weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

5.243 Beiträge, Schlüsselwörter: Drogen, Sucht, Gesetze, Stadt, Konsum, Cannabis, Abhängigkeit, Rauschgift, Volker Beck

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.10.2016 um 20:50
@Intemporal
Intemporal schrieb: Du kannst dir auch gerne etwas darauf einbilden, dass du dich brav an alle Gesetze hältst; das macht dich gegenüber Menschen, die selbstbestimmend konsumieren möchten, nicht erhaben. Egal, wie du es drehst und wendest.
Ach nicht? Ich dachte schon, wenn ich friedlich im Kino sitze und die im Knast.


melden
Anzeige

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.10.2016 um 21:13
@sunshinelight
Weil so viele Konsumenten ja auch ins Gefängnis gesteckt werden... Du verwechselst Konsumenten mit Dealer. Und es ist ja auch gar nicht so, dass Menschen unter Alkoholeinfluss so dermaßen viel Mist bauen, dass sie auch dafür ins Gefängnis kommen.

Alles in Allem machst du den Anschein, nicht viel Ahnung bezüglich Drogen und etc zu haben. Du möchtest lediglich deine undifferenzierte Meinung und Vorurteile verbreiten. Ernst nehmen kann ich das nicht. Weiterhin viel Spaß dabei :merle:


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.10.2016 um 21:19
Intemporal schrieb: Alles in Allem machst du den Anschein, nicht viel Ahnung bezüglich Drogen und etc zu haben. Du möchtest lediglich deine undifferenzierte Meinung und Vorurteile verbreiten. Ernst nehmen kann ich das nicht.
Du bist so ein typischer Drogenfreund. Das lese ich die ganze Zeit aus deinen Beiträgen raus.
Wie kann man das, was du sagst, ernst nehmen?
Gar nicht. Man kann daran sehen, wie sehr die Leute, so wie du, das Thema relativieren wollen.
Also befindet sich das auch hier im Thread.
Ich kenne Leute, die Drogen nehmen. Nur mal so viel dazu. Mir muss niemand weismachen, dass alles ja voll lässig ist. Ist es nicht.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.10.2016 um 21:28
@sunshinelight
Natürlich kennst du Leute, die Drogen nehmen. Du nimmst ja selbst welche, was im Übrigen auch ziemlich scheinheilig ist. Es gibt kaum einen Menschen, der nicht auf die eine oder andere Weise zu Drogen greift, auch wenn derjenige nicht unbedingt beabsichtigt, sich zu berauschen.

Ich relativiere hier nichts, nur weil ich mich mit den Dingen, bei denen ich mitreden möchte, beschäftige, ganz im Gegensatz zu dir. Das kannste noch so oft wiederholen, dadurch wird es auch nicht wahrer. Niemand glorifiziert hier irgendwas, nur weil sie sich der Verteufelung nicht hingeben.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.10.2016 um 21:45
Wenn ich mich mal einmischen darf @Intemporal
@Intemporal

Ich finde es kommt auch drauf an wo man lebt und wie alt man ist. Frueher als ich den ersten Kontakt hatte, war das ein relativ ueberschaubarer Kreis an Leuten.
Ich koennt mir vorstellen dass Leute aus bsp Grossmaischeid, das liegt in Rlp so gut wie nix mit Drogen an Hut haben.

"Pech fuer die" wuerd ich mal sagen aber ich weiss nich ob man so unbedingt mit Drogen sich auskennen muss?
Ich mein, wenn ich mein lebenlang oben im Norden irgendwelche Fische fuetter oder Schiffe lenke, muss ich mich nich noch mit Drogen auskennen

Wisst ihr wie ich meine? Kam das richrig rueber?


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.10.2016 um 21:49
@apart
Medikamente sind bspw Drogen. Ich bezweifle, dass selbst der hinterletzte Bauer aus dem tiefsten Dorf, nicht mindestens einmal in seinem Leben medikamentös behandelt werden musste. Deshalb schrieb ich ja, dass, auch wenn kein Rausch beabsichtigt ist, Menschen immer wieder mal Drogen nehmen.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.10.2016 um 21:57
Schon kla aber ich koennt mir vorstellen, dass diese aussage fuer user @sunshinelight "nich aussagend genug ist"
Ich denke, dass da irgendwo schon eine Meinung steht und die kann man nicht verruetteln. Ich denke leider auch, dass jeder Versuch nach hinten losgeht
Trz sind es genau jene Menschen, die man im Leben eines junkies um sich herum hat und ertragen muss
Warum nich also das beste draus machen?
Ich glaube jene Menschen wurde nur noch nie gezeigt, wie "es auch gehen kann" -> da es ja abhaengig vom ort ist, wie man mit drogen verkehrt.

Also denke ich, dass nur durch virtuelle Sprache es moeglich sein kann jene zu ueberzeugen...

Worauf ich hinaus will: ihr dreht euch im Kreis haha wetten das vor 50 seitej dieselbe Debatte war :p
Irgendwie aendert sich nix obwohl ja immer alles fortschrittlicher wird. mhhh ob allmy darauf ne antwort hat


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.10.2016 um 22:30
@apart
RLP sagst du?!RLP ist ein riesiges Weinanbaugebiet...mir kann keiner der Alkis erzählen er säuft seinen Grauburgunder wegen der Kultur und der Kommunikation mit anderen Kulturfreunden und er trinkt ja nur ne Flasche und überhaupt...der verlogene Drecksack schlabbert seinen Wein aus denselnen Gründen weshalb es der Penner vorm Lidl auch tut...wie auch der Junkie hinterm Bahnhof...Rausch...indem Falle halt ein sozial kontrollierter Rausch,als Schamane fungiert der Wirt der bestimmt wann Schluss ist,nämlich wenn die Gäste nervig werden.
Er weiss nur nicht das er die soziale Rolle de Schamanen übernommen hat und würde es gar weeeeit von sich weisen mit Pilzen oder Wurzeln oder sowas in Zusammenhang gebracht zu werden
Alle Alkis behaupten "Neeeeein ich trinke nicht wegen dem Rausch...ich trinke für ähh öhh Leitkultur"
Vergiss es


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.10.2016 um 22:47
@sunshinelight
sunshinelight schrieb:zweitens weiß ich, was sie anrichten können.
Schon mal nen Alkoholiker im engeren Bekanntenkreis gehabt?

Im übrigen informieren sich die meisten Konsumenten mit denen ich bisher Bekanntschaft geschlossen hab immer relativ genau was sie sich da in den Körper kloppen


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.10.2016 um 22:54
no dugs !!

aber zigaretten, darauf kann ? oder möcht ich nicht verzichten..
warum?.. keine ahnung


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.10.2016 um 23:00
Und dann fällt mir das akademische Komasaufen ein,das ist natürlich auch nicht wegen dem Rausch



melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.10.2016 um 23:03
@unbenannt
Man nennt das auch Suchtverhalten...aber du bist nicht süchtig nach Nikotin,das ist mir jetzt nach zwei Jahren klar in denen ich nunmehr dampfe und nicht rauche


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.10.2016 um 23:23
Die strikten Verbote basieren ohnehin nicht auf wissenschaftlichen Erkenntnissen, sondern auf Populismus nach dem Motto: Gefährlich, verbieten und dabei die gesellschaftlichen und sozialen Folgen einseitig betrachten.
So ist es wohl. Harry J. Anslinger lässt grüßen.


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.10.2016 um 23:59
Warhead schrieb:.aber du bist nicht süchtig nach Nikotin,das ist mir jetzt nach zwei Jahren klar in denen ich nunmehr dampfe und nicht rauche
Man ist AUCH süchtig nach dem Nikotin. Genaugenommen ist das Nikotin die Schlüsselsubstanz, die die Sucht auslöst. Den Rest erledigen MAO-Hemmer im Tabakqualm und das Ritual. Das ist auch die Antwort, @unbenannt, warum du Zigaretten brauchst.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

12.10.2016 um 17:32
hab mir auch schon überlegt nd auch versucht aufs dampfen umzusteigen
mir fehlen aber noch die nötigen infos..
habs schon mehrfach versucht..
gibt doch in diversen shops diese günstigen
one-way-zigs, die sogar glühen, wie.. tja also ob man
an einer zigarette nuckeln würde :D

und wenn dieses liquid dann 'ausläuft', das ist das perverseste
das man jemals geschmeckt hat.. :D

ritual bei zigaretten ?
klar, die lust darauf' nach dem essen, film schauen ect.
@Scox

aus wikipedia
der MAO-hemmer Iproniazid war das erste vermarktete antidepressivum überhaupt. Die ersten verfügbaren MAO-Hemmer erforderten aber eine Tyramin-arme Diät
wenn man nach der tyriamin-armen diät googlet sollte man sich am besten vegan ernähren..

wobei die eine variante sicher auch nicht schlecht ist :)
die tyrin-diät.. als erstes werden bilder von couch ect. gezeigt :D
nicht zur couch-potatoe werden..
Warhead schrieb:das ist natürlich auch nicht wegen dem Rausch
sondern weswegen dann?


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

12.10.2016 um 17:56
@unbenannt
Vergiss es,die Einwegzigaretten sind eher ein Grund niemals mit der Dampferei anzufangen.Auslaufen tun sie nicht,aber echtes Dampfen isses auch nicht.
Hol dir was vernünftiges,ne Ego-One oder so...teste Liquids durch,eher erstmal höher dosiert.
Ich schmecke alles viel intensiver,meine Bude riecht nicht mehr nach kalter Kneipe,ich spare Geld ihne Ende,kein Husten und kein Keuchen mehr,Haut ist faltenfrei und frisch,ich spare Knatter und hab mit det Dsmpferei um einiges mehr Spass als ichs mit Rauchen jemals hatte

Natürlich wegen der Dröhnung,sonst würden sie ja Limo oder Stachebeersaft trinken


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

12.10.2016 um 18:06
warum hast mit der dampferei mehr spaß?

ego-one?
was ist das?

aber das mit dem intensiver schmecken hab ich auch schon bemerkt,
als ich es mal geschafft habe für einige zeit aufzuhören
mit dem qualmen..

meines wissens nach, stellt sich das sogar nach ein paar stunden schon ein
trotz alledem krieg ich nicht die kurve diesbezüglich.

werd mich aber mal 'schlaumachen' was das anbetrifft :)

vor allem ist es der volle aschenbecher
der mich stört.. weil der stinkt ohne ende

und ich qualm gerade schon wieder eine :/
@Warhead


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

12.10.2016 um 19:03
Scox schrieb:Man ist AUCH süchtig nach dem Nikotin. Genaugenommen ist das Nikotin die Schlüsselsubstanz, die die Sucht auslöst. Den Rest erledigen MAO-Hemmer im Tabakqualm und das Ritual. Das ist auch die Antwort, @unbenannt, warum du Zigaretten brauchst.
Soweit ich weiß, zählt Nikotin auch mit zu den stärksten Nervengiften überhaupt. Sind im Qualm tatsächlich MAO-Hemmer? Diese Substanzen werden doch in der Regel gegen Depressionen eingesetzt. Ach, ich glaub, ich will's gar nicht wissen. Leider ist das Rauchen quasi mein letztes Laster nach einer Odyssee quer durch den Garten der psychoaktiven Früchte.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

12.10.2016 um 19:14
Aldaris schrieb:Nikotin auch mit zu den stärksten Nervengiften überhaupt.
ist das wirklich so? ich denke, da gibts schwerere geschütze, als der 'harmlose' glimmstengel
aber gut, wir alle kenne wohl das, was die zigaretten tun...
es wid gemeckert und auf andere möglichkeiten verwiesen..
durch diese 'tollen' bildchen
auf den zigaretten-packungen..

ich frage mich.. was kommt als nächstes?
bullshit forever.. aber ich will trotzdem nicht mehr qualmen..
neue farbe für die butze kostet auch schotter..


aber für mich.. ist das stärkste 'nervengift'.. die liebe ^^ :)


melden
Anzeige

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

12.10.2016 um 19:19
unbenannt schrieb:ist das wirklich so? ich denke, da gibts schwerere geschütze
Kommt darauf an, was du unter 'schwerere Geschütze' verstehst. Du konsumierst Nikotin eigentlich immer wohl dosiert, daher sind Vergiftungserscheinungen im Sinne einer Überdosis etc. so gut wie ausgeschlossen. Nikotin ist jedenfalls eine der süchtig machensten Drogen, die es gibt.

Quelle:

[...]Den Ergebnissen zufolge hat Nikotin das höchste Suchtpotenzial. Von allen Personen, die jemals eine ganze Zigarette geraucht haben, entwickelten 68 Prozent irgendwann in ihrem Leben eine Abhängigkeit. Anders ausgedrückt: Zwei von drei Personen, die sich eine Zigarette anzünden, werden abhängig. Eine durchaus bemerkenswerte Zahl, macht es doch deutlich, wie sehr die meisten Menschen das Rauchen unterschätzen. Denn vermutlich machen sich nur die wenigsten Menschen bei ihrem ersten Zug aus einer Zigarette bewusst, wie hoch das Risiko für eine Abhängigkeit ist.[...]

http://www.drugcom.de/aktuelles-aus-drogenforschung-und-drogenpolitik/09-12-2011-nikotin-hat-hoechstes-suchtpotenzial/


melden
305 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden