weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

5.243 Beiträge, Schlüsselwörter: Drogen, Sucht, Gesetze, Stadt, Konsum, Cannabis, Abhängigkeit, Rauschgift, Volker Beck

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

22.08.2017 um 09:14
gruselich schrieb:Danke für die Tipps!
Gerne. Nutz doch den Herbst, wenn es zu kalt werden sollte, stellst du die Box in die Küche,
dort herrscht ja oft "dicke Lust", am besten weiter oben, dort, wo sich die Luft staut.
gruselich schrieb:Züchtest du dir öfters Pilze?
Nah, dass war vor ein paar Jahren ein. Ich fand damals gefallen am Rausch - Mir waren damals die Preise zu krass, dachte,
wenn ich selber zieh, spar ich ja und mach dazu ein paar Kollegen glücklich. ( ...und ist ja auch ein nettes Hobby, Gärtnern-light :D )


melden
Anzeige

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

22.08.2017 um 09:25
@nevlin

Warum den nicht, wen das Kind nix mit bekommt und sie nicht erreichbar stehen.
Ist doch alles oke


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

22.08.2017 um 09:25
Es muss "dicke Luft" heißen...lol


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

22.08.2017 um 09:30
@Merkwürdiges

Naja wie gruselich ja selbst erwähnt hat, will man nicht das das Kind trippende Eltern zu sehen bekommt.
Dann sollte man warten bis das Kind alt genug ist um wirklich zu verstehen. Man trägt als Eltern Verantwortung für ein kleines Wesen, das Eltern braucht die klar sind.
Egal wo das Zeug steht, Kinder sind verdammt erfinderisch.
Ist nur meine Meinung, ich bin alleinerziehend und würde nie wollen das mein Kind mich so sieht.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

22.08.2017 um 09:31
@nevlin
naya sie schrieb ja auch das sie es nur auf den Kinder freien Urlaub nimmt


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

22.08.2017 um 09:41
@Merkwürdiges

Wie gesagt ist nur meine Meinung.
Das Zeug vernebelt einem das Hirn und das ist Fakt.
Ich hab gesehen was so ein Zeug anrichten kann. Da ist es egal ob Chemie oder Natur.
Nennt mich ruhig Moralapostel, aber sobald man Kinder hat gehört das Zeug weg.
Aber jeder so wie er meint.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

22.08.2017 um 10:29
@nevlin
nevlin schrieb:Ich hab gesehen was so ein Zeug anrichten kann. Da ist es egal ob Chemie oder Natur.
Gibt durchaus genug Eltern die ab und an etwas in geregeltem Maße konsumieren, das Kind davon nichts mitbekommt und man nicht direkt in der Klapper landet.
Ich wills nicht gut heißen aber meine Eltern hatten z.B. überhaupt keine Ahnung von diesem ganzen Thema und so ein "Drogen sind schlecht" reicht einem Kind halt nicht aus, um zu verstehen wieso denn.
Nennt mich ruhig Moralapostel, aber sobald man Kinder hat gehört das Zeug weg.
Das gleiche mit Alkohol, Schlaftabletten, Benzos, Antidepressiva etc. und die sind in der Regel noch leichter zu beschaffen.

@gruselich
Unser magic mushroom Saat ist nicht aufgegangen.
Schade, dass war unsere "Beschäftigung"
Für die Kinderfreie Ferienzeit. ...angeblich lag es an zu unkonstanter Temperatur. aber wie soll man denn zuhause bitte so Konstante Temperaturen halten?
Computer einfach laufen lassen und die Tüte direkt mit dem halbdurchlässigen Filter stellen an den Netzteillüfter stellen ;)
20°? Viel zu wenig, ab 25 wird das Wachstum angekurbelt und bei 27/28/29 geht das "Sprießen" los.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

22.08.2017 um 14:50
@gruselich
Psylos lassen sich eigentlich nur mit harmlosen Düngerlingen verwechseln.
Du könntest die Badewanne  zweckentfremden


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

22.08.2017 um 14:58
@nevlin
Du bist nicht zufällig die Bundesdrogenbeauftragte Mortler???
Die hört sich nämlich genauso an,wenn sie über Drogen spricht bemühen sich ihre Referenten das sie sich professionell anhört,das soll die Abwesenheit von Kompetenz verschleiern,aber beim Oktoberzfest sieht man sie mit nem riesigen Weissbierhumpen und nem glasigen Blick 


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

22.08.2017 um 15:00
@nevlin
Ja, das sollte jeder für sich gründlich entscheiden. Ich möchte natuerlich Vorbild sein und daher rauche ich nicht und mein Kind wird mich auch nie im Rausch erleben, ausser, es überrascht mich einmal im Urlaub. Ich mag keine rauchenden Eltern, ganz ehrlich... ist echt erbärmlich, in meinen Augen. Alkohol trinke ich fast ausschliesslich in Form von Wein zum Essen (Freund ist grosser Hobby-Koch und legt Wert auf sowas) und ganz gelegentlich ein Glas Prosecco, oder einen Cocktail/shot mit den Kollegen. Bier trinke ich gar nicht. Ich weiss nicht, aber ich persönlich würde nie wollen, dass mein Kind mich rauchend, oder besoffen erlebt. Hat bisher 100% geklappt und das bleibt so!

Ich habe selbst als Teenie Zigaretten geraucht und auch sehr viel gekifft. Einige Male Pillen geschmissen und ein paar Mal Pilze gegessen (im Urlaub). Ich vertrage halt nicht soviel, bzw. bin echt sensibel, daher habe ich es dabei belassen.

Dann habe ich einige Jahre gar nichts konsumiert, auch keinen Alkohol. 4 Monate Indien + 9 Monate Schwangerschaft + 1 Jahr Stillen = 2 Jahre komplett abstinent. Danach hat mich alles umgehauen, was über ein halbes Glas Wein ging.

Ein, zwei Mal im Jahr rauch ich alleine nen halben joint*, oder trinke nen "Kakao". Dann liege ich auf der couch und lasse meine Gedanken frei laufen. Oft beantworten sich mir dann Fragen, die mich innerlich nicht loslassen und Dinge werden klar, die ich sonst immer hin und her drehe und zu keinem Standpunkt komme.
Mit den Pilzen war eine grosse Ausnahme. Sicher hätten wir recht viel Spass gehabt. Meiner Erfahrung nach hat man auf Pilzen viele "Optics", zum Beispiel sieht ein Keks in seiner Oberflächenstruktur unheimlich geil aus, oder Trump verwandelt sich in deiner Mattscheibe zu einer riesigen Echse. Solche Sachen... Mein Gott, finde ich nichts schlimmes dran!! Lustig, schräg, back to normal. Ich hab kein Problem damit, jetzt das auf unbestimmte Zeit zu verschieben.
@Warhead, lustige Idee, aber meine Wanne muss frei bleiben. Hehehe!!! Das ist mir dann doch wichtiger, als ne Pilzfarm.

Mein Freund kifft recht oft, aber er - so wie ich - haben unser Leben weitgehend im Griff, mit verantwortungsvollen Jobs, mit einem Kind, das gefoerdert und geliebt wird, mit Hobbies und Interessen, die nichts mit Drogen zu tun haben.
Drogen sind für mich ein Teilaspekt des Lebens, viele Kulturen, fast alle Kulturen dieser Welt und ihrer Geschichte haben ihre Drogenrituale. Ich finde es normal, ab und zu etwas zu konsumieren. Nicht täglich, nicht so, dass man süchtig ist, oder im Leben ansonsten nichts mehr hinbekommt.

* letztes Jahr Cypress Hill Konzert in Köln, da hatte ich den fettesten, ueblesten Joint im ganzen Saal - Weed from Amsterdam :D das war mal ein Grund, alle Vorsaetze und Gewohnheiten über Bord zu werfen! Unvergesslich!!!


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

22.08.2017 um 15:02
Warhead schrieb:aber beim Oktoberzfest sieht man sie mit nem riesigen Weissbierhumpen und nem glasigen Blick 
hey! schon frank sinatra sachte:

alkohol ist des menschen größter feind - aber schon die bibel sagt: liebe deine feinde!


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

22.08.2017 um 15:05
@Warhead
😂😂😂
Nein ich weiß nicht mal wer das ist.
Mein Blick ist weder glasig noch mag ich Bier.


Ist einfach nur meine Persönliche Meinung die auf persönlichen Erfahrungen beruht.
Meine Cousine ist gestorben weil sie ihren Körper mit allem möglichen Zeug geschadet hat. Ihr Sohn ist bei der Oma aufgewachsen deswegen.

Mein Opa starb weil er Alkoholiker war.
Mein Cousin hat ständig gekifft und sorry er war dann der Meinung er wäre dann Professor und hat einen zugelabert. Allerdings hat er nur geistigen dünnschiss von sich gegeben.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

22.08.2017 um 15:07
@nevlin

hat dein cousin denn intelligenter geredet, wenn er nicht bekifft war?


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

22.08.2017 um 15:17
@Dogmatix

Ok gutes Argument, wenn ich jetzt so darüber nachdenke eher nicht. Aber er war nicht so aufdringlich wenn er nicht gekifft hat

@gruselich
gruselich schrieb:Ja, das sollte jeder für sich gründlich entscheiden. Ich weiss nicht, aber ich persönlich würde nie wollen, dass mein Kind mich rauchend, oder besoffen erlebt. Hat bisher 100% geklappt und das bleibt so!
Ich hab nichts anderes gesagt, nur es kam in deinem ersten Post zu rüber als wäre das anders.
Dann hab ich das Falsch verstanden tut mir leid.
Ich halte das wirklich auch so.

Ich bin normalerweise wirklich ein Toleranter Mensch und sage jeder wie er mag. Ich hab nur halt gesehen was das mit meiner Cousine angestellt hat und wie sehr ihr Sohn gelitten hat.
Nun ihr Beispiel ist aber sehr krass und hat mich auch sehr geprägt.
Wie gesagt ich kann mich nur entschuldigen für das Missverständnis.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

22.08.2017 um 15:19
@nevlin

ja, ich denke, dass es immer auch auf das individuum ankommt.
Der „Club des Hachichins“, den es von etwa 1844 bis 1849 gab, zählte zu seinen Mitgliedern die zeitgenössische Pariser literarische und intellektuelle Elite.

Théophile Gautier und Jacques-Joseph Moreau hatten 1844 den Club gegründet dem u.a. Charles Baudelaire, Alexandre Dumas der Ältere, Eugène Delacroix, Honoré de Balzac, Gérard de Nerval, Honoré Daumier, James Pradier und Gustave Flaubert angehörten.
Wikipedia: Club_des_Hachichins


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

22.08.2017 um 15:30
@nevlin
Hey, Du musst Dich für gar nichts entschuldigen, ich akzeptiere auch die Meinung, dass man 100% clean sein und bleiben sollte. Gerade als Alleinerziehende lastet sowieso ein unheimlich grosser Organisationsdruck auf einem und das Kind steht absolut im Vordergrund. Ich weiss nicht, ob ich meinen "Kompass" dann auch nicht anpassen würde.

Im Nachhinein fällt mir ein, dass ich auch Koks und Lachgas konsumiert habe. Alles, ohne Folgeschäden, oder Suchtverhalten. Ich denke, dass Drogenkonsum und Persönlichkeitsstruktur, plus Umfeld immer zusammen berücksichtigt werden müssen. Was dem Einen noch gerade gut tut, ist für einen Anderen fatal.

Das Phänomen Bewusstseinserweiterung ist für mich eine Bereicherung im Leben.
Like all great travellers, I have seen more than I remember, and remember more than I have seen.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

22.08.2017 um 15:52
nevlin schrieb:Nein ich weiß nicht mal wer das ist.
Mein Blick ist weder glasig noch mag ich Bier.
Er wollte dir nur sagen, dass die Tatsache, dass du Junkies kennst und nen Kiffer, dich das noch nicht zur Drogenexpertin macht.
Diese Schlussfolgerung würde ich unterschreiben.

Wobei ich ebenfalls der Meinung bin, dass man sich seinen Kindern bis zu einem gewissen Alter nicht berauscht zeigen sollte.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

22.08.2017 um 16:06
groucho schrieb:Er wollte dir nur sagen, dass die Tatsache, dass du Junkies kennst und nen Kiffer, dich das noch nicht zur Drogenexpertin macht.
Ich habe nie behauptet Drogenexpertin zu sein, ich habe lediglich meine Erfahrungen erwähnt und die haben mich geprägt.

Ich habe aber auch gesagt jeder wie er mag. Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

@Dogmatix
Das kann gut Möglich sein, mein Cousin kifft heute auch kaum noch 😊


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

22.08.2017 um 16:17
nevlin schrieb:Ich habe nie behauptet Drogenexpertin zu sein, ich habe lediglich meine Erfahrungen erwähnt und die haben mich geprägt.
Naja, nicht ganz.
Du hast zwar nicht dezidiert gesagt, dass du Drogenexpertin bist, aber dein Tonfall war genau der einer selbst ernannten Expertin
nevlin schrieb:Du sagst es hat sich nicht viel verändert? Dann frag mal deine Mitmenschen die nicht gekifft haben. Ich wette die haben die Veränderung bemerkt.
Hier stellst du (letztlich impertinente) Behauptungen in den Raum OHNE die Person zu kennen
nevlin schrieb:Drogen sind in meinen Augen mehr als gefährlich, wer sagt er kann damit umgehen, macht sich was vor und belügt sich selbst.
Und dies hier war auch so ein "Drogenexpertenunsinn"
Ich kenne bspw. einige Leute, die mit Drogen umgehen können - womit du schon widerlegt wärst.


melden
Anzeige

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

22.08.2017 um 16:31
@nevlin

ich denke, das bringt nicht (mehr) viel.
du hast deine persönliche anschauung und meinung, ohne anspruch auf allgemein-verbindlichkeit, ziemlich klar zum ausdruck gebracht.


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden