weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.12.2016 um 18:24
@Harry_Haller

Bislang sind die meisten Konsumenten legelisierter Substanzen wie Alkohol und Tabak gute Steuerzahler. Natürlich wird es dann eine Crack-Steuer, eine Heroin-Abgabe, eine Umsatzsteuer auf Crystal geben.


melden
Anzeige
Harry_Haller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.12.2016 um 18:24
@apart
Bis dann


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

18.12.2016 um 09:35
@RayWonders
Das beliebteste Streckmittel kennt ksum einer...Brix

https://hanfverband.de/inhalte/streckmittel-in-marihuana-wie-man-sie-erkennt-und-welche-risiken-von-ihnen-ausgehen#brix


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

23.12.2016 um 10:57
Wann wird der Staat endlich kapieren dass Verbote nix bringen?


melden
buntez
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

26.12.2016 um 21:02
Ein Mensch, der Drogen konsumiert, wird es schwer haben, nach oben zu kommen, in die Gesellschaft derer, die das Sagen ahben in unserer Welt.

Er wird gar nicht dahin wollen zumeist.

Das Volk zu verblöden ist das Ziel der Oberen.
Demnach haben die Oberen nicht wirklich das Ziel, die Drogen zu verbieten.

Meine Meinung.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

27.12.2016 um 14:38
und wieder einmal bin ich zwiegespalten..

nur 1Tag nach meinem letzten Post hier im Forum zu diesem Thema in
dem ich versuchte AntiDrogen zu argumentieren kommt eine Meldung
aus Vancouver Kanada - 9Tote in einer Nacht wegen Fentanylüberdosis

in deutschen NachrichtenWebsites wird spekuliert es war gestrecktes
Heroin. auf der Seite von BBC wird geschrieben man vermutet in der
Stadt leben über 1000Konsumenten/Süchtige. da fragt man sich dann
schon ob man diese große Zahl von Bürgern verunreinigtem Stoff aus-
setzen möchte oder ob es andere Lösungen gibt. wie z.B. ein Metha-
donprogramm mit Fixerstuben - oder doch eine rationierte Abgabe in
Apotheken oder anderen Drugstores..

Quellen:
http://www.bbc.co.uk/news/world-us-canada-38351958
http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/drogen-in-vancouver-sterben-neun-menschen-an-fentanyl-in-einer-nacht-a-11263...

und wieder einen Tag später, in Russland mehr als 50Tote wegen
Konsums eines alkoholhaltigen Badezusatzes - obwohl ja Alkohol
an sich nicht verboten ist:

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-12/sibirien-vergiftungen-badezusatz-alkohol-methanol-tote

dass heißt bei einer Legalisierung von Drogen müsste auch der Preis
ziemlich niedrig gehalten werden damit nicht auf Alternativen zuge-
griffen wird...


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2016 um 00:56
buntez schrieb:Das Volk zu verblöden ist das Ziel der Oberen.
Demnach haben die Oberen nicht wirklich das Ziel, die Drogen zu verbieten.
Komischerweise sind die harten Drogen aber verboten... Tja, auf eine Antwort werden wir wohl verzichten müssen, da sich der User scheinbar schon andernorts als Troll geoutet hat.

Vielleicht konntrollieren ,,die Oberen" ja auch die Medien, um uns mithilfe von Hartz 4-TV zu verblöden. Bei exzessivem Konsum dessen sind Drogen nämlich gar nicht mehr nötig, um die Menschen zu verdummen.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2016 um 17:30
@Grymnir
Was hat aber ein staat auf lange sicht gesehn davon sein volk durch medien zu verbloeden?
Ausser das volk gefuegig, kalkulierbar oder als berechenbar zu machen

Wenn ich mein volk absichtlich oder kontrolliert verdummen lasse, unterbinde ich doch den fortschritt an innovationen, technik undsoweiter?

Dadurch dass sich kein schwanz mehr dafuer inzeressiert nen buch in die hand zu nehmen weilse lieber idiotensender angucken wollen, schaffe ich doch keine nachhaltige masse an menschen mehr, die deutschland weiter voran bringen koennen?
Wisste wie? :ask:


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2016 um 17:38
@apart

vielleicht hast du übersehen dass es auch noch weitere Aktionen neben
des möglichen Ziels der 'Verdummung' und des 'Ruhigstellens' gibt?

im Film von TheDaVinciCode wird künstlerisch innerhalb weniger Minuten
folgendes gezeigt..

"so dark the con of man..."
(so düster der Betrug an der Menschheit)

dann fliegt ein kleines Stück Seife auf einen großen Truck

und kurz darauf fahren die Hauptdarsteller an einem Plakat vorbei von
LesMiserables..

was mir das sagt?
diejenigen die es nicht schaffen erfolgreich zu sein, brauchen auch eine
Welt in der sie Leben und sich Befriedigung verschaffen können, andern-
falls hätte wir noch viel mehr Selbstmorde zu listen jedes Jahr...
daran wird natürlich auch gearbeitet - allerdings so wie ich das sehe nicht
von der Politik gesteuert - bei den Drogen weiß ich das nicht so genau, da
gibt es schon Infos und Meinungen die auch so interpretiert werden könnten
dass Drogenkonsum ein geheimer Dienst am Mensch ist, sei es ob zur
Leistungssteigerung, Bewusstseinserweiterung oder zum Ruhigstellen..


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2016 um 17:48
Was wird von der politik aus nicht gesteuert? Die welt fuer die faulen im land? Oder die selbstmordraten woran auch gearbeitet wird?

Den satz habe ich auch nich direkt verstanden: woran wird gearbeitet? Dass es trz noch selbstmorde gibt und geben soll oder am verhindern? @RayWonders


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2016 um 17:54
@apart

nee, ich meinte neben Drogenpolitik in welcher Art auch immer für
'die Miserablen', gibt es politisch aufgelegte Programme für Bildung
um Menschen Wissen zu verschaffen mit denen sie dann Arbeit be-
kommen und so diesen Weg gehen können..

ich merke gerade eigentlich passt mein Beitrag eher als Antwort zu
dem Posting von @Grymnir - du stellst ja auch in Frage ob die bloße
Verdummung Sinn macht..

ich bin scheinbar ein wenig verwirrt - bestimmt noch von den Zeilen
von @dedux in nem andern Thread.. :)


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2016 um 17:55
@apart

wenn man sich die Sendungen im öffentlich rechtlichen anschaut
also was auch von der Politik beeinflusst wird, da würde ich nicht
von Verdummung sprechen, allerhöchstens von selektiver Bericht-
erstattung..


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2016 um 17:59
@RayWonders
Oh Schreck, nun bin ich dank deines @ bei Menschen gelandet, iiiihhh!
Nee, Spaß, ich habe nichts gegen Menschen *gg*

Wir können uns ja später ein paar PNs um die Ohren hauen. Ich bin es gewohnt, dass man mich schlecht versteht, kann das aber meistens wieder in Ordnung bringen. Jetzt gehe ich erstmal saunieren, vielleicht bis später :)


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2016 um 19:20
ich habe an die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände eine
Anfrage geschrieben gehabt:
Hallo, ich nehme derzeit in einem Forum ( www.allmystery.de )
an einer Diskussion teil in der es um ein Leben mit Drogen und eine mögliche
Legalisierung geht. Ich selbst habe mit 17angefangen mit Cannabis und ab
18habe ich einige Jahre Crystal konsumiert. Auf Partys habe ich außerdem XTC
genommen und so 'nebenbei' noch Pilze und LSD probiert. Jetzt bin ich in
psychiatrischer Behandlung wegen 'drogeninduzierter Psychose' (Diagnose) und
soll regelmäßig Neruoleptika nehmen um mein Gehirn in einen anderen Zustand
zu versetzen.
Im Forum wird von einigen gefordert man solle (alle) Drogen legalisieren und in
Apotheken verfügbar machen. Ich dachte mir da frag ich doch mal an der Quelle
in meiner Apotheke ob die Geschäftsführer das überhaupt wöllten oder gut finden.
Die Chefin hier meinte sie ist nicht dafür und findet das nicht gut aber es würde
wohl unterschiedliche Meinungen geben.
Mir ist dann also eingefallen mal bei Ihnen nachzufragen ob es da schon desöfteren
Diskussionen darüber gab und wie sich das mit den Meinungen da verhält.
Möglicherweise ist es regional unterschiedliche was die Apotheker darüber denken
(hier ist eine Kleinstadt mit 10000Einwohnern)?
Ich würde mich freuen wenn sie mir dazu so etwas wie eine Stellungnahme schreiben
könnten.
Bitte teilen Sie mir auch mit, ob ich diese dann in Auszügen oder komplett für das
angegebene Forum verwenden darf. Grüße aus Sachsen
in der Antwort bekam ich lediglich folgenden Link zu Ergebnissen eines Symposiums
zum Thema 'Cannabis als Medizin':

https://www.abda.de/service/termine/terminarchiv/symposium-der-bundesapothekerkammer-cannabis-als-arzneimittel-fakten-un...

ich interpretiere da jetzt mal etwas in diese 'Stellungnahme':

Apotheker sind nicht für den Verkauf von jeglichen Drogen in ihren Geschäften,
weil es dann hauptsächlich für den Rausch und nicht medizinischen Zwecken dient..


melden
SFLB
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2016 um 19:49
Drogen sind nicht ganz zu Unrecht verboten. Eine einheitliche Pharmakologie bei Cannabis gibt es zwar nicht (Quellen auch im Internet) aber ohne verbotene Drogen kann man gut leben, ich vermisse die nicht ;-D .


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2016 um 19:54
@SFLB

interessant fand ich was ich gestern beim DeutschenHanfverband zum
Thema Cannabis las. dort wird wirklich neutral und offen darüber berichtet
welche Gefahren/Krankheiten möglich sind durch Konsum:

https://hanfverband.de/inhalte/cannabis-wirkung-nebenwirkungen-und-risiken

und die Liste der Risiken ist erschreckend..


melden
SFLB
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2016 um 19:55
Ich war nicht gegen die Gefahrenbeschreibung. Das hast Du offensichtlich mißverstanden.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2016 um 19:59
ich hatte lediglich auf das Wort 'Cannabis' in deinem Post reagiert
und wollte mitteilen was ich gelesen hatte darüber..


melden
SFLB
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

28.12.2016 um 19:59
Danke.


melden
Anzeige

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

31.12.2016 um 14:52
apart schrieb:Was hat aber ein staat auf lange sicht gesehn davon sein volk durch medien zu verbloeden?
Ausser das volk gefuegig, kalkulierbar oder als berechenbar zu machen
Paß auf, ich persönlich glaub nicht, daß der Staat sein Volk verdummen will. Darauf, was im Fernsehen kommt, kann der Statt sowieso keinen Einfluß nehmen. Den einzigen Einfluß auf den Bildungsstand des Volkes kann der Staat nur über sein Bildungssystem nehmen. Wenn sie das also förden, können sie das Interesse der Menschen möglicherweise vom H4-TV auf vielversprechendere Sachen lenken.


melden
361 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden