Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.10.2018 um 20:15
groucho schrieb:Das liegt wahrscheinlich daran, dass du nicht so gut informiert bist, was Alkohol betrifft.
Das liegt vermutlich eher daran, daß ich von meinen eigenen Erfahrungen ausgehe. Ich kenne natürlich auch Fälle von Leuten, die im Suff unschöne Zwischenfälle hatten. Mir selber ist nichts wirklich schlimmes widerfahren, bzw habe ich nichts furchtbares angestellt - vermutlich weil ich so ein vernünftiger Zeitgenosse bin :vv:
Daher ist meine Sicht auf den Alkohol eben nicht sonegativ wie die auf illegale Drogen - denn daran habe ich schon Bekannte sterben sehen.
Ja, an Alk sterben auch mehr als genug Leute, ich habe es aber noch nichtmiterleben müssen.
groucho schrieb:Ja, und Cannabis hat noch niemanden zum Bier gebracht.
Was jetzt meine Argumentation nicht unbedingt widerlegt.


melden
Anzeige

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.10.2018 um 20:19
Grymnir schrieb:Daher ist meine Sicht auf den Alkohol eben nicht sonegativ wie die auf illegale Drogen - denn daran habe ich schon Bekannte sterben sehen
Dann informier' dich doch einfach mal über die richtigen Alkoholprobleme
(Ich muss jetzt nämlich vor den Fernseher BIg Bang schauen, sonst würde ich dir was verlinken)

Aber eines noch: Dann müsste eine Legalisierung von Cannabis doch in deinem Sinne sein.
Denn nicht Cannabis weckt die Lust auf Crystal, sondern das Angebt deines Dealers (oder eines Kumpels). Im Coffeshop bekommt man kein Heroin oder Crystal, läuft also auch nicht Gefahr von Cannabis darauf umzusteigen.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.10.2018 um 20:29
@groucho
Ich brauche mich diesbezüglich nicht weiter informieren. Ich kenne die Probleme und auch Zahlen dazu. Ich meinte nur, daß ich in meinem Umfeld eben Drogentote, aber keine Alk-Opfer habe.

Ich weiß nicht, ob dein zweiter Absatz stimmt oder nicht. Dazu wären Zahlen aus NL interessant. Es kann zwar so stattfinden, wie du es beschreibst - es kann aber auch anders laufen. Wenn künftig so ziemlich jeder Bürger durch Coffeeshops Zugang zu Cannabis hat, könnten auch mehr Leute hernach in schlimmere Gefilde abrutschen.
Ich habe es schon früher mal beschrieben, wie es in meinem Dorf abging. Manche dachten eben, man müsste sich gegenseitig übertrumpfen mit krasseren Drogen. Bis letztlich mehrere daran zu Grunde gingen...


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

16.10.2018 um 23:44
@groucho

Wenn man immer wieder darauf herumreitet, wie gefährlich alkohol konsum ist, muss man sich durchaus auch vor augen führen, wie viele Leute alkohol trinken.

Die allermeisten Leute in Deutschland trinken, die allermeisten kommen gut damit klar.
Obwohl wir werbung haben dafür, obwohl wie eine exzesskultur bezüglich alkohol haben, obwohl er frei verfügbar und billig ist.

In Anbetracht dessen sind due Alkoholtotenzahlen die wir jährlich haben eigentlich ziemlich niedrig.

Die riesigen Zahlen kommen nur dadurch zu stande, dass man da gottweißwas mit reinrechnet.

Da zählt man dann durchaus noch leute die aufgrund von jahrelangem alkoholmissbrauch ne kaputte leber haben mit rein, und will damit begründen, wie unheimlich viel gefährlicher alkohol ist als andere anderen drogen.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

17.10.2018 um 00:08
@Shionoro
Und es ist recht einfach einer Dame KO Tropfen in ihren Drink zu kippen um sie hinterher zu missbrauchen.
Ist mir bekifft noch nie passiert. Das andere passiert häufiger als man denkt.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

17.10.2018 um 00:11
@3.14

Und ich kann auch ner Frau nen brownie geben und da irgendwas reintun.
Daran hängt es ja nun wirklich nicht, wie gefährlich eine Droge ist und ob sie erlaubt sein sollte.

Du rennst bei mir übrigens mit der leaglisierung von Cannabis offene türen ein, sofern man es gewährleisten kann, dass man ein absolutes fahrverbot nach THC konsum durchsetzt,


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

17.10.2018 um 00:31
Shionoro schrieb:Du rennst bei mir übrigens mit der leaglisierung von Cannabis offene türen ein, sofern man es gewährleisten kann, dass man ein absolutes fahrverbot nach THC konsum durchsetzt
Doch wie lange wirkt es ungefähr nach? @Shionoro

Generell sollte man die Finger vom Steuer lassen wenn man unter Drogen steht.
Wobei ich mich frage warum es bei Methylpenidat auch in dem Mediblatt steht, ein ADHSler sollte eher nie ohne Medis ein Auto fahren :ask:

Brownies werden eher weniger an Discoabenden verteilt :D


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

17.10.2018 um 00:47
@3.14

Das problem ist ja, dass man das bei THC schwerer als bei Alkohol nachweisen kann, ob jemand momentan unter einfluss steht.
Der normale Drogentest sagt ja afaik nur aus, dass jemand in einem bestimmten zeitspanne irgendwas konsumiert hat.
Aber man kann wohl kaum sagen, leute die legal cannabis konsumieren, dürfen gar kein auto fahren.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

17.10.2018 um 01:03
@Shionoro
Man sollte von sich aus das Auto stehen lassen. Das wäre ein verantwortungsvolles Handeln.
Es geht mir nicht das "ob jemand konsumiert hat" sondern ist die Wirkung komplett vorbei und der Konsument wieder fahrtüchtig.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

17.10.2018 um 01:04
@3.14

Und wie misst du das?


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

17.10.2018 um 06:42
Schwer zu sagen. Hab täglich meine Feierabendtüte geraucht damals und der Toxtest fiel negativ aus.
Da wäre eben die Eigenverantwortung gefragt. So viel Verstand sollte man aufbringen ok Theorie und Praxis gehen da wahrscheinlich weit auseinander :( @Shionoro


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

17.10.2018 um 07:27
Shionoro schrieb:Da zählt man dann durchaus noch leute die aufgrund von jahrelangem alkoholmissbrauch ne kaputte leber haben mit rein, und will damit begründen, wie unheimlich viel gefährlicher alkohol ist als andere anderen drogen
Warum sollte man die nicht mit rein zählen?
Versuchst du hier gerade Alkohol schön zu reden?
Shionoro schrieb:Die allermeisten Leute in Deutschland trinken, die allermeisten kommen gut damit klar.
Das Gleiche gilt für Cannabis und nu?


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

17.10.2018 um 13:21
Shionoro schrieb:Die riesigen Zahlen kommen nur dadurch zu stande, dass man da gottweißwas mit reinrechnet.
Was soll denn "Gottweißwas" sein? Ins Auto zu steigen und einen Unfall zu bauen? Man muss nicht erst an einer Überdosis sterben, damit Alkohol tödlich ist. Es reicht das Kausalitätsprinzip, auch wenn du das immer wieder ignorierst.

Das gilt natürlich auch für alle anderen Drogen; da wiederum passt es dir.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

17.10.2018 um 13:22
groucho schrieb:Versuchst du hier gerade Alkohol schön zu reden?
Zumindest versucht man es zu verharmlosen, wie so oft.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

17.10.2018 um 14:27
Intemporal schrieb:Was soll denn "Gottweißwas" sein? Ins Auto zu steigen und einen Unfall zu bauen? Man muss nicht erst an einer Überdosis sterben, damit Alkohol tödlich ist. Es reicht das Kausalitätsprinzip, auch wenn du das immer wieder ignorierst.

Das gilt natürlich auch für alle anderen Drogen; da wiederum passt es dir.
Das ignoriere ich nicht, nur rechnet man halt bei den anderen Drogentoten ihren illegalen Drogenkonsum für gewöhnlich nicht rein sondern nimmt sich nur die überdosierten oder anderweitig an den direkten folgen verstorbenen.

Würden wir das beim Alkohol machen kämen wir auf ziemlich niedrige zahlen, deswegen ist das aufrechnen ziemlich irreführend.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

17.10.2018 um 14:28
3.14 schrieb:Schwer zu sagen. Hab täglich meine Feierabendtüte geraucht damals und der Toxtest fiel negativ aus.
Da wäre eben die Eigenverantwortung gefragt. So viel Verstand sollte man aufbringen ok Theorie und Praxis gehen da wahrscheinlich weit auseinander :( @Shionoro
Ja, das ist ja das Problem. Wenn wir auf Eigenverantwortung pochen würden könnten wir das mit den Alkoholkontrollen auch direkt sein lassen, und das mit den tempobegrenzungen auch.
Klappt aber leider nicht.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

17.10.2018 um 14:30
groucho schrieb:Warum sollte man die nicht mit rein zählen?
Versuchst du hier gerade Alkohol schön zu reden?
Ich zähle fakten auf. Ob du die schön findest oder nicht.
Man sollte die nicht mit reinzählen, wenn man die alkoholtoten mit den toten anderer Drogen vergleicht, weil man dann ein verzerrtes bild bekommt.
groucho schrieb:Das Gleiche gilt für Cannabis und nu?
Darum bin ich ja auch vom Grundsatz her für eine Cannabislegalisierung.
Viele Leute rauchen es und kommen sehr gut damit klar, die negativfolgen des langzeitkonsums sind absehbar und harmlos genug als das man auch wenn man Probleme bekommt noch darauf reagieren kann.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

17.10.2018 um 15:01
Aber bei Alkohol ist es präziser messbar.
Bei thc wirds schwieriger weils eben so langsam abgebaut wird und die Wirkung schon lange raus ist @Shionoro
Shionoro schrieb:die negativfolgen des langzeitkonsums sind absehbar und harmlos genug als das man auch wenn man Probleme bekommt noch darauf reagieren kann.
Das wird die Contrafraktion zerfetzen :palm:


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

17.10.2018 um 15:08
Grymnir schrieb:Ich weiß nicht, ob dein zweiter Absatz stimmt oder nicht. Dazu wären Zahlen aus NL interessant. Es kann zwar so stattfinden, wie du es beschreibst - es kann aber auch anders laufen. Wenn künftig so ziemlich jeder Bürger durch Coffeeshops Zugang zu Cannabis hat, könnten auch mehr Leute hernach in schlimmere Gefilde abrutschen.
Dieses "in schlimmere Gefilde abdriften" ist einerseits eine vielzitierte Schauergeschichte, andererseits eine wirkliche Gefahr.

Aber eines kann ich dir versichern: Durch den Konsum von Cannabis werden keinerlei Gelüste auf andere Drogen geweckt.

Der Wunsch nach anderen Drogen wird in der Regel durch andere Menschen geweckt.
Der tolle Rockstar, dem du nacheifern willst, der Dealer, der dir was "ganz Tolles" anbietet, oder die falschen Freunde, die einem was neues geben.

Man raucht nicht 3 Wochen oder 3 Jahre Cannabis und denkt dann urplötzlich: Jetzt brauch ich aber Meth!.

Das passiert einfach nicht.
Deshalb ist ein Coffeeshop, in dem Cannabis legal verkauft wird schon mal besser, da zumindest der Dealer, der einem etwas anderes anbietet weg fällt.
Shionoro schrieb:Man sollte die nicht mit reinzählen, wenn man die alkoholtoten mit den toten anderer Drogen vergleicht, weil man dann ein verzerrtes bild bekommt
Dann willst du eine Aussage darüber treffen, welche Drogen bezüglich einer spontanen Überdosis am gefährlichsten sind, aber keine allgemeine Aussage über die Schädlichkeit der Droge selbst.

DAS halte ich für sehr verzerrend.
Shionoro schrieb:Darum bin ich ja auch vom Grundsatz her für eine Cannabislegalisierung.
Worüber reden wir dann genau? :D


melden
Anzeige

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

17.10.2018 um 16:24
groucho schrieb:Dann willst du eine Aussage darüber treffen, welche Drogen bezüglich einer spontanen Überdosis am gefährlichsten sind, aber keine allgemeine Aussage über die Schädlichkeit der Droge selbst.

DAS halte ich für sehr verzerrend.
Nein, ich will dir sagen, dass die vergleiche verzerrt sind.

Dass es bei Alkohol mehr tote gibt ist darauf zurückzuführen, dass der konsum meist über sehr lange zeit erfolgt, weil wir herzkrankheiten und was weiß ich mit einrechnen, die dann letztendlich selbst leute treffen die eigentlich moderat getrunken haben.

Da könnten wir genauso gut sagen zucker ist die gefährlichste droge weil übergewicht noch mehr menschen tötet bzw die folgen ungesunder ernährung. Könnte ich mir bestimmt auch irgendwie passend rechnen.

Um mir das märchen mit 'alkohol ist die gefährlichste drogen' aufzubinden müsstest du mir schon langzeitstudien über Drogenkonsum zeigen, der mit der intensität und länge des typischen alkoholkonsums vergleichbar ist.

Pep mal so viel wie ich saufe, dann gucken wir mal wer nach 10 jahren gesünder da steht.


melden
214 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt