weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

4.784 Beiträge, Schlüsselwörter: Drogen, Sucht, Gesetze, Stadt, Konsum, Cannabis, Abhängigkeit, Rauschgift, Volker Beck

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

18.08.2017 um 20:17
@KFB
👍


melden
Anzeige

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

19.08.2017 um 08:09
@Mausezahn1968
Chemie ist meist auch das krebserregende Mittagessen,die allergenen Klamotten aus dem Sweatshop und Red Bull,da nörgelt keiner


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

19.08.2017 um 08:12
Warhead schrieb:Chemie ist meist auch das krebserregende Mittagessen,die allergenen Klamotten aus dem Sweatshop und Red Bull,da nörgelt keiner
Mag sein das einen diese Chemie krank machen kann, oder langsam umbringt - aber sie wirkt nicht akut bewusstseinsverändert. ( zu viel RB mal ausgenommen - aber wer säuft diesen Dreck schon feiwillig ^^ )

Ich kenne nur Lösemittel-Schnüffler...von " billige China-Gummi-Clogsschnüffler" habe ich noch nichts gehört......ob deren Ausdünstungen berauschend wirken weiß ich auch nicht.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

19.08.2017 um 08:28
@Funzl
Sie haben Spinnen unter verschiedene Drogen gesetzt,dem Ergebnis nach zu urteilen wirkt Koffeein eher bewusstseinszerstörend

Spinnennetze


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

19.08.2017 um 08:30
Warhead schrieb:Sie haben Spinnen unter verschiedene Drogen gesetzt,dem Ergebnis nach zu urteilen wirkt Koffeein eher bewusstseinszerstörend
Mag sein - aber Menschen sind nun mal keine Spinnen -und zum Kaffee saufen / Drogenkonsum wird ( anfänglich ) keiner gezwungen.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

19.08.2017 um 08:46
@Funzl
Das penetrante "Auchn Kaffee?!"hallt einem doch überall entgegen


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

19.08.2017 um 09:05
@Warhead

Warum auch nicht? Koffein ist mit Dingen wie Ecstasy, LSD oder Speed nicht zu vergleichen in seiner Gefährlichkeit.
Ein Kaffee schon gar nicht.
Bei Koffeintabletten mag das anders aussehen, die können gefährlich sein.

Kaffeetrinken hat allerhöchstens Langzeitfolgen vergleichbar mit überernährung.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

19.08.2017 um 09:51
Warhead schrieb:Das penetrante "Auchn Kaffee?!"hallt einem doch überall entgegen
Ja und? MUSS ich deswegen jede mir angebotene Plörre saufen?


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

19.08.2017 um 09:58
Warhead schrieb:Spinnen unter verschiedene Drogen gesetzt,
Spinnen, die üblichen Tiere, um sich Menschenversuche zu ersparen.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

19.08.2017 um 10:37
interessantes spinnenbildchen:

Beitrag von Warhead, Seite 189

hm, es gibt ja viele beispiele im tierreich, die sich gerne selbst bedrogen ...

delfine, lemure, fingertiere, ziegen, sogar jaguare:

jaguar tastes the hallucinogenic effects of yage



aber ob die spinnen auch dazugehören?

man sollte die spinnen fragen.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

19.08.2017 um 12:26
@shionoro
Ich hab schon Leute erlebt die durch Kaffee psychotisch wurden,oder die ein Pfeifen im Kopp haben


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

19.08.2017 um 12:31
Hallo @Warhead

es gibt neuigkeiten ... aus der wissenschaft :)
News | 16.08.2017
PSILOCYBIN
Wirkstoff von Magic Mushrooms biotechnisch hergestellt
von Lars Fischer
http://www.spektrum.de/news/wirkstoff-von-magic-mushrooms-biotechnisch-hergestellt/1495423
Mit von Bakterien erzeugten Enzymen hat ein deutsches Forscherteam den halluzinogenen Wirkstoff Psilocybin biotechnisch hergestellt. Wie die Arbeitsgruppe um Dirk Hoffmeister von der Universität Jena in "Angewandte Chemie" berichtet, erlebten die Forscher beim Nachvollziehen der eigentlich als bekannt geltenden Reaktionsfolge eine kleine Überraschung: Die nötigen Reaktionen finden in anderer Reihenfolge statt als vermutet, und das obwohl Psilocybin bereits Mitte des 20. Jahrhunderts gründlich erforscht wurde. Seit einigen Jahren flammt das Interesse an dem als ungefährlich eingestuften Wirkstoff wieder auf – Psilocybin gilt als aussichtsreicher Medikamentenkandidat für eine Reihe psychischer Leiden. Die Arbeit der deutschen Forscher könnte den Weg zu einem großtechnischen Herstellungsverfahren ebnen.
versuche, testen, prüfen ...
Mit drei Enzymen entstand in den Versuchen die direkte Herstellung des gewünschten Psilocybin aus 4-Hydroxy-L-Tryptophan, einem Abkömmling der Aminosäure Tryptophan. Ein viertes Enzym katalysiert die Umsetzung von Tryptophan, das dem Pilz selbst als Ausgangsstoff der Produktion dient, in sein 4-Hydroxyderivat. Psilocybin mit klassischen chemischen Methoden zu produzieren ist zwar möglich, jedoch aufwändig und ineffizient, so dass man bei steigendem Bedarf wohl diese biotechnische Variante wählen würde. Derzeit prüft man den Nutzen des psychotropen Stoffes gegen Angstzustände bei Krebspatienten sowie Depressionen und sogar Nikotinsucht.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

19.08.2017 um 13:08
@Dogmatix
Das sind doch uralte Bärte,das hat doch schon Albert Hoffmann künstlich hergestellt und unter die Leute gebracht

Wikipedia: Psilocybin


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

19.08.2017 um 13:29
Ich habe selber noch keine illegalen Drogen zu mir genommen.
Ich trinke ganz selten mal Alkohol und rauche seit über 12 Jahren nicht mehr.

Ich bin mit Alkoholkonsum groß geworden, mein Vater hat nach der Arbeit immer gern in der Kneipe gesessen und sich volllaufen lassen. Mit den ganzen Idioten aus unserer Siedlung. Ich musste ihn dann regelmäßig da raus holen wenn das essen fertig war.
Mein Vater war nie böse oder fies nur eben betrunken und peinlich.
Mein Opa war Alkoholiker und ist 2006 an einem Tumor, der bekannt ist bei Alkoholikern, gestorben.
Mein anderer Opa (Vater von meinem Vater) war auch wie mein Vater. Er lebt aber noch und mittlerweile trinken weder mein Vater noch sein Vater mehr als mal 1 Radler im Monat, wenn überhaupt.

Mein Cousin hat gerne gekifft und ging einem dann echt auf die Nerven, mit seinem Geschwafel und neunmalklugen Pseudogeschwätz. Für mich ein Zeichen das kiffen auch nicht wirklich gut für das Hirn ist.
So und zum Schluss noch meine Cousine. Sie hat mit 14 ihre ersten Drogen genommen. Mit Tabletten fing es an, dann härtere Sachen, irgendwann Methadon Therapie, Rückfall wieder Therapie. Usw. Sie ist irgendwann weggezogen, wohin weiß ich nicht. Letztes Jahr hörten wir dann von ihrem Tod, multiples Organversagen.

Drogen sind in meinen Augen mehr als gefährlich, wer sagt er kann damit umgehen, macht sich was vor und belügt sich selbst.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

19.08.2017 um 14:40
nevlin schrieb:Drogen sind in meinen Augen mehr als gefährlich,
Richtig
nevlin schrieb:wer sagt er kann damit umgehen, macht sich was vor und belügt sich selbst.
Dann hast du gerade über deinen Vater und Großvater gelogen?
nevlin schrieb:mittlerweile trinken weder mein Vater noch sein Vater mehr als mal 1 Radler im Monat, wenn überhaupt.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

19.08.2017 um 14:50
@groucho
groucho schrieb:Dann hast du gerade über deinen Vater und Großvater gelogen
Nein, mein Vater hat eine sehr energische Frau geheiratet. Die hat dafür gesorgt das die Sauftouren aufgehört haben. Ich habe ja auch nie behauptet das mein Vater Alkoholiker war, nur das es regelmäßig war. Wenn beide richtige Alkoholiker gewesen wären, so wie der Vater meiner Mutter, der selbst kurz vor seinem Tod noch getrunken hat, hätte meine Stiefmutter ihn nicht so leicht davon abbringen können. Dann könnte er heute kein Bier oder Radler trinken ohne rückfällig zu werden.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

19.08.2017 um 14:57
nevlin schrieb:Nein, mein Vater hat eine sehr energische Frau geheiratet.
Glaub mir, mit Alis kenne ich mich aus.
Auch die energischste Frau schafft es nicht, einen Alkoholiker zu bekehren.
Der Antrieb muss von ihm selbst kommen


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

19.08.2017 um 15:04
groucho schrieb:Glaub mir, mit Alis kenne ich mich aus.
Auch die energischste Frau schafft es nicht, einen Alkoholiker zu bekehren.
Der Antrieb muss von ihm selbst kommen
Gut da gebe ich dir recht, er muss mitmachen. Sie hat aber einen großen Teil dazu beigetragen. Sie hat das geschafft was meine Mutter nicht mehr bereit war zu tun.
Aber ich denke die Angst noch eine Frau zu verlieren durch die Kneipentouren, hat ihm die Augen geöffnet.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

19.08.2017 um 15:32
nevlin schrieb:Aber ich denke die Angst noch eine Frau zu verlieren durch die Kneipentouren, hat ihm die Augen geöffnet.
Ja, so, dass er jetzt mit Alkohol umgehen kann. ;-)


melden
Anzeige

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

19.08.2017 um 17:23
@Warhead

Durch Kaffee wird sicherlich niemand psychotisch, wenn er nicht gerade sich absichtlich in's Dilirium trinkt um mal zu gucken wie viel koffein man so vertragen kann.


melden
310 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Geheimnisse63 Beiträge
Anzeigen ausblenden