Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

3.501 Beiträge, Schlüsselwörter: Recht, Gleichberechtigung, Emanzipation, Feminismus, Pflicht
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

31.05.2013 um 03:29
@sanatorium
Danke für die ausführliche Antwort. Ich kenne mich da ( zugegeben ) nicht wirklich aus :D


melden
Anzeige

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

31.05.2013 um 04:01
@25h.nox:

Diese Sarkeesian ist so dumm nun auch nicht, aber sie überbemüht den Soziologen- und Literatenslang, um intellell zu wirken.

Ob das wissenschaftlich ist, ist umstritten. Aus meiner Sicht sind Geschlechterrollen sozial, individuell UND biologisch definiert.

In einigen Punkten hat sie sicher recht (Sexismus in Videospielen), aber sie geilt sich natürlich auch an den Beispielen auf, die sie gezielt herausgepickt hat, um ihre Grosstheorien zu bestätigen.

Solche Debatten und Aktivismen leben ja davon, überall Probleme zu sehen (und ggf. zu boosten).
Auf der anderen Seite gibt es dann aber Gegenaktivisten mit Gegenbeiträgen. Leider geht Sarkeesian immer mehr dazu über, Kommentare zu ihren Videos zu zensieren oder ganz abzuschalten.

Ob die Videos das Geld wert sind, kann ich nicht sagen. Ich weiss auch nicht, wie viele noch folgen sollen. Es ist aber sicher eine bekannte Masche, die für das Gute kämpfende Jeanne d'Arc zu spielen.
(Soll wohl eine Anti-Damsel sein.)

Für ihren gelegentlich schnippischen und besserwisserischen Unterton gehört sie aber gespankt!


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

31.05.2013 um 04:21
Momjul schrieb:In einigen Punkten hat sie sicher recht (Sexismus in Videospielen)
du meinst das video wo sie ersma 5 minuten uralte filme und comics nimt?
ie hat einfach gar keine ahung und versucht nicht mal gute videos zu machen
Momjul schrieb:aber sie geilt sich natürlich auch an den Beispielen auf, die sie gezielt herausgepickt hat, um ihre Grosstheorien zu bestätigen.
ihre beispiele sind teilweise völlig daneben, zelda ist eben nicht die hilflose prinzessin.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

31.05.2013 um 04:31
Sie gibt aber in einem Vortrag vor Schlaumeiern in einem Hörsaal die Trotzmieze, die darüber klagt, wie man sie silencen wollte und sagt, dass sie sich niemals unterkriegen lassen werde!



Ihre Beiträge haben ja schon eine satte Reaktion hervorgerufen: Es kamen Spiele hervor, in denen man ihr blauen Augen schlagen sollte und diverse Zeichnungen, in denen sie entweder von einem Muskelmann an einer Kette mit Halsring gehalten oder von Super Mario von hinten gefickt wurde.

Trotzdem hätte ich ihr für einige freche Sprüche gerne sexistisch den Popo versohlt...


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

31.05.2013 um 05:10
@Momjul wer sich so mit der welt der online trolle anlegt sollte ein dickes fell haben.
nicht nur das sie die ständig füttert, ihr antitroll verhalten bringt die nur noch mehr auf, statt youtube einfch die arbeit machen zu lassen sperrt sie komentare unter ihren videos.
die ist entweder ziehmlich dumm, oder sie will genau diese reaktionen von den trollen.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

31.05.2013 um 05:16
Ich bin einfach gespannt, wie die Geschichte weitergeht. *g*


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

31.05.2013 um 05:27
@Momjul wenisgtens war sie nicht so dumm und hat in ihrem neuesten video FF 7 als beispiel genommen, das hätte sie zur ultimative troll beute gemacht.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

31.05.2013 um 05:52
Leider bin ich als Casual Gamer nicht so ein Experte für FF 7, rechne es aber mal der Final Fantasy-Serie zu... =)

Ich habe früher einiges gezockt, bin aber seit ca. einem halben Jahrzehnt weitgehend draussen. Dafür kenne ich aber einige der alten Games, die Anita in ihren Videos vorstellt! ;-)

Ich kenne Warcraft I - III, Unreal Tournament, etwas CS und Quake, Guild Wars I, etwas GW II sowie Silkroad Online und Minecraft.

Bei den Rennspielen kenne ich Hang On, Out Run, Mario Kart, etwas Atari Karts, Need for Speed, etwas Burn Out und Sega Rally.

Bei den Kampfspielen kenne ich Mortal Kombat, Tekken und etwas Virtual Fighter.

Ansonsten kenne ich noch einige Simulatoren.

Es kommt über die Jahre also doch etwas zusammen. ;-)


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

31.05.2013 um 07:49
Die Emanzipation ist zum großen Teil ja auch nur eine Folge der technischen Entwicklung!

Früher gab es keine Waschmaschinen, die Wäsche musste am Fluss gewaschen werden. Es gab auch keine Staubsauger, die Teppiche mussten ausgeklopft werden. Es gab aber auch keine Fertigmahlzeiten, Einwegwindeln und elektrisches Licht. Ofen und Herd mussten auch selber beheizt werden!

Unter diesen Umständen war eine Emanzipation eigentlich völlig unmöglich, jemand musste spezialisiert die ganze Hausarbeit machen oder man hätte im Haus gar nicht drin leben können! Es gab ja auch keine Kindergärten und eine viel höhere Kindersterblichkeit, man brauchte also immer einen ständigen Aufpasser und Einsammler der toten Kinder.

Heute hingegen haben die Frauen viel mehr Zeit und können die Männer daher auch immer mehr aus ihrer Arbeit verdrängen. Über das Ziel hinaus also ungerecht ist es aber nur da, wo man ein Prinzip für irgendeine Quote draus macht.

Die gerechte 50/50 Quote könnte man eigentlich schon heute haben. Es ist allerdings auch so, das hier die Frauen selber in der Fall stecken.

Die geben im Gegensatz zu den Männern ihr Geld ja nicht nur für sich sondern viel stärker auch für Schmuck, Schuhe, Kosmetik, Friseure, Schönheitsoperationen und Mode aus!

Diese Milliardengelder sind genau das, was bis heute verhindert das die Frauen mehr "selbst selbstständig" werden, denn die Männer haben diese Ausgaben ja kaum, sind also ökonomisch immer leicht im Vorteil, haben daher also auch früher Auto und Führerschein oder nur Kredite abgezahlt und sind daher auch mobiler und haben es immer leichter bei Firmengründungen.

Deswegen sind heute die Frauen auch mehr ihr eigenes Opfer und nicht so sehr das der Männer! Wer sich selber dauerhaft ökonomisch benachteiligt durch die vielen Sinnlosausgaben, der trägt zumindest statistisch ja auch immer mehr zu seiner eigenen Unselbstständigkeit bei!


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

31.05.2013 um 08:09
Ich denke auch in eine ähnliche Richtung.

Das Frauenbild früherer Zeiten war in diesen Zeiten vielleicht den Erfordernissen angepasster, so wie es das moderne heute ist. Früher brauchte man einfach auch mehr Kinder für die Reproduktion des Menschengeschlechts.

Man darf auch nicht vergessen, dass der Fortschritt nur mit männlichen Erfindungen möglich war.

Was die produktiv gesehen unnötigen Zusatzausgaben für Mode angeht ..... da könnte man Männern auch ihre Liebe zum Autotuning oder für Unterhaltungselektronik vorwerfen. Technikliebe bringt zwar manchmal auch etwas im Beruf, aber nicht so eine zeitraubende Spielerei, wie sie heute üblich ist.

Man muss aber auch den Opportunismus in der Debatte erkennen: Frauen greifen ja selbst nach dem alten Rollenbild, wenn sie sich so gerne einen reichen Ehemann suchen oder ihren Kindern als Mutter vorschreiben wollen, wie sie zu leben haben. Ich kann da keinen gesellschaftlichen Zwang erkennen.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

31.05.2013 um 09:29
@Momjul
@Ashert001
Entschuldigung, aber was ist das denn für ein Gebrabbel? Frauen haben früher hart körperlich gearbeitet, die Kinder, die Schwangerschaft, der Haushalt liefen nebenbei.......sie wurden einfach mal so zu Menschen degradiert, die keine Meinung haben dürfen, die nichts ohne Erlaubnis tun dürfen, die gefälligst die Aufgaben, die Männer ihnen zusprachen zu erledigen hatten, ansonsten war Mund halten angesagt.

Männer geben genauso viel Geld aus wie Frauen oder genauso wenig, kommt auf das Individuum an.

Warum konnten denn Männer Sachen erfinden und Frauen nicht oder nur in einem sehr geringen Maße? Ich würde empfehlen, darüber mal nachzudenken, hätte sich denn früher jemand dafür interessiert, was Frau erfindet? Hat man gar ihre Ideen einfach für sich (Mann) verwendet, wenn man sie überhaupt ernst nahm? Hatten Frauen Ressourcen, Unterstützung, Bildung? Im Maße wie es Männer hatten?
Ihr 2 solltet mal Stereotyp, Clichée, Vorurteil, Sexismus, Rollenbild, Frauenbewegung googeln.....


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

31.05.2013 um 11:11
@sanatorium
@sanatorium
@sanatorium

das is ca so, als würdest du interpretationen von büchern mit vt verglechen, nur weil du selber nich drauf gekommen wärst.

und ich habe nicht gesagt, dass ich das problem für lösbar halte.
du sagst es ist alles super wolke.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

31.05.2013 um 11:19
@SethSteiner

Und wer wäre an so einem Sensibilisierungsversuch interessiert? Doch keiner, der dahingehend auch entsprechenden Einfluss hat. Denn wer würde davon denn finanziell profitieren? Mit Sicherheit nicht die FILM/TV/Spiele-Idustrie.
Solche Initiativen erfolgen doch von Gruppen Wirtschaftsinteresse doch nicht aus gutem Willen, sondern aus Profitgier.
Und Propaganda macht meistens genau das Gegenteil von Sensibilisierung, sie sorgt nämlich für ein stumpfes Empfangen einer Botschaft, dem Sender aus der Hand fressen. Das kann ja nicht das Ziel sein.


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

31.05.2013 um 13:27
Tussinelda schrieb:Frauen haben früher hart körperlich gearbeitet, die Kinder, die Schwangerschaft, der Haushalt liefen nebenbei...
Der Haushalt lief früher doch nicht nebenbei, der war eine völlig andere Arbeit!

Rechne mal alle Arbeiten im Haushalt durch unter der Auflage, du hast auch kein Strom und auch kein fließend Wasser, du musst selber heizen und Kindergärten samt Krippe gibt es auch nicht und die kaputte Kleidung musste auch ständig geflickt werden usw. Wie viel Stunden am Tag brauch man dann dafür?
Das war vor nur ca. 200 Jahren doch noch alles völlig normal!

Wie soll die Frau unter diesen Umständen aus dem Haus kommen, Karriere machen? Das war doch keine Unterdrückung, das war vor allem auch eine ganz natürliche Arbeitsteilung, gewachsen über die Jahrtausende!

Einer musste im Haus bleiben und sich um die Familie kümmern oder alle wären gestorben! Deswegen konnte es auch keine Emanzipation aus diesem Rollenbild geben! Die hat erst die ganze Technik von heute ermöglicht!


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

31.05.2013 um 13:35
Ashert001 schrieb:Einer musste im Haus bleiben und sich um die Familie kümmern oder alle wären gestorben! Deswegen konnte es auch keine Emanzipation aus diesem Rollenbild geben! Die hat erst die ganze Technik von heute ermöglicht!
Aber man hätte auch damals schon die Arbeit teilen können, aber das wollten die weißen Heteromänner wohl nicht.

Zb kann der Mann Teilzeitritter sein und die Frau ebenfalls Teilzeitwasauchimmer.

Man kann durchaus auch die Kriege so planen und gestalten, dass Männer auch auf die Kinder aufpassen hätten können.

Auch versteh ich nicht wieso man nur immer Männer als Gladiatoren sieht, hier war die Quote sicher ebenfalls nicht erfüllt

:troll:


melden
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

31.05.2013 um 13:37
@insideman

In mindestens einem großen Wirtschaftsunternehmen war dies bestimmt auch damals der Fall. :D


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

31.05.2013 um 13:46
Wieso sollte es keine Emanzipation zu einer früheren Zeit geben? Die Argumentation ist "jemand muss die Arbeit machen", was man durchaus unterstützen kann aber die Frage bleibt "Warum Frau?" und die Antwort ist "Tradition" und nichts weiter. Rollenverteilung ist gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Suizid. Die Völker der Vergangenheit hatten nur Glück, dass alle gleich dumm waren.

@rostowski
Welche Rolle spielt es ob die Industrie an Sensibilisierung interessiert ist? Sie findet statt und sie wirkt, sonst hätte es ja wie schon gesagt keine Entwicklung gegeben und wir würden genauso noch Kinder mit Rohrstöcken schlagen als Wahlen ohne Beteiligung von Frauen abzuhalten. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass die Wirtschaft sich gleichgeschaltet dagegen aussprechen sollte. Stillstand ist für die Wirtschaft kein wünschenswerter Zustand. Wenn mehr Frauen bspw. Videospiele konsumieren, bedeutet es höhere Einnahmen. Wer das nicht will, ist auch kein Kapitalist.

Im Falle von Menschenrechten habe ich mit stumpfen Empfangen von Botschaften ehrlich gesagt auch kein Problem. Zwar finde ich aufgeklärtes Denken sinnvoller als Stumpfsinn aber mir ist es ziemlich Latte, ob ein Schwarzer nicht mehr bespuckt wird, weil die Leute nachgedacht haben oder einfach nur einer Botschaft folgen.

@sanatorium
Ich empfehle immer noch: http://scienceblogs.de/hier-wohnen-drachen/2013/05/13/warum-wir-nie-etwas-andern-sollten/


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

31.05.2013 um 13:48
@Shionoro
Shionoro schrieb:Jop. Denn bei ner normalen personenverteilung kommt 50/50 raus
...in wie fern..:ask:...da das verhältnis auf der erde ungefähr so ist (falls es so ist...)...?
Shionoro schrieb:Is is nich schlimm, bei nem spiel wie call of duty nur männer zu haben.
Aber mal ganz ehrlich, ist es bei anderen shootern groß anders, im gro?
...und um was geht es in den anderen shootern im grunde doch immer das gleiche (nicht unbedingt auf die Realitätsnähe bezogen...) also worin liegt dann hier das Problem...?...auf grund der Anzahl, jedoch wenn es glaubhafter ist...


@SethSteiner
SethSteiner schrieb:Weil in der Realität Frauen dienen, völlig egal wie niedrig der Prozentsatz ist
...und wieviele dienen in einer Spazialeinheit...:ask:...war nicht erst vor "kurzem" in den USA Thema ob Frauen überhaupt in die kämpfende Truppe eintreten dürfen...? Desweiteren werden sie auch, selbst wenn sie in der kämpfenden Truppe dienen sollten, nicht mit den Männern an der Spitze mit halten können bzw. wohl i.d.R im unteren drittel vorzufinden sein...?
SethSteiner schrieb: und weil zweitens Realitätsnähe auf das Geschlecht als einzigen Aspekt des Spiels beschränkt
...die Realitätsnähe ist nicht nur auf das Geschlecht beschränkt, dass es natürlich Abweichungen gibt um z.B. einen größeren "Aufhänger" zu haben ist klar. Jedoch grundsätzlich wird es hier doch noch weitere "parallelen" geben, nicht nur das Geschlecht...?


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

31.05.2013 um 13:50
SethSteiner schrieb:was man durchaus unterstützen kann aber die Frage bleibt "Warum Frau?"
Schon mal so ein Schwert in der Hand gehabt? So eine Rüstung angehoben?

Ich stell mir das witzig vor, Eine Armee wo 50 Prozent Frauen dabei sind, kämpft gegen eine Armee wo 100 Prozent Männer dabei sind.

Mit den Waffen der damaligen Zeit.

Bevor du immer deine Allergie gegen Rollenbilder hier zum Besten gibst, solltest du vl etwas mehr nachdenken.


melden
Anzeige

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

31.05.2013 um 13:50
@1ostS0ul

das hat dir seth bereits erklärt.
Es gibt so viele absolut unrealistische shooter, dass es unglaubwürdig ist, wenn man sagt, dass nur in diesem Punkt auf realismus geachtet werden muss


melden
324 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden