderem.
In dem Spiel zaubert bayonetta mit ihren haaren dämonen oder attacken, und dazu muss sie nackt sein, weil ihre haare ansonsten quasi ihre kleidung bilden und wenn sie zaubert das eben für diesen moment nicht tun.

Dass Bayonetta aber ansonsten ein ziemlich positives beispiel für frauen in videospielen ist, vergisst sie bzw. weiß sie nicht.


melden
Anzeige
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.05.2013 um 18:24
@Shionoro
Achso okay.
Naja ich finde selbst wenn es eine für Emanzen negative Darstellung einer weiblichen Spielfigur wäre... who cares?
Keiner wird gezwungen genau dieses Spiel zu spielen und natürlich gibt es wie bei Filmen auch gewisse Zielgruppen.
Ich kaufe mir nicht das Desperete Housewifes Game und beschwere mich dann darüber wie Männer dargestellt werden, oder das das Spiel allgemein eher für Frauen ist.
Genauso sollte eine Frau sich nicht wundern das als Bsp. in GTA, einem Gangsterspiel, Frauen in Form von Nutten und hysterischen Gangsterbräuten auftreten^^


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.05.2013 um 18:48
@sanatorium

Benutz doch nicht dauernd das wort emanzne.
Es gibt durchaus viele negative darstellungen von frauen in videospielen, die nicht immer flächendeckend gestützt werden sollten.
Damsel in Distress ist eine davon´.

Und man wird als gamer so ziemlich gezwungen, sich mit männlichen charakteren zu identifizieren und nicht mit frauen, wenn es kaum starke frauen in videospielen gibt bei den blockbustern, und wenn, dann nur irgendwelche mädels ohne charakter aber mit großen brüsten.
Das IST ein Problem.
Aber BAyonetta ist eben NICHT so, bayonetta ist ein starker charakter, und darum ist es toll.

Es geht auch nicht um einzelne spiele, sondern um strukturen.
Und sexistische Frauenbilder erstrecken sich durch die ganze gaming welt.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.05.2013 um 18:52
Das ist doch Unsinn. Wenn mir etwas nicht gefällt, beschwere ich mich auch darüber, wenn es auch objektiv in handwerklicher Hinsicht schlecht ist erst Recht und wenn etwas geradezu Systematisch ist, empfinde ich es sogar als meine Pflicht. GTA beispielsweise kritisiere ich durchaus dafür, dass es schon wieder keinen weiblichen Hauptcharakter hingekriegt hat und das obwohl es jetzt sogar 3 Protagonisten gibt. Gangsterspiel ist auch kein gutes Argument, denn warum muss in einem Gangsterspiel etwas Stereotyp sein? Zu Mal GTA auch nicht unbedingt ein Gangsterspiel ist, weil es starke parodistische Elemente enthält, anders als etwa Mafia. Die Konkurrenz Saints Row hat jedenfalls gezeigt, dass es auch anders geht.

Bei Desperate Housewives (die Serie) würde ich mich über die Darstellung von Männern gar nicht mal beschweren, die ist eigentlich ziemlich gut.

"Gefällts dir nicht, halt die Schnauze" ist jedenfalls keine Argumentation. Kritik sollte man schon inhaltlich angehen, eben wenn die Kritik etwas falsch oder zumindest übertrieben darstellt, was bei der Dame leider der Fall ist.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.05.2013 um 18:53
@Shionoro
Wieso soll ich das Wort nicht benutzen? So dämliche Negativbeispiele wie diese Frau aus dem Video bezeichne ich so. Ein für mich positives Beispiel einer Feministin hingegen nicht.

Das Ding ist, wie ich dir sicher nicht erklären muss, das es in der Game Industrie wie überall auch auf das Geld ankommt und da heutzutage immernoch überwiegend Männer zocken kriegt man halt dementsprechend Brüste usw. um die Ohren geknallt.
Aber ich finde es gibt und gab auch schon immer mehr als genug Spiele wo Frauen nicht so dargestellt wurde. Ich denke da z.B. an Final Fantasy 10^^ Yuna und Lulu waren da sehr starke Persönlichkeiten und auch Kämpferinnen :)


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.05.2013 um 19:00
@sanatorium

Die Frau sagt aber lediglich ihre Meinung, und ihre Meinung zum Thema 'damsel in distress' ist nicht so falsch, wenigstens vom Grundsatz her.
Was ihr vorzuwerfen ist ist lediglich, dass sie teils spiele verurteilt ohne sie gespielt zu haben.

Wie gesagt geht es hier um allgemeine trends.
Es hat schließlich seinen Grund, dass tendenziell weniger Frauen spielen als Männer.
Es ist nicht gut, wenn eine Frau in Videospielen quasi kaum identifikationsfiguren vorfinden kann, obwohl gerade das in videospielen das wichtigste ist.

Es muss nicht zwangsläufig der protagonist eine Frau sein, aber auch als nebencharaktere sind starke frauen selten.
Meist läuft es auf 'love interest' für den hauptcharakter hinaus.

Ein sehr positives beispiel z.b. ist lucca aus der chrono reihe, oder auch jade aus beyond good and evil.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.05.2013 um 19:04
@Shionoro
Oh mein Gott. Es gibt doch aber genug Games mit weiblichen Protagonisten und starken weiblichen Nebencharakteren, als das dies ein Thema sein sollte bzgl. der Emanzipation.

Man sucht sich ja aus welche Spiele man kauft und spielt. Ich ziehe mir wie gesagt auch nicht "Dörtes Ponyhof" oder "Desperate Housewifes" rein, obwohl ersteres für kleine Mädchen und zweiteres eher für Frauen gedacht ist.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.05.2013 um 19:05
@sanatorium

das liegt zum teil auch daran, dass die japanische gesellscahft im allgemeinen eher konservativ ist, und daher auch ein konsevativeres frauenbild hat.

Ist bei westspielen allerdings oft auch nicht anders.

Die Frau wird für gewöhnlich zur sache degradiert, also zu einem plotpoint.
Warum zieht der held los? Um die Frau zu retten.
Die nichts tut, außer dem held die möglichkeit zu geben, sie zu retten, nur dafür ist sie da.
Viele spiele laufen nach dem muster.
Viele andere nach dem muster 'männer sind helden, frauen sind heilerinnen'.
Auch das ist ein gewisser sexismus.
Tendenziell sind auch die große mehrheit der hauptcharaktere Männer, insbesondere bei den blockbuster titeln.
Nehmen wir z.b. Mario:
In Mario Bros 2 konnte man prinzessin peach als spieler charakter steuern, man hatte mario, luigi, toad und sie.
In den neueren mario bros spielen gibt es wieder 4 auswählbare charaktere, mario, luigi, toad und...andersfarbiger toad.
Peach wird immer nur entführt in uzähligen spielen und steuert selten etwas sinnvolles bei, außer in spin offs, wie z.b. paper mario.
In dem einzigen spiel, welches sich um peach dreht, kontrolliert sie dinge mit...na...ihren gefühlen.
Sie ist absolut launisch und das gameplay ist, sie in bestimmte stimmungen zu versetzen damit sie bestimmte dinge tun kann.
wow.



Das ist bei jedem einzelnen spiel nicht so tragisch, aber wenn man ein mädchen ist und gern abenteuer erleben will, und dan nnur weiblichen charaktere sieht die and er seitenlinie stehen, dann ist das schlecht.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.05.2013 um 19:06
@sanatorium

nenn mal ein paar.
Und dann überleg dir die relation.

Wir sprechen hier von blockbustertiteln, ernstzunehmenden spielen.
Franchise spiele sind immer was für leute die das franchise mögen.
Ein pony spiel hat nichts mit frauenfeindlichkeit zu tun.

Wenn ich nur spiele produziere in denen man auf schwarze schießen muss, dann kan nich auch nich einfach als argument dafür bringen 'jo, muss ja keiner der schwarz is kaufen'.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.05.2013 um 19:07
Es gibt Brüste in Spielen und dann auch noch mehr als genug? Woot? Zu Mal es immer noch Unsinn ist Kritik damit zu entgegnen, dass es halt das zu Kritisierende gibt. Ja, in der Games Industrie wird aufgrung von Geld an Autoren gespart ... und? Wenn du der Kritik was entgegnen willst, tus inhaltlich. Ansonsten kann ich nur das hier empfehlen: http://scienceblogs.de/hier-wohnen-drachen/2013/05/13/warum-wir-nie-etwas-andern-sollten/


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.05.2013 um 19:18
@Shionoro
Mein Ponyhof
Desperate Housewifes
Einsatz in vier Wänden das Spiel
GTA: Kitchen Storys
Kochsimulator

Mehr fällt mir grade nicht ein :/


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.05.2013 um 19:26
@Shionoro

Ein großer Teil dieser Spiele richtet sich aber auch in erster Linie an Männer (klar gibts auch Frauen die spielen, aber das steht nicht im Verhältnis dazu).
Deshalb spielt man eben bei z.B. Call of Duty einen Mann.

Und ganz nebenbei ist das sehr verallgemeinernd, was du da so schreibst. Ich weiß ja nicht, wie sehr du dich mit Spielen auskennst, aber es gibt genügend, was man an deiner Aussage kritisieren kann.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.05.2013 um 19:29
@Shionoro
Shionoro schrieb:Wenn ich nur spiele produziere in denen man auf schwarze schießen muss, dann kan nich auch nich einfach als argument dafür bringen 'jo, muss ja keiner der schwarz is kaufen'.
Das erinnert mich grade an RE 5

Hier lese ich nur von Old School Titel, was ist den mit den neuen?

Beyond two Souls, The last of Us, Cyberpunk, Lollipop Chainsaw, Tomb Raider,Bioshock Infinite usw.

Früher wurden vielleicht Fraun als Prinzessin dargestellt die immer gerettet werden muss aber heute?

Bin jetzt grade eben an Dragon Age Origins am spieln und habe 2 Fraun in der Gruppe die sich sehr gut ausgleichen, die einen ne Hexe die gegen die Kriche ist und ne leichte Zunge hat, die andere die Typische Putzfrau.

Ist doch bei den Männern nicht anders, wie oft habe ich schon drogenkranke Charaktäre gesehn in Games oder sontige klischees bei Männern, finde bei Games sowas unnötig, die Leben von der Story und Atmospähre.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.05.2013 um 19:32
Richten sich Spiele in aller erster Linie an Männer? Beweis bitte.
Müssen Männer, Männer spielen? Beweisen bitte.
Spielt man in Call of Duty einen Mann, weil Männer, Männer spielen müssen und sich das Spiel an Männer richtet? Beweisen bitte.

Es könnte auch so sein:
Spiele richten sich in erster Linie an denen, die eine bestimmte Nachfrage haben.
Männer müssen keine Männer spielen, wie Spiele wie Tomb Raider ja beweisen aber man spielt in Call of Duty einen Mann, weil man schlechte Autoren hat, die nach dem Baukastenprinzip arbeiten, ähnlich wie es auch in anderen Fiktionen wie den Scripted Reality Dokus auf RTL der Fall ist.

@soulbreaker
Dann schau dir mal bitte das Verhältnis an und in Bioshock Infinite wird der weibliche Charakter zumindest nach Außen sogar extrem Klischeehaft dargestellt. Cyberpunk ist gar nicht draußen, in The Last of Us ist das Mädchen auch nur ein assistierender Nebencharakter, Beyond Two Souls lässt sich auch recht schwer beurteilen.
Und die Rolle der Frau schädigt halt automatisch auch die Männer. Ich würde irre gern mehr menschliche Männer sehen, Steve Buscemis und Peter Dinklages.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.05.2013 um 19:35
@SethSteiner

also fällt dir im endeffekt gar nix ein und du selbst kennst nicht mehr als maximal 5 spiele mit guten frauenrollen. ok


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.05.2013 um 19:36
@SethSteiner
Natürlich tun sie das. Natürlich nicht aus Prinzip, sondern weil die Nachfrage bei Männern deutlich höher ist, als bei Frauen, insbesondere bei bestimmten Genres.

Da spielt doch auch Identifikation mit dem Charakter eine Rolle, wenn man in ein Spiel eintaucht.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.05.2013 um 19:37
@SethSteiner
Was einen Schwachsinn du von dir gibst.
Wenn es egal ist ob man Mann oder Frau spielt, dann muss man sich ja auch nicht drüber aufregen das die Frauen keinen Spielcharakter hätten mit dem sie sich identifizieren können^^
Was ist denn deine Grundlage der Kritik? Was stört dich? Einfach das die virtuellen Figürchen öfter Männer sind?

Ich weiß grade wieder warum mich diese Emanzipations-Threads immer aggressiv machen. Sowas auch noch von Männern zu lesen... xD Die Hysterik kennt keine Grenzen.

Wie soll man das Thema ernst nehmen bei sowas? Ich kam mit positiver Laune und in konstruktiver Phase in den Thread, dann kommt so ein gehirnzerfressendes Geschwafel :D


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.05.2013 um 19:43
@rostowski

na dann fang mal an.
Mit spielen kenne ich mir sehr gut aus.

@soulbreaker

Beyond two souls und the last of us sind noch nichtmal erschienen.
Dass du einen eher durchschnittlichen actiontitel wie tomb raider mitreinnehmen muss, der ein klarer uncharted klon ist und ab der zweiten hälfte nurnoch auf action statt story setzt (obwohl anderes versprochen wurde) spricht bände darüber, wie schlecht es um gute Frauenrollen bestellt ist.
Die existieren durchaus, das streite ich nicht ab, aber bilden eine kleine Minderheit.

Und lollipop chainsaw ist, im gegensatz zu bayonetta, kein gutes beispiel.
Du hast zwar ne weibliche Protagonistin, aber diese ist, im gegensatz zu bayonetta, nicht gerade eine starke persönlichkeit.

Und ja, bei den Männern gibt es in Spielen auch sexismus.
Meist lehnt sich das spiel aber an der machtphantasie der männlichen durchschnittsspieler an, von daher haben wir als helden das, was die spieler gerne sein wollen, wohlgemerkt, die männlichen spieler.

RE5 hatte btw ganz andere Probleme als die schwarzen.
Das Spiel war einfach mies.
Und bei RE5 ist es auch übertrieben gewesen, dass man deswegen so einen aufstand gemacht hat.
Was anderes wäre es, wenn man in der gesamten resi reihe nichts anderes tun würde, als schwarze zombies abzuballern, auch außerhalb afrika.

Und damsel in distress gibt es heute noch genauso verbreitet wie in oldschool spielen.
Heute hat man dann stattdessen ein actiongirl, die sich irgendwie in schwierigkeiten bringt und der mann dann aus der patsche helfen muss.

Man kann davon ausgehen, dass jede Frau irgendwann mal gerettet werden muss oder aber selbst sich aus der action raushält in den allermeisten spielen.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.05.2013 um 19:44
@SethSteiner
Absouluter blödsinn, was war denn mit Hevy Rain oder Heavently Sword, Blood Rayne viele fordern sogar mehr Weibliche Hauptcharaktäre nur wolln die Puplisher noch nicht draufeingehn da sie zweifel dran haben ob das Konzept auch aufgeht, war auch ein Grund wiso der Weiblicher Charakter von Bioshock auf dem Cover nachhinten verschoben wurde.

Trozdem war sie nicht Klischee haft, sonderen eher Menschlich und anstatt sich zu verstecken und zu heuln hat sie Booker sogar geholfen...

Vergiss auch bitte nicht das neue Spiel Remember me, dort geht es ausschließlich um den Weiblichen Charakter hach und da fällt mir auch gleich Resident Evil ein.

Es mag ja sein das sie benachteiligt werden aber es ist nichtmehr so schlimm wie früher mit Mario und Peach.

Es bessert sich und das sieht man(n).


melden
Anzeige

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.05.2013 um 19:48
@Shionoro
Wenn man sich etwas mehr für die Spiele intressiert braucht man nicht viel um zuwissen wie die Charaktäre aussehn werden, die Entwickler haben selbst gesagt das sie mehr einbezogen werden und nicht ein Randcharakter sind.

Zumal es bei Beyond two Souls sowiso nur um die Protagonistin geht bzw sie der Hauptcharakter ist.

Zu Tomb Raider, tja ein guter Reboot war es nicht gerade doch hat man sehrwohl Lara etwas mehr in die Teenie Rolle geschoben und im laufe es Abenteuers zur Amazone mutiern lassen, dass sie in einem moment um ein Reh trauert und im nächsten 10 Gegner zerschießt lassen wir jetzt mal bei der Gameplayseite sein :D


melden
291 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Radfahrverbot und MPU140 Beiträge
Anzeigen ausblenden