weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

3.501 Beiträge, Schlüsselwörter: Recht, Gleichberechtigung, Emanzipation, Feminismus, Pflicht

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 17:48
@Das_Ende

Das ist so einfach nicht richtig.
Zwar vermutet man, dass die geburt durchaus eine prägende erfahrung für einen menschen darstellt, aber AB DIESEM ZEITPUNKT sind beide Elternteile wichtig für das kind.

Und wenn die Mutter arbeitet und man sich die arbeit mit dem Kind teil, also jeder mal zu HAuse bleibt ist das ne gute Sache

UNd nein, es stimmt nicht in studien, multitaksingfähigkeit von frauen ist nicht ausgeprägter als bei männern.


melden
Anzeige

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 17:48
@Das_Ende

Ähm... nein. Es stimmt nicht 'in Studien schon'.

Wikipedia: Human_multitasking


melden
Das_Ende
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 17:53
@Thawra
@shionoro

Und dennoch empfinden Männer Aufgaben die Multi-Tasking erfordern stressiger als Frauen.

Aber gut, so lerne auch ich etwas neues dazu.
shionoro schrieb:aber AB DIESEM ZEITPUNKT sind beide Elternteile wichtig für das kind.
Aber wenn, hypothetisch gesprochen einer ab diesem Zeitpunkt stirbt dann sollte es wenigstens der Vater sein, weil dieser nicht bereits eine Bindung zum Kind aufgebaut hat. So gesehen und nicht anders.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 17:54
@Das_Ende
Das_Ende schrieb:Und dennoch empfinden Männer Aufgaben die Multi-Tasking erfordern stressiger als Frauen.
Und das weisst du woher genau?


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 17:55
@Das_Ende

Also ich finde multitasking aufgaben als mann nicht schwierig, und andere männer die ich kenne auch nicht.

Erm, nein, es ist nicht besser wenn der avter stirbt als wenn die mutter stirbt abgesehen vom stillen eventuell, ich weiß nicht so du solche aussagen hernimmst.


melden
Das_Ende
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 17:58
@Thawra

Kam gestern in den Nachrichten von Euronews, demnach beklagen 60% der männlichen Arbeiter sich über Multi-Tasking als Stressfaktor wohingegen sich nur 35% der Frauen über selbiges beklagen.
shionoro schrieb:Erm, nein, es ist nicht besser wenn der avter stirbt als wenn die mutter stirbt abgesehen vom stillen eventuell, ich weiß nicht so du solche aussagen hernimmst.
Indizien die dafür sprechen, z.B.

- Bei Säugetieren fehlt meistens sowieso der Vater.
- Die Mutter kennt das Kind und seine Bedürfnisse ab diesem Zeitpunkt bereits länger als der Vater.
- Nur die Mutter kann stillen und wird vom Kind in den ersten Wochen als nahestehende Bezugsperson gesehen.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 17:59
@Das_Ende

Vielleicht jammern Männer ja auch einfach mehr? Oder sie machen mehr Multi-Tasking-Arbeiten? Oder oder... das müsste man genauer untersuchen.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 17:59
@Das_Ende

also eigentlich kennt ein guter vater sein kind genauso lang wie die mutter wenns erstmal draußen ist und kennt damit auch desse bedürfnisse.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 18:03
@Das_Ende
so, jetzt mal was, das Dich womöglich erschüttert:
während meiner ganzen Schwangerschaft lag mein damaliger Hund IMMER mit dem Kopf auf meinem Bauch, manchmal hat er etwas gejaunert, sonst nur normal geatmet, mal gewufft........auf jeden Fall hat das Kind sofort als wir aus dem KH kamen und es den Hund kennenlernen konnte, auf den Hund reagiert, war sofort entspannt (wie im Bauch wahrscheinlich schon), wenn der Hund sich an sie rankuschelte oder abschnupperte.....was ich damit sagen will: man kann auch eine Beziehung zu dem Kind im Bauch herstellen, wenn man es nicht selbst im Bauch hat und auch diese Beziehung ist eine wichtige und bleibende, das geht sogar mit einem Hund, geschweige denn dem Vater


melden
Das_Ende
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 18:06
@Tussinelda

Touché.

Nun gut, dann aber ist trotzdem die Mehrheit aller Mütter besser, da nicht die Mehrheit aller Väter bereits im Bauch eine Beziehung zum Kind aufbauen.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 18:06
@Tussinelda

Ich habe mit meinen Gören auch schon geredet, als sie noch im Mutterleib waren. Da haben sie noch auf mich gehört. Mit dem Hund ist das ggf. problematischer. Wer will schon Kinder, die nachts den Mond anjaulen und beim Sonntagsspaziergang an jeden Baum pinkeln. :D


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 18:08
@Das_Ende
davon geht man allgemein aus, aber ob das immer stimmt? Man bedenke die Wochenbettdepression...das tut weder Mutter noch Kind gut, denn die Gefühle der Mutter sind dann ja verständlicherweise nicht so, wie sie allgemein erwartet werden


melden
Das_Ende
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 18:10
Zum allgemeinen Thema - solange die Frau stillt ist in Ordnung.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 18:11
@Das_Ende

Nicht jede Frau kann/will stillen.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 18:11
@Das_Ende
tja, das kann aber nicht jede Mutter und manche will es nicht.....deshalb gab es Ammen und gibt es Babynahrung


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 18:16
@Das_Ende
außerdem kann das einem niemand vorschreiben, ob Frau zu stillen hat oder nicht, denn es ist sehr anstrengend, unter anderem, da man ALLEIN für die Fütterung zuständig ist, außer man pumpt ab, aber das kommt bei Dir womöglich ja auch nicht in Frage


melden
Das_Ende
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 18:19
Tussinelda schrieb:außer man pumpt ab, aber das kommt bei Dir womöglich ja auch nicht in Frage
Doch, tut es. Außerdem, das Kind wünschen aber nicht biologisch korrekt ernähren? Im Fall von Kuhmilch müsste also die Mutter einer anderen Spezies für ein Kind herhalten dessen Mutter einfach nur nicht will? Komplizierte Ethik.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 18:20
@intruder
...und zugegeben, es scheint sich etwas auf dem Gebiet getan zu haben. Meine letzte Auseinandersetzung mit dem Thema ist schon ein paar Jahre her und die Studien dementsprechend älter.
...dann stimmst du also, im Bezug auf die Studien, dass es heutzutage nicht mehr so ist, dass Frauen für die gleiche Arbeit weniger Gehalt erhalten zu? Nur das wir nicht wieder aneinander vorbei reden... ;)
...und du hast dich damals auf welche Studie bezogen die dich zu deinem Schluss brachte?
Das Althergebrachte Rollenverständnis lässt sich nur über Generationen aufbrechen
...was ja auch geschieht bzw. zu teilen schon geschehen ist...aber wie du schon sagst es dauert über Generationen bis dies "vollzogen" ist bzw. es als "normal" angesehen wird...
Erst wenn Frauen und Männer von Beginn an die gleichen Möglichkeiten haben,
..in wie fern haben sie denn nicht die gleichen Möglichkeiten Frau kann genau so den Fokus auf Karriere legen wie ein Mann (natürlich herrschen noch die Rollenvorstellungen, jedoch können tut sie es trotzdem (was ja wohl auch einige tun) und wie schon gesagt es ändert sich ja schon etwas und wie ebenfalls schon gesagt geht dieser vorgang nun nicht von heute auf Morgen....
Genau, besser einteilbar, weil ja dem Mann eh besser verdient und deshalb eher die Frau zu Hause bleibt?
...hat heutzutage denke ich weniger mit dem Mann zu tun sondern eher generell was die Frau bzw. der Mann von der Arbeit erwartet und hier unterscheiden sich die Vorstellungen wohl doch ein wenig...
Bitte noch mal, was für ein Studiengang soll das sein?
...bzgl. des Studienganges...lief füher unter dem namen Sozialpädagogik (vielleciht sagt dir dies etwas ;) ) bzw. wurde davon abgeleitet...


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 18:31
Ich halte von " Rollen Verteilung " und Emanzipation rein gar nichts. Als ob es nur Rollen für Frau und Mann gibt und sie nichts besseres im Leben zu tun haben sollten als diese nach zu ahmen.
Schließlich ist alles nur vorgegebene Banane.
In jedem verdammten Land ist diese Verteilung anders und das Frauen irgendetwas vernachlässigen ist schließlich eine Gegebenheit die aus der " heutigen
" Situation entsteht.

Eine Frau muss nichts, so wie der Mann.
Sie können diese Verteilung haben, müssen sie aber nicht.
Nur weil die Frau gebären kann, heißt es ja nicht automatisch sie muss sich alleine um die Kinder kümmern.
Desweiteren sehe ich es heute so : nie zuvor hatten die Menschen so eine große Möglichkeit diese
dämliche Rollenverteilung auf ein Gleichgewicht zu bringen. Und würden uns einige Leute aus der Politik nicht kaputt schulden, würde es allen prächtig gehen.
Statt etwas dafür zu tun haben wir ständig zu wenig Plätze in der Kita, zu viele Arbeitsstunden und zu wenig Lohn.
Und selbstverständlich andere Dinge.

Emanzipation ist für mich nur der Beginn der Zerstörung einer jeden Familien Formation.
Egal wer da die Brötchen verdient.


gruß Malinka


melden
Anzeige

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 18:35
Das passt hier auch ganz gut... besonders wenn ich an gewisse Leute denke.



melden
105 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden