weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

5.243 Beiträge, Schlüsselwörter: Drogen, Sucht, Gesetze, Stadt, Konsum, Cannabis, Abhängigkeit, Rauschgift, Volker Beck

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

02.10.2014 um 09:28
@DaXx
Ich find Alkohol auch i.wie schlimmer. Hat mich schon desöfteren Runtergehauen, bis es letzlich zum Finalen kam^^
Trinke daher auch nichts mehr. Aber ich finde selbst als nicht Konsument, dass Cannabis oder andere leichte Drogen (ich rede jetz' nicht von KAffee etc.) wirklich harmlos sind im Gegensatz zur Alkohol.


melden
Anzeige

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

02.10.2014 um 13:04
@rooky
naja ich denke wirklich hamrlos ist keine Droge, weder Alkohol, noch Gras, von Sachen wie Heroin und Koks oder Crack gar nicht zu reden.

Und klar, Leute die auf Cannabis nicht klar kommen gibts auch zur genüge in den geschlossenen, meine Ex hat da mal gearbeitet, auf ner Sucht-station, und da waren auch ne Menge abgestürzter Kiffer dabei, die dann irgendwann so schlimme Paras geschoben haben dass sie sich alles mögliche eingebildet haben, von Stimmen über Schatten überall bis zu richtigen Hallus, aber wie gesagt, manche kommen halt mit dem einen besser klar, andere mit dem Anderen.

Ich hab auf Gras z.b. keinerlei Probleme, mir gehts dann einfach besser, irgendwie erfasse ich alles ganz anders und bin auch sehr viel sozialer als ich es z.B. nüchtern bin. Also alles in allem würde ich fast sagen dass es mir mehr hilft als schadet, es macht einen halt sehr sensibel für seine Umwelt und das fehlt mir halt manchmal weil mir Menschen an sich schon furchtbar aufn Keks gehen manchmal. Auf gras seh ich das dann alles viel angenehmer irgendwie.

Aber wenn ich voll bin z.B. werd ich total doof...da bin ich dann immer übel schlecht gelaunt und schnauze eig. nur noch rum :D

von daher denk ich jeder muss halt wissen was er verträgt oder welche Wirkung diese oder jene Droge auf einen hat, darum hab ich ja auch so vieles Probiert, einfach weil man verdammt leicht rankommt, trotz Verbote und bla, und man hat damit die Möglichkeit sich selbst besser kennen zu lernen, zu sehen wo seine Grenzen liegen wenn man so will. Aber ich glaub dafür muss man schon ne komische Art Neugier in sich tragen...^^

aber um mal zur Topic zurückzukommen, wenn ich mir was gebe womit ich nicht klarkomme und das merke (wenn ich halt auf Gras total ängstlich bin und üble Filme fahre), dann sollte man halt auch aufhören....das versteh ich eben immer nicht, genau wie bei alkis.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

03.10.2014 um 10:15
@DaXx
Was ist heutzutage schon harmlos ?

Ich hab vor 6 Jahren mal Gras probiert, sag ich mal. Aber ich hab nicht viel gemerkt. Es hat mich weggehauen, mehr war da auch nicht. Nach 5minuten war alles wie vorher. Habe zur Frau schon gesagt, ja lass mal zusammen probieren, vllt reagier ich ja jetz besser drauf :ask:

Die Neugierde habe ich ja auch, nur ist es nicht so ''das Unbedingt''

Naja das sagst du so leicht, ''aufhören''.
Ich hatte bspw beim Thema Alk, nicht die Lust ''aufzuhören''.
Ich war mir nicht einmal bewusst das ich selbst mit 3 %o noch 'fit' bin. Ich konnte noch gehen, stehen, klar reden bis der Zeitpunkt kommt, bei dem es bei mir einfach von 0 auf 100 geht. Und ich direkt regelrecht sterbe :D

Damals


melden
indigodave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

04.10.2014 um 17:45
@DaXx


Genau! Im gegensatz zu den gesetzmachern, bist du offen und ehrlich mit dir selbst.

@rooky
rooky schrieb:Angenehm ist was anderes ;)
Jedoch bin ich froh, das ich die überhaupt habe.
Hatte letzte Woche 'ne Magenverstimmung & die Tabletten blieben nicht drin.
Eieiei morgens vor Schmerz geheult, so heftig war's. Konnt mich kaum bewegen.
Aber ich will ncih' wissen was die mit meinem Körper anstellen.
Einiges :)

Ja schmerzen sind nicht toll, aber genausowenig nebenwirkungen von Medis (Chemisch hergestellte Medis, welche zusätzliches drinnen haben..)


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

04.10.2014 um 18:01
"Keine Droge ist schädlich, es liegt nur an der Dosis"
- Prinz Pi


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

04.10.2014 um 22:14
@indigodave
Natürlich sind Schmerzen nicht toll :D
Aber mir ist zurzeit ziemlich Schnuppe, was die mit mir anstellen,nehme üblicherweise ja sonst nichts,


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

04.10.2014 um 22:16
"Jede Droge ist schädlich, es kommt nur auf die Dosis an, wie schädlich sie ist"

-Alano


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

04.10.2014 um 23:26
@Alano
Alano schrieb:"Jede Droge ist schädlich, es kommt nur auf die Dosis an, wie schädlich sie ist"
Droge = Pflanzlicher, tierischer oder mineralischer Rohstoff für Heilmittel, Stimulanzien oder Gewürze


melden
indigodave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

05.10.2014 um 16:48
@rooky


ah da gibst welche die mögen Schmerz ;)

mir wäre das gar nicht schnuppe, denn solche medis können verherliche Langzeitwirkiungen haben ansttatt die illegalen Substanzen....

Schau mal die Autisten kinder was Ihnen geballert wird? oder den krebskranken?
oder überhaupt den Alten menschne, das ist ja richtige Geldproduzier-Abschlachtermethode....


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

05.10.2014 um 22:56
indigodave schrieb:mir wäre das gar nicht schnuppe, denn solche medis können verherliche Langzeitwirkiungen haben ansttatt die illegalen Substanzen...
Meinste sowas kommt nach 3-4 Monaten Med-Einnahme ?
Kann mir dabei nicht allzu schlimmes vorstellen.
indigodave schrieb:was Ihnen geballert wird?
Kenne einen speziellen Fall, schluckt zur Zeit am Tag an die 60 Tabletten, Spaß ist anders.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

05.10.2014 um 23:07
Ganz klar mit und für komplett Legalisierung aller Drogen.
Warum weil der Kampf in meinen Augen als verloren gilt. Das Geld wäre an anderen Stellen viel besser aufgehoben. Drogenkartelle werden immer mächtiger weil die Nachfrage immer mehr wächst.
Ich denke mir man kann das Problem nur lösen indem man es komplett legalisiert mit kontrollierter Abgabe und allen drum und dran wie bei Alkohol.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

06.10.2014 um 11:30
@Locke187
Danke für deine Meinung :)
Du hast Recht, das das Geld woanders besser aufgehoben wäre.
Wiederum verdient der Staat damit wohl auch gut Geld. Klappt ja beim Alkohol auch :)


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

06.10.2014 um 12:41
@Locke187
@rooky
Sodass man einfacher drankommt und Werbung geschalten wird, ja?


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

06.10.2014 um 12:47
@Flaky
Einfach & Werbung jetzt nicht. Werbung macht einem das nur Schmackhaft, das muss ja auch nicht sein. Schließlich soll man von sich selbst sagen :''Ich will dies das probieren''
Und nicht nur sagen: Oh der Pinke Elefant aus der Werbung hat immer so Spaß wenn er sich dies das reinpfeift''

Einfach = Nein.
Es sollten nur geringe Mengen verkauft werden und wiederum getesteter Cleaner Stoff


Oder so


melden
das_Das
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

06.10.2014 um 18:47
Wie ich sie hasse, diese 'ich brauch den Dreck nicht'Propheten.
'Drogen =Anfang vom Ende. Drogen =Satan' Dreck ist das was ihr draus macht!
Und 'brauchen' tut man vieles nicht.
Bücher? A.H. hat ein Buch geschrieben. -den Dreck braucht keiner!
Führerschein? Wer Autos fährt überfährt kleine Kinder! Dreck!
Mikrowelle? Den Mist darf keiner brauchen!


'Meff macht sofort abhängig und kaputt.' Kaputt -ja. Aber eben deshalb kann ich sagen nicht abhängig zu sein.
Es ist, wie ich finde, absolut nicht alltagstauglich. Mein Mund (innen) braucht immer fast ne Woche zum regenerieren. Das sit für die Schleimhaut gar nicht gut.

Aber alle zwei Monate eine winzige Portion Meff- oder MDMA-Kristalle und dann wieder runterrauchen fetzt.
Rumrammeln in zweistelliger Stundenanzahl geht zwar auch ohne den 'Dreck' .................nee geht nicht.

Das täglich zu nutzen ist Wahnsinn. Das bischen aufgemunter steht in keinem Verhältniss zu dem drauffolgenden 'fertigsein'.


Wenn ich Freitags nach Hause komme: Bier & Bong! Lange dauerts nicht bis ich dann einpenne.
Manchmal glaub ich das könnte ich mir sparen.
Als ich noch 24/7 geraucht hab bin ich nicht so weggenatzt.

/wo kommen eigentlich die legendären rosa Elephanten her? Ich sah noch nie einen! Höhstens 'rote Elephanten' ...als Serie einst im ZDF.


melden
median
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

06.10.2014 um 19:37
Ohne Drogen lebst du dein Leben.
Mit Drogen lebst du irgendwas, aber sicher nicht d e i n Leben.


melden
indigodave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

06.10.2014 um 20:45
@rooky
rooky schrieb:Meinste sowas kommt nach 3-4 Monaten Med-Einnahme ?
Kann mir dabei nicht allzu schlimmes vorstellen.
Kommt drauf an was du für ein Typ bist, labil/Stabil :)

wil auch nicht einreden, ist bei jedem verschieden, dann noch was für medis.....

Wikipedia: Neuroleptikum

Solche plaüsche sind heftig, lieber ein LSD/psilo trip (mit ärztlicher aufsicht)
anstatt haldolium/ritalin etc und sonstige heftige Schmerzstillende medis..= Symptombehandlungen eben.
rooky schrieb:Kenne einen speziellen Fall, schluckt zur Zeit am Tag an die 60 Tabletten, Spaß ist anders.
heftige scheisse.

@median


Dann zeige mir, dass du keine nimmst...

(aufgepasst wird sehr schwer)


melden
little.human
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

07.10.2014 um 19:15
Genommen: ja, einiges
Leute gekannt: ja, 90% im Freundeskreis
Immernoch: nein

Und, ich habe nichts gegen's Rauchen.. würde einen Joint am Abend auf jeden Fall dem Bier vorziehen, da es meiner Meinung nach harmloser ist, und einem auch viel besser tut, als Alkohol.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

07.10.2014 um 19:48
das_Das schrieb: Mein Mund (innen) braucht immer fast ne Woche zum regenerieren.
Haha da kaut sich einer die Backen von innen weg... Schonmal auf die Idee gekommen ein wenig niedriger zu dosieren?

Aber mal ehrlich gibt doch nix schöneres als schielend rum zu liegen während die Gesichtsmuskulatur Karusell fährt... oder?
indigodave schrieb:anstatt haldolium/ritalin etc und sonstige heftige Schmerzstillende medis..= Symptombehandlungen eben.
Seit wann ist Methylphenidat ein schmerzstillendes Mittel?


melden
Anzeige
indigodave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

07.10.2014 um 22:06
@Schmandy

Ach das ist sehr unpraktisch ausgedrückt.

Ich wollte so ne auflistung machen und hab paar extra beispiele gemacht und halt sonstige geschrieben, damit ich nicht extra medis aufzählen muss, danke für die Aufmerksamkeit, ja das Ritalin wäre genauer bezeichnet, ein medikament mit Stimmulierender Wirkung, fast schmerzstillend im weitesten sinne


melden
120 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden